China
Hebei

Here you’ll find travel reports about Hebei. Discover travel destinations in China of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day6

    The Wall by James

    July 26, 2016 in China

    Today we went to the great wall of China. On the way we got really sweaty. Some parts of the wall was broken. We had some good snacks that we brought. When we finished we went down on a path. We saw a centipede that was alive. I also helped a beatle on it's back. At the end there was a bin shaped like a cut down tree.

  • Day6

    Adieu Peking, Moskau wir kommen

    May 24, 2017 in China

    Heute ist es nun soweit, wir haben die erste Etappe mit der transsibirischen Eisenbahn in Angriff genommen, die uns bis morgen Nachmittag von Peking nach Ulan Bator führt, der Hauptstadt der Mongolei. Nach der Hektik der Grossstadt Peking und ihren enormen Menschenmengen an allen etwas interessanteren Punkten freue ich mich nun richtiggehend auf die von dieser Reise erwartete Ruhe und Entschleunigung während der langen Zugsfahrt.

    Hektik kam dann lediglich am grossen Pekinger Bahnhof nochmals auf, als die drei chinesischen Frauen vom Security-Check im Gepäck mein Schweizer Sackmesser erblickten und mir dieses um keinen Preis mehr zurück geben wollten. Alle Diskussionen halfen nichts, auch mit Charme war bei den rund 25 Jahren jüngeren, reizenden Damen nichts zu machen und selbst der Mutterinstinkt oder das Mitleid sprachen nicht an, als ich erläuterte, dass dies mein einziges Besteck sei für meine Mahlzeiten während der nächsten zwei Wochen. Nichts zu machen, ich gab auf, auch meinen australischen Kollegen zu liebe, die auf der anderen Seite dachten, ich sei in eine Flirterei verwickelt oder vielleicht auch nur ungeduldig mein Äusseres musterten und versuchten, die beängstigenden Züge meiner Person zu erkennen, die dazu führten, dass in diesen Tagen stets ich einer Kontrolle unterzogen wurde. Die drei Frauen beobachtete ich übrigens fünfzehn Minuten später nochmals, als sie immer noch heftig diskutierten, wer wohl die Trophäe am Abend heimbringen darf - und war froh, dass sie das zweite Sackmesser nicht auch noch entdeckt hatten...

    Nun habe ich meine Kabine bezogen, wir sind vier Leute aus vier Kontinen stellten wir sogleich fest: Ein chinesischer Stanford Informatikstudent, der in San Francisco wohnt und als passionierter Tennisspieler, unbedingt sein Idol Rafael Nadal am French Open sehen will, ein indischer Marathonläuder, der dieses Wochenende den Great-Wall-Marathon auf der chinesischen Mauer erfolgreich absolviert hat und von Irkutsk aus nachhause fliegt sowie ein neuseeländischer Maschineningenieur, der frisch verliebt voller Erwartungen zu seiner französischen Freundin in Lyon zieht und seine Zelte in Auckland deswegen komplett abgebrochen hat. Schnell haben wir genügend Gesprächsstoff, und um den chinesischen Dolmetscher sind wir natürlich doppelt dankbar, noch mehr weil er zugleich auch den Internetzugang sicherstellt.

    Und nun natürlich noch der obligate Kommentar zum Essen: Mit einem äussert schmackhaften Mittagessen im Speisewagen haben uns die Chinesen gleich zur Begrüssung überrascht. Das ist die positive Nachricht, die negative ist die, dass die Aussage offenbar leider doch stimmt, dass die Chinesen auf dieser Strecke kulinarisch verwöhnen, während die Russen (wo wir den Grossteil der Reise absolvieren) diesbezüglich eher einfach unterwegs sind, um es mal vorsichtig zu formulieren. Schauen wir mal...

    PS: Danke Peter für deine Warnung im gestrigen Kommentar, ich habe noch ein paar Instantsuppen im Gepäck.
    Read more

  • Day6

    Off the Wall by KC

    July 26, 2016 in China

    The Great Wall was amazing if very hot. Apparently we spent the longest on the wall of any group taken by our guide which felt like an achievement in sweltering heat. The views were spectacular.

  • Day95

    Guangtingzhen, China

    August 8, 2014 in China

    Nach einigen Stunden Schlaf hat sich die Landschaft doch deutlich verändert. Neues Land, neues Gelände.
    Neben den grünen Hügeln und den tiefen Schluchten fällt als erstes der Dunst auf, der auch schon 150 Kilometer von Peking entfernt in der Luft hängt.

  • Day98

    Jinshanling, China

    August 11, 2014 in China

    Drei Chinesen (und 12 Touristen) habe ich während den vier Stunden auf der Mauer getroffen.
    Die Chinesin hat mich überfallen, als ich aus dem Bus gestiegen bin. Zusammen mit vielen anderen Frauen ist sie uns gefolgt. Zuerst zum Reden, dann zum Photografieren, dann zum Souvenirs verkaufen. Immerhin war sie so ehrlich zuzugeben, dass sie mich in Ruhe lässt, sobald ich wss gekauft habe. Meine Geduld war aber stärker als ihre, nach einer Stunde ist sie abgezogen.
    Die anderen beiden Chinesen waren ein Aufseher und ein Getränkeverkäufer.
    Ansonsten kein Chinese weit und breit. Und das mitten in China!!
    Read more

  • Day13

    Today we joined our tour group for a walking tour of Shanghai along the Bund, Yu Garden and the French concession area of the city. The weather was quite wet so a few of us found a nice little restaurant to have some lunch and a glass of wine. In the evening we went to see the Shanghai acrobats which was amazing!

You might also know this place by the following names:

Hebei Sheng, Hebei, Province de Hebei, 河北省

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now