Canada
Falls View

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day19

    We Followed The Drinking Gourd

    June 22 in Canada ⋅ ⛅ 72 °F

    We woke up early so Brian could make his Tee Time. It was nice and cool and the main street wasn't busy so overall it was good. We followed alongside the Niagra River. You could feel the power of the river and it offered some stunning views.

    We rode up through Niagra -On The Lake toward and then headed west. We stopped at Il Gelato di Carlotta and treated ourselves to some delicious cookies.

    People in Canada are so kind and eager to be helpful.

    In St. Catherine's we were stopped to find our road and the bus driver exited his bus to help us navigate. He also told us how to find the church that Harriet Tubman attended. We took a turn off our route so we could go see it.

    Back on our route we headednon with our goal being Hamilton, Ontario Canada. Fortunately there was a little business of an IT Professional and a masseuse because it started raining. They let us bring our bikes inside and wait it out.
    Read more

    Sarah Koch

    Is that it?! Are you done!

    6/22/22Reply
    Kris McCain

    No

    6/22/22Reply
    Ride To Freedom

    That was Niagara Falls. We ride to Owen Sound.

    6/22/22Reply
     
  • Day46

    Das Niagara Falls, ON, Kanada

    May 9 in Canada ⋅ ☀️ 18 °C

    Niagara Falls ist eine Stadt in Ontario, Kanada, von der aus perfekt die Horseshoe Falls zu bewundern sind - der breiteste Teil der Niagarafälle. Die Rainbow Bridge verbindet die Stadt mit den USA - ihre Mitte ist genau die Grenze zwischen den Staaten.Read more

    Christina Eberhard

    Meine Schulfreundin war vor ca. 20 Jahren Aupair in Boston. Zu Weihnachten bekam sie einen Ausflug zu den Niagarafällen spendiert. Auf der kanadischen Seite ging sie in eine Bäckerei auf der Suche nach Schwarzbrot (gibt's bzw. gab's scheinbar nicht in den USA🤷‍♀️). Jedenfalls fand sie drinnen noch etwas anderes: "LINZER SLICES"!😲😋 Die Chefin hatte österreichische Vorfahren und die Linzerschnitten waren DER Renner in ihrer Bäckerei.😄👍🇨🇦 Eine meiner Lieblingsreisegeschichten, auch wenn sie nicht von mir ist. Ich bin gespannt, von welchen Begegnungen ihr erzählen werdet, wenn ihr wieder da seid.🤠 Viel Spaß weiterhin.🗺🙋‍♀️

    5/17/22Reply
    Eva-Maria Mair

    Coole Geschichte. 😀 Und ja - Schwarzbrot gibt's anscheinend wirklich nicht. Wir haben auch noch keines gesehen. 😊

    5/17/22Reply
     
  • Day46

    Das Niagara Falls, NY, USA

    May 9 in the United States ⋅ ☀️ 13 °C

    Niagara Falls ist eine Stadt im US-Bundesstaat New York. Sie ist für die riesigen Niagarafälle bekannt, die sich an der kanadischen Grenze erstrecken. Der Aussichtsturm im Niagara Falls State Park ragt über der Niagara-Schlucht hervor und bietet so einen Blick auf alle 3 Wasserfälle (American Falls, Bridal Veil Fall und Horseshoe Falls). Read more

    Walter Kienast

    Super Eindrücke, super Wetter, weiterhin tolle Reise wüns ht euch Papü.

    5/12/22Reply
    Margit Eberhard

    So beeindruckend, echt cool🙋

    5/12/22Reply
    Karoline Schermann

    unglaublich schön 🌸😊☀️

    5/16/22Reply
     
  • Day3

    Weiterfahrt nach Barrie

    July 20 in Canada ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach einem leckeren Frühstück fuhren wir zu einer Aussichtsplattform. Wir blickten auf den „Whirlpool“. Dieser durch die Niagara Falls entstandene Wasserstrudel hat große Teile der Uferböschung mitgerissen und wirkt wie ein gewaltiger Whirlpool. Dieses Naturspektakel ist die natürliche Grenze von Ontario/Kanada und New York/USA.

    Danach machten wir am Welland - Kanal Stopp. Die Schleuse gleicht den Höhenunterschied ca. 80m zwischen Eriesee und Ontariosee aus.

    Dann erreichten wir das wunderschöne Städtchen Niagara-on-the-Lake, das einen krassen Gegensatz zum gestrigen kitschigen Eindruck bildete. Hier sahen wir kleine Häuser im typisch - kanadischen Stil und wunderschön gepflegte Gärten und Parkanlagen. Wir genossen bei mehr als 30 Grad im Schatten in einer der vielen Sitzgruppen eine riesengroße Obstschale. 😎 Schade, dass wir nicht länger in dem hübschen Städtchen verweilen konnten.

    Unser Ziel erreichten wir nach 200km am Simcoesee.
    Read more

  • Day18

    Brian picked a BAD hotel!

    June 21 in Canada ⋅ ⛅ 73 °F

    So the competition is fierce because Marlene has chosen some amazing places to stay. It was Brian's turn to choose one in Buffalo. I will admit that it didn't look bad on the internet but.....

    ROOM 110 - The fan sounded like it wad about to take off or catch on 🔥

    ROOM 112- You could hear said fan from 110 AND it smelled like cigarette smoke.

    ROOM 122- The hotel clerk wad hoping that the 3rd one wad a charm. We passed the weedy courtyard to nowhere and decided that we just couldn't do it. "Lilly wouldn't want us to!"

    So back in the truck we went. We decided to go ahead and cross into Canada and skip riding through Buffalo, NY. It looked kind of tricky .

    So the tide was beautiful from Dunkirk, NY to Orchard Park.

    We drove to Niagara Falls to find a decent hotel and Jan and Brian teamed up for a win. There is an amazing view of the Canadian Falls from the window by the elevator.

    Brian did get in a game at a NY course. Tee time is 8:15am for a game in Canada. See you tomorrow. He promised pictures so we will see if he delivers...

    P.S.We waited outside for half an hour to watch fireworks that were mostly obscured by a 🌳
    Read more

  • Day14

    Niagara Falls

    October 14, 2021 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Diese Nacht hatten wir zum ersten Mal sowas wie ausgeschlafen. Wir verabschiedeten uns vom Lake Erie und fuhren gemütlich 1,5 Stunden in das Städtchen Niagara Falls. Nachdem wir die Massen an Infobroschüren durchgeackert hatten, beschlossen wir spontan am Nachmittag noch mit dem Shuttle Bus zu den 8 km entfernten Wasserfällen zu fahren. Ganz bewusst um diese im Dunkeln in allen Farben illuminiert zu betrachten. Es war aber noch hell, daher stärkten wir uns zunächst im Hardrock Cafe, schlenderten durch die Las Vegas ähnliche Vergnügungsmeile und als wir unsere Runden im Riesenrad drehten, begann die Dämmerung. Die "amerikanischen Fälle" sind im Vergleich zu den "kanadischen" deutlich weniger imposant. Dennoch kam das Flair bei Nachthimmel gut rüber. Zum Glück waren fast keine Touristen unterwegs, sehr entspannt. Mal sehen, wie die Niagara Falls sich morgen bei Tageslicht präsentieren...Read more

    Sabrina Herckrath

    Ja die Lightshow sieht toll aus. 🌈

    10/15/21Reply
    Meike Grimm

    🤩

    10/15/21Reply
    anli61

    die Amis halt ;)) , dieht schon spektakulär aus

    10/15/21Reply
     
  • Day10

    Maid of the Mist & Cave of the Winds

    May 11 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

    Hoje fomos de manhã dar uma voltinha no Maid of the Mist. Quando se chega pode-se ir ver as cataratas da plataforma de observação, o que dá uma vista mais de frente das cataratas e depois desce-se para o pontão onde de apanhar o barco. A viagem de barco são só 20 minutos, mas deu para tomar vários banhos 😅 o barco vai até muito perto das cataratas e fica algum tempo parado mesmo no meio das Horseshoe Falls!

    Quando saímos do barco fomos visitar o Cave of the Winds também! Este incluí uma pequena introdução à história das cataratas e uma descida de elevador até à base. Depois pode-se dar uma volta pelos passadiços mesmo ao lado da cascata (um impermeável é recomendado aqui também ahaha), mas infelizmente já não há acesso ao túnel mesmo que passava atrás das cataratas.

    Depois destas visitas fomos trocar de sapatos porque estavam encharcados e fomos almoçar ao Savor! Um restaurante da escola de culinária de Niagara Falls, em que o menu de almoco é apenas 15$ porque são os estudantes a servir e preparar a comida, é a aula prática deles! Estava tudo muito bom!

    Agora vamos em direção a Saratoga Springs.
    Read more

    Irene Frutuoso

    Uns sapatinhos de neoprene teriam dado jeito 😉

    5/11/22Reply
    Helena Frutuoso Oliveira

    Teriam dado mesmo muito jeito ahah

    5/12/22Reply
     
  • Day32

    Niagarafälle

    June 24 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

    Von Boston aus fahren wir Richtung Westen. Dort liegt eine wahre Touristenattraktion. Die Niagara Wasserfälle sind die wahrscheinlich bekanntesten Wasserfälle der Welt und ein sagenhaftes Naturschauspiel. Die herabstürzenden Wassermassen fließen im Niagara Fluss vom Eriesee zum Ontariosee. Beide Seen sind so unsagbar groß, dass sie einem eher wie ein Meer erscheinen. Die Fälle liegen genau auf der Landesgrenze zwischen Kanada und den USA. Wir fahren mit dem Wohnmobil auf der US-Seite auf eine kleine Halbinsel. Hier befindet sich ein Tagesparkplatz eigens für Busse und Wohnmobile. Das Wetter ist angenehm sommerlich und wir ergattern einen Parkplatz am Parkrand im Schatten eines Baumes. Wir packen den Kinderwagen mit Proviant voll und spazieren los. Das Wasser tobt regelrecht den Fluss entlang bis es schließlich an einem der zwei Felswände hinab stürzt und unten kraftvolle Wellen schlägt. Eine Klippe hat die Form eines 670 Meter langen und 57 Meter hohen Hufeisens, die andere ist schlicht 260 Meter lang und bis zu 34 Meter hoch. Wir schauen uns das Spektakel von verschiedenen Aussichtspunkten aus an und freuen uns gemeinsam mit vielen anderen Besuchern aus aller Welt. Unten fahren Ausflugsboote im Fluss bis an den Wasserfall heran. Die Gäste werden trotz ihrer Regenjacken sichtlich nass. Wir entschließen uns dazu noch über die Grenzbrücke auf die kanadische Seite zu spazieren. Dafür müssen wir den Grenzübergang durchlaufen und den erforderlichen administrativen Kram erledigen. Der Aufwand hat sich aber schließlich gelohnt, denn die Aussicht ist insbesondere durch die Nachmittagssonne, die das Wasser in den Regenbogenfarben erstrahlen lässt, großartig. Nach 6 Stunden kommen wir ermattet am Parkplatz an. Da das Übernachten hier nicht gestattet ist, essen wir noch gemütlich auf einer Picknickbank im Park und fahren anschließend zu einem nahegelegenen Übernachtungsplatz.Read more

    Marina Michelsen

    Das sind herrliche Bilder!!! Ein wunderschönes Schauspiel der Natur! Und die Fotos von Marie sind auch aller liebst!

    7/4/22Reply
    Matthias Linden

    Sagenhaft was Marie alles erlebt. Nur schade das sie später sich an fast nichts mehr erinnert

    7/4/22Reply
    Regina, Jens und Marie

    Wir werden Marie die Erinnerungen anhand dieser Bilder und Beschreibungen ins Gehirn einpflanzen. 😉

    7/4/22Reply
    Stephan Fels

    😍😍

     
  • Day61

    Mutter aller Wasserfälle: Niagara Fälle

    June 3, 2021 in the United States ⋅ ☁️ 19 °C

    Die Stadt Niagara Fälle ist ein wahres Trauerspiel. Die gesamte Stadt wirkt wie ausgestorben und praktisch jeder Laden in der kleinen Geschäftsstraße steht leer, lediglich im örtlichen Casino brummt das Geschäft und der american Dream ist zum Greifen nahe. Wie kann das sein mit einem solchen Naturwunder im Ort???? Laut unsere Gastgeberin: korrupte Politiker! Was auch sonst...

    Schluss der vielen Worte! Die Bilder und Fakten dieses absolut gigantischen Wasserfalls sprechen für sich. 53 m hoch, 323 m breit und 567.811 l pro Sekunde!

    Eine Randnotiz muss jedoch noch angemerkt werden, da auf unserem Weg zu den Niagarafällen ein folgenreicher Wettstreit ausgetragen wurde.
    18 Minigolfbahnen lang stritten wir um den Sieg und vor allem um den Wetteinsatz (Der Verlierer darf kein Regenponcho an den Fällen nutzen.). Schlussendlich hat sich der Hahn im Ring deutlich durchgesetzt und gockelte freudestrahlend voran. Katharina löste ohne Murren und sogar mit freudiger Erregung ihre Wette tapfer ein! Was für eine Frau! :)
    Read more

  • Day301

    American Falls

    June 27, 2021 in Canada ⋅ ⛅ 28 °C

    Unglaublich, aber wir haben es doch noch zu den Niagarafällen geschafft. Nach einem kompletten Tag Busfahrt (12 Stunden), sind wir in Buffalo angekommen. Die erste Nacht in unserem Achtbettzimmer im Hostel, teilten wir uns mit drei weiteren Reisenden.

    Gut erholt starteten wir für einen Tagesausflug, zum eine Stunde entfernten Touristenstädtchen “Niagara Falls”. Erst etwas orientierungslos irrten wir wieder einmal die ersten Minuten umher, bevor es hieß, einfach dem Rauschen hinterher. Und da standen wir plötzlich einfach so da, oben direkt an der Kante der “American Falls”, wo die Wassermassen hinunter brausten. Dann liefen wir weiter zu den beeindruckenden Horseshoefalls. Schon auf den Weg dahin, überkam uns ab und zu eine Brise mit kleinen Wasserspritzern.

    Nach einem kurzen Blick nach Kanada, gingen wir zur “Cave of the Winds” und kauften uns ein Ticket für 19 Dollar, um an den Fuß der “American Falls” zu kommen. Bevor es mit dem Fahrstuhl hinunter gingen, schauten wir einen Kurzfilm über die Niagarafälle und den Wandel der Geschichte von der Entdeckung, über die Industrialisierung bis Heute. Am Fuße der Wasserfälle angekommen, wurde es nass und man konnte die gewaltige Kraft des Wassers spüren. Verena und ich hatten eine Menge Spaß mit dem uns um die Ohren fliegenden Wassers.

    Später haben wir auch noch eine imposante Bootsfahrt zum Fusse der “Horseshoe Falls” gemacht, welche uns ebenfalls nicht trocken ließen.

    Ein rundum perfekter Tag ging dann schließlich mit dem Wäschewaschen in unserem Hostel zu Ende.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Falls View

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now