France
Vallon-Pont-d'Arc

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Vallon-Pont-d'Arc
Show all
Travelers at this place
    • Day 5

      Die Ardèche-Schlucht

      June 28, 2023 in France ⋅ ☀️ 25 °C

      Die heutige kurz Strecke führte uns durch die Schluch d'Ardèche. Start der imposante Naturfelsbogen Le Pont d'Arc. Weiter auf der Strasse durch die Schlucht mit vielen Aussichtspunkten Ziegen am Wegesrand und zum Glück wenigen Touris. Der heutige Schlafplatz liegt gleich am Fluss beim Ausgang der Schlucht.Read more

    • Day 3

      Tag auf Standuppaddles

      August 7, 2022 in France ⋅ ☀️ 33 °C

      Für morgen kanutour gebucht, ei zum Frühstück
      Tag am Fluss und eigenen sandstrand, zig hunderte Kanus an unserem Strand vorbei, Fluss auf uns ab gepaddelt, Ball gespielt, sandburgen gebaut.
      Abends sollte Livemusik gespielt werden, dass wollten wir uns nicht entgehen lassen: tolle junge Damen und toller Stimme viel französische Musik gespielt, in der 2. Runde haben fast alle mitgetanz! Wir auch. Eis gegönnt.
      Heute hatten wir Lichterkette angebracht, wir kamen zurück und QEKi leuchtete wie ein Weihnachtsbaum.
      Read more

    • Day 29

      30ème étape ~ Ardèche

      August 31, 2022 in France ⋅ ⛅ 29 °C

      Petite descente de l’Ardèche en kayak pour nous.
      13 km, 4 toboggans, des rapides, des baignades.
      Nous avons profité en amoureux au milieu d’un cadre époustouflant.
      Jolie rencontre avec un couple vaudois en vacances avec leur van. Nous avons sympathisé et passé l’apéro et la soirée ensemble. ☺️Read more

    • Day 4

      Kanutour auf der Ardeche

      August 8, 2022 in France ⋅ 🌙 26 °C

      Bananenpankakes und frisches Baguette vom Campingplatz zum Frühstück
      Schnitten geschmiert 10 Uhr ab zum Treffpunkt an der Rezeption, heute kanutour effektiv auf dem Fluss von 11-17:15 Uhr, pünktlich zu spät auf Treffpunkt point 7.
      Flaches Wasser, Sonne pur, 5x rutschen mit Kanu 1x sind evi + wir mussten uns anschieben, benny heldenhaft ins Wasser geplumst und Mama hat sich totgelacht, mama dann auf Kanu mit evi fast Stich ins Wasser geplumst, Stromschnellen durchquert sogar rückwärts, manchmal evi etwas panisch im Blick, zwischenstops Fische fressen lassen, sandburg bauen, essen. Zum Schluss ab campingplatz schöne Strecke letzten 20min, für die wir am Ende am wenigsten Zeit hatten.

      Zurück am Platz erstmal fix abduschen und chillen, bissl Abendbrot essen. Evi nochmal ins Wasser zum Fluss - Sonnenuntergangseinheit bis Sonne weg ist. Eine gute Stunde waren benny und evi im Wasser, evi sehr viel geschwommen und beide zusammen rumgespielt, Mama auf stand-up gechillt. Zurück ordentlich duschen, oben am Restaurant die Route geplant für Abreise morgen: über avingon geht's ab ins luberon-Naturschutzgebiet. Ohne Maut etwa 2,5h fahrt insgesamt. Einkaufen müssen wir dann unbedingt auch, unsere Vorräte reichen hoffentlich noch irgendwie fürs Frühstück, 2x Baguette vorbestellt für morgen.

      Danach nochmal am Weihnachts-Qek mit teelichtern spiele gespielt und mal wieder zusammen müde ins Bett gefallen.
      Read more

    • Day 10

      Langsam heimwärts

      April 18, 2022 in France ⋅ ⛅ 19 °C

      Nach 7 Tagen in den Cevennen am Tarn treten wir langsam die Heimreise an. Wirklich langsam, den wir haben uns entschieden pro Tag maximal 300 km zu fahren und auf der Rückreise noch einige der schönsten Dörfer Frankreichs zu besichtigen und auch in Sachen Unterkünften mal was neues auszuprobieren. Wir starten aber erst mal ein Stück Richtung Nordosten und kommen - eher ungeplant - am Pont d'arc im Ardeche Gebiet vorbei. Dort ist im Vergleich zu den Cevennen "die Hölle" los. Zum Glück ist auf dem Parkplatz noch ein kleiner Platz für den Smart frei 😀Read more

    • Day 5

      Schluchten der Ardèche

      June 15, 2022 in France ⋅ ⛅ 33 °C

      Die Schluchten der Ardèche sind eine Reihe von natürlichen Korridoren, die sich über dreißig Kilometer vom Dorf Vallon Pont d ' Arc bis zum Heiligen Martin von Ardèche erstrecken. Die Schlucht wurde mehrere Millionen Jahre lang von der Ardèche gegraben.
      Der Unterlauf der Ardèche gehört zu den großen Naturwundern Frankreichs. Von Vallon-Pont-d'Arc bis zur Mündung in die Rhone hat sich der wilde Fluss eine bis zu 300 m tiefe Schlucht, die Gorges de l'Ardèche, gegraben.
      Read more

    • Day 248

      Die bis jetzt schönste Kajaktour 😍🛶💛

      April 19, 2023 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Um Punkt 7 Uhr läutete der Wecker. ⏰ Schnell tranken wir einen Kaffee und packten noch den Rest für die Kajaktour zusammen. Es lagen 24 Kilometer Strecke auf der Ardeche vor uns. 💪

      Um halb 9 starteten wir unsere Tour. Die Stimmung war zauberhaft, leichter Nebel zog über das Wasser, der Einfall der Sonnenstrahlen, dazu ein Vogelkonzert. 🐦 Das Wasser war glasklar, man sah auf den Boden und die Berge spiegelten sich im Wasser. Ein wahnsinnig schöner Moment. 🥰

      Kurz vor der Pont de Ardeche ein Gesteinsbogen war eine Steinwehr mit einer ganz schön schwierigen Stelle. Da das Wasser so seicht war und wir immer aufsaßen, vor allem mit der Finne, entschieden wir die Wehr zu umtragen. Wir dachten uns gar nicht, dass das Stück teilweise so wild ist. Haben damit gar nicht gerechnet. 🙈 Wir versuchten, ohne Finne zu fahren, aber das funktionierte überhaupt nicht gut, das Kajak konnte dadurch die Richtung nicht halten, so gaben wir sie wieder rauf.

      Bei der Pont de Ardeche hielten wir an, um mit der Drohne zu fliegen und um diesen eindrucksvollen Bogen zu bestaunen. 😍 Dort tummelten sich auch ganz viele verschiedene Vogelarten. 🐦🦅

      Oft war das Wasser ganz ruhig und die Landschaft spiegelte sich darin, im nächsten Moment kam eine Stromschnelle oder Wehr und wir waren von oben bis unten nass. 😂 Es gab einige Passagen, die Wildwasserstufe 3 hatten und das nächste Mal statten wir uns besser aus. 😅 Aber es machte riesig Spaß. 😊 Ein mal mussten wir noch umtragen, da die anderen Kajakfahrer mit den Hartschalen booten schon aufsaßen, da kommen wir dann schon gar nicht drüber. 🙈

      Da wir um 16:30 schon beim Treffpunkt für den Shuttle sein sollten, mussten wir uns ganz schön ranhalten. Wir sind mit unserem Boot auch ein bisschen langsamer als die meisten anderen. Es war schon einiges los für April, hier ist ein richtiger Kajak Tourismus, im Sommer ist hier sicher die Hölle los. Einige Male mussten wir stehen bleiben, um unser Kajak zu leeren, weil es so viel Wasser reinspritze und ein richtiger See entstand. 💦😅 Das Wasser war zum Glück nicht extrem kalt und so lange die Sonne da war, ging es gut. Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück, teilweise war es in der Sonne richtig heiß. ☀️

      Bei den ruhigen Passagen sah man, obwohl das Wasser tief war bis auf den Boden, so rein und klar war das Wasser. Teilweise sahen wir extrem große Fische vorbeiflitzen oder aus dem Wasser sprangen. 🐟 Würde gerne wissen, was das für Fische waren, hab noch nie solche Kaliber gesehen wie hier. 😅

      Wir hielten mal kurz, um etwas zu essen und Tino kühlte sich im Wasser ab. Die letzte Stromschnelle hat uns noch mal ordentlich erwischt, ich (Sophia) war von oben bis unten nass. 😅 Die letzten 2 Kilometer war der Fluss schon ruhig und kaum mehr Strömung, das war noch mal richtig anstrengend. 🛶

      Pünktlich beim Treffpunkt angekommen, packten wir das Kajak zusammen und warteten auf den Fahrer. Am Schluss warteten wir noch auf eine Kajakgruppe, die eine halbe Stunde zu spät kam. Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir noch eine längere Pause eingelegt. 🙈 Da die Zeit so knapp bemessen war, konnten wir zwischendurch keine richtige Pause einlegen, um mal die Umgebung zu genießen, das ist etwas schade, aber fürs nächste Mal wissen wir, dass wir noch früher losmüssen. 😅

      Mit dem Shuttle ging es über eine wunderschöne Strecke, die neben dem Canyon verläuft, zurück zum Startpunkt. Auf der Fahrt unterhielt sich Tino mit einem sehr netten Herren aus Norddeutschland, der uns auch den ein oder anderen Tipp für Schweden & Norwegen gab. 🙏😊

      Beim Rüdi angekommen waren wir fix und fertig und wir fragten, ob wir noch eine Nacht bei ihnen am Gelände stehen dürfen. Die waren alle sehr freundlich und es war gar kein Problem. Später kam sogar noch ein Fahrer vorbei, der uns an bat die WCs und Duschen von ihnen zu benutzen, so lieb!! 🙏😊

      Bevor es ans entspannen ging, mussten wir noch alles verräumen. 🙄 Danach gab es noch was Leckeres zu essen und eine Serie.

      Es war ein richtig toller Tag und eine wunderschöne Tour! Die Landschaft und der Canyon ist unfassbar schön! 😍 Der Teil des Flusses ist komplett Naturbelassen und einfach traumhaft!

      Die schönste Kajaktour, die wir bis jetzt gefahren sind. 🥰
      Read more

    • Day 51

      Ardeche Schlucht

      May 4, 2023 in France ⋅ ☁️ 17 °C

      Zwei Tage Zeit nehmen wir uns für die Ardèche Schlucht. Eine Galerie der Steinzeit, schönste Dörfer Frankreichs und ein atemberaubender Canyon.
      Die Ardèche ist unbestritten eine der schönsten Naturlandschaften Frankreichs. Bergig, grün und wild. Versteckt liegen malerische Dörfer. Spektakulär windet sich die Ardèche durch hohe Kalksteinwände. Manchmal wähnten wir uns im Westen von Amerika. Sehnsucht erwacht👍😊
      Der "Pont d'Arc", dieser herrliche Arch und gleichzeitig Naturbrücke über den Fluß ist die bekannteste Sehenswürdigkeit. Wir sind früh dort, und das ist auch gut so 👍😊
      Read more

    • Day 5

      Pont d‘Arc

      June 15, 2022 in France ⋅ ⛅ 34 °C

      Die Pont d'Arc führt über den Fluss Ardèche im Süden Frankreichs. Die natürliche Felsenbrücke liegt etwa vier Kilometer von der kleinen Stadt Vallon-Pont-d'Arc entfernt und befindet sich am Anfang des Ardèche-Tals, das auch als "der französische Grand Canyon" bezeichnet wird. Gut 54 Meter hoch und ganze 60 Meter lang ist die natürliche Felsenbrücke, die vor etwa ein bis zwei Millionen Jahren entstand, als der Flusslauf der Ardèche die natürliche Barriere des Kalkgesteins durchbrach. Das obere, festere Gestein hielt den Wassermassen stand und so blieb der Felsdurchbruch bestehen, der noch heute als Steinbrückenbogen zu sehen ist.

      Die Pont d'Arc gilt heute als Wahrzeichen der Region und überspannt mit einer Bogenhöhe von bis zu 34 Metern das kühle Nass.
      Read more

    • Day 44

      Gorges de l'Ardèche

      May 18, 2023 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      We like rocks and canyons, so the Gorges de l'Ardèche was an obvious destination. Karl had hoped to paddle part of the Ardèche River through the canyon, but it turns out there is a prefectorale order preventing children under 7 years old from paddling the river without a guide (if only they knew the rivers we have paddled with Claire!), so we had to settle on riding along the canyon instead. The road didn't disappoint, allowing for a lunch break at the Pont d'Arc (with a swim for the brave, aka Karl and Claire), then a climb up to multiple view points along the rolling scenic road.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Vallon-Pont-d'Arc

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android