Germany
Bruchsal

Here you’ll find travel reports about Bruchsal. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day1

    To cinema or to Cagliari?

    March 8 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    Das "verlängerte" Wochenende steht an - kühl und verregnet soll es werden! Zeit für Indoor-Aktivitäten - vielleicht mal wieder ins Kino, kombiniert mit dem obligatorischen Quartalsbesuch bei Burger King, übermotiviertes Training im Fitti und etwas leckeres Kochen danach, oder eine neue DVD im Media Markt kaufen? Hört sich ja alles erstmal ganz gut an, wenn.....da nicht der Baden Airpark mit Ryanair um die "Ecke" wäre! Wenn fliegen deutlich günster ist als alle aufgeführten Wochenend-Alternativen, entstehen ( zumindest für mich ) sehr verlockende, bis vor einigen Jahren gänzlich unrealistische Freizeitmöglichkeiten. Meiner Angewohnheit abundzu durch die Internetseiten der Lowcost-Carrier nach attraktiven Flugpreisen zu surfen, ist es zu verdanken, daß ich mir heute nicht das aktuelle Kinoprogramm für Bruchsal, sondern Reisetipps über Cagliari anschaue. Die manchmal absurd erscheinende Preispolitik der irischen Fluglinie und natürlich auch ein glücklicher Augenblick meinerseits hatten zur Folge, daß kürzlich online Hin- und Rückflüge von Karlsruhe / Baden-Baden in die Hauptstadt Sardiniens, für den unfassbaren Gesamtpreis von 5,98 € zu buchen waren - ohne weitere Worte! Also, auf geht's nach Bella Italia - leckeres Essen, frühlingshaftes Sonnenwetter um die 20 Grad, Kultur und Meer, sowie eine außergewöhnliche Unterkunft ( dazu später mehr ) erwarten mich, Inshallah!

    Nach nur 95 Minuten Flugzeit, landet der fast voll besetzte "Billigflieger" überpünktlich auf Sardinien. Die Reise war ruhig, ich hatte einen Gangplatz und unauffällige Sitznachbarn - also alles so wie man es sich wünscht. Vom Flughafen Cagliari fährt ca. drei Mal die Stunde ein Zug in knapp zehn Minuten zum Bahnhof der Inselmetropole. Das Ticket kostet 1,30 € und muss vor Antritt der Fahrt, unbedingt an einem der dafür vorgesehenen Automaten entwertet werden. Vom Bahnhof ist es dann nur noch ein kurzer Spaziergang entlang der Wasserfront, bis ich die "Marina di Cagliari" erreicht habe. Wenig später hat mich auch schon Sara, die Managerin, von ihrem Büro gegenüber entdeckt - "Ciao, are you Klaus? Benvenuto a Cagliari" begrüßt mich die hübsche Insulanerin freundlich. Meine Unterkunft für die nächsten drei Tage ist auch schon in Sicht - ich bin restlos begeistert!
    Read more

  • Day7

    Konrads Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Der für mich nun schon zweite Hajk mit der Schule ist jetzt vorbei. Für mich war es sehr spannend dabei zuzusehen wie schnell sich diese Gruppe innerhalb einer Woche entwickelt hat. Essen kochen, Unterkünfte organisieren, einkaufen gehen, selbstständig kochen, mit Kompass und Karte den Weg finden, eine Gruppe leiten - all dies funktioniert jetzt ohne fremde Hilfe.
    Natürlich haben wir sehr viel Unterstützung von Anwohner enthalten, wofür wir alle wirklich dankbar sind. Denn dies hat uns die Wanderung jedes mal ein Stückchen erleichtert. Das Auffinden von Unterstützern bedarf zwar manchmal etwas figerspitzen Gefühl und Ausdauer, aber ich gehe davon aus, dass diese Hilfsbereitschaft überall vorhanden ist und wir alle eine Teil davon zu uns in den Alltag mitnehmen werden.

    -Konrad
    Read more

  • Day31

    Ankunft in Heidelsheim

    May 30, 2018 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

    Der Rückflug war zwar zeitlich zwar etwas kürzer als der Hinflug, allerdings kam er uns viel länger vor. Wir konnten kaum schlafen, das Essen war furchtbar, Alkohol konnten wir nur in Maßen genießen, da die Bananenkiste von Frankfurt nach Heidelsheim gebracht werden wollte, und Dunkel wurde es auch nicht so richtig. Außerdem waren da noch die kleinen Magenprobleme, die sich bemerkbar machten, wenn man an den Zoll in Frankfurt dachte. Irgendwie hatten wir die Freigrenze wohl ein kleines bisschen überschritten.
    Zu allem Überfluss hatte man es in Frankfurt nicht geschafft einem Flug, der sich seit über 10 Stunden ankündigte, einen Parkplatz direkt am Terminal zu besorgen, sodass wir, nachdem wir beim Aussteigen gegen eine Hitzewand von 35 Grad (am Vormittag!!) gelaufen sind, noch mit den Shuttle-Bussen zum Terminal gebracht werden mussten. Da wir nur „ein paar wenige Deutsche“ in dem Flieger waren und viele zu ihren Anschlussflügen mussten, war unsere Wartezeit am Kofferband zum Glück nur sehr kurz. Also ging es sehr schnell mit lautstark klopfenden Herzen in Richtung Ausgang und schwups, ehe wir uns versahen, hatten wir diesen passiert - das war ja einfach.
    Unserer Weiterreise am Boden stand nun nichts mehr im Wege. Nach einem kurzen Zwischenstopp beim ALDI, wo wir das Nötigste, aufgrund des anstehenden Feiertages, besorgten, kamen wir erschöpft in unserer heißen Bude an. Wir hielten den Abend über durch und gingen zur „üblichen deutschen Zeit“ ins Bett. Ein über 30-Stunden-Tag neigte sich langsam dem Ende und mit ihm eine einmalige, wunderschöne und abenteuerliche Reise, von der wir noch ganz lange erzählen werden, länger als wir es uns jetzt vielleicht vorstellen können...

    Zu Beachten bei einer weiteren Reise in die USA mit dem Wohnmobil:
    - ALDI suchen und dort einkaufen
    - von Zuhause mitnehmen: Brot, Gewürze, Spülmittel, Spüllappen, 2 Abtrockentücher pro Woche, 1x Zahnpasta pro Person, „Einweghandtücher“, Waschmittel, Desinfektionstücher, Allzweck-Tücher, Scheißhaustücher, kleine Snacks (gesalzene Nüsse)
    - vorab nach Einwegmieten i. V. m. Abholung Neufahrzeug erkundigen
    - 21-23“ Wohnmobil MIT Slide-Out
    - evtl. am Schluss der Reise Wohnmobil früher abgeben und noch ein paar Tage einen Mietwagen nehmen
    - weniger Klamotten mitnehmen, eher mehr waschen
    - ausschließlich Bargeld fürs Tanken einplanen (kostet weniger wie mit der Kreditkarte)
    - genau auf den Selbstbehalt in dem Mietvertrag achten
    - mindestens noch eine halbe Woche „frei“ nach dem Urlaub zuhause einplanen
    - Übernachtungsmöglichkeiten eher in Nationalparks oder Nationalforests suchen, statt auf privaten Campingplätzen
    - ausrechnen, ob es sich nicht lohnt ein „kleineres“ Meilenpaket zu buchen und ggfs. noch Meilen nachzuzahlen
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bruchsal

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now