Cuba

Provincia de Camagüey

Here you’ll find travel reports about Provincia de Camagüey. Discover travel destinations in Cuba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Provincia de Camagüey:

All Top Places in Provincia de Camagüey

24 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day19

    Auch im ländlichen Viñales gibt es Oldtimer, aber mindestens genauso viele Menschen sind hier noch mit Pferden unterwegs und Ochsen ersetzen hier die Traktoren. Entsprechend haben auch wir uns per Pferd aufgemacht, um die Landschaft mit den beeindruckenden Kegelkarstbergen zu bestaunen. Da das fast alle Touristen so machen, waren die Pferde zum Glück schon einiges gewöhnt und kannten ihren Weg in und auswendig, auch ohne unsere Reitkenntnisse ; -).
    Durch knöcheltiefen Matsch und Gebüsch (ein Glück, dass wir nicht gelaufen sind) ritten wir durch die älteste Landschaft Kubas, besuchten zunächst einen Tabakbauern, später einen Kaffeebauern. Hier in Viñales wächst der beste Tabak Kubas. 90% der Ernte verkaufen die Bauern an den Staat, 10% dürfen sie behalten. Ihre daraus selbst hergestellten Zigarren nennen die Campesinos "Puras", da sie keine Pestizide nutzen. Für die Fermentation, die mindestens 3 Monate, besser 6 Monate dauern sollte, besprühen sie die Tabakblätter mit einer Mischung aus Honig, Rum, Vanille und Limone. Entsprechend lecker riechen die Zigarren. Auch für das Verkleben des Abdeckblattes wird Honig verwendet. Da schmeckt's sogar Nina!
    Nicht so überzeugend fanden wir die Kaffeeproduktion. Der Kaffee wird nach dem Pflücken nicht fermentiert, sondern erst getrocknet und dann wird die getrocknete Schale zerstoßen. Über offenem Feuer werden die Bohnen dann tief schwarz geröstet (verbrannt?!). Das ist vielleicht eine Erklärung für den häufig schrecklichen Kaffee zum Frühstück?!
    Wir sind froh, dieses ländliche Kuba auch kennen gelernt zu haben.
    Read more

  • Day8

    As we escaped the bad weather in Santiago, what better destination than the beach? I didn't spend too much time taking photos cause I was busy doing nothing, again. But you get the point: clear waters, palm trees, and the occasional 50's car (ok, the one in the photo was the only one there, but it was nothing touristy, it was a family parking their car on the beach to enjoy their day).

  • Day52

    Aujourd'hui (4 juillet) cap à l'ouest!

    A peine sortie de Cuba que la nature reprend ses droits! On est 5 dans un taxi partagé sans clim et une fenetre qui ne s'ouvre pas.... c'est parti pour 2h30 !

    On arrive a Viñales vers 13h30. On s'installe dans notre petite casa particular (il y en a partout ici et elles sont toutes super mimi avec un air de New Orleans... mais j'y suis jamais allée alors c'est mon imaginaire).

    Viñales c'est la région typique de Cuba. Ici ils font : le tabac, le café et le rhum! Perfecto! Et côté nature c'est surtout la campagne (plein de plantations, de manguiers qui débordent de fruits, de poules, cochons...) mais il y a une particularité : les mogotes! Sorte de montagnes assez typiques puisqu'elles sont presque rectangulaires ! Bref c'est assez joli tout ça!

    On visite à cheval, à pied et en bus ! Et on les recommandent tous les 3. Apparemment c'est aussi faisable en vélo et en quad.
    Read more

  • Day167

    Wir haben ein paar Tage im Paradies verbracht . Auf der Cayo Coco und nochmal als Zugabe auf der Cayo Guillermo . Lagen am Strand, haben Sonne getankt und waren Schnorcheln. Für mich das erste Mal 😄. Hat total Spaß gemacht 👍🏻. Das einzige was zu Hauf ausgerechnet im Paradis zu finden ist sind Mücken 😄. Und sie haben sich mein wertes Hinterteil dafür ausgesucht 😄. An Mama : du hast alles richtig gemacht mir den Lötstick mitzugeben 😄😄😄. Es wird so langsam eines unserer Lieblingsutensilien 😂.Read more

  • Day161

    Wir haben zwei wunderschöne Tage in der Sierra Maestra verbracht . Einem Nationalpark zwischen Trinidad und Santiago de Cuba . Unsere Unterkunft in Santo Domingo war mitten im Nirgendwo. Eine Wandertour zur Plata de Comandancia durfte natürlich nicht fehlen . Dort haben sich Che Fidel und viele andere eine Zeit lang versteckt gehalten.
    Die Natur ist schon beeindruckend hier und wunderschön! Abends wurde dann gemütlich mit anderen deutschen , die wir auf unserer Tour kennengelernt haben und auch in diesem Casa wohnen Musik gelauscht und ein wenig geschnackt bis in die Nacht !Read more

  • Day171

    Angekommen in Las Terrazas , genauer gesagt in La Comida, erfahren wir am einzigen Hotel im Ort , dass unsere Unterkunft die vorab klargemacht wurde doch nicht in Las Terrazas , sondern im Viñales Tal liegt , wo wir erst nach zwei Übernachtungen hinkommen. Aber auch hier wurde uns wieder sofort geholfen. Jemanden der jemanden kennt der jemanden anruft usw usw 😊 und schwups haben wir ein tolles Casa 😊. Und treffen auch wieder auf drei Deutsche, die hier auch übernachten.
    Der Ausblick ist toll, die Natur wieder beeindruckend. Vorallem unter dem Gesichtspunkt , dass Las Terrazas angelegt wurde , anders als die Sierra Maestra . Hier wurden die Bäume alle gepflanzt , Seen wurden angelegt etc. Mittlerweile seit Mitte der 80er ist es auch UNESCO Weltkulturerbe .
    Die Trekking Tour zu den Kaffeeplantagen Ruinen und einem Baño Natural mit unserem Guide Carlos hat spaß gebracht .

    Morgen gehts weiter ins Viñales Tal, wo uns eine Unterkunft von unserem derzeitigen Gastgeber organisiert wurde.
    Read more

  • Day173

    Wir waren knapp zwei Tage im wirklich wunderschönen Viñales Tal in der Region Pinar del Rio. Tabakplantagen, Kaffeeplantagen , Zigarren und Rum. Also im Grunde alles was das Herz begehrt 😄.

    Wir haben uns direkt nach der Ankunft auf einer Tabakplantage erklären lassen , wie die Zigarren, unter anderem Cohiba, Montechristo Nr. 4 und Romeo y Juliet hergestellt werden. Alles noch per Hand , organisch und ohne chemische Zusätze. Und so schmeckte die Zigarre auch . In Honig eingetaucht war sie einfach mega geil. Die Montechristo Nr 4 ist mild und ohne Nikotin . Selbstverständlich hab ich meinen Vater und meinen Onkel ( und vielleicht auch meine Tante und meinen Bruder 😉) nicht vergessen und welche mitgenommen 😉 ( falls sie denn ankommen aus Mexiko dann 😂) . Und ihr mir hoffentlich eine übrig lasst ☝🏻😄.

    Nachdem wir feiern waren und ca halb sechs morgens im Bett und es um 8 wieder Frühstück gab, wir um 9 schon wieder hoch zu Ross saßen und uns vom Pferd aus den Nationalpark und Plantagen angeschaut haben reicht es auch und wir sind wieder auf dem Weg Richtung Strand. Hier im Tal tummeln sich doch sehr viele Touristen. Lohnen tut es sich trotzdem auf jeden Fall, auch wenn der Hintern mitunter ein wenig drunter leidet😄.

    Nächste Station Cayo Jutías 😊und unser letzter Strandtag bevor es nach La Habana geht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Camagüey, Provincia de Camagueey

Sign up now
Anzeige