Cuba
Provincia de Cienfuegos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Provincia de Cienfuegos:

Show all

106 travelers at this place:

  • Day6

    Hammock-life

    August 23, 2019 in Cuba ⋅ ⛅ 31 °C

    Ein Boot brachte uns in 2 Gruppen und mit Schwimmweste (anziehen weil vielleicht Kontrolle!) wieder zum Strand vom
    Hotel. Jetzt 5 h Freizeit bei voller Beschallung. Darf ich bitte zurück in meine Hängematte ?

    In meinem Zimmer dann die Genugtuung, dass mein Plan funktioniert hatte 😎 es ist pieksauber und kühl: Das Zimmermädchen habe ich mit Geld und Hotelkosmetik bestochen und die Fernbedienung zum Ausschalten der Klimaanlage versteckt😎Read more

  • Day6

    Iguana-Tal

    August 23, 2019 in Cuba ⋅ ⛅ 31 °C

    Gegen 0 Uhr hörte die Musik endlich auf und ich konnte schlafen. Die Nacht war gut, trotz wirrer Träume.
    Morgens beim Frühstück dann noch ein Dämpfer: Es gab keinen Kaffee!😩 Ich bestellte den einzigen Tee, der da war, Kamille, und war positiv überrascht von dem Omlett. Sonst gab es noch Butter, Brötchen, Schinken- und Käsewürfel und Guaven und Wassermelone. Es war ausreichend.

    Mit dem Coffee-Gate hatte der Tag seinen Tiefpunkt erreicht und es ging stramm bergauf. Auch hier überraschte mich wieder, was mich nun glücklich macht. Wir waren wandern! Hell is freezing over! 😂
    Unser Hotel liegt am Rande des Nationalparks „Iguana“ und dort gab es allerlei zu entdecken. Under guide Marcelo zeigte uns verschiedene Mangrovenbäume und zeigte uns, wie sie sich vermehren. Jetzt weiß ich endlich, was diese vertikal an der Wasseroberfläche schwimmenden wurmartigen Blätter sind in unseren Kanälen. Es gab verschiedene Krabbenarten zu entdecken (eine hieß „Zombiekrabbe“😂) und wenn dann alle endlich mal ihren Mund hielten, konnte man Vögel hören und sehen. Ich sah auch zum ersten Mal einen Termitenhügel. Weiter ging es in einem Boot (keine Angst! Olé!) und dann kamen wir an einem kleinen Zentrum an wo manche einen Ausritt machten oder im Fluss schwimmen gingen. Ich schnappte mir eine der Hängematten, lauschte den Gitarrenklängen, die der Wind zu mir trug, und war glücklich. Ich döste vor mich hin bis ich merkte, wie unser Reiseleiter zusammen mit der Band Hotel California anstimmte. Ich sprang auf und stieg mit ein (leider sang auch er weiter 😂).
    Schließlich gab es ein einfaches aber gutes Mittagessen. Manche der Gruppe ekelten sich aber ich bin abgehärtet und aß Kürbis, Reiß mit Bohnen und Schweinebraten.

    Heute habe ich gelernt: Guaven haben zehnmal so viel Vitamin C wie Zitronen. Ich habe heute früh etliche verspeist! Was für ein toller Immunboost!
    Read more

  • Day10

    Cienfuegos: französisches Kuba

    February 15, 2019 in Cuba ⋅ ☀️ 26 °C

    Mein Geheimtipp für Kuba. Cienfuegos hat unglaublich viel französischen Charme und vergleichsweise wenig Touristen. Tolle Stadt mit tollen Gebäuden aus allen Stilen, viel Energie und einer Menge guter kubanischer Partys 😊

  • Day5

    Cienaga de Zapata und weiter nach Cienfu

    February 4, 2019 in Cuba ⋅ ☀️ 27 °C

    Die Halbinsel Cienaga de Zapata ist eines der größten Naturschutzgebiete von Kuba und ist ein Sumpfgebiet. Weiter ging es entlang der Schweinebucht, wo die Invasion der USA und Exilkubaner stattfand, nach Cienfuegos.

  • Day5

    Days 5-7: Francis Drake was here

    December 5, 2019 in Cuba ⋅ ☀️ 26 °C

    The great sea dog (or pirate) stopped here on his round-the-world voyage. A fortress was built some time afterwards by the Spanish but the city proper wasn't founded until 200 years ago. I get here by colectivo from Havana in a comfortable 3 hours. The casa particular which I have booked has mysteriously sold out but the proprietor, Irene, leads me to another one run by a friend, Yanet (left in the picture). Yanet speaks excellent English and makes me feel at home. There are just two rooms and a balcony where breakfast is served and provides a brilliant view of the Prado, the dual carriageway running the length of the city. I have got a minor ailment which she soothes with a cup of camomile and later anis tea, and within 24 hours all is well.

    Christmas is upon us and the locals aren't slow to celebrate it. In fact despite the officially atheist regime, the larger churches are still popular and the cathedral notice board posts a sign saying "turn off your mobile/cellphone during Mass; someone wants to speak to your heart". A sign of the times.

    The city has a wonderful sense of space and the main plaza (Parque Marti, named after the 19th century figure killed in battle in his quest to liberate the country) would be big enough for a football pitch were it not for the bandstand and monuments in the way. another tremendous monument in the south of the city is the Palacio de Valle. About 100 years old, it's an upmarket restaurant and it would be rude not to stop for a coffee.
    Read more

  • Day6

    Parque El Cubano

    March 28, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Um 9 ging unsere Tour mit unserem Guide Júlian los. Zuerst liefen wir 20min durch die Stadt zu den Pferden und um 9:30 ritten wir dann los🐴 Júlian erklärte uns alles an dem wir vorbeikamen und mein Pferd Canario machte alles geduldig mit. Gegen Mittag kamen wir bei einem Wasserfall mit Grotte an, den wir zufuß erreichten. Die Natur des Parks war wunderschön🌴 Nach ein paar weiteren Stopps kamen wir um 4 wieder in Trinidad an und mussten die Pferde zurückgeben.Read more

  • Day62

    Cienfuegos / Santa Clara

    October 4, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 28 °C

    Schoweder sind 2 Woche dure und mini Reis dor Kuba esch verbi. Die letschte 2 Täg han ich in Cienfuegos verbrocht - ehnere chli weniger touristische Stadt ih de nöchi vo Trinidad.

    Mer händ ehn mega schöni Unterkunft mit eigener Dachterasse gha in Cienfuegos. Ich ha für 15.- Cuc es eignigs Zimmer mit eignigem Bad und Chüehlschrank becho 😄. Grad über d Stross heds es super Restaurant gha wo mer eigentlich immer sind go ässe. Söscht esch in Cienfuegos eigentlich ned viel los. Mer sind chli dur die verschiednige Stadtteil (es ged eine unter französischem und eine unter amerikanischem ihfluss) gloffe, händ ehn chline Märt bsuecht, sind ih ehn Bar am Meer und send söscht no viel uf üsere Dachterasse ghocked. Vorallem hämmer gnosse mol nur all 30 minute anstatt all 2 mit "Taxi taxi" oder "Horsbackriding" ahgsproche z wärde.

    Mini Reisegspändli send vo det us wiiter uf Santa Maria ih es Hotel sich no paar Täg luxus go gönne, da sie alli am ändi vo ihrere Reis sind. Ich ha drum entschiede weder min eignig wäg z goh. Mer sind no zäme mit ehm Taxi uf Santa Clara go s Monumänt vom Che Guevara ahluege und denn han ich mer es Taxi Collectivo zrug uf Havanna gnoh. In Havanna bin ich nomol chli dur d Stadt gloffe und ha mer es letschts mol trochnige Riis mit Bohne bstellt - ich freu mich scho unglaublich ufs guete Ässe wo ich hoffentlich scho höt am Mittag in Mexiko cha gnüsse 😋
    Read more

  • Day9

    Endlich gehts nach Trinidad

    September 28, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach 5 Tagen Strand ist es Zeit für was anderes...
    Alex, unser Fahrer, holte uns pünktlich um 8:30 Uhr ab und wir fuhren Richtung Trinidad.

    Auf dem Weg stoppten wir um zu frühstücken. Zur Ausnahme gab es Schinken-Käse-Toast, bzw. eher nur Schinken-Schinken-Schinken-Toast. Da ihnen plötzlich auffiel, dass sie keinen Käse hatten, bestückten sie unsere Sandwiches mit dreifach so viel Schinken. Nach dem Motto - viel hilft viel. Der Kubaner scheint eh gerne sehr viel essen aufzutischen. Beim Frühstück in unserem Casa particular in Havanna konnten wir nicht einmal annähernd alles essen und trotzdem blieben die Portionen gleich riesig. Einmal wollte Alex Mariella sagen, dass wir keine weitere Portion Eier wollten und bekamen stattdessen eine größere Portion. 😂 kleine Kommunikationsprobleme.
    In Viñales gab es so ein Buffet Angebot, was anscheinend bedeutet ein Buffet auf dem Tisch aufzubauen. Es wurden uns Berge an Essen auf den Tisch gestellt, die niemand hätte schaffen können. Vielleicht ist es Gastfreundschaft, aber ich bin leider kein Fan von Verschwendung und mit tut es jedes Mal kn der Seele weh, haufenweise Essen wegzuwerfen.

    Nach 3 Stunden kamen wir in Cienfuegos an und machten eine kleine Stadtrundfahrt. Super süßes Städtchen mit tollen Häusern und imposanten Villen, die zum Teil auch wunderschön restauriert waren.

    In Trinidad empfing uns dann einen wunderschöne Villa in der Calle Santa Ana #579. Wir wohnen wahrscheinlich im schönsten Casa Particular in ganz Trinidad bei Familie Poncho und fühlen uns direkt pudelwohl. Den Rest des Tages sind wir durch Trinidad gelaufen und haben uns auf dem Plaza Mayor Tapas und Drinks bestellt. Dort gab es eine ‚Fressbude‘ neben der anderen mitten auf dem Platz, so wie Donnerstags in Köln das Streetfood ‚Meet and Eat‘ auf dem Rudolfplatz, Ich liebe sowas, auf Plätzen, Trubel, viele Menschen beobachten, Musik und Essen und Trinken... Vor allem wenn es gutes Essen ist und das gab es diesmal. Wir hatten dort eine richtig leckere Bananen mit Krebsfleisch gefüllt. Der erste Wow Effekt essenstechnisch hier in Kuba.

    Zum Abendessen ging ich mit Swen und Anabelle ins Quinte Cartorce. Ein altes Restaurant und Museum aus 1554 oder so. Wir saßen im wunderschönen Innenhof, an einem kunstvoll geschmückten Tisch. Dort gab es live Musik und Tanz, was Anabelle sehr ernst nahm. Sie ging nämlich einfach los und guckte zu - dachte ich zumindest. Aber als ich schauen wollte, wo sie bleibt, führte Sie die Karawane an. Vor allem Angst, aber mit Fremden Menschen in den Straßen Kubas zu tanzen, ist kein Problem. Zu geil
    Read more

  • Day10

    4. Casa - Zunilda y Raya - Cienfuegos

    December 25, 2016 in Cuba ⋅ ☀️ 31 °C

    Wie bitte?! Wir trauen unseren Augen kaum, als unser Taxifahrer uns vor dieser Casa absetzt. Da wir nie wissen, wie die Häuser aussehen, die Tito für uns in Varadero klar gemacht hat, ist es jedes Mal eine Überraschung. Diesmal eine durchaus Positive.

    Das Haus grenzt zu beiden Seiten ans Wasser, von der Terrasse aus hat man einen direkten Zugang ins Meer. Es liegt quasi am untersten Zipfel dieser kleinen Halbinsel von Cienfuegos.

    Wir bekamen 2 Zimmer gezeigt und durften wählen. Wir entschieden uns (natürlich) für das Penthouse Zimmer mit privater Dachterrasse mit Blick auf das Meer und die Bucht. Es hätte nicht besser sein können.

    Sauber, geräumig, fast ein bisschen luxuriös, diese Casa. Hier sitzen wir nun also auf einer eisernen Hollywood Schaukel und trinken unser erstes wohlverdientes Bier nach der 8-Stunden Busfahrt. Das werden Hammer Tage hier, da sind wir sicher :-)

    PS: unser Taxi war diesmal keine Kutsche sondern ein Dreirad. Der Fahrer war sehr freundlich und in der Sekunde, in der wir ankamen, platzte sein rechter Reifen und war komplett platt. Was tat er? Er lachte und war happy, dass er uns noch vorher zur Casa gebracht hatte - das beschreibt die Leichtigkeit, mit der viele Cubaner durchs Leben gehen, wohl ganz gut ;)
    Read more

  • Day12

    El Nicho Wasserfall

    December 27, 2016 in Cuba ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach einem Tag in Cienfuegos, an dem wir recht schnell alles Sehenswerte dieser Stadt gesehen haben und der Dreck und Hektik uns allmählich auf die Nerven ging, wollten wir wieder raus in die Natur. Darum hat uns der Sohn unseres Gastgebers mit seinem uralten Lada in den Nationalpark gefahren und wir konnten 2 Stunden wandern und in kristallklarem Wasser eines Wasserfalles baden. Eine willkommene Erfrischung :)Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Cienfuegos

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now