Joined August 2016 Message
  • Day8

    Harmersbacher Vesperweg

    November 1, 2020 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Leider war die Wetterlage nicht so geeignet, aber trotzdem konnte von den ca. 14 km langen Genuss- und Wanderpfad im späten Nachmittag eine Station absolviert werden. Die Idee ist echt klasse, auf dem Wanderweg sind einige Genussstationen mit einer typischen Schwarzwälder Bauernvesper (Ohne Torte 😥) verteilt. So können an den liebevoll gestalteten Sitzmöglichkeiten regionale Produkte (Obstler, Liköre, Schinken, Rauchware) konsumiert werden kann. So wird die Wanderung nicht nur visuell, sondern auch mit weiteren Reizen/Sinneseindrücken erlebt. Die schön gestalteten Figuren entführen einen und manchmal sieht man sogar den Berggeist und vernimmt in der Ferne das Klingen des singenden Bäumchens. Auch wenn man so in die Täler blickt und die aufziehenden Dunstwolken sieht, vergisst man gerne mal, dass es gerade regnet. Im Sommer wird dies, sofern es RKI Touristik zulässt, sicherlich eine angenehme Tour, Wanderschuhe anziehen und Rucksack zu Hause lassen und los geht es bis zum ersten Likör oder Wurstwaren stopp 😎 Eine klasse Wanderempfehlung 😁Read more

  • Day6

    Chateau de Walschbron

    October 30, 2020 in France ⋅ ⛅ 11 °C

    Nach meiner Wanderung wollte ich mir noch die Gegend ansehen, so bin ich hier bei der Weckerburg zufällig vorbei gekommen. 1490 errichtete der Graf Simon IV. Wecker das Jagdschloß, zu diesem Zeitpunkt war der Ort Walschbronn bereits als Kur- und Badeort bekannt. Für die Bekanntheit sorgte eine Heilquelle (petroleumhaltig). Der dreißigjährige Krieg hinterließ aber tiefe Spuren im Dorf und Badeanstalten und auch die Quelle versiegt. Von 400 Häusern blieben nur noch 11 übrig, von 1000 Bewohnern überlebten nur 400. 1756 wurde noch einmal die Renovierung des Brunnen, doch keine 10-Jahre später versiegte die Quelle nun endgültig und somit verlor der Ort immer mehr sein Ansehen.Read more

  • Day6

    Spuren der Römer

    October 30, 2020 in France ⋅ ☁️ 12 °C

    Die Altschlossfelsen wurden bereits im 11. oder 12. Jahrhundert als mitteralterliche Burg genutzt, Funde aus der Hallstatt- und Römerzeit deuten darauf hin. Weitere Indizen aus der Römerzeit ist zum Beispiel der gepfalsterte Weg aus Buntsandstein der teilweise heute noch erkennbar ist oder das Diana-Bild. Vermutlich hat ein hoher römischer Offizier im Wald Jagdglück gehabt und veranlasste das einhauen der drei römischen Gottheiten (Mitte Diana mit zwei Hunden, Mars zur Rechten und zur Linken Silvanus).Read more

  • Day6

    Eppenbrunner Teufelstisch

    October 30, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 12 °C

    Hierbei handelt es sich um einen 14 m Hohen Buntsandsteinfelsen, der schon sehr beeindruckend aussah, den Teufel habe ich heute nicht gesehen. Aber am 31.10 wird er sicherlich hier sein Festmahl einnehmen ;)Read more

  • Day4

    Tister Moor

    October 28, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Das Tister Bauernmoor ist ein Hochmoor in dem früher Torf abgebaut wurde, glücklicherweise sind diese Zeiten vorbei und seit 2002 ist es auch ein Naturschutzgebiet. Im Herbst lohnt sich hier der Stopp für Kranich und andere Vogel Beobachtungen, an jenem Abend wurden 14000 Vögel gezählt, die im Hochmoor eingezogen sind um zu nächtigen, ein beeindruckendes Schauspiel.Read more

  • Day4

    Bolterberg (1602 dm)

    October 28, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Schließlich sollte es nun vom Wilseder Bergmassiv zurück zur Unterkunft gehen. Es ging zwar einige Höhendezimeter nach unten, aber diese mussten am Ende wieder erklommen werden, um schließlich den Bolterberg zu erreichen. Der zweite Teil der Wanderung wurde auch weiterhin von dem Farbenspiel des Herbstes geprägt. Die Wetterlage war glücklicherweise nur von vielen Wolken und ein wenig Wind geprägt. Im Zusammenspiel der Wolken mit der Sonne entstand doch ein reizvoller Anblick der Heide, so konnte man doch einige Male inne halten und nur beobachten. Schließlich passierte ich wieder einige Hügelgräber-Felder, den Abstecher in den Totengrund hatte ich auf Grund der Zeit nicht unternommen. Dafür ging es zum Abschluss noch einmal hoch auf den Turmberg, an dessen Fusse ein Grosssteingrab sich befindet.Read more

  • Day4

    Fürstengrab

    October 28, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Hier am Fürstengrab gibt es nicht nur einen Ausflug in die Jungsteinzeit, sondern auch in das 19. Jahrhundert. Um die Heide fruchtbarer zu machen und somit mehr Profit aus der Gegend zu ziehen, wurde die Region zwischen 1800 und 1900 aufgefrostet, hierzu wurden Dampfpflüge eingesetzt und diese Spuren sind noch immer, wenn auch indirekt, erkennbar.Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android