Australia
Penguin Island

Here you’ll find travel reports about Penguin Island. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day245

    Penguin Island

    May 9, 2017 in Australia

    Today we drove up to Rockingham and got the ferry across to Penguin Island - a small, uninhabited nature reserve island. We visited the Discovery Centre, where they have a few rescued penguins - this meant that we finally got to see the Little Blue penguins that eluded us in New Zealand, although they are called Fairy penguins here (same species). They are the smallest species of penguin in the world and they're very cute. Some of the penguins here are able to be treated, rehabilitated and released into the wild but some are not. There were some great stories of penguin life too - like the old female whose partner of 11 years died recently and they expected her to be heartbroken but within 24 hours she had a new mate! There are also a pair of penguins who are both male - they've also been together for 11 years and make a nest every year (which obviously stays empty), but last year the centre had an abandoned egg so they gave it to the male couple and they hatched and successfully raised a chick that has since been released into the wild (very similar to the lovely kids "Tango Makes Three" story of Chinstrap penguins in Central Park Zoo if any of you know that). One of the penguins, Kevin, was particularly vocal and Solana loved talking to him - for such little animals they can be surprisingly loud. Afterwards we went on a walk around the island and tried to see the wild penguins but they are nesting at the moment and we didn't manage to find any... We did see lots of nesting gulls though - who demonstrated their parental protectiveness by flying very low and squawking at us loudly and later by trying to steal our picnic! We also went on a boat trip where we saw Australian Sealions (apparently the rarest species of sealion in the world), pelicans (including some with chicks), osprey and a group of bachelor bottle-nosed dolphins - a great trip.

    This afternoon we went to a nature reserve at Mandurah estuary for a walk. We didn't see as many birds there as we'd hoped but we did unexpectedly see a few kangaroos! We also unexpectedly drove past a few wineries and thought it only polite to call in and do a tasting at one of them - the wines were great and our budget took another hit with a couple of purchases. We think maybe Solana now knows a bit too much about wine for a 4 year old - the other day she asked us for a drink of "cloudy bay apple juice" (she meant cloudy apple juice)!
    Read more

  • Day185

    WA - Little Pinguine Island

    January 15, 2017 in Australia

    Unser heutiges Ziel ist eine kleine Insel mit kleinen Bewohnern. Der Name lautet Penguine Island und bewohnt wird die Insel von einer Kolonie der kleinsten Pinguine der Welt.

    Diese kleinen Tiere haben wir bereits bei unserer Tour auf Granite Island besucht. Doch dieser Ausflug war das komplette Gegenteil.

    Mit einer Fähre, Fahrzeit 5 Minuten😂, ging es mit vielen anderen Touristen auf die Insel. Auf der Insel gingen wir dann mit allen anderen in ein kleines Rondell mit einem Schwimmbecken in der Mitte. Hier saßen zwölf Pinguine, die dort für die Touristen gefüttert und vorgeführt werden.

    Anschließend gab es die Möglichkeit über einen Pfad über die Insel zu wandern oder sich an den Strand zu legen. Da es sehr windig war und der Strand mit angespülten Algen und Seegras bedeckt war, entschieden wir uns die Insel zu erkunden.

    Neben jeder Menge Vögel, die Christof unbedingt im Flug fotografieren wollte, fanden wir auch zwei Babypinguine, die sich unter einer Treppe versteckten.

    Ob die ganzen Touristenscharen dieser Insel gut tun ist fraglich.
    Read more

  • Day11

    Penguin Island

    February 16, 2017 in Australia

    Heute haben wir die Vogelinsel "Penguin Island" bei Rockingham, ca. 45 Minuten südlich von Perth, besucht. Es ist möglich diese Insel über eine Sandbank zu erreichen. Diese war heute wegen Wind und Strömung geschlossen. Die Fähre war aber auch schön. Auf der Insel haben wir viele Möwen, Pelikane und auch ein paar Pinguine in der Aufzuchtstation gesehen.

  • Day313

    Penguin Island Wildlife Cruise

    August 17 in Australia

    Um Thomas' letztes Geburtstagsgeschenk ab zu arbeiten, fuhren wir heute nach Rockingham, um dort die "Penguin Island Wildlife Cruise"-Tour zu machen. Da für die Insel an sich zu dieser Jahreszeit keine Touren angeboten und die Pinguine Brutsaison haben, stand lediglich eine Glasbodenbootstour entlang des Küstenstreifens zur Verfügung. Das war aber auch nicht sooo schlecht. Wir konnten eine Delfinmutter mit ihrem Kalb beobachten, eine ganze Menge Seevögel - insbesondere Pelikane und Kormorane - und Seelöwen. Dazu hatten wir noch bestes Wetter. :) Anschließend gingen wir noch im "Pengo" essen und fuhren dann in die Stadt, um durch den "Burswood Park" zu spazieren. Hierbei nutzten wir die Gelegenheit, um über die im Juli eröffnete "Matagarup Bridge" zu wandern und entdeckten bei unserem weiteren Weg außerdem ein richtig schönes Wohngebiet, das fast ein wenig an Venedig erinnerte. :) Alles in allem ein sehr schöner Frühlingstag und ENDLICH kein Regen mehr. :DRead more

  • Day254

    Penguin Island

    May 12, 2016 in Australia

    Da hat sich die Isi ausnahmsweise mal ein Urlaubstag gegönnt von ihrem harten Lifestyle hier und is nach Penguin Island gefahren. Da war ich erst ganz schön enrtäuscht, also ich wusste ja, dass die Insel nich groß is aber mir hat keiner gesagt, dass man mehr als die Hälfte nicht betreten darf, weil Birnd Sanctuary und so Käse... Es waren also überall brütende Möwen - und überall heißt überall-, die ein derartiges Theater gemacht und sich aufgemuckt haben, arme Isi-Ohren.
    Und dann dachte ich da kommen wilde Pingus an Land, weil sie gefüttert werden. Blabla von wegen, die haben da ein Haus mit Gehege und da wohnen 10 gefangene Pingus drin und die werden mit toten Fischen beworfen..Angeblich sind die aber alle gerettet worden und könnten nicht mehr selber überleben und wenn sie Nachwuchs kriegen wird der ausgesetzt, das geht nämlich bei Pingus, weil wenn die Bebis alt genug sind kommen die Eltern einfach nicht mehr zurück zum Füttern und weil sie dann Hunger kriegen, machen sie sich selber auf den Weg aus dem Nest in die gefährliche Welt. Drum macht das kein Unterschied, wo die aufgezogen werden solange man sie dann rausschmeißt...hm na gut.
    Anyway danach hab ich mich aufn Weg gemacht entlang auf dem Boardwalk durch Gebiete, die man betreten durfte (macht aber auch Sinn, weil die Pingus jetz dann zum Brüten anfangen und wenn da alle rumtrampeln, dann stürzen dene ihre Höhlen und Bauten ein und die Mamis sterben:( ) und zwar einfach in die andere Richtung wie die rießen Koreanerturigruppe.
    Was gut war, weil ich hab ein bisschen ein abgelegeneren Strand gefunden mit Liegeplätzchen hinter einem Stein . Das war schon recht gut und wie ich da ankomm und mir mein Lager zurechtrücke seh ich hinter den Felsen im Augenwinkel ne Bewegung und rumpel dahin und guck. Und daaa is eine kleine Pinguine, total pummelig, vermutlich kurz vorm Eierlegen *_* die hat da ne Höhle beschlagnahmt und sich da reinverkrümelt *_* soo sweet.
    Dann war ich glücklich und hab das Ausmal- und Rätzelbuch bearbeitet, das mir der Inder am Eingang gegeben hat, weil er keine Karte mehr hatte :D
    Schöne Muscheln hab ich auch gefunden und weil mein Handy wieder ausgegangen ist und ich keine Ahnung hatte, wie ich von der Fähre zurück zu Johns Haus kommen sollte (konnte ihn oder Leonie ja auch nicht anrufen) hat mich dann eine nette Frau dahin gefahren:)
    Also alles in Butter:3
    Read more

You might also know this place by the following names:

Penguin Island

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now