Ecuador
Cantón Quito

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Cantón Quito

Show all

73 travelers at this place

  • Day2

    Quito Altstadt

    November 15, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute habe ich mir die Altstadt von Quito angesehen. Die Anfahrt war schon ein kleines Abenteuer. Wegen den kürzlichen stattgefunden Unruhen habe ich bewusst ein Hotel außerhalb gewählt. Das hat jetzt natürlich den Nachteil, dass man mit dem Bus fast 1,5 Stunden unterwegs ist. Die Busse sind super billig und man bekommt auch was geboten. Ungefähr an jeder zweiten Haltestelle steigt jemand ein der lautstark seine Waren anpreist. Oder es Sänger unterwegs die eine Kostprobe ihres Könnens abgeben.
    Die Altstadt selbst ist sehenswert. Aber mir persönlich war es zu voll und zu laut. Es gibt leider nur relativ wenig reine Fußgängerzonen und das Verkehrschaos ist beeindruckend. Ich glaube nicht dass Quito meine Lieblingsstadt wird.
    Leider hatte ich ich auch ein sehr unschönes Erlebnis. Mir wollte einer Die Kamera vom Hals klauen. Das ging so schnell, dass ich erst mal gestürzt bin. Dann konnte ich den Typen ordentlich treten und in die Flucht schlagen. Zum Glück kamen dann noch andere Menschen dazu. Zum Glück ist nichts weiter passiert. Aber im ersten Moment war ich ein wenig geschockt.
    Read more

  • Day4

    Mitad del Mundo

    November 17, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute war der erste Tag an dem das Wetter richtig schön war. Ich habe die Gelegenheit genutzt und bin zum Mitad del Mundo (Mitte der Welt) gefahren. Dort verläuft angeblich der Äquator. Es war ein richtig interessanter und toller Tag. Es gibt vor Ort Ausstellungen zu den ersten Vermessungen und auch ein indigenes Museum. Auch ein kleines Kakao Museum ist dort. Natürlich mit der Möglichkeit Schokolade in fester und flüssiger Form zu genießen. Lecker!
    Das Besondere heute war, dass verschiedene Tanzgruppen aus Ecuador und den angrenzenden Nachbarländer traditionelle Tänze gezeigt haben. Das war richtig schön anzusehen.
    Gestern war ich auf dem größten Indiomarkt. Leider habe ich keine Fotos gemacht sondern nur Geld ausgegeben 😀😂
    Morgen geht dann das Abenteuer richtig los. Ab in den Urwald.
    Read more

  • Day1

    Angekommen

    November 14, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 18 °C

    Ich bin gut angekommen. Das Wetter ist leider nicht so toll. Bewölkt, leichter Regen aber bei ca. 20 Grad gut auszuhalten. Der Flug war ok. KLM kann man empfehlen. Das Hotel für die ersten Tage ist klein aber sehr nett. Jetzt werde ich noch ein bisschen wach bleiben und dann bald ins Bett gehen

  • Day11

    10. Tag Galapagos Inseln/ Flug Quito

    September 17, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 20 °C

    Um 10.00 Uhr mussten wir uns heute bereits aus dem Hotel auschecken. Wir ließen unsere Sachen einschließen und machten uns nochmal die letzten Stunden auf dem Weg zum Hafen. Heute bzw. generell findet dort der Fischmarkt statt. Dort kaufen die anliegenden Restaurants Ihre Ration für den Abend ein. Eine Menge lebender Lobster und Fische gibt es dort zu kaufen. Die Pelikane und Seelöwen warten nur darauf, dass der Fischer die Abfälle fallen lässt. Ein ganz schönes Chaos mit den ganzen Vögeln und Menschen. Danach haben wir noch einen Marmorgarten entdeckt, dieser sah aus wie der Park Guell aus Barcelona. Dort hatten wir nochmals einen fantastischen Blick aufs Meer. 😊 Dabei konnten wir noch einen Affen entdecken 😂😂😂 Nun mussten wir uns doch wohl oder übel von Galapagos verabschieden aber zum Glück noch mit einem Ziel vor Augen. Während des Fluges haben wir uns teilweise die GoPro Videos schon angucken können. Wahnsinn! 😱😊 Die Video sehen viel versprechend aus. Nun sind wir in Quito gelandet und werden noch fix was essen gehen und dann ins Bettchen. Müssen um 2 Uhr wieder aufstehen um nach Cusco weiter zu fliegen. Die Flüge könnt Ihr ja wieder verfolgen. Gute Nacht, Amigos! ❤Read more

  • Day1

    Das Abenteuer beginnt

    September 7, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 9 °C

    Nun ging es heute morgen um 3 Uhr für uns Richtung Berlin Tegel. Nach einem herrlichen Flug mit einem gar romantischen Sonnenaufgang landeten wir sicher in Amsterdam. Von Dort aus ging es mit der großen Maschine weiter nach Quito. 10,5 Stunden saßen wir in der Maschine.. mit den einen oder anderen Turbolenzen und zu letzt fühlten wir uns wie Mastgänse, die ständig etwas gefüttert bekommen. Aber Hey! Wir sind jetzt endlich in Südamerika!! An der Passkontrolle hatte ich direkt wieder die Ehre einen extra Weg durch den Scanner zu gehen. Aber Glück gehabt, es war keine Schmuggelware dabei 😉 Jetzt sind wir im Hotel angekommen und genießen noch die restlichen Stunden bis es morgen nach Galapagos weiter geht!Read more

  • Day2

    Day one in Quito

    February 15 in Ecuador ⋅ ⛅ 12 °C

    The first thing that we did today is go to a huge church called Basilica del Voto Nacional.
    After that we walked to a city square. There were so many people mingling and going places, it was unlike anything I ever seen. Next we went to the most beautiful church I have ever been to called Compañía. The next thing we did was go on a gondola and went up to mount Pinchincha. Lastly we went to an amazing Bible study led by youth pastor David. It was really amazing to meet all the people in the Bible study and get to know them. God taught me to have patience and even when people don’t speak the same language as you do it doesn’t mean that you can’t interact with them.
    - Kahlea Ney, blogger extraordinaire

    The first day of us being in Ecuador was so much fun! We started off by going to the Basilica. It was so big and had so many cool features. We then headed to La plaza de la Independencia. It was really cool (and also) big. We shortly after I walked to La iglesia de la compañía. It was filled with gold and totally breath taking. We went above the city on a gondola and looked at Quito from above. We ended the night with a youth group. That was a lot if fun to see the differences amongst people’s ideas and thoughts. - Hannah Snyder, writer.
    Read more

  • Day328

    Quito

    June 24, 2019 in Ecuador ⋅ ⛅ 19 °C

    Von Guayaquil ging es mit dem Bus weiter Richtung Quito. Eigentlich hatten wir Quito nicht geplant, denn am Liebsten wären wir von Guayaquil nach Kolumbien geflogen. Aber wieder mal war der Flug von einem Land in das nächste unverhältnismäßig teuer (ca. 800€ für uns beide). So beschlossen wir den Bus Richtung Kolumbien zu nehmen und einen Zwischenstopp in der Hauptstadt Ecuadors einzulegen.
    Wir blieben für 2 Nächte und an dem vollen Tag machten wir mal wieder eine Free Walking Tour durch die Altstadt Quitos. Im Gegensatz zu Guayaquil kann man hier unzählig viele Kolonialgebäude finden, welche der Stadt ein spanisches Flair verleihen. Nach der Free Walking Tour stiegen wir auf den Turm der Basílica del Voto Nacional um die Aussicht über die Stadt zu genießen. Von unserem Guide wussten wir, dass die Kirchenuhren nicht funktionieren, sie aber seit Jahren keiner repariert. Als Grund dafür dachten wir, dass es sich um ein großes kompliziertes Uhrwerk handeln würde. Oben im Turm sahen wir dann das „Uhrwerk“ (siehe Foto) und mussten ein wenig schmunzeln über unsere Gedanken zuvor. Den nächsten Tag ging es mit dem Bus weiter nach Kolumbien. Wir „gönnten“ uns ein Busticket direkt nach Cali, da wir an der Grenze nicht den Bus wechseln wollten. Im Endeffekt brachte uns der ecuadorianische Bus zum Busterminal nähe der Grenze, von da ging es mit einem Taxi ohne Kontrolle rüber nach Kolumbien, um dann wieder zu Fuß zurück über die Grenze nach Ecuador zu laufen uns den Ausreisestempel zu holen und danach den Einreisestempel für Kolumbien. Da an der Grenze aufgrund der politischen Auseinandersetzungen in Venezuela viel los war, dauerte die ganze Prozedur ca. 2 Stunden. Danach ging es mit dem kolumbianischen Bus weiter Richtung Cali. Im Endeffekt sind wir mit zwei Bussen und zwei Taxis gefahren und hätten es doch alles selbst organisiert bekommen. Naja beim Nächsten Mal wissen wir wie man von Ecuador nach Kolumbien kommt.
    Caro
    Read more

  • Day2

    Wir sind da

    January 7 in Ecuador ⋅ ⛅ 20 °C

    Unsere Gastfamilie (Ina, Miguel, Florencia und Amelia) hat uns ganz herzlich empfangen und aufgenommen. Das Haus ist einfach nur wunderschön. Nach einer etwas unruhigen ersten Nacht, da die wilden Hunde nachts sehr laut bellen, hat uns morgens dieser traumhafte Ausblick erwartet 😍

  • Day68

    Quito

    January 4 in Ecuador ⋅ ⛅ 19 °C

    - Nachwirkungen der extremen Hochphase der venezolanischen Flüchtlingskrise an der Grenze zwischen Kolumbien und Ecuador noch deutlich spürbar: viele Hilfwerke vor Ort, Werbung für kostenlose Impfungen überall und ein Zelt mit einer extra Schlange nur für Venezolaner
    - 20 Std Busfahrt...etwas unorganisiert, es durften keine 100m zu Fuß gegangen werden, stattdessen stieg man 3 Mal um in verschiedene Vans an der Grenze und bekam gefühlt jede Stunde Essen, obwohl wir einfach nur schnell weiterfahren wollten.
    - Quito ist eine der höchsten Hauptstädte der Welt auf etwa 2800 m über dem Meer und - wie am eigenen Leib erfahren - brennt die Sonne hier ordentlich
    - viele schöne alte Gebäude (Alstadt = UNESCO Weltkulturerbe), super in Schuss gehalten, v.a. die Kirchen krass schön, Notre Dame Südamerikas steht hier in nicht abgebrannter Form
    - haben während der Free Walking Tour viele Spezialitäten probieren können:
    a) Ponche (Craftbeer, Eischnee, Zucker...) - wie Eis, verkauft von Straßenverkäufern in weißen Uniformen, die eher aussehen wie der Concierge eines Hotels
    b) Caca de Perro (bisschen wie gebrannte Erdnüsse)
    c) Canelazo (süsses Heißgetränk mit Maracuja, Zimt, Aguardiente (einheimischen Rum) und Panela (konzentriertem Rohrzucker) - bisschen wie heißer Apfelpunsch, dazu die gebrannten Nüsse- fast wie auf dem Weihnachtsmarkt!
    - die meisten Menschen waren nur halb so groß wie Jul
    Read more

  • Day3

    29-4: Naar Puembo

    April 29, 2018 in Ecuador ⋅ ⛅ 13 °C

    Na het ontbijt, met wat vragen naar de Avenida... waar de fietszondag wordt gehouden. Wát gaaf. Best veel fietsers, we hebben meestal voorrang en de zon schijnt. Met wat aandringen en veel gebaren, bij de benzinepomp onze blikjes gevuld met super.
    Dan op de Osmand naar Cumbaya. Daar vroegen we naar het fietspad op de oude spoorlijn. Ik had ook even naar beneden kunnen kijken, daar lag nl spoorrails in het wegdek. Helemaal leuk. Wat een gave tocht, het schoot wel totaal niet op. Onderweg al allemaal zeer kleurrijke vogels en planten huizenhoog die bij ons in een potje staan. In Puembo zou een camping zijn. Not. Maar na wat heen en weer mutsen bij een soort sportclub letterlijk onder dak (binnentent zonder haringen op een kunstgrasveld met dak opgezet). Om 8 uur (we sliepen bijna), gaan opeens alle lampen aan. De eigenaar (?) is not amused, diegenen die "ja hoor mag" hadden gezegd gingen er blijkbaar niet over. We worden gered door ons gebrek aan spaans.Read more

You might also know this place by the following names:

Cantón Quito, Canton Quito

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now