Brazil
Leblon

Here you’ll find travel reports about Leblon. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day63

    Bem vindo en Rio de Janeiro

    January 10 in Brazil ⋅ 🌙 28 °C

    Gestern ging unsere Reise weiter nach Rio de Janeiro, wo wir am Abend landeten. Schon am Flughafen fühlte es sich nicht mehr so an, als seien wir noch in Brasilien. Große Bildschirme und Werbeplakate, fancy Health Food und Mode-Klamotten-Läden erinnern eher an eine hippe Stadt in Nord- anstatt Südamerika. Unseren Weg zu Uber-Station brauchten wir gar nicht suchen, da uns ein schwarzer Weg mit weißen Pfeilen die richtige Richtung wies. Unterwegs zum Hostel begrüßten uns in der Ferne die Christusstatue und die Lichter des Zuckerhuts.

    Heute wollen wir gleich morgens an einer Free Walking Tour durch Downtown und Lapa teilnehmen und auf unserer Fahrt nach Downtown bin ich fasziniert von der Mischung, die Rio zu bieten hat: riesige Hochhäuser, ob modern oder alt, weiße Karibikstrände, türkisblaues Meer und wunderschöne, dunkelgrüne Berge, die sich anmutig um die Stadt legen 🏔 🌊 🏝
    Auf unserer zweistündigen Tour lernen wir viel über die brasilianische Geschichte und klappern die üblichen Spots, wie das Theatro Municipal, die Nationalbibliothek und den Kaiserlichen Palast ab, aber auch Stops wie das berühmte Café Columbo, auf dessen Gästeliste schon Königin Elizabeth II., König Albert von Belgien und diverse kluge Köpfe und Künstler der Stadt standen. Wer hier einen Platz zugewiesen bekommt, darf das einzigartige Flair des vorletzten Jahrhunderts und eine große Auswahl an Kuchen, Törtchen mit Schokolade, Käse oder tropischen Früchten und anderem Gebäck genießen. Wir heben uns die süße Pause jedoch für später auf. Kurz vor unserer letzten Station dürfen wir nämlich Brigadeiros probieren, eine typische brasilianische Praline aus süßer Kondensmilch und Kakao. Lecker! 🤤 Die Tour endet an der berühmten Treppe Escadaria Escalon. Über zwanzig Jahre hat Jorge Selarón, ein Künstler aus Chile, damit verbracht, diese Treppe zwischen Santa Teresa und Lapa mit über zweitausend bunten Ziegeln zu schmücken. Ursprünglich nahm er dazu Dachziegel von verschiedenen Baustellen und Abfall, die er zu Mosaiksteinen zusammensetzte. Später als Selarón und seine Treppe Berühmtheit erlangten, wurden die meisten Teile von Besuchern aus der ganzen Welt gespendet. So findet man auch viele Kacheln aus Deutschland: ich habe Lüneburg, Nürnberg und die Bremer Stadtmusikanten gefunden 😁
    Read more

  • Day66

    Rio - Copacabana & Ipanema

    January 13 in Brazil ⋅ 🌙 26 °C

    Gestern brauchten wir mal eine kleine Pause vom vielen Wandern und schlendern daher vormittags ein wenig durch Ipanema. Wer das Shoppen in Markengeschäften liebt, der ist hier wahrhaftig im Paradies angekommen. Es gibt diverse Geschäfte, Restaurants und Bars und sogar einen kleinen Hippie-Markt. Wir verbringen die meiste Zeit im Havaianas-Store - und der ist riesig. Was bei uns in Deutschland nur ein kleiner Bereich bei den Sommerschuhen ist, erstreckt sich hier über drei Etagen. Die beliebten Flip Flops findet man in allen Farben und Varianten: Ob bunt oder schlicht, fein oder lässig, oder im Mickey Mouse oder Iron Man-Design. Selbst für die Kleinsten (und ich meine wirklich Baby-Flip Flops) gibt es hier schon eine riesige Auswahl. Wir haben beide einen persönlichen Betreuer, der uns mit den Flip Flops, die in die engere Auswahl kommen, überall hin folgt. Da ich mich so überhaupt nicht entscheiden kann, darf meiner also ein paar mal die drei Etagen mit mir hoch- und runter laufen 😂 letztendlich entscheiden wir uns beide für zwei Paare, für die wir insgesamt knappe 40 Euro bezahlen 😳 (in Deutschland kostet ein Paar schon 30-40 Euro).

    Heute ging es dann endlich mal wieder wandern 😜 dieses Mal wollen wir in den hinteren Teil von Ipanema, wo sich die Lagoa Rodrigo de Freitas befindet, mit einigen gemütlichen Bars und traumhafter Sicht auf umliegenden Berge und Hochhäuser von Rio de Janeiro. In einem kleinen Wäldchen liegt der Nationalpark Catacumba, und von hier aus startet unser Trail. Oben am Ziel angekommen, haben wir einen wunderschönen Ausblick auf die Lagoa. Auf dem Rückweg begegnen uns wieder ein paar kleine Äffchen, dieses Mal erinnern sie uns an Herrn Nielsson von Pipi Langstrumpf 😁 Als wir vom Nationalpark an der Lagune zurückgehen, sehen wir außerdem zwei blaue Papageien 🦜
    Am Nachmittag machen wir eine Free Walking Tour an der Copacabana entlang, weiter nach Ipanema. Wer dachte, die Copacabana sei der perfekte Ort für traumhaften Strandurlaub, liegt falsch. Hier reiht sich ein Handtuch an das nächste, diverse Stände verkaufen Getränke, Essen und Kleidung. Trotzdem musste man es mal gesehen haben 😜 wir erfahren einiges über die Geschichte von der Copacabana sowie über Musiker und Künstler, die das Land prägten. Wir kommen an einer Wand vorbei, die der WM 2014 gewidmet ist, als Deutschland 🇩🇪 gegen Argentinien 🇦🇷 im Finale den Weltmeistertitel gewann. Unser Guide Mao erzählt uns, dass die 7-1 Niederlage von Deutschland - Brasilien immer noch tief sitzt und dass es in Brasilien den Ausdruck gibt „heute ist ein 7-1“, was so viel heißt wie „heute ist ein richtig schlechter Tag“ 🙈 . Außerdem ist Argentinien der Erzfeind Brasiliens im Fußball und so wäre es das Schlimmste gewesen, hätte Argentinien in ihrem Land den Titel geholt. Trotz der harten Niederlage im Halbfinale, waren also alle Brasilianer im Finale für Deutschland und feierten unseren Sieg. Und widmeten diesen Tag ein Gemälde an dieser Wand.

    In Ipanema führt unser Weg zu der Bar, in der Carlos Jobim und Vinicius de Moraes den Song „The Girl from Ipanema“ geschrieben haben. Für die, die den Song nicht kennen, will Mao gerade anfangen zu singen, als ein Straßenkünstler anfängt, das Stück auf der Posaune spielt 🎺🎵
    Unsere Tour endet wieder an der Lagoa. Nachdem wir ein verirrtes Wasserschwein beobachten durften, suchen wir uns ein schönes Plätzchen mit tollem Blick auf den See und den Sonnenuntergang 🌅. Mao spendiert für alle ein typisch brasilianisches Strand-Picknick: Guaranasirup, Globo-Biscuits und eine Süßigkeit aus kristallisierten Bananen. Der Guaranasirup schmeckt wie purer Zucker! Die Globos sehen aus wie kleine Donuts, schmecken wie Erdnussflips, nur ohne richtigen Geschmack und machen trotzdem süchtig 😁 Die Süßigkeit ist Nik zu künstlich, bleibt also mehr für mich 😁 Ja, die Brasilianer mögen es süß 🤷🏼‍♀️ an den Stränden Rios werden diese drei Dinge alle paar Meter zu recht günstigen Preisen verkauft, hier verhungert also keiner 😜

    Heute sind wir wieder knappe 18 Kilometer gelaufen 💪🏻 Von der Lagune gehts dann also nur noch zurück zum Abendessen 🙈
    Read more

  • Day2

    Weniger westlich als gedacht

    January 19 in Brazil ⋅ ⛅ 30 °C

    Gerade eben kamen wir bei unserer ersten Unterkunft an. Auf der Fahrt hier her haben wir unseren Mund fast nicht zu bekommen, wie krass die Unterschiede zu Deutschland sind! Soooo viel Armut, soo große Favelas 😲
    Mal sehen, ob wir hier in dieser Unterkunft bleiben... oder nicht doch näher an den Strand gehen 😉
    Jetzt machen wir aber erst mal ein Nickerchen :D

    ... Bis Sarah mich gefühlte 10 Minuten später aufweckte :D
    Und schon ging es weiter, eine Sim Karte kaufen, essen gehen, nach Ipanema und Copacabana an den Strand... Dort endlich eine Pause und heute Abend dann nach Batofogo, um uns mit Ihren Freunden auf einen Drink zu treffen. Hat mega Spaß gemacht, aber genauso anstrengend war es auch :D

    Jetzt sind wir wieder daheim und können fast nicht mehr unsere Augen offen halten 😴

    Morgen geht es dann möglichst früh wandern...
    Read more

  • Day107

    Rio de Janeiro - Ipanema Beach

    December 11, 2016 in Brazil ⋅

    The district Ipanema is one of the most expensive places to live in Rio. There are a lot of world-class restaurants, shops and cafes. The water at "Ipanema Beach" is wild so that many locals are surfing on this spot. Every Sunday the roadway next to the beach is closed to vehicles. This allows people to ride bikes, roller skate, skateboard and walk along the ocean.Read more

  • Day9

    Day 9

    June 2, 2018 in Brazil ⋅ ☁️ 22 °C

    This morning I slept late, the first time on this vacation and it was desparately needed :-D I took my time for everything and treated myself a typical Brazilian dish: Pastel de Carne with Caldo de Cana. It is like a puff pastry but deep fried filled with minced meat and the drink is made out of sugarcane mixed with lemon juice -> very delicious. I knew it is going to be the last beautiful sunny day with hot temperatures and without rain, so I decided to spent a day on the beach. And I wanted to enjoy it as most as possible because my trip is turning to an end very soon and I am not that often at such nice beaches. I haven't been to Leblon so far, that is why I have chosen that one and because it seemed to be more quiet than Copacabana. In the end it wasn't calmer at all, there have been almost more salesmen than in Ipanema and Copacabana together ;-) Still it was relaxing and I was soaking up some sun. For the sunset Maira and I went to the neighbourhood of Urca to hike up the Morro da Urca. This is the hill in front of the Sugar Loaf Mountain. We enjoyed the sunset and the view, later we had dinner in a nice restaurant in Urca.Read more

  • Day16

    Rio de Janeiro

    April 6, 2018 in Brazil ⋅

    I didn't expect to say this, but after only a few hours in Rio I can honestly say that I understand why people are so fascinated by this city. If you tell any Brazilian that you're planning a trip to Rio, the first thing they'll say is: "Make sure to be extremely careful. Go with a local if you can. Rio is very dangerous."
    Right after that, however, they'll tell you that they love Rio, and that it still is a 100% worth going. You'll hear about the beauty of the town and people, about how you should try and hide all your valuables or just not bring them at all, about great beaches, restaurants and party, about the imprisonment of the former president, about the abundance of hiking opportunities, about wars in the favelas and homicide. You'll end up wondering if you should maybe change your travel plans in order to avoid Rio, and at the same time wanting to see this place even more.
    I am lucky enough to have friends here who would take good care of me, so I decided to go. And I don't regret it: when you lie at Leblon beach, looking at the islands and mountains, you easily forget that there's a chaotic town right behind you.
    Read more

  • Day1

    Riooooo!

    August 19, 2016 in Brazil ⋅

    Je weet dat je op het vliegveld van Rio bent aangekomen als je ineens tussen een groep olympische voetballers uit Duitsland loopt. Dat voorspelt veel goeds 😀

    Na aankomst namen we de bus naar ons hostel in Ipanema, een van de mooiste wijken van Rio. Onderweg was al te zien dit een stad is van contrasten. Aan de ene kant zie je vervallen gebouwen met graffiti, zwervers en heel veel politie, maar een paar meter verderop ligt vervolgens een op en top chique cruiseschip. Heel vreemd om te zien.

    Voor het eerst slapen we in een hostel. We hebben een mega kleine kamer met zes personen. Dat is wel even wennen na al die luxe in onze eerdere hotels! Heb dan ook niet zo goed geslapen en heb ook lichtelijk last van een kater aangezien we na onze cocktails tijdens het avondeten, in het hostel werden verrast met champagne door de directeur van het Finse boksteam. Die hadden kennelijk brons binnengesleept. Heel lekker, maar iets teveel van het goede 🙈

    Vandaag gaan we naar het enorme Jesus beeld en vanavond eindelijk naar de finale van atletiek woei!
    Read more

  • Day66

    Rio de Janeiro

    December 13, 2016 in Brazil ⋅

    Wunderschöne Stadt, die sich nur leider direkt nach unserer Ankunft von ihrer verregneten Seite gezeigt hat. Dadurch fiel dann aber schnell die Entscheidung statt nur ein paar Tage eine ganze Woche zu bleiben, um so mit etwas Glück die Stadt auch mal im Sonnenschein zu sehen. Und die extra Zeit haben wir auch sehr genossen, z. B. um kilometerweit an den Strandpromenaden von Copacabana oder Ipanema entlang zulaufen (oder sich den vielen fleißigen Joggern anzuschließen 👟), ausgiebig Havaianas shoppen zugehen, den Botanischen Garten mit seinen Riesenpalmen zu bestaunen oder auch einfach nur das Nachtleben von Rio zu genießen.
    Die letzten zwei Tage zeigten sich dann aber von ihrer besten Seite, sodass wir nun auch den besten Blick auf den Zuckerhut, die Christusstatur und natürlich auch auf Rio selbst genießen konnten. Und natürlich auch einfach mal ein paar Stunden am Strand faulenzen konnten. 🌴🍻🌞
    Definitiv eine meiner neuen Lieblingsstädte und bei weitem nicht so gefährlich wie man es von vielen Seiten hört. Also definitiv einen Besuch wert!!! 😊
    Read more

  • Day82

    Rio de Janeiro #1

    March 17, 2018 in Brazil ⋅

    Wir sind in Rio angekommen, und sie heißt nicht umsonst „wundervoll Stadt“! Für uns ist es die perfekte Mischung zwischen Strand-/Surfer-Lifestyle und Großstadt-Flair (13 Mio Einwohner!)

    In den ersten Tagen standen Ipanema, Copacabana, Fußball und ganz viel Caipirinha auf dem Programm😎

    #Ipanema - der schönste Strand Rio‘s

    #Copacabana - der wohl bekannteste Strand der Welt

    #Fussball - Brasilianers Lieblingsbeschäftigung (das Ergebnis aus der letzten WM 7:1 gegen Deutschland ist übrigens mittlerweile ein „Schimpfwort“ in Brasilien😆)

    #Caipirinha - unsere Lieblingsbeschäftigung am Abend 😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

Leblon

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now