France
Carnac

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 25

      Carnac

      October 5, 2023 in France ⋅ ☁️ 18 °C

      Auf unserer to do Liste stand noch das Thema Menhir. Besser bekannt unter dem Namen Hinkelstein. Asterix und Obelix lassen Grüßen. Und wo geht das besser als bei den Steinreihen von Carnac mit den spektakulären Monolithreihen. In der Region gibt es wohl nahezu 3000 von diesen Monolithen. Und keiner weiß wofür oder warum. Ich denke ja da haben sich unsere steinzeitlichen Vorfahren einen kräftigen Scherz erlaubt. Und wir grübeln noch immer was die stehenden Steine für einen Sinn haben 😂

      Wir sind dann nochmal an den Strand. Die Bretagne hat wirklich fantastische Strände ohne Müll und mit feinem weichen Sand. Aber so langsam setzt hier Herbststimmung ein.

      Auf nach Buléon. Nettis alter Freund Guillaume wartet schon auf uns...
      Read more

    • Day 17

      Sonne auf Quiberon

      May 17 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Unsere Spontanität lässt mich den Footprint vom 17.05. einen Tag später schreiben..

      Tagesziel war heute Quiberon. Die Halbinsel hat mehr als 2000 Sonnenstunden im Jahr, das schafft mal grad oder wenn überhaupt nur die Côte d’Azur. Und das sie das kann hat sie uns auch gezeigt. Die Sonne schien aber schon als wir dann endlich den Markt in La Trinité sur Mer zu sehen bekamen. Ein kleiner erfolgreicher 😉 Abstecher vor Quiberon. Einmal hat es dann doch nochmal geregnet, aber ein Unterstellen von ein paar Minuten hat gereicht.

      Quiberon ist ein Surferparadies, das ist nicht zu übersehen. Viele Suedläden und auf dem Weg gibt es unzählige Abfahrten auf Parkplätze von denen man auf den Küstenweg kommt oder direkt an einen Strand. Heute waren sie wenig frequentiert, im Sommer wird hier die Hölle los sein.

      Unser Timing war wieder sensationell. Ankunft in der Mittagszeit, alle Geschäfte zu. Also nahmen wir was offen war, eines der Restaurants, und haben erstmal gegessen.
      In Quiberon gibt es einen Decathlon der hat die Größe einer Eisdiele, einer kleinen Eisdiele 😄. Vielleicht ein Decathlon City? Es macht wohl Sinn ihn hier zu haben.

      Viele kleine Geschäfte erwarteten uns. Ein netter Ort, der alles hat und einfach schön ist. Aber was uns viel mehr anzieht ist immer wieder das Meer..
      Von Quiberon kann man zur Belle-Île-en-mer
      übersetzen. Aber das hatten wir zeitlich nicht wirklich eingeplant. Für einen Tagestripp ist die Insel zu groß und die Überfahrt zu teuer.

      Auf dem Rückweg sind wir wieder vom Meer angezogen, und immer noch auf Quiberon, sind wir an die Côte sauvage gefahren.
      Wir sind etwas den Küstenweg entlang gelaufen. Hier gab es die Buchten die mir von meinem letzten Bretagne-Urlaub, von vor über 40 Jahren, in Erinnerung sind. Damals war man vielleicht mit 2-3 Fremden in einer Bucht. Das stelle ich mir heutzutage im Hochsommer auch anders vor. Ich weiß nicht ob wir damals hier waren.. aber es war genauso schön.
      Wieder zurück in unserem Carnac Plage, nahm unsere Spontanität dann ihren Lauf.
      Erstmal in die Bar die herrlich in der Sonne, an der Promenade liegt. Ein Bier..🍻.. von einem Kellner der uns irgendwie meinte erstmal zu ignorieren bis ich ein scharfes, lautes „Monsieur“ rief. Aus der Nähe entpuppte er sich als Jack Sparrow, nur das er im Vergleich zu Füllkrug noch mehr Lücken besaß die nur unappetitliche Stümpfe zeigten. 😳
      Wir tranken aus und gingen erstmal zum Strand.
      Die Sonne wanderte, es wurde Abend, aber ein Strandlokal „Le fisher“ lag immer noch in der Sonne. Da sind wir dann spontan hin. Es lag nicht nur in der Sonne, es war umgeben von Windschutz, somit war es auch noch schön warm.
      Wir aßen was und tranken eiskalten Chardonnay 😊.. in dem Bewusstsein, das es uns ganz schön gut ging.
      Ich muss nochmal auf die Toiletten in Restaurants, in Frankreich zurück kommen. Dieses Strandlokal hatte mehrere .. nach zwei Geschlechtern getrennt.. nämlich eigentlich keine, denn man wurde zu den Public Toilet‘s vom Strand geschickt. 😅.. Das waren mal so 150m bis zur Toilette 🫣
      Mit Bauch voll, und weinselig sind wir dann an unserer Villa, die wir kaufen werden, vorbei.. zu unser momentanen Villa gelaufen.
      Tja, und da sprang uns dann die „Exit Bar“ in den Weg. Sie ist nur zwei Grundstücke von unserer Wohnung entfernt.
      Ein Absacker..
      1 Absacker = 2 Cocktails
      Danach hat mich nur noch das Bett gerufen.
      Read more

    • Day 71

      Bretagne, La Trinité-sur-Mer

      June 27, 2022 in France ⋅ ⛅ 19 °C

      Ist sie schön.. Die Bretagne. Ich kann es gar nicht beschreiben, was es ist, aber manchmal springt der Funke einfach gleich über. Wir hörten so viele sagen, dass es hier so schön sein soll und ich verstehe, was sie meinten. Das Wetter spielt auch mit. Was will man also mehr.Read more

    • Day 15

      In Carnac,

      September 28, 2023 in France ⋅ ☁️ 22 °C

      bei den Steinreihen, stehen wir für eine Nacht auf dem dazugehörigen Parkplatz.

      Von hier können wir die Megalithen zu Fuß gut erreichen und fühlen uns dabei wie Asterix und Obelix bei den Hinkelsteinen😅Read more

    • Day 11

      As pedras de Carnac

      December 23, 2023 in France ⋅ ☁️ 12 °C

      Não é coisa pouca: são milhares de megalitos dispostos há 5.000 anos em fileiras que se prolongam por quilómetros a fio… quando o Cédric descobriu isto sabia que era algo que a Patrícia, com a sua paixão por pedras, não podia perder!Read more

    • Day 5

      Die Hinkelsteine

      September 22, 2022 in France ⋅ ⛅ 20 °C

      Kurz darauf kamen wir an einen weiteren sehr besonderen Ort. Die Menhire (Hinkelsteine) von Carnac.
      In mehreren Reihen von 4km (!!!) Länge, haben die Menschen hier vor tausenden von Jahren die Hinkelsteine platziert. Als wir ankamen, sah alles zufällig gesetzt aus, aber aus dem richtigen Winkel betrachtet, kann man die Genauigkeit und exakte Linie sehen, in der sie tatsächlich stehen. Einfach unglaublich!
      Sogar Lilo ist begeistert 😄
      Read more

    • Day 26

      Menhire von Carnac

      May 18, 2023 in France ⋅ ☁️ 17 °C

      Vatertag. Leider. Warum leider. Naja, auch in der Bretagne ist Vatertag ein Feiertag und da es Donnerstag ist, machen ganz, ganz viele Franzosen das verlängerte Wochenende zum Ausflugstermin.
      Wir hatten gefühlt bei 20 Campingplätzen um den Golf von Morbihan versucht, einen Stellplatz für uns zu finden, aber entweder war gleich auf der Webseite zu sehen, dass der Platz komplett belegt ist, oder am Telefon war nur der ABE und auf unsere Anfragen per Email bekamen wir keine oder nur abschlägige Antworten.

      Dann entschieden wir, na gut, dann gehts halt gleich weiter zu den Salzgärten von Guérande, bleiben wir halt dort ein wenig länger.

      Bevor wir also dorthin fuhren, besuchten wir noch die weltberühmten Menhire von Carnac, eine riesige Ansammlung von Felsen, die dort in langen Reihen vor Urzeiten aufgestellt wurden. Schon sehr beeindruckend diese Sammlung..
      Read more

    • Day 15

      Hinkelsteinparade

      June 18, 2022 in France ⋅ ⛅ 27 °C

      Rund 3000 Jahrtausende alte Menhire stehen bei Carnac fein säuberlich aufgereiht in mehreren Kollonnen auf den Wiesen. Die Hinkelsteine haben die verschiedensten Formen und Größen. Manche wirken bearbeitet, andere weniger. Faszinierend ist daran vor allem die schiere Dimension.
      Das Ganze zieht sich kilometerweit hin. Zur Besichtigung braucht man also etwas Zeit oder einen fahrbaren Untersatz.
      Read more

    • Day 12

      Collecting cockles

      June 4 in France ⋅ ☁️ 17 °C

      When I explored the area with my ebike today, I spotted some people at the beach looking for things in the shallow water.

      It turned out that they were looking for cockles.

      In France, anyone can harvest the fruits of the sea, from oysters to razor clams. "Fishing on foot" is the name of a popular Breton sport that allows you to feast for free. At low tide, the shores are transformed into a kind of self-service paradise. The receding water exposes rocks, mudflats and algae, the habitats of numerous shellfish and seafood, from oysters to lobsters and crayfish to razor clams and clams.

      If you follow a few rules, you can legally pick these delicacies from the sand and rocks. The sea is a public space in France and anyone can collect mussels from its shores for their own use. Only the quantity of each edible seafood that may be harvested and its minimum size are laid down - like the fish for anglers - in accordance with the guidelines on land use and sea fishing.

      Ohm nom nom 😋.
      Read more

    • Day 16

      Mhmmm…Menhire

      May 16 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Was soll ich zu heute schreiben 🤔
      Das Aufwachen.. unser schönes Himmelbett ist 1,20 breit🫣. Nicht das wir das nicht schaffen, aber wie die ganze Zeit schon in Frankreich, unter einer Decke, ist schon angepasstes Schlafen, und dann bei der Breite. Die eine Decke hat sicher nichts mit französischer L‘amour zu tun. Ich glaube das hat was mit deren Zentralisierung zu tun.. es gibt in Restaurants auch meistens nur eine Toilette. Wenn sie großzügig sind pro Geschlecht. divers wird da mal ganz unterschlagen. Aber es klappt.. kein Gedränge oder Schlange stehen.. auch bei uns im Bett.. also mit der Nachtruhe.. auch.

      Wir wollten heute auf den Wochenmarkt von La Trinité sur Mer. Odil unser Vermieterin meinte er wäre Donnerstags. War er aber nicht, morgen kommt er .. also sind wir weiter..
      Ein Punkt auf der Carnac-Agenda sind die Menhire.. Obelix hat sie vor tausenden von Jahren hier aufgestellt.. und keiner weiß warum, warum so und ob es wirklich Obelix war. Vor über 40 Jahren 🫣, war ich mit meinen Eltern hier. Und wir haben uns natürlich auch die Menhire angeschaut. Sie stehen teils in Reihe und Glied, teils wirr durcheinander, in verschiedenen Formationen und diversen Feldern.
      Damals, so kann ich es schon ausdrücken und mich dabei sehr alt fühlen, konnten wir zwischen den Steinen durchlaufen, sie anfassen, uns dazwischen setzen. Wir waren wenige.. und mich hat es nachhaltig gepackt. Dieses Ungeklärte, mystische.. mein Phantasie hat gearbeitet und es ist bis auf unsere einheitlichen bretonischen Hemden und Bootsschuhe die wir seinerzeit hier gekauft haben und unserem Stellplatz, wir waren mindestens 5 befreundete Wohnwagen-Familien, die einzige Erinnerung die ich an diesen Ort habe.

      HEUTE, sind alle Menhire -Felder umzäunt. Laut Reiseführer weil 1 Millionen Menschen jedes Jahr kommen um sie zu sehen. Ich wusste das vorher, und habe tatsächlich überlegt mir das an zu tun. Aber ich wollte es Georg nicht vorenthalten. Ich war so enttäuscht das ich nicht mal meine digitale Kamera aus dem Rucksack nahm. Es sind Spazierwege um die Felder angelegt, das war wirklich gut gemacht, aber der Zauber war weg. Zudem fuhr ein Bus wie auf einer Safari, mit großen Ausstellfenstern, fußkranke Menschen und die die es werden wollen, um die Felder. Das Wetter konnte sich auch nicht entscheiden, oder wollte auch genauso traurig sein wie ich.. immer wieder regnete es und dann kam die Sonne wieder.. und wenn dann knallte sie direkt.

      So sind wir heute noch etwas in der Gegend rumgefahren.. nichts war wirklich erwähnenswert. Das Wetter hat uns auch etwas ausgebremst.
      In unserer Wohnung haben wir jetzt noch etwas gechillt und gelesen. Jetzt ziehen wir mal um die Häuser. Mal sehen was uns erwartet ..
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Carnac

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android