Denmark
Tivoli Gardens

Here you’ll find travel reports about Tivoli Gardens. Discover travel destinations in Denmark of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

57 travelers at this place:

  • Day29

    Rainy day in Copenhagen!

    July 16, 2017 in Denmark

    Woke up to rain this morning! Spent the morning on the sightseeing bus then coffee and lunch. The Danish are the 3rd highest coffee drinkers in the world just behind Sweden and Finland and they make fantastic coffee! The Danes average 4 cups a day. Just another little bit of info- there are 5 bikes for every 4 people- they ride everywhere with specials wide bike lanes. Still raining After lunch So Betty and I spent a few hours wandering through the national museum.Read more

  • Day69

    Copenhagen

    November 10, 2016 in Denmark

    It's hard to believe that we made it to our final destination! Although Denmark wasn't originally on our list of countries to visit we had to make a pit stop since we found cheap tickets on Norwegian Airlines.

    We're glad we got a quick glimpse of this city as we surprisingly liked it for not knowing what to expect. Yes, it was freezing and yes, it got dark by 4:30pm but we made the most of our two days there. We were surprised by a few things: almost everyone rides a bicycle even when it's 30 degrees out, everyone's English is so good you wouldn't even know it was their second language, and the people seem happy despite income tax rates as high as 68%. The city was expensive like most Scandinavian countries, but pristine and safe as well.

    We also got to celebrate Mitch's birthday by experiencing a 5 course Danish meal at a trendy restaurant.
    Read more

  • Day3

    So the day could start.

    Walked to see the Winter Garden at the Glytptotek museum, the museum was closed and we planned to come back in the afternoon.
    Well that was another story.

    Lovely little garden at the back of the museum with the biggest bees north of the Pennines.

    On to the Christianborg Palace which is a combination formal Royal Residence, Parliament building, Prime Minister's Office and Supreme Court.
    It’s a big place. Has 4 four museums and a lovely garden. Cleanest, best kept building like this we have ever seen.
    Helps when politicians have skin in the game.
    There has been a structure on the site since the 12th century and is the founding location of Copenhagen. The palace has burnt down twice and was only rebuilt in 1927. When it was last burnt in 1884, one of the problems with putting oot the fire was that the firemen were refused entry to the main hall of the place because the floor had just been waxed. Talk about house proud!
    Excellent way to spend the morning.
    We do not think this area has a drunk problem.
    Read more

  • Day3

    Sunday in Copenhagen

    September 25, 2016 in Denmark

    A walk round the hippy commune of Christiana, changing of the guard at Amalienborg palace, botanic gardens, and the Ny Glyptotek museum of art and sculpture.

    The runners are in a non - competitive event running round and through Copenhagen's notable buildings.

  • Day2

    Silvester 2017

    December 31, 2017 in Denmark

    Nach einer sehr angenehmen Nacht und gut ausgeruht stand heute eigentlich nicht so viel auf dem Programm. Wir erfuhren gestern, dass heute Sonntag ein etwas größeres „changing of the guards“ mit Kapelle und so ist. Also sind wir über das Rosenborg Schloss und nochmal der Frederikskirche (diesmal haben wir auch reingeschaut und sind glatt in einen Gottesdienst geplatzt.) zum Palast gegangen um uns den Wechsel anzusehen. Wir können der einen Fremdenführerin, die wir belauscht haben, nur zustimmen: im Vergleich zu den Briten sind die Dänen Amateure was es betrifft zu marschieren und stramm zu stehen 😂😂 aber war sehr unterhaltsam ☺️ tja und nachdem die Frelserkirche zu hatte und der streetfood Markt ebenfalls, sind wir heim um uns nochmal hinzulegen um uns für den Abend auszuruhen.

    Der fand im großartigen Tivoli statt ☺️ wir sind dort ca 4h herumgelaufen, sind mit einem Karussell gefahren, haben gebrannte Mandeln gegessen und
    Gløg getrunken, so wie sich das gehört :) um 23:00 gab es ein Feuerwerk und wir sind weiter zum Rathausplatz. Dort war Ausnahmezustand. Da die Stadt kein Feuerwerk organisierte hat ca jeder Däne sein Batteriefeuerwerk mitgenommen und wir standen 45min inmitten eines riesigen Feuerwerks wo nicht nur 1x ein Querschlägers ausgekommen ist 😕 aber um 00:00 gab es einen Kuss, Sekt und Feinstaubbelastung + Knalltrauma Deluxe. Darauf hin beschlossen wir die Heimfahrt anzutreten. Bis 03:00 ging die Knallerei in einer Tour weiter 😂😂
    Read more

  • Day5

    Kopenhagen

    July 26, 2017 in Denmark

    Als wir in Kopenhagen angekommen sind waren wir schon etwas stolz auf uns, 4x umsteigen und keinen Anschluss verpasst, hat alles super funktioniert.
    Unsere erste Station war das Downtown Hostel, wo wir in einen 10 Betten Schlafsaal eincheckten.
    Ohropax sei dank, konnte man auch hier gut schlafen. Dino schaffte es sogar ohne 😴

    Bei der Rezeption fragten wir nach einem Stadtplan, auf dem waren sogar die ganzen Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. Wir machten uns also gleich auf den Weg Richtung Nyhavn.
    Uns fiel gleich auf, dass es sehr viele alte Bauten gab, an jeder Ecke war eines zu finden.
    Beim Nyhavn angekommen erstreckte sich vor uns eine wunderschöne Kulisse, die bunten Häuser, Segelboote und viele Menschen. Auch sehr viele Radfahrer waren unterwegs, da musste man echt darauf achten nicht versehentlich auf den Radweg zu kommen.
    Es gab viele Lokale entlang des Hafens, dort wollten wir uns ein kühles Getränk gönnen.
    Als wir plötzlich neben uns schreie hörten "Run Run, fast this direction!"...
    Wurde doch denen neben uns tatsächlich der Rucksack geklaut, der am Boden stand und kurz unbewacht war... Der Rucksack konnte aber zum Glück, wegen der Aufmerksamen Kellnerin zurück erobert werden....
    Wir bekamen leider unsere Getränke nicht da die Tische für Leute die auch essen wollen Reserviert waren.
    Also gingen wir weiter und überlegten hin und her ob wir doch wo essen gehen sollen, die Preise waren dann schon mal 17€ für einen Burger...
    Schließlich gingen wir dann doch für 44€ für zwei Personen essen 🙈
    Den Abend ließen wir dann in der Hostel Bar, bei Live Musik, ausklingen.

    Aufgrund der vielen Interrailer machten wir uns Gedanken ob wir denn von Amsterdam nach Barcelona kommen würden. Wir wollten einen Sitzplatz telefonisch reservieren, da es übers Internet nicht möglich war (in der heutigen Zeit...)
    Nach einigen hin und her am Telefon und kurzer Hilflosigkeit wurde dann doch eine Route, über Brüssel gefunden wo noch freie Plätze zur verfügung waren. Die Reservierungen werden in Amsterdam hinterlegt, hoffentlich klappt das mit dem abholen....

    Weiter gings in Kopenhagen. Wir gingen durch eine Einkaufsstraße die am morgen noch menschenleer war zur St. Nikolai Kirche und weiter zu Schloss Rosenborg.
    Irgendwie fiel uns die Orientierung hier ziemlich einfach.
    Wir fanden einen Stadtteil wo lauter kleine Barakenhäuser standen und daneben ein großes Gebäude. Dies war früher eine Schule fürs dänische Militär inkl. Unterkünfte.
    Uns gefiel hier sehr gut, dass es keine hohen Häuser gab und alles so "offen" war. Die großen Gebäude haben rundherum viel Platz um zu wirken.

    Über eine kleine Insel auf der eine Kaserne war, führte uns der Weg zur kleinen Meerjungfrau. Die wurde schon von vielen Touristen belagert.
    Der Ausblick auf das Meer war sehr schön deshalb machten wir auf einer Bank rast.
    Danach gings weiter zur St. Alban Church.

    Da wir langsam hungrig wurden, suchten wir uns abseits der Touristen ströme einen ruhigen fleck wo wir unseren Salat aßen. Ja Salat, nach drei Tagen Brötchen und Fast Food ist so ein Salat wahnsinnig geil. Weiter gings nun zurück in die Einkaufsstraße die jetzt voll mit Menschen war.... Hier gab es einen Disney Shop wo wir unbedingt rein mussten 😍 Ein Traum aller Kinder... da können Eltern schon mal 200-300€ drinnen lassen....

    Da wir Amsterdam-Barcelona telefonisch reservieren konnten wollten wir zwei Kontrollfreaks auch gleich die restlichen Züge fertig reservieren. Tja, leider in Spanien nur am Bahnhof möglich, und auch in Frankreich geht das nicht tel., wir hätten uns alle Reservierungen vor antritt der Reise nach Hause schicken lassen sollen...
    Jetzt haben wir uns damit abgefunden, vielleicht doch den Plan der letzten Woche spontan ändern zu müssen, sollten die gewünschten Züge nicht frei sein.

    Darauf hin gingen wir in die Bar und nutzen gleich die Happy Hour aus. 🍻
    In der Bar waren viele verschiedene Leute von überall auf der Welt, war echt gemütlich diese Stimmung dort zu genießen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tivoli Gardens

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now