Canada
Campbellton

Here you’ll find travel reports about Campbellton. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day245

    Ankunft in Campbell River

    October 8 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

    Als ich in Campbell River ankomme, fahr ich erst mal zur Visitor Info. Ich lasse mir Wanderungen empfehlen und mich aufklären, was man in CR alles sehen kann. Der Hafen ist wohl spannend, es gibt einen ziemlich großen Park zum Laufen, eine Brauerei. Das ist ja erst mal was. Wegen Salsa / Pole Dance kann mir die freundliche Dame nicht weiterhelfen meint aber, in der Brauerei könnten sie das wissen.

    Ich rufe Adam an, Chris' Cousin, dem ich den Ahornsirup übergeben soll und er hat gleich Zeit mich zu treffen. Er empfielt ein kleines Restaurant, das gesunde Sachen zubereitet. Der Cashew-Burger mit Avocado und die Kürbis-Ingwersuppe sind wirklich vorzüglich! Der kleine Imbiss schließt an einen Bioladen an. Natürlich alles sehr teuer, aber super, dass es sowas gibt hier. Adam hat auch noch einige Wandertipps auf Lager und bietet mir Hilfe an, falls mal etwas sein sollte. Das ist schon mal gut zu wissen, ich muss also nicht erfrieren, wenn ich keine Arbeit und keine Übernachtungsmöglichkeiten finde.

    Nach dem Essen schlendere ich zum Hafen. Campbell River hat die Touristensaison hinter sich, die meisten Geschäfte sind geschlossen. Das Wetter ist traumhaft, und der Hafen in der Nachmittagssonne bezaubernd. Ich kann sogar nochmal meine Jacke ablegen und die Sonnenstrahlen genießen. Als ich bei der Fishermans Wharf ankomme und über den Pier laufe, jagen gerade ein paar Seehunde. Ich schaue ihnen eine Weile zu. Ein Paar wäscht einen Fisch, den sie wohl gerade gefangen haben. Hier kann man wohl angeln und seine Fische gleich präparieren. Im Park gibt es auch eine Wasserstation, an der man seine Flaschen auffüllen kann (leider ist das Wasser etwas gechlort) und überall gibt es öffentliche Toiletten. Ich glaub, hier könnte ich mich wohl fühlen!

    Ich laufe zurück Richtung Brauerei. Alles ist hier ziemlich nah beisammen. Hier in der 'Beach Fire Brewing Co.' scheint sich alles zu treffen, was Rang und Namen hat und auch jeder, der weder Rang, noch Namen hat. Also ganz Campbell River. After-work-Bier, Pärchen, einzelne Personen - alle sind hier. Ich frage nach Salsa und Poledance, aber leider gibt es das wohl im Moment nicht - schade. Aber ich finde ein Yoga-Studio, dass "All-you-can-Yoga" für 50$ im ersten Monat anbietet. Wenn ich hier festhänge, werde ich das auf jeden Fall nutzen.

    Um halb 8 mach ich mich dann auf um am Hafen mein Nachtquartier zu "beziehen". Ich hatte das schon ausgekundschaftet. Scheint ruhig zu sein, ganz am Ende des Hafens. Und das ist es auch. Ein anderes Auto ist noch hier und ein paar Autos parken hier wohl schon länger. Ich höre noch etwas Radio. Der erste Sender in ganz Kanada, der einigermaßen gute Musik spielt. Ja, CR gefällt mir.
    Read more

  • Sep25

    Lachsfischen auf Vancouver Island

    September 25 in Canada ⋅ ☁️ 11 °C

    Da es unmöglich war einen Guide zu finden (10 h suchen und mehr als 10 angefragt) haben wir eine Fliegenrute, Rolle, Patent und Watthosen selber gekauft und sind angeln gegangen...
    Was für ein Erlebnis und was für einen Spass!!
    ... diese Chinook Salmon (Königslachs) im Campbell River sind unglaubliche Kämpfer!!Read more

  • Day238

    Campbell River - nochmal

    June 29, 2015 in Canada ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach 2 Tagen auf dem Schiff wollten wir nich ein bisschen den Rest der Insel erkunden.
    Auf dem Weg lag erneut Campbell River und wir wollten eigenhändig für das Abendessen sorgen!

    Naja, sagen wir so...zum Glück hatte der Supermarkt noch auf...

    Aber Spass gemacht hat das Angeln!!

  • Day2

    Campbell River

    July 26, 2018 in Canada ⋅ ☀️ 14 °C

    Idag skulle vi videre nordpå. Da ingen af os kunne sove længe, besluttede vi os for at tage afsted tidligt, dvs. kl. 5:30. Efter en times kørsel fik vi morgenmad, som bestod af avocadotoast med kaffe og kakao. Herefter kørte vi direkte til Campbell River, hvor vi skulle overnatte. På vejen så vi gribbe og hele to hvidhovede havørne. Da check in først er efter kl 15 besluttede vi os for at få et overblik over spændende aktiviteter. Derfor tog vi ned på et turistkontor, hvor Maria fik hamstret en stak brochurer. Her valgte vi at prøve at tilmelde os en hvalsafari til om aftenen. Det var et større puslespil at finde en tur, men til sidst lykkedes det dog.

    Inden hvalsafarien skulle vi dog lige forbi Elk Falls, et vandfald ikke langt fra byen. Der var mange flotte vandreruter dertil og for enden var der en hængebro, hvorfra vi kunne få en bedre udsigt. Vi så desuden en slange, to egern og en spætte i skoven, udover diverse småfugle. Efter skovturen skulle vi tjekke ind på motellet, så vi kørte direkte derhen. Troede vi, for det viste sig at vi havde tastet det forkerte navn ind på GPSen. Det fandt vi selvfølgelig først ud af efter ekspedienten havde kigget alle papirerne igennem flere gange, han tog det dog med et smil. Herefter kørte vi til det rigtige motel, ikke langt derfra.

    Klokken 18 var det blevet tid til vores første hvalsafari. Vi var som så ofte før lidt sent på den, men nåede dog heldigvis med båden. Vores guide fortalte os, at vi kunne være heldige og se pukkelhvaler, spækhuggere og søløver. Det første vi fik set var en mindre flok søløver, der slappede af på en bøje. Derefter fik vi besked på, at spækhuggerne var for langt væk til at vi kunne nå det på 2 timer... øv. Der gik dog ikke længe før vi fik af vide, at der alligevel var spækhuggere i nærheden. Båden satte derfor med det samme kurs mod spækhuggerne. Det viste sig at være en god beslutning, da vi så indtil flere spækhuggere svømme sammen. Især var en ung hval meget legesyg, så vi oplevede ham/hende springe op af vandet i kådhed.

    Alt i alt en vellykket og begivenhedsrig dag :)
    Read more

  • Day12

    Campbell River

    April 21, 2017 in Canada ⋅ ☁️ 8 °C

    Campbell River hat mich mit seiner Grösse überrascht. Doch es ist eben schon so, die Ostküste zwischen Victoria und Campbell River ist natürlicherweise viel stärker bevölkert als die Westküste, den sie ist dem Festland zugewandt und nicht dem Pazifik. Doch wirklich viel los ist hier auch nicht ;-)

You might also know this place by the following names:

Campbellton

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now