Germany
Bastei

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day9

      Ein Abstecher in die Schweiz

      October 4, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

      "Ordentlich aufessen, dann gibt es morgen schönes Wetter". Mit diesem Spruch bin ich aufgewachsen - und sowas wirst du nicht mehr los.

      Die angekündigte Regenfront von Westen hat unerwartet ein wenig Verspätung. Ich beschließe also den Tag im Nationalpark sächsische Schweiz zu verbringen. Das dortige Elbgebirge zieht sich weit nach Böhmen hinein und ist zu großen Teilen aus Sandstein.

      Mit vollem Magen (meiner Erfahrung nach, gilt das mit dem Aufessen inklusive Frühstück) setze ich mich morgens in die S-Bahn. Damit und mit einem Bus bist du in einer knappen Stunde oben, bei der Haltestelle "Bastei".

      Von hier geht ein bequemer Fußweg noch leicht bergauf (ca. 3 Höhenmeter) bis zur ersten Aussichtsplattform. Der Ausblick ist echt großartig. Der Sandstein ist im Laufe der Zeit an vielen Stellen ausgewaschen und bildet schroffe, steil abfallende Säulen.

      Auf einer dieser Säulen wurde mal eine Burg gebaut - die Bastei. Sie wurde mit dem "Festland" durch eine hölzerne Brücke verbunden. Diese wurde später als Steinbrücke ausgebaut. Andernfalls wär ich da sicher nicht drüber gegangen. Und wer mich erlebt hat, wie ich indonesische Hangebrücken überquere, der weiß, dass ich bei wackeligen Brücken meine gute Kinderstube vergesse.

      Zurück zu Lück: Die Basteibrücke und die Reste der Bastei inmitten der zerklüfteten Felsen sind DIE Attraktion dieses Teils des Nationalparks. Und ich - ich bleibe entspannt.

      Ich klapperte alle ohne ❤ klopfen erreichbaren Aussichtspunkte ab. Dann machte ich mich auf der gegenüber liegenden Seite an den Abstieg.
      Im Ort Rathen ging's auf die Fähre.

      Zum Abschluss bekommt man vom anderen Elbufer einen wunderbaren Blick auf die steil aufragenden Felsen.

      Und weil ich auch das Frühstück so tapfer gemeistert hatte, schien erstmals seit Tagen die Sonne durch ein großes Wolkenloch.

      Von Rathen aus brachte mich die S-Bahn wieder nach Dresden. Wer übrigens wandertechnisch eine etwas anspruchsvollere Variante sucht, macht die Tour in umgekehrter Richtung. Dann hat man rund 200 Höhenmeter vor und nicht hinter sich.

      Meine Hochachtung, dass du bis hierher durchgehalten hast 💪
      .
      .
      .

      Abschließend muss ich noch sagen, dass meine Vorbereitung für diese Reise einen großen Vorteil hatte: Er heißt Andreas 😂. Einen Ossi als Kollegen zu haben und den so nebenbei zu fragen "was sollte man in der Nähe von Dresden unbedingt gesehen haben?" führt dich zu "Die Bastei gefällt dir sicher". Dr. Google liefert das erste Bild und du weißt im selben Augenblick "Das kenn ich aus Dokumentationen. Das wollte ich immer schon live sehen". Gesagt - getan.
      Read more

      Traveler

      Ich bin stolz auf Dich😉

      10/6/19Reply
      Traveler

      Mini-chinesische Mauer in der Schweiz ??

      12/15/19Reply
       
    • Day21

      Havelberg to Struppen

      July 16, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

      A long one today but we’ve had good energy levels and managed to do 300km after leaving at about 11.30. Haven’t touched a single autobahn on the way down through Germany either! We carried on following the Elbe river down on Woodys route part 2 and are now just 30 mins from the Czech border 😝

      There are some wonderful towns and cities in Germany if you stay off the main roads, two wonderful ones today have been Tangermunde, where we stopped for lunch, with lovely old churches and beautiful buildings and Dresden, a city full of culture and picturesque streets. I would love to revisit it again one day.

      Now snuggled up in my toasty sleeping bag, looking forward to exploring Little Switzerland and the Bikers Cave tomorrow!

      HIGHLIGHT - long ride that we didn’t think we’d manage, lunch in Tangermunde
      LOW POINT - panicking that we hadn’t booked a campsite at 8.10pm
      ROADS - 189, 107, 172
      Read more

    • Day6

      Elbe

      September 3, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 68 °F

      I left Dresden on the Elbe River path. Beautiful, flat, and perfectly paved, it's a trail that spans multiple countries in Europe for about 800 miles.

      It is full of people of all ages, from children to retirees, riding bicycles with tents and sleeping bags strapped to them, and along the way you find a lot of Cycle Camps, which cater specifically to bike tourers by having a spot to pitch a tent and outdoor patios that serve food and beer. So dreamy.Read more

    • Day3

      Festung Königstein

      October 7, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

      Hier gibt es ein Parkhaus und ausreichend Parkplätze auch für Wohnmobile. Abgestellt und dann hoch gelaufen.
      Es war herrliches Wetter, was sich dann aber gegen Mittag änderte. Ab dann windig und bewölkt :-(
      Dafür hatten wir eine Führung gebucht, die recht interessant war und Einblicke hinter die Kulissen der Festung bot.
      Dann Mittag gegessen und wieder zum Campingplatz gefahren. WoMo abgestellt und in eine nette Bäckerei gelaufen, um dort Kaffe und Kuchen zu essen. War sehr lecker. Morgen hole ich dort unsere Frühstücksbrötchen.
      Read more

    • Day3

      Festung Königsstein

      September 15, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

      Pünktlich heute früh um 9 Uhr ging es los Richtung Königstein. Nach endlosen 15 Minuten Autofahrt sind wir auch am Parkplatz zur Festung angekommen und mittels FestungsExpress flott zum Aufgang der Festung.
      Da der Aufzug „leider“ defekt oder wegen Corona außer betrieb war machten wir uns zu Fuß auf die Festung zu erklimmen. Meiner Meinung gilt sie völlig zurecht als uneinnehmbar. Nach dem ersten Wachtor erwartet einen schussbereite Kanonen, ein weiteres Tor, eine Zugbrücke, ein Fallgitter, Steinschmeisse ( Löcher im Boden um Steine auf Köpfe fallen zu lassen) und Pechlöcher. Das ganze auf einem extrem steilen Anstieg.

      Oben angekommen waren wir erst einmal völlig überforderter mit der Größe dieser Festungsanlage. Schnelle Lösungen: eine Guide musste her. Diese hat uns dann in knapp 90 Minuten das wesentliche der Anlage näher gebracht. Vom 150m tiefen Brunnen, der täglichen bis zu 8000 Liter fördern könnte, über versteckte Munitionslager bis zum dekadenten Tischlein—Deck—Dich von August dem Starken. Sehr spannend 😊

      Nach einem kurzen Mittagssnack haben wir den restlichen Teil erkundet. Klaus ist jetzt VR Fan. und laut Schrittzähler nach 8,5 km und gegen 15.30 verließen wir Königstein.
      Read more

    • Day4

      Sächsische Schweiz - Königstein

      July 25, 2018 in Germany ⋅ ☀️ 31 °C

      Nach de lange Autobahnfahrt si mr ir schöne sächsische Schwiiz acho. Da im Elbetal hei mr diräkt am Fluss es Plätzli gfunde u gnüsse dNatur. Mer befinde üs da zmitzt im Elbsandstei-Gebierge. Da gseht me spannendi Felsformatione wo dur Errosion gformt si worde. Uh schöni Gägend. So si mr am Morge früeh vor em Turistestrom los uf üsi chliine Wanderig uf dBastei ufe. Döt esch früener e Felseburg Neurathen gsi u e Brügg quer dur dFelse. Mer hei die troumhaft Ussicht gnosse u si dur dSchweedelöcher u dr Amselsee wedr zrögg uf Rathen. De Zug het üs wedr zrögg uf Königstein bracht. U da gnüsse mr de friedlichi Namittag mit läse, käfele u bade😊Read more

    • Day5

      Wanderung 2 - Lilienstein

      September 17, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

      Nach, den wohl bekanntesten Felsen der sächsischen Schweiz ging es im Anschluss noch zu dem Fels, der das Logo des Nationalparks prägt.
      Der Lilienstein, knapp 415 Meter hoch war der nächste Punkt unserer Gipfelstürmer-Etappe 😅

      Diesmal hieß der Gegner: Treppenstufen! Jede Menge davon lagen zwischen uns und der Aussicht. Aber auch dieses Hindernis haben wir überwunden und auch diese Aussicht war phänomenal.

      Kleiner Bonuspunkt, auf diesem Felsen gibt es ganz oben ein kleines Lokal und so konnten wir mit Kuchen im Bauch gestärkt den Rückweg antreten.

      Gesamtzeit: 1:56 Std. , 4,2km und 216 Höhenmeter.

      Erkenntnis des Tages: hier wachsen überall Pilze
      Read more

    • Day7

      Der kleine Bärenstein 🐻

      June 10, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      Am Freitag Morgen konnten wir unser Glück kaum fassen, denn wir wurden von der Sonne wachgekitzelt. Dieser Tag lud also richtig zu einer neuen Wanderung ein.
      Wir entschieden uns für den kleinen Bärenstein, denn dieser war am Vormittag gut umsetzbar und hatte noch ein Schokoladen-Highlight im Petto 😍 Der Weg führte uns wieder über Wiesen und Felder in den Wald hinein. Von dort an ging es nach oben an Felsen entlang. Die Aussicht auf die Elbe, das Elbsteingebirge, den Königstein und den Lilienstein war wieder einmal wunderschön! Nach einer kurzen Stärkung ging es Berg ab durch das "Schneiderloch". Hier war, zu Malus Begeisterung, Klettergeschick gefragt. Lachend ging es also die Felsen hinab Richtung Thürmsdorf. Hier kamen wir nach einem etwa 30 minütigen Waldspazierg bei einem Schloss mit schönem Garten an. Als wir dann auch noch feststellten, dass sich in diesem Schloss eine Schokoladenmanufaktur befand, konnte der Tag fast gar nicht mehr besser werden. Wir bestellten also Eisschokolade und heiße Schokolade und machten es uns auf der Terrasse in der Sonne gemütlich 🌞. Nach dieser erholsamen Pause drehten wir noch eine Runde um das Mausoleum, bestaunten wieder einmal die Aussicht und machten uns anschließend auf den Rückweg zum Wohnmobil.
      Unsere Fahrt geht heute wieder in Richtung Franken, denn Morgen steht wieder ein Städtetripp auf dem Programm ☺️
      Read more

    • Day34

      On to the Czech Republic

      July 1, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      We headed out from Dresden, just out of the city centre there was a big second hand market along the river bank, we didn't stop, no room for extra stuff. At first the river still had wide grassy flood plains.

      We saw this flood marker not far from Dresden, the very top one is the 2002 flood.

      Gradually the river valley narrowed with dramatic cliffs. We crossed the river a couple of times during the day, and had an ice cream in Bad Schandau, to mark our last town in Germany. Shortly after crossing back from Bad Schandau we came to the border post, literally a post. We could see a much bigger border crossing on the road on the other side of the river. Suddenly we couldn't read any of the signs. But we know our bike route is route 2 so as long as we follow the '2' signs we'll get to Prague.

      Our day from Dresden to Decin was probably the one of the most beautiful of the trip. The area near the border is national park on both sides, Saxony Switzerland on the German side and Bohemia Switzerland on the Czech side. Some one thought the mountains looked like Switzerland. Luckily the bike path beside the river is mostly flat.
      Read more

    • Day4

      Die Bastei

      October 7, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

      Wir machen einen Ausflug zur Bastei. Es gibt spektakuläre Aussichten von der Höhe der Felsen tief hinab auf die Elbe. Morgen werde ich dort unten radeln. Wir sind überrascht, dass diese Naturschönheit Massen von Menschen anzieht.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bastei, Бастай, बस्तेई, باستے

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android