Canada
Manitoba

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Manitoba
Show all
Travelers at this place
    • Day 35–36

      Riding Mountain National Park

      June 4 in Canada ⋅ ☀️ 17 °C

      Wie schon im letzten Beitrag erzählt haben wir nebst unserem Sprittank in Winnipeg noch unsere beiden Reservekanister aufgefüllt, da der Spritpreis einfach zu gut war.
      Als nächstes wollten wir den Riding Mountain National Park besuchen. Er ist bekannt für sein Artenreichtum und das riesige Bisongehege. Schon bei der Anfahrt war der starke Gegenwind ein Problem und unser Ford kämpfte heftig mit den Gängen und wollte nur noch teilweise in den Overdrive schalten. Ich dachte da noch das liegt wohl am zusätzlichen Gewicht durch die Reservekanister.
      Im Nationalpark angekommen erhielten wir die schlechte Nachricht, dass das Bisongehege leider nicht erreichbar ist, da sie die Strassen für den Sommer restaurieren. Wir entschieden uns deshalb für eine abgelegene Wanderung am Rande des Nationalparks, um potentiell mehr Tiere zu sichten. Der Anfahrtsweg führte über schlammige Schotterstrecken bis zum Wanderparkplatz. Schlumpf sah dann wie neu lackiert aus.
      Auf der Wanderung konnten wir wilde Truthahne und einen Marder beobachten. Bären sind wir leider wieder nicht begegnet, jedoch haben wir ihre Hinterlassenschaften entdeckt...
      Nach wenigen Kilometern in den neuen Wanderschuhen spürte Bigna wider Schmerzen am der Ferse und auch das Blasenpflaster konnte gegen die Druckstelle nichts mehr ausrichten. Nach ca.4 Kilometern hatte sie also leider wieder Blasen an der Ferse nur dieses Mal am anderen Fuss. Tja wir entschieden wieder umzudrehen um den Schaden in Grenzen zu halten.
      Ausserhalb des Nationalparks konnten wir dann trotzdem Bisons in einem Gehege betrachten. Und ja wildlebende Bisonherden wie in den Filmen gibt es leider keine mehr. Im 18 Jahrhundert wurde der Bison fast komplett ausgerottet. Tatsächlich gibt es sie heutzutage nur noch, da Menschen sie in Gefangenschaft gehalten haben und so den Bestand sicherten. Durch die riesigen Agrarflächen heutzutage wären grosse Herden hier auch nicht mehr denkbar. Trotz allem sind die Tiere sehr beeindruckend und mit ihrem Fell wunderschön.
      Am Abend suchten wir uns einen ausgesetzten Stellplatz auf einer Landsichel die weit in einen See hereinragte. Wir konnten einen wunderschönen Sonnenuntergang betrachten und nebst den zig wunderschönen Vögel haben wir tatsächlich auch noch Nashornpelikane gesichtet. Was für ein toller Tag!
      Read more

    • Day 14–15

      Riding Mountain National Park & Brandon

      June 10 in Canada ⋅ ☁️ 17 °C

      Wir haben heute unseren 1. Bären im Riding Mountain National Park gesehen!!!! Ein ziemlich kleiner Park rund um den Clear Lake. Der braune Schwarzbär war ziemlich unbeeindruckt und ließ sich vom Löwenzahnschmaus nicht abhalten (auch gut so).
      Als Gerhard Candy dann auf den Schoß nahm, weiß ich nicht, wer gefährlicher wäre ... 🤣 ... Hund oder Bär -》 siehe Video

      Ü - P beim Walmart in Brandon 0,00
      Auf den Wiesen rund um den Parkplatz sind zig Löcher gegraben. Da gucken die niedlichen PRAIRIE DOGS heraus und pfeifen Alarm wie die Murmeltiere. Candy kann gar nicht genug hinterherschnüffeln.
      Read more

    • Day 183

      Flin Flon und Nordlichter

      August 30, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

      Mit der Bergbaustadt Flin Flon erreichten wir unsere vierte Provinz, Manitoba. Der komische Name wurde übrigens von einer Romanfigur abgeleitet. Wir fanden es hier nicht so schön, aber Kunst und Kultur sollen sehr vielseitig sein. Die Nordroute schlugen wir ein, um die Chance auf Nordlichter zu erhöhen. Etwas weiter südlich, im Clearwater Lake Provincial Park, ließen wir uns bei Sonnenuntergang zum ersten Mal auf einem bezahlten Campingplatz nieder. Und tatsächlich sahen wir gegen 22:30 Uhr ein kurzes Schauspiel der Aurora Borealis. Wir sprangen vor Kälte zitternd, aber glücklich um unseren Van herum (kassierten noch ein paar Mückenstiche) und genossen die zartgrünen, tanzenden Schlieren. Die Wolken waren bald zu stark und verdrängten das Licht, aber für uns bleibt diese Nacht unvergesslich!Read more

    • Day 185

      Arztbesuch in Gimli

      September 1, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

      Die Nacht auf dem Campingplatz brachte keine Besserung für Phillips Hals. Zu allem Überfluss schluckte die Dusche unseren Dollar, ohne uns Wasser zu schenken. Dreckig und murrig fuhren wir weiter. In der Nähe konnten wir noch eine Attraktion des Provincial Parks ohne große Wanderung anschauen: interessante Steinformationen und -höhlen. Danach hielten wir in der nächsten Stadt, The Pas, in der Hoffnung, einen Arzt für Phillip zu finden. Nur das Krankenhaus hatte offen, war aber rappelvoll (und sah alt und dreckig aus). Wir fühlten uns nicht wohl und versuchten es in einer Stadt mit lustigem Namen: Gimli, dem selbsternannten „traveler‘s paradise“.

      Wir kamen spät abends im starken Regen an und übernachteten, erstaunlich erholsam, auf einem Sobey‘s Parkplatz (wo wir noch köstlich frischen Salat gekauft haben). Am nächsten Tag statteten wir der Walk-in Clinic im Krankenhaus den dringenden Besuch ab. Nach einer Stunde Wartezeit mit sehr nettem Personal hatten wir die Diagnose: akute Mandelentzündung, wahrscheinlich Streptokokken (für eine Kultur hätten wir länger dort bleiben müssen). Mit Antibiotika bewaffnet hatten wir nun endlich Hoffnung und bessere Laune. Wir genossen noch ein bisschen die Sonne und die süße Stadt, dann rief wieder die Straße.
      Read more

    • Day 32

      Winnipeg, Hauptstadt von Manitoba

      June 16, 2022 in Canada ⋅ 🌙 18 °C

      Überaus sehenswert sowohl von außen als auch von innen das Canadian Museum for Human Rights! Nebenan die Markthallen von The Forks bieten aber auch viel! 😀 Unterwegs in dieser Großstadt haben wir unerwarteten Besuch!Read more

    • Day 33

      CMHR - Winnipeg

      August 6, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

      Wir sind in Winnipeg gelandet! Schlafplatz war der Parkplatz am Bahnhof und neben dem Museum für Menschenrechte CMHR - ein unglaubliches Gebäude und sehr beeindruckende Ausstellung - hier ein paar Eindrücke...Read more

    • Day 54

      Die Mitte Kanadas 🚐

      August 28, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 25 °C

      Wuhuuu 🎉🎉🎉 Wir haben die Mitte Kanadas erreicht. Püppi (T5) hat uns bisher ganze 8131km weit gebracht. Und bis auf die kleine Panne gleich am Anfang 🤦🏼‍♀️, schnurrt sie wie ein Kätzchen... 😻

      Wir sind super gespannt was wir noch so alles sehen werden. Und wir hätten vor allem nicht gedacht, dass wir drei mal mehr Kilometer fahren würden, als wir ursprünglich "berechnet" hatten bis in die Mitte Kanadas. Der Grund ist, dass wir nicht einfach nur DURCH Kanada fahren, sondern oft irgendwo abbiegen wenn wir etwas entdecken das uns interessant erscheint.
      In der letzten Woche sind wir pro Tag deutlich mehr gefahren als in den Wochen davor. Man kann es sich als Europäer kaum vorstellen, aber tatsächlich gibt es zwischen Thunder Bay und der Mitte Kanadas kaum etwas anderes als Wald, Moor, kleinere Siedlungen bzw. First Nation Reservate und den Highway. Selbst das Nachtlager "muss" man in der Nähe des Highways aufschlagen. So trifft man aber auch IMMER auf andere Reisende mit denen man sich austauschen kann - es gibt ja schließlich meilenweit nur einen Weg von Ost nach West. 😄

      Ach ja... Und ich hab Pittis Haare geschnitten 🙈🤣 Etwas Angst hatte ich schon, da meine einzige Inspirationsquelle Pinterest war, aber tatsächlich ist es gar nicht so schlecht geworden... 😄
      Read more

    • Day 54

      Winnipeg

      August 28, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 27 °C

      Wir hatten ein klein wenig Angst vor Winnipeg im ehrlich zu sein - uns wurde gesagt, dass die Mücken hier richtige Monster sein sollen. 😱 Wenn uns etwas gewünscht wurde für unsere Weiterreise, dann war es für gewöhnlich "Eine gute Fahrt!" und "Ganz viel Wind!". Und den hatten wir tatsächlich auch, also keine Monstermücken... 😅 Glück gehabt!

      Winnipeg hat heiße Sommer und ist im Winter eine der kältesten Städte der Welt. Laut Wikipedia liegt in fünf Monaten des Jahres die Durchschnittstemperaturen unterhalb des Gefrierpunktes. Damit hätten wir jetzt irgendwie nicht gerechnet...
      Als wir in Winnipeg ankamen ist es wirklich plötzlich ziemlich heiß und da Peter ein Freibad gefunden hatte, wurde erstmal schön Chilli-Milli gemacht. Danach liefen wir noch ein wenig durch Winnipeg und schauten uns die Stadt an.
      Read more

    • Day 55

      Wilson im Süden Manitobas

      August 29, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

      Als wir von Winnipeg weiter fuhren, hatten wir mehrere Möglichkeiten von hier in den Westen zu gelangen. Wir konnten den Standardweg nehmen und den Trans Canada Highway 1 weiterfahren, (von dem wir gehört hatten, dass dieser sehr eintönig sein soll), wir konnten einen nördlicheren Highway nehmen, (von dem wir nicht wussten, ob dieser spannender ist), oder wir konnten den Tipp eines Schweizer Pärchens folgen. Wir entschieden uns für den Tipp, verließen den Highway und fuhren in den Süden Manitobas bis fast an die Grenze der USA.

      Hier gibt es viele mennonitische Dörfer mit deutschen Namen und unser erstes Ziel war Neubergthal. Dieses Dorf wurde Ende des 18. Jahrhunderts von Mennoniten aus Europa gegründet und ist immernoch im früheren osteuropäischen Stil erhalten. Die Mennoniten hatten im Süden Manitobas einige solcher Dörfer gegründet. Es war für uns sehr ungewohnt Namen wie "Rosenfeld", "Winkler", "Morden" und "Altona" auf einer kanadischen Karte zu lesen.

      Vielleicht lag es daran, dass Peter und ich nicht so die Museumsgänger sind und keine Tour buchten, sondern auf eigene Faust das Dorf erkundeten, aber von "außen" konnte man nicht soo viel interessantes sehen.
      Wir liefen also die einzige, lange Straße des Dorfes entlang, als plötzlich ein Bauer auf seinem Bagger neben uns anhielt und uns aus seiner vollen Schaufel eine Melone schenkte... Das ist die wunderbare Geschichte wie Wilson Teil unserer kleinen Reisegruppe wurde. 😄

      In der Region Manitoba waren wir insgesamt 3 Tage. Bis auf unseren Besuch in der Großstadt Winnipeg, sahen wir im Süden größten Teils Felder, Grassland, kleine Tümpel, ein paar Seen und eeendlose Weiten. Es war nicht langweilig, aber schon ein wenig meditativ. 🧘

      Beim Rock Lake, an dem wir übernachtet hatten, hatten wir beim Abendbrot Besuch von einer Schlange, wahrscheinlich eine Strumpfbandnatter.
      Und an einem anderen See konnten wir beim Frühstück essen sogar 3 Pelikane beobachten. Erst einen Tag später fiel uns auf, dass der See tatsächlich auch Pelicane Lake hieß. 😄
      Read more

    • Day 220

      Saskatchewan-Manitoba

      September 15, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 16 °C

      Wir fahren und fahren und fahren meist durch eintönige, wenig abwechslungsreiche Landschaften. Gegen Ende des Tages kommt die Sonne hervor und taucht die Landschaft in warme Töne. Auch ist es etwas hügelig geworden mit Waldflächen.
      Welche Wohltat.
      Manitoba: östlichste Prärieprovinz Kanadas.
      Einwohner: 1.3 Mio. nei 647.800km² Fläche.
      Hauptstadt: Winnipeg.
      Wirtschaft: u.a. stark von Landwirtschaft, Energie und Öl anhängig.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Manitoba, MB, مانيتوبا, ܡܐܢܝܛܘܒܐ, Правінцыя Манітоба, Манитоба, ᒪᓂᑐᐸ, Μανιτόμπα, Manitobo, Manitoba provints, منیتبا, Manitoba-sén, מניטובה, मानिटोबा, Մանիտոբա, マニトバ州, მანიტობა, 매니토바 주, Manitova, 緬尼托巴, मॅनिटोबा, မနီတိုးဗားပြည်နယ်, Manitòba, Манитобæ, ਮਾਨੀਟੋਬਾ, Manitobaa, مانیٹوبا, Manitoba pruwinsya, மானிட்டோபா, รัฐแมนิโทบา, Manitoba Ölkisi, Манітоба, מאניטאבא, 緬尼吐巴, 曼尼托巴

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android