Finland
South Karelia Region

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations South Karelia Region
Show all
61 travelers at this place
  • Day18

    Imatra and Matti Cottage 😁

    July 15 in Finland ⋅ ⛅ 30 °C

    Pour compliquer les choses 😅, nous avons eu une énorme averse ⛈ juste avant d'arriver chez Matti dans la forêt 🏡. Il faisait très chaud 🥵🌡 et nous n'avons pas vu les nuages arriver. La pluie a duré environ 20 minutes, assez longtemps pour nous mouiller de la tête aux pieds car nous ne portions pas nos vêtements de pluie.

    Heureusement, lorsque nous sommes arrivés, Matti et sa famille avaient préparé un sauna 🧖🏽🧖🏽‍♀️ pour que nous puissions nous réchauffer.

    Chez Matti, nous avons appris que la plupart des cottages en Finlande n'ont ni de l'électricité 💡 ni de l'eau potable 🚰. Dans certains d'entre eux, l'électricité est produite par des panneaux solaires, l'eau potable provient de la ville ou de certaines stations-service et l'eau des lacs est utilisée pour le bain 🛁, le lavage du linge 🧼🧺, etc 🧻🪥🪣🧼🧽.

    Généralement, la cabane principale abrite les pièces d'habitation et le sauna (chauffé au bois 🪵♨️). Plus loin, il y a une petite cabine pour les toilettes sèches, qui ne nécessite pas d'eau pour l'évacuation des déchets. Enfin, une autre cabane où l'on garde le bois de chauffage.

    Le soir, nous avons passé une agréable soirée avec Matti et sa famille. Ils nous ont offert une excellente nourriture 🍽, des spécialités locales, quelques bières 🍻 et nous ont même aidé à préparer la route 🗺🧭 vers le nord. Matti a en effet parcouru à vélo presque toute la Finlande et d'autres pays 🚴, à des vitesses et des distances inimaginables 🌍🌎🌏.

    En peu de mots, nous avons passé un super moment plein de bonheur, entourés de personnes incroyables, dans un lieu magique perdu dans la nature 🌿🌲🍀.

    ----------

    Para complicar las cosas 😅, nos cayó un enorme aguacero ⛈ justo antes de llegar a casa de Matti en el bosque 🏡. Hizo mucho calor 🥵🌡 y no vimos venir las nubes. La lluvia duró aproximadamente 20 minutos, lo suficiente como para mojarnos de pies a cabeza, ya que no llevabamos puesta nuestra ropa para la lluvia.

    Afortunadamente, cuando llegamos Matti y su familia nos habían preparado un sauna 🧖🏽🧖🏽‍♀️ para que nos calentáramos.

    En casa de Matti aprendimos que la mayoría de casas de campo en Finlandia no tienen ni electricidad 💡 ni agua potable 🚰. En algunas de ellas la electricidad se produce mediante paneles solares, el agua potable se consigue en la ciudad o algunas gasolineras y el agua de los lagos se utiliza para bañarse 🛁, lavar la ropa 🧼🧺, etc 🧻🪥🪣🧼🧽.

    Por lo general, la cabaña principal alberga la vivienda y el sauna (calentado por leña 🪵♨️). Más lejos, una cabañita para el baño seco ecológico, que no necesita agua para eliminar los residuos. Por último, otra cabaña donde se guarda la leña.

    Al anochecer pasamos una agradable noche junto a Matti y su familia. Nos ofrecieron una excelente comida 🍽, especialidades locales, algunas cervezas 🍻 e incluso nos ayudaron a preparar la ruta 🗺🧭 hacia el norte. En efecto, Matti a recorrido casi toda Finlandia, y otros paises en bici 🚴, a velocidades y distancias inimaginables 🌍🌎🌏.

    En pocas palabras, la pasamos muy bien, llenos de felicidad, rodeados de personas increíbles, en un lugar mágico perdido en la naturaleza 🌿🌲🍀.
    Read more

    Philippe Pierre

    Merci pour ce beau reportage ! Vous vous débrouillez comme des chefs ! Vous faites le plein de souvenirs pour des années ! Bonne route, vous nous manquez 😘😘

    8/4/21Reply
    KaRu Travellers

    Merci à toi de nous suivre ! Vous nous manquez aussi, hâte de revenir boire une bière et partager nos histoire 😁

    8/4/21Reply
    Elena Palma

    petite question pour faire des besoins la nuit il faut sortir dehors où ils utilisent un pot de chambre

    8/4/21Reply
    KaRu Travellers

    pas de pot de chambre, quand il neige et il fait -30° vaut mieux se dépêcher ! 😅

    8/4/21Reply
     
  • Day18

    Lappeenranta tour with Kari

    July 15 in Finland ⋅ ⛅ 29 °C

    Après une bonne nuit de sommeil chez Kari, malgré les 30°C 🌡🥵, nous avions rechargé nos batteries et étions prêts à monter sur nos vélos à nouveau 🚴.

    Une petite surprise nous attendait le matin. Matti nous a proposé de venir dans sa maison de campagne 🏡 près d'Imatra, pour le rencontrer lui et sa famille 🥰. Tout cela grâce à Kari, qui a parlé à Matti au préalable et est intervenu en notre faveur 🤗.

    Enfin, nous allons faire connaissance avec les célèbres cottages 🏡🍀 finlandais !

    Avant de quitter Lappeenranta, Kari nous a encore emmenés faire super promenade dans la vieille ville, la belle église orthodoxe ☦ et le musée du canal "Saimaan Kanava" 🏞.

    Plus tard, nous avons dit au revoir à Kari 🥺 et avons pris le chemin recommandé par Matti (en passant par une très belle plage 🏖) pour rejoindre sa maison.

    Voici le blog de Kari : http://fillari10.blogspot.com/p/vieraat.html?m=1

    ----------

    Tras una buena noche de sueño en casa de Kari, a pesar de los 30°C 🌡🥵, teníamos las pilas recargadas y estábamos listos para subirnos en las bicis de nuevo 🚴.

    Una pequeña sorpresa nos esperaba en la mañana. Matti nos propuso venir a su casa de campo 🏡 cerca de Imatra, para conocerlo a él y a su familia 🥰. Todo esto gracias a Kari, que habló con Matti de antemano e intervino en nuestro favor 🤗.

    ¡Por fin vamos a conocer las famosas casas de campo 🏡🍀 finlandesas!

    Antes de irnos de Lappeenranta Kari nos llevó de nuevo a dar un gran paseo por el casco antiguo, la hermosa iglesia ortodoxa ☦ y el museo del canal "Saimaan Kanava" 🏞.

    Más tarde, nos despedimos de Kari 🥺 y tomamos el camino que nos recomendó Matti (pasando por una playa 🏖 muy bonita) para llegar a su casa.

    El blog de Kari: http://fillari10.blogspot.com/p/vieraat.html?m=1
    Read more

  • Day19

    Lake Saimaa ( Part 1 )

    July 16 in Finland ⋅ ☀️ 24 °C

    Matti nous a offert une petite cabane en bois en face du lac 🏞 pour dormir et nous avons passé une excellente nuit 😴.

    Le matin, Matti et sa famille nous ont surpris avec un gros petit-déjeuner 🫖🍵🥣 à base de produits locaux :

    - "Karjalanpiiraka" ou "pirogues caréliennes" une fine croûte de farine mixte de blé 🌾 et de seigle farcie de pomme de terres 🥔 et de carottes (d'autres farces sont disponibles) ;

    -"Lanttulaatikko" rostis : une tarte farcie au rutabaga (lanttu), un type de navet;

    -Fruits rouges 🫐🍓; entre autres.

    Après notre gros petit-déjeuner, nous avons finalisé de choisir l'itinéraire 🗺 et réservé les bateaux 🚤 pour traverser les îles. L'itinéraire que nous avons choisi passe par l'archipel de l'incroyable géoparc Saimaa 🏞 .

    Nous avons dit au revoir à la famille Ainsoha 🥺 et sommes partis pour le "Laavu Karoniemi" 🛖 à Äitsaari, un petit village situé à environ 40 km.

    Depuis le début de notre parcours, nous avons trouvé les plans des abris gratuits en Finlande appelés "laavu" 🛖. Nous n'avons jamais essayé de nous rendre dans l'un d'entre eux car ils ne se trouvaient jamais à proximité de notre itinéraire.
    En arrivant au laavu Karoniemi, nous avons réalisé notre grosse erreur, il y avait une cabane pour dormir 🛖, des toilettes, du bois 🪵, une hache 🪓 et même des cannes à pêche 🎣.

    Ce laavu avait exceptionnellement un port. Là, nous avons pris le premier bateau 🚤 pour rejoindre Utula et continuer notre voyage.

    L'archipel du lac Saimaa est magnifique, très semblable à l'archipel d'Åland.

    Le soir, nous arrivons à Huuhanranta, une belle plage de sable recommandée par notre ami Matti et montons notre tente 🏕. Nous passons une belle soirée avec en fond un magnifique coucher de soleil 🌅.

    Pour plus d'information sur le Geopark Saimaa : https://www.dropbox.com/s/grl9seqongzg88r/geopark_retkiopas_201712_EN_P1c.pdf?dl=0

    Et sur notre trajet : https://saimaacycling.fi/pyoralautat/

    ----------

    Matti nos ofreció una cabañita de madera frente al lago 🏞 para dormir y tuvimos una excelente noche de sueño 😴.

    Por la mañana, Matti y su familia nos sorprendieron con un desayuno 🫖🍵🥣 de productos locales:

    -"Karjalanpiiraka" o "piraguas carelianas" una fina costra de mezcla de harina de trigo 🌾 y centeno rellenas de papa 🥔 y zanahoria (existen otros rellenos);

    -Rostis de "Lanttulaatikko" una empanada rellena de colinabo (lanttu), como un rábano, más exactamente un tipo de nabo. Los nabos son muy populares en Europa, en particular en las regiones más frías, ya que se pueden almacenar durante varios meses después de la cosecha;

    -Frutos del bosque 🫐🍓; entre otros.

    Tras nuestro gran desayuno, terminamos de elegir la ruta 🗺 y reservamos los barcos 🚤 para cruzar las islas. La ruta que elegimos atraviesa el archipiélago del increíble Geoparque Saimaa 🏞 .

    Nos despedimos de la familia Ainsoha 🥺 llenos de agradecimiento y salimos hacia el "Laavu Karoniemi" 🛖 en Äitsaari un pueblito a unos 40km.

    Desde que inició nuestro recorrido, conseguimos una serie de mapas de refugios gratuitos en Finlandia llamados "laavu" 🛖. Nunca intentamos ir a uno de ellos porque no estaban cerca de nuestra ruta. Cuando llegamos al laavu Karoniemi nos dimos cuenta de nuestro gran error, éste tenía una cabaña para dormir 🛖, un baño seco ecológico, leña 🪵, un hacha 🪓 y hasta cañas de pescar 🎣.

    Este laavu excepcionalmente tenía un puerto. Allí cogimos el primer barco 🚤 para llegar a Utula y continuamos nuestro viaje.

    El archipiélago del lago Saimaa es precioso, es muy similar al archipiélago Åland.

    Al anochecer llegamos a Huuhanranta, una hermosa playa de arena recomendada por nuestro amigo Matti y pusimos nuestra carpa 🏕. Pasamos una agradable velada con una preciosa puesta de sol de fondo 🌅.

    Para más información sobre el Geoparque Saimaa: https://www.dropbox.com/s/grl9seqongzg88r/geopark_retkiopas_201712_EN_P1c.pdf?dl=0

    Y sobre nuestro recorrido: https://saimaacycling.fi/pyoralautat/
    Read more

    Florent Potel

    un cimetière de la seconde guerre ?

    8/9/21Reply
    KaRu Travellers

    yes 39-40 je crois et l'invasion des russes !

    8/9/21Reply
    Florent Potel

    c'est la nouvelle tapette à moustique ?

    8/9/21Reply
    KaRu Travellers

    tapette a ours plutôt !

    8/9/21Reply
     
  • Day159

    160. Nacht & bester Stellplatz

    August 12 in Finland ⋅ ☁️ 20 °C

    Geniessen & sein
    So könnte man unseren Tag Heute beschreiben.

    Etwas weniges hatten wir trotz allem noch gemacht, Silja ging zum Beispiel Joggen.

    Ebenfalls erstellten wir die schon lange geplanten Bilder von Gwendolin. Wir wollten schon immer ein paar Bilder haben, welche den fertigen und in Gebrauch stehenden Gwendolin abbilden.

    Nach der erledigten Pflicht, widmete sich Simon wieder dem einheizen der Feuerstelle und dem vernichten von dem dazugehörigen 🍺.

    Da wir noch Hackfleisch im Gefrierfach hatten wollten wir einmal Selfmade Burger patties ausprobieren. Es war fast ein Wunder, dass es funktionierte.
    Als das Fleisch auf dem Feuer war, merkten wir dann noch, dass wir garkeinen Salat für in die Burger hatten. Naja dan gibt es heute keine Salatblätter.

    Den Rest des Tages/Abend genoss Simon noch das Feuer und Silja, die es draussen nach einiger Zeit kalt fand, ihre bald zuende gehende New Amsterdam Serie im warem und gemütlichen Gwendolin.🤓
    Read more

  • Day139

    !Service JETZT!

    September 16, 2019 in Finland ⋅ ⛅ 11 °C

    Unsere Serviceanzeige blinkt. !SERVICE JETZT!
    Ist ja nicht so, dass sie das seit 2000km angemeldet hätte, haben wir aber es so weit ignoriert.
    Nunja jetzt blinkt sie, und von wegen Garantie und Versicherung... okay wir schauen uns das an.
    Zuerst war Sonntag, da konnten wir keine Garage besuchen. Online einen Termin buchen wollte auch nicht klappen. Daher war unser Ziel Lappeenranta, da gabs die nächste VW Garage.
    Die wussten auch bald was zu tun war, ein Intervall-Service, sprich wir sind schon 15‘000km gefahren 😳.
    Spontan wie wir sind, dachten wir die sind es auch. Falsch gedacht. In Lappeenranta können sie das erst in einer Woche machen, in Helsinki meinte er frühstens in zwei. Er empfiehlt uns Kotka, was in der Hälfte liegt uns einen Freitagtermin anbietet, wir nehmen in, planen aber in Kouvola nochmals vorbei zu fahren, vielleicht sind sie dort ja spontaner.
    Wir verbringen den letzten Abend am Saimaa See. Der Morgen bringt feuchtes Wetter, da gönnen wir unsere letzten Pannekoeken und Herzchen im Hippstercaffee.
    Read more

  • Day11

    Ähm, öh...na dann nicht

    June 25, 2019 in Finland ⋅ ☁️ 22 °C

    Martin und ich waren im Prinzip drinnen, nur Rusty eben nicht. Einfach dämlich, wenn die Papiere zuhause im Kopierer liegen und nur die Notfallkopie den Weg ins Auto geschafft hat. Da es eine Rallye ist und Trampen keine Option, befinden wir uns nun auf dem Weg nach Helsinki. Mit Glück bekommen wir eine Fähre nach Tallin und mit noch mehr Glück will keiner mehr die Papiere sehen. Auf meine Frage, ob es da Probleme geben wird, sagte er: "Should not, technicly works." Zuversicht strahlt man anders aus 😂Read more

    L.E.Eastend

    ...sagte der finnische Grenzer:

    6/25/19Reply
    Heike Gräf

    Weiß der Geier wozu es gut war. Sollte nicht sein. 😋😊

    6/25/19Reply
    Patrick Gepunkt

    😂😂😂😂

    6/25/19Reply
     
  • Day38

    Lappeenranta 1

    February 7, 2020 in Finland ⋅ ☀️ -7 °C

    So. Geil. Hoch motiviert. Raus ausm Flughafen. Kein Bus zu sehen. Rein in den Flughafen. Fragen wo der Bus ist. Keiner da zum ansprechen. Raus ausm Flughafen. Kein Bus zu sehen. Rein in den Flughafen. Ich sehe wie jemand die Frage stellt wie man zum City Center kommt und es wird nach Luftlinie links gezeigt. Alles klar. Das schaffen wir. Andere Leute gehen da auch lang. Können wir auch. Und die Ekatarina vom airbnb hat auch gesagt, dass es ein Stück ist also lassen wir uns mal nicht entmutigen von der sehr langen verschneiten Straße auf der ganz offensichtlich keine Bushaltestelle zu sehen ist. Ganz offensichtlich. Aber es gibt so orangene Schilder auf denen ein Bus zu sehen ist, also folgen wir diesen. Tja, kein Bus gefunden, aber dafür 4km in die Stadt gelaufen. Bei schönstem Wetter war das gar nicht schlimm. Mit der Linie 2, die wir dann im Zentrum gefunden haben, Richtung Kivisalami, nach Hause gefahren.
    So SHOOT erste Eindrücke :
    Kreativlose Farbgestaltung der Innenstadt. Ohne Sonne und Schnee wäre es sehr Sowjetisch.
    Wenig Menschen auf der Straße. Das Leben findet in den Kaufhäusern statt. Man kommt durch die Stadt indem man vorne in ne Mall reingeht und hinten wieder raus in die nächste Mall reingeht. Das geht so weit, dass es Kinos und Theater im Shoppingcenter gibt und n Jugendclub wo die Kids abhängen und Playstation spielen.
    Waren die Amerikaner hier mal Besatzungsmacht? Schachbrettgrundriss, Taco Bell mit Getränkerefill, Autos und Verkehrsschilder, Spielautomaten vor jedem Supermarkt.
    Halleluja die Alkohol und Essenspreise!
    Read more

  • Day2

    Stopover - Lappeenranta

    August 12, 2020 in Finland ⋅ ⛅ 15 °C

    Einen kleinen Zwischenstopp machte ich in Lappeenranta. Da ich kein richtiges Ziel hatte, wählte ich einfach irgendeinen Punkt im Navi aus und fuhr dann einfach ohne Navi vor mich hin und erkundete etwas die Gegend. Irgendwann fuhr ich Richtung Ortsausgang und musste über eine Brücke (von denen es hier sehr viele gibt). Der Ausblick aus dem Auto gefiel mir so sehr, dass das dann der Ort für meinen Zwischenstopp wurde.

    Die Brücke, so stellte es sich einige Monate nach dem Roadtrip raus, ist auch zu sehen im Intro von "Bordertown", einer finnischen Serie. Was ein Zufall.👀
    Read more

  • Day38

    Saipuuuuuuu

    February 7, 2020 in Finland ⋅ ☁️ -5 °C

    Wir waren lange im Touriinfobüro und haben uns lange beraten lassen. Wir haben Tagestickets für den Bus gekauft und uns entschieden den Abend beim Eishockey zu verbringen.
    Also. Eishockey. NATIONALsport. Stimmung. Quasi das einzige Ereignis, das es so zu besuchen gibt. Bars gibt es nicht so richtig, Alk ist auch zu teuer. Also Eishockey! Oder nicht? Klar!
    Wir sind ne Stunde zu früh da, weil wir zu Fuß gegangen sind und dadurch viel Zeit gespart haben. Dadurch haben wir aber geile Plätze. Ganz. Vorne. Im Spiel wird sich kaum gehauen und nicht so viel gesungen wie gehofft, aber es ist spannend und unser Team gewinnt, obwohl die anderen viel höher in der Rangliste sind und man könnte meinen, dass das die Lappeenrantaner begeistert und klar haben sie geklatscht, aber während sie auf dem Weg nach draußen waren. Eine Minute und das Stadion war leer. Und wir auf der Suche nach dem Bus. Google Maps hilft nicht. Links. Rechts. Es schneit <3. Hügel hoch. Durch den Wald über die Schienen und die nicht befahrene Straße. Wohngebiet. Dunkelheit. Kein Mensch mehr irgendwo... Ehm... Bus? Kein Bus. Lange nicht. Dann kommt einer, aber nicht unserer, aber der Busfahrer war super süß und hat uns mitgenommen, obwohl er mit unserem Ticket nichts anfangen konnte. Nach der Übetlandnachtfahrt durch das Waldumland steigen wir im Zentrum wieder nach Kivisalami um und der Busfahrer kennt unser Ticket nicht, aber nimmt uns mit. Zuhause und ohne Abendbrot ins Bett weil wir einfach völlig erschöpft sind. Goil.
    Read more

  • Day39

    Schlittenfahrt in Rauha

    February 8, 2020 in Finland ⋅ ⛅ -3 °C

    Ein Flyer in der Touriinfo auf Finnisch und ein Telefonat mit einem offensichtlich netten Typen, aber leider hab ich gar nicht viel verstanden, aber wir haben uns mal für den Folgetag 10:30 am Armada verabredet. Ohne... Nix einfach so. Er holt uns ab und fährt uns da hin und ja. Wird schon. Kersten war skeptisch, aber Wow. Wie sich das gelohnt hat. Die beiden Typen waren sooo nett. Und die Hunde. Wow. So FLAUSCHIG! Und so laut. Die haben so viel gesungen und erzählt und noch nieeeee wurden sie gestreichelt. Hach. Und die Fahrt so njjjjuuuau und wooouuhhhsch und whaaaagrgrgrgr. Und dann wurden wir kostenlos zurück gefahren. Den Weg hätten wir nie mit den Öffis geschafft und dann DANN hat er mich umarmt. Ich hab gelernt, dass Finnen sehr reserviert sind und Personal space extrem viel größer ist als unserer, aber er war ganz anders. Großunternehmer mit mehreren Firmen und dem Ziel Kleinleppland in Rauha zu etablieren. N Kumpel mit Rentieren und n anderen Kumpel mit nem Wolf hat er auch also... Wir wünschen ihm alles Gute. Wenn er Finne ist und Leute umarmen kann, kann er alles.

    PS. Der Bosshund heißt Patté. Das finde ich extrem lustig, seinen Hund Leberwurst zu nennen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Etelä-Karjala, Etelae-Karjala, South Karelia Region, Carélie du Sud, Sør-Karelen, Södra Karelen