Austria
Lech

Here you’ll find travel reports about Lech. Discover travel destinations in Austria of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day2

    Lech

    August 31 in Austria ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute morgen ging es los. Start um 9 Uhr mit 1000 Läufern.
    Bei herrlichem Sonnenschein und Hitze ging es
    über meist super Bergtrails immer hoch oder runter. Nach 41 km und 2400 Hm haben wir dann nach 07:11 h Lech glücklich aber ausgedörrt erreicht. Obwohl wir außer den beiden Verpflegungsstellen noch mehrere Wasserstellen bei der Memminger Hütte oder aus Bergbächen genutzt hatten. Wir laufen hier wohl so im vorderen Mittelfeld, dadurch kommt es bei so vielen Läufern Berg hoch bei den engen trails auch schon mal ein bisschen zum Stauen, aber wat willste machen🤷🏼‍♂️😜
    War aber ein schöner Lauf bei dem wir auch viel gelacht haben und schon mit ein paar Anderen nette Gespräche hatten.
    Trotzdem sind wir nun geschafft, gehen noch zur Pasta Party und zum Briefing für morgen und dann ab ins Bett. Der Start für morgen wurde wegen schlechtem Wetter am Nachmittag um eine Stunde vorverlegt, mal schauen ob wir morgen was abbekommen 🥴😎
    Read more

  • Day8

    Day 08 - Richtung Allgäu / Österreich

    September 14 in Austria ⋅ ⛅ 19 °C

    Bei meiner Tour durch Deutschland übernachte ich nun doch in Österreich. Grund: Preis und nix anderes.
    Auf meinem Weg hab ich Halt am Bodensee gemacht. Spazieren gewesen, in die Sonne gelegt, kurz baden gewesen und dann ne Currywurst. Nach 2 Std gings weiter.
    Ziel in Österreich ist Lech. Genau, so wie das Bier 😉 (oder halt der Fluss).
    Aufgrund von Bauarbeiten war es eine Odyssee die Pension zu finden. Bin dann der einzigen Umleitung gefolgt, die es in der Stadt gab. Dann bis ich zu dem Punkt auf Google Maps gekommen. Zimmer ist super. Bin dann einfach noch durch die Stadt spaziert und wollte was essen. Hab mir die am "normalsten" aussehende Hütte zum Essen ausgesucht. Aber was das an Klientel rein kam. Gott. Die ganz feine schischi-Gesellschaft. Erster Dämpfer in meinem Wohlbefinden. Egal. Schnell raus da, zurück zur Pension und den nächsten Tag geplant.
    Read more

  • Day9

    Day 09 - MTB Arlberg 1/2

    September 15 in Austria ⋅ ☀️ 18 °C

    Gestern abend hab ich erfahren, dass es direkt hier in der Stadt ein MTB-Trail gibt. Heißt also, mit der Gondel hoch auf den Berg, mit dem Rad auf präparierter Strecke wieder runter (etwa 500hm auf 4km Strecke). Es gibt verschiedene Schwierigkeiten. Aber "easy" sollte ich ja hinkriegen. In der Stadt also nen "fully" ausgeliehen (MTB, das vorn und hinten gefedert ist). Mit zwei Gondelbahnen gings auf fast 2.000hm. Dann also runter da... Gott, ist mir das Herz das ein oder andere mal in die Hose gerutscht. Das ist also "easy". Alles klar. Hab ich mich also da runtergeängstelt. Ohne Sturz. Also wieder hoch. Das geht ja wohl besser. Mit Streckenkenntnis gings deutlich besser! In der zweiten Hälfte rutsch ich mit der linken Hand vom Lenker (merke: immer den Daumen umlegen und nicht nur die Hand aufn Lenker legen 🤦‍♂️) und bremse quasi mit der rechten Wade im Kettenblatt. Aarghh. Im Endeffekt nicht so schlimm, aber ärgerlich.
    Danach hatte ich erstmal genug von Downhill und bin zu meiner Tour aufgebrochen um den Spullersee. Vom Gipfel runter gab es üble Schotterpassagen, bei denen ich die Kurven nur bremsend / driftend nehmen konnte, weil ich einfach nicht langsamer geworden bin. Kommentar einer Wanderin: "Jesus Maria!" 😂 Als die Abfahrt entspannter wurde macht es puff und ich hatte hinten nen Platten. Und kein Flickzeug oder so dabei. Kacke. Geschätzt ne Stunde Fußmarsch zum Radladen. Nerv. Nach ner halben Stunde bin ich an einem Parkplatz vorbei gekommen, wo mich spontan zwei Studentinnen gefragt haben, ob sie mich mitnehmen können. Mega nett! 👍👍👍 wir also in ihr winziges Auto das Rad gelegt und zu dritt inne Stadt gefahren. Hier neues Rad bekommen. Bin dann noch einmal den Trail gefahren.
    Auf meinem riesen Balkon in der Pension hab ich mich noch etwas in die Sonne gesetzt und bin dann zu meinem ersten richtigen Trailrun aufgebrochen. Puhh, wieder sone Schnapsidee. 200hm auf den ersten 3km... Das war anfangs gefühlt nur noch gehen. Abends Italiener.
    Read more

  • Day10

    Day 10 - MTB Arlberg 2/2

    September 16 in Austria ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute soll es mind noch eine MTB Tour werden und den Trail werde ich auch nochmal herausfordern. Frühstück war gut. Das Angebot wechselt sogar von Tag zu Tag und der Kaffee ist wieder lecker 😋 bin dann gegen 10:30 die längere Tour angegangen. Erste Überraschung: Beginn ist der Trail aber bergauf. Geht ja gar nicht! Also in die Gondel und eine "Station" fahren lassen. Selbst danach ging es ordentlich bergauf und mir schießt sofort das Laktat in die Beine. Ich merk den Vortag. Die Fahrt zum Körbersee war zunächst ganz gut. Schöner See zwischen den Bergen. Jedoch gut besucht. Nimmt der Idylle etwas den Charme. Die Weiterfahrt war bis Warth ok. Danach gings in Wald und ich musste gefühlt km-lang das Rad schieben bzw tragen. Nerv. Hab dadurch deutlich länger gebraucht als gedacht...
    Zurück gab's nen paar Würste und ne Cola auf die Hand. Die zweite angedachte MTB-Tour spare ich mir. Hab keinen Bock mehr auf bergauf fahren! Also in die Seilbahn und hoch zum Start des Trails. Die Hütte oben hat auch Ruhetag. Dh das Pausen-Hefe entfällt. Bin unbeschadet und mit neuer Bestzeit runter. Gibt natürlich nen Strava-Segment 😂
    Abschließend bin ich noch in Supermarkt mein Abendbrot einkaufen gegangen. Ja, Stulle. Freu mich richtig drauf.
    Mit der Stadt Lech werde ich nach wie vor nicht warm. Im Zentrum ist nen Juwelier mit Rolex Uhren und wahrscheinlich noch edlerem Kram, der mir nur nix sagt. Dauernd fahren Porsche vorbei. Ferrari und Audi R8 gab es auch schon. Wo wohnen eigentlich die Einheimischen? Weil wenn ich die mal treffen grüßen die voll nett, sogar die Kids.
    Read more

  • Day11

    Day 11 - Wandertag Rüfispitze

    September 17 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

    Ich hatte mir gestern Abend eine kleine Gipfeltour rausgesucht. Heute morgen beim Frühstück hab ich mir dann gedacht, warum ich nicht mal auf die andere Seite der Berge fahre. Also nochmal schnell in die Broschüre hier gesehen und auch gleich was gefunden, undzwar den Gipfel der Rüfispitze. Dazu mit der Seilbahn bis auf gut 2.500m gefahren. Von dort den Wanderweg entlang bis zum Füße des Berges und dann den Markierungen bis auf 2.632m folgend. Eine wahnsinns Tour! Kaum Touris unterwegs. Auf dem Weg zum Aufstieg kamen mir die early birds entgegen. Zum Glück hab ich lange geschlafen 😉 Beim Aufstieg, auf dem Gipfel, beim Abstieg... Niemand! Anfangs gab es Momente der vollständigen Ruhe, kein Wind, keine Tiere (doch eine Biene), keine Menschen, nichts. Noch nie hab ich so eine Stille erlebt! Der Aufstieg war sportlich... Höhenangst wäre ganz ungünstig gewesen. Auf dem Gipfel eine wahnsinns 360 Grad Sicht. Absolutes Highlight und gut, dass ich heute morgen spontan umgeplant habe.
    Nach dem Abstieg hab ich mich dann ganz euphorisch für eine längere Tour entschieden. Zur Stuttgarter Hütte. Auf dem Weg hab ich Murmeltiere gesehen (wie süß) und hab sehr zutrauliche Schafe getroffen. Auf der Hütte gab's nen Bier und ne Erbsensuppe. Hier kann man übernachten mit Frühstück und so. Interessant. Der Abstieg ging nach Zürs und dann mit Bus zurück.
    Read more

  • Day12

    Day 12 - Anfahrt Innsbruck

    September 18 in Austria ⋅ ⛅ 18 °C

    Auf dem Weg nach Innsbruck hab ich DAS Touri Highlight überhaupt mitgenommen. Neuschwanstein. Ganz Asien war da ☝️Es war erwartungsgemäß recht überlaufen. Fotos gemacht, kleine Wanderung und nach 2,5 Std war ich wieder weg.
    Die Autofahrt nach Innsbruck war die gleiche wie nach Leutasch, wo ich Anfang 2018 zum Skilanglauf war. Dann fährt man durch Innsbruck und das erste mir bekannte war die Radstrecke von Zwift (Anm.: das ist die App aufm TV vor der ich Im Wohnzimmer Rad fahre). Verrückt. Das Hotel / die Pension sieht schon wieder ein wenig zu edel aus. Na mal sehen was das Frühstück sagt, da sehr ich das ganze Klientel hier.
    Bin dann abends noch nach Innsbruck rein, mich ein erstes mal orientieren. Erstmal ganz nett. Viele betrunkene Studenten, die ein wenig genervt haben (insb. wenn ich am fotografieren war).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lech, Лех

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now