Egypt
Aswan

Here you’ll find travel reports about Aswan. Discover travel destinations in Egypt of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

29 travelers at this place:

  • Day5

    2nd tour day - Kom Ombo

    January 12 in Egypt ⋅ ⛅ 23 °C

    Für heute sind blauer Himmel und 24 Grad gemeldet - Sommer im Winter! Am Vormittag ist "Flußtag" - die "La Terrasse" macht Strecke in Richtung Assuan, wo sie am Abend ankern wird. Abwechslungsreiche Uferlandschaften und das "Leben am Nil", lassen bis zum Mittagsessen, das heute ausnahmsweise auf dem Sonnendeck stattfindet, keine Langeweile aufkommen. Nach dem Lunch steuert das "Sonnenklar-Schiff" den nächsten Zwischenstopp an - "Kom Ombo" mit seinem berühmten Doppeltempel, in dem vor rund 2000 Jahren der Krokodilgott "Sobek" und der Falkengott "Haroeris" verehrt wurden. Das Schiff ankert direkt vor der interessanten Tempelanlage, so sind es nur wenige Schritte einen kleinen Hügel hinauf zu gehen. Mich persönlich haben besonders die vielen, gut erhaltenen Hyroglyphen begeistert. Es ist wirklich beeindruckend, wie filegran und detailgetreu die ägyptischen Steinmetze schon vor jahrtausenden gearbeitet haben und sehr erstaunlich, welche Komplexität sich hinter den Schriftzeichen verbirgt. Ansonsten gäbe es noch einiges über den Doppeltempel zu berichten - dazu wieder mein Vorschlag, bei Bedarf einfach Wikipedia in Anspruch zu nehmen. Mir selbst kommt beim kurzen Weg zur Tempelanlage, die Agatha Christie-Verfilmung aus dem Jahre 1978 mit u.a. Sir Peter Ustinov, "Tod auf dem Nil" in Erinnerung - auch etwas Besonderes, wenn man auf den Originalschauplätzen eines so bekannten Hollywood-Films unterwegs ist!Read more

  • Day6

    3rd tour day - Assuan

    January 13 in Egypt ⋅ ☁️ 15 °C

    Der einstündige Feluken-Törn auf dem Nil vermittelt einen ersten Eindruck von Assuan. Eine kurze musikalische Darbietungen der ungewöhnlichen Art, bieten vereinzelt auf alten Surfbrettern sitzende Kinder. Diese lassen sich auf dem großen Fluß treiben, paddeln vorausschauend an die Felukken heran, heben sich an diesen fest und beginnen dann, in der Hoffnung auf etwas Kleingeld, lautstark was das Zeug hält, ein sehr spezielles Potpourri verschiedener Volksweisen zu trällern. Nach dem Mittagessen brechen wir um 13.00 Uhr zum großen Staudamm von Assuan auf. Ein gewaltiges Bauwerk, auf das die Beschreibung Superlative fast noch untertrieben scheint ( Wikipedia, Wikipedia.....:-)! Auf der einen Seite der Nil, auf der Anderen der über 550 Kilometer lange Nassersee, der im Süden die natürliche Grenze zum Nordsudan bildet. Weiter geht die Busfahrt zu einer nahen Anlegestelle an Selbigem - wir wollen zum Philea-Tempel, der auf einer Insel steht, übersetzen. Ja ich weiß, schon wieder ein Tempel - Willkommen in Oberägypten :-) - auch hier hilft bei Fragen das www.! Noch ein mittellanger Besuch in einem Geschäft für Essencen und "Zubehör" - naja, brauche ich nicht wirklich - eine gute "getarnte" Verkaufsveranstaltung eben! Nach dreißig Minuten reicht's mir - zwei Etagen tiefer befindet sich eine ruhige Lobby ohne Vortrag - ich würde eh nichts kaufen! Heute Abend planen wir noch einen Spaziergang in Eigenregie zum "Alten Basar" in Assuan.

    Der Brüller des Tages, war ohne jeden Zweifel eine ältere Mitreisende, die im Bus auf der Rückfahrt von "Essencen & Zubehör" zur Anlegestelle, von ihrem Einkaufserlebnis berichtete. "Naja" sagte sie sinngemäß, "billig war's ja nicht, sind aber auch *ethnische* Öle" - eine echte Konifäre, die Dame :-)!
    Read more

  • Day7

    Navigation at 13.30 o' clock - Part 2

    January 14 in Egypt ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach dem Mittagessen legt die "La Terrasse" von Assuan ab - nächster Halt wird rund acht Stunden später Edfu sein, wo wir bis Morgen ankern werden. Es ist heute sonnig, aber sehr frisch und in der Nacht soll die Temperatur sogar bis auf drei Grad fallen - für Oberägypten gefühlt sicherlich ein Jahrhundertwinter! Fast nicht vorstellbar, daß nächste Woche schon wieder die 30 Grad Marke am Nil überschritten werden soll. Den Nachmittag verbringen wir in "Nord Kap tauglichen" Klamotten auf dem Sonnendeck.Read more

  • Day5

    Cruising along.....

    January 12 in Egypt ⋅ ☀️ 19 °C

    Die Langsamkeit des Cruisens gibt den Gedanken Antrieb und schafft Raum für Klarheit! Vorbeiziehende Uferlandschaften metamorphosieren beinahe im Minutentakt. Immer wieder fühlt sich der staunende Beobachter wie durch eine Zeitreise in längst vergangene Epochen zurück versetzt - nachfolgende Photos vermitteln einen kleinen Eindruck!Read more

  • Day6

    Through the bazaar at night

    January 13 in Egypt ⋅ ☁️ 13 °C

    Natürlich hat Assuan als größte Stadt Südägyptens ( ca. 600.000 Einwohner ) auch einen entsprechend großen Basar! Von der Anlagestelle der "La Terrasse" an der Uferpromenade, ist es nur ein kurzer Spaziergang bis zum Eingang des Marktes. Im Gegensatz zu beispielweise Kairo, Marrakesch oder Istanbul, ist dieser sehr übersichtlich und verläuft rund 300 Meter stadteinwärts parallel zur "Korniche al Nil". Wie alle Basare dieser Welt, so ist auch diese orientalische Einkaufsmeile, ein Spiegelbild der dort lebenden Menschen. Der Mix aus Kitsch, landestypischen Souvenirs, Bekleidung und jeglichen Waren des Alltags, ist natürlich auch in der Großstadt am Nil geboten. Jedoch überwiegen vor allem im hinteren Teil des Basars die Gebrauchtwarenhändler, Lebensmittelgeschäfte etc. Ansonsten findet der Besucher des Marktes genau das pulsierende Leben vor, daß er sich im Allgemeinen von einem solchen Ort verspricht. Die orientalische Shopping-Tour haben wir nach dem Abendessen in einer Gruppe mit sechs Personen natürlich in Eigenregie durchgeführt - wer braucht dazu schon einen Reiseleiter? Was für ein buntes Leben - ich liebe dieses sich "Treiben lassen" und fühle mich in dem pulsierenden, arabischen "Durcheinander" deutlich wohler, als beim Bummeln durch die seelenlosen Einkaufsmeilen der westlichen Welt!Read more

  • Day7

    Navigation at 13.30 o' clock - Part 1

    January 14 in Egypt ⋅ ☀️ 16 °C

    Einer der berühmtesten Hotels der Welt, ist zweifelsohne das "Old Cataract Hotel" in Assuan. Gefühlt mein halbes Leben schon, möchte ich einmal diesen historischen Prachtbau besuchen - wohl nirgends in der Stadt am Nil, hat man so einen spektakulären Blick auf den Strom. Ein besonderes Ambiente empfängt den Gast nachmittags beim "High Tea" auf der Außenterrasse - die tiefer stehende Sonne zaubert dann ein einzigartiges Licht auf den Fluß, auf dem die unter Segel fahrenden Feluken besonders authentisch wirken....., Nilklischee pur! Da wir heute um 13.30 Uhr wieder in Richtung Edfu ablegen, hat sich das "Tee-Event" natürlich erledigt, aber das berühmte Hotel, in dem Agatha Christie ihren Roman "Tod auf dem Nil" fertig schrieb, möchte ich trotzdem besuchen. Eine kurze Taxifahrt vom Anleger bringt uns um 9.30 Uhr zum "Old Cataract" - dann die Enttäuschung.....Besucher dürfen erst ab 11.00 Uhr das Anwesen betreten und nur gegen eine Eintrittsgebühr von umgerechnet 15 €. Egal, dann eben nicht! Die nicht geringe Summe für Eintritt plus Getränk auf der Terrasse ist mir für einen kurzen Besuch doch zuviel! Alternativ bummeln wir auf dem Weg zurück noch einmal durch den Basar und ich gönne mir zur "Entschädigung" eine professionelle Rasur beim Barbier - Wellness für den Herren!Read more

  • Day7

    Felucca on the Nile

    December 30, 2016 in Egypt ⋅

    This was one of our more adventurous trips of the year - 2 nights on a traditional Egyptian sail boat. It was fairly primitive but a great experience!

    The boat had one flat and padded area for the 12 of us to sleep on "sardine style". The boat had 4 crew members, but no motor or bathroom. The cook had a small stove top, and somehow managed to make some of the best food of the entire Egypt trip on it.

    We really got to know the rest of our tour group much better after living together on the boat. There wasn't much to do other than relaxing and gaze into the sunny horizon, but the time passed quickly eating, drinking, swimming, playing games, and building a campfire on the shore where we docked for the night.

    Certainly a memorable experience on the Nile!
    Read more

  • Day5

    Abu Simbel, Ägypten

    November 30, 2018 in Egypt ⋅ 🌙 16 °C

    Die Felsentempel von Abu Simbel, der große Tempel zum Ruhm Ramses’ II. und der kleine Hathor-Tempel zur Erinnerung an Nefertari, dessen Große königliche Gemahlin, stehen seit 1979 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO. Beide Tempel befinden sich nicht mehr an ihrem ursprünglichen Standort. Um sie vor dem ansteigenden Wasser des Nassersees, des durch den Assuan-Staudamm aufgestauten Stausees des Nil, zu retten, wurden sie in den Jahren 1963 bis 1968 abgetragen und 64 Meter höher auf der Hochebene von Abu Simbel wieder aufgebaut. Dort erheben sie sich heute auf einer Insel im Nassersee, die an der Nordwestseite durch einen befahrbaren Damm mit dem Ort Abu Simbel verbunden ist.Read more

  • Day4

    Philae

    November 29, 2018 in Egypt ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Legende nach ist Philae der Platz, an dem Isis das Herz ihres Mannes Osiris fand, nachdem – gemäß dem Osirismythos – sein Bruder Seth ihn umgebracht, zerstückelt und die Körperteile im ganzen Land versteckt hatte. Letztlich fanden Isis und ihre Schwester Nephthys alle verstreuten Teile des Osiris und setzten seinen Leichnam wieder zusammen. Doch Osiris wollte nicht mehr im Diesseits bleiben und entschied sich fürs Jenseits. Sozusagen im göttlichen Austausch wurde Isis schwanger und brachte den Gott Horuszur Welt. Die Reliefs im Inneren des Mammisi(Geburtshaus) schildern die Geburt der Gottheit Horus, das Kind und seine Kindheit in den Deltasümpfen.Read more

  • Day3

    Kom Ombo

    November 28, 2018 in Egypt ⋅ ☀️ 28 °C

    Das kleine Museum (Eröffnung Februar 2012) beherbergt eine Reihe von mumifizierten Krokodilen, die einem sofort auffallen, wenn man den Raum betritt, denn sie sind in der Mitte in einem Glaskasten, gefüllt mit Sand, zu finden. Rund um dieses Glas sind mehrere Artefakte ausgestellt, so z.B. unterschiedliche Skulpturen und Relieffe, die den als Krokodil dargestellten Gott Sobek zeigen. Außerdem gibt es Krokodile in allen Stadien der Entwicklung zu sehen, vom Ei über die Ebryonen bis hin zum gerade geborenen Tier.Read more

You might also know this place by the following names:

Muḩāfaz̧at Aswān, Muhafazat Aswan, Aswan, أسوان

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now