Germany
Karlsdorf-Neuthard

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day1

    Einkaufen

    September 6, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 27 °C

    Der Kühlschrank im VW Bus ist nun auch gefüllt und Chrigu hat endlich seine geliebten Maultaschen!

    Sies Bron

    ich dr Kompass kaputt?🥴 Gruss vom Sies. Reise gut.

    9/6/21Reply
     
  • Day205

    Met a giant

    September 2, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 23 °C

    Spätsommer im Badischen mit viel Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad? Freizeitstress 😅!

    Wandern im Pfälzerwald, oder doch eher die letzten Tauchtage nutzen, bevor in zwei Wochen die Wassertemperaturen wieder unter 20 Grad fallen? Heute wird getaucht!

    Wer grossen Fischen in den umliegenden Baggerseen begegnen möchte, hat im Brechtsee direkt am Altrhein gelegen, die besten Chancen.

    Im Uferbereich, ist der dichte UW-Dschungel kaum zu durchdringen und Myriaden von Moskitos ( auch mitten am Tage und in der Sonne ), machen es den militanten Anglern auf ihren Bierkisten oft unmöglich, für längere Zeit angedüdelt auf der "Lauer" zu sitzen - gut so!

    Und genau das ist der Grund, warum in diesem Biotop so viele Süßwasser Riesen anzutreffen sind. Man(n) muß die Natur einfach nur in Ruhe lassen, dann findet das Leben auch seinen Weg und..... gedeiht prächtig!

    Letztens an einem anderen See, war unter Tauchern die Rede von einem großen Wels im Brechtsee - schaun mer mal!

    Am späten Vormittag tauche ich ab und das Natur Idyll, gehört mir ganz allein - wieder mal Glück gehabt!

    Die Sicht unter Wasser, ist heute mit drei bis vier Meter ungewöhnlich schlecht - egal, weiter geht's!

    Durch den Dschungel aus 6 Meter hohen UW-Pflanzen zu navigieren, ist bei den eingeschränkten Sichtverhältnissen fast schon etwas unheimlich.

    Nach 5 Minuten, nehme ich direkt neben mir eine Bewegung wahr. Unglaublich, in all den Jahren ist mir noch nie ein sooo großer Süßwasser Fisch begegnet!

    Nein, nicht der 2 Meter Wels zeigt sich, sondern ein gewaltiger Spiegelkarpfen - ein richtiger Gigant!

    Sicherlich 130 Zentimeter und 40 Kilo, zeigen sich nicht im geringsten Maße von mir beeindruckt und ich, komme bis auf zwei Meter heran - Foto Shooting!

    Der Rest des Tauchgangs ist wenig interessant und aufgrund der schlechten Sicht, auch nicht sonderlich lohnenswert - aber, allein das kurze Karpfen Meeting war die ganze "Mühe" wert!

    Zum Schwimmen und Sonnen, liege ich eine Stunde später wieder an "meinem" Haus-See - glasklares Wasser und vor allem, keine Moskitos ☝️🦟🦟!

    Ich hab's vorhin mal gegoogelt: Spiegelkarpfen können in Ausnahmefällen bis zu 150 cm groß werden. Der Angelrekord in Deutschland, liegt bei knapp über 41 Kilo.

    Erstaunlich auch, wie eloquent die Anglerszene formulieren kann. Selbige, berichten nicht vom Fangen oder aus dem Wasser zerren - man sagt "über den Kescher führen", na dann 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️!
    Read more

    TARK Travel

    Wow 😳 Was für ein Riese

    9/2/21Reply
    Ev on Tour

    Gut genutzte Zeit👍😉

    9/2/21Reply
    Reisefan

    ein Prachtexemplar 👍

    9/2/21Reply
    D.O.T

    Stimmt wohl 😀😀😀!

    9/2/21Reply
    10 more comments
     
  • Day215

    Sun, mushrooms & fir trees

    September 12, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Das Highlight der Dobler Höhenrunde, waren für mich nicht die schönen Fernblicke über den Nordschwarzwald, sondern die angenehme Gesellschaft von Sabrina & Daniel.

    Passend zum sonnigen Wetter, kommt ein strahlendes Pärchen zum vereinbarten Treffpunkt und was bei Sabrina ja bereits vorhanden ist, trifft auch auf den Gatten zu - Sympathie, vom ersten Moment an!

    In bester Stimmung ( man könnte es fast schon beschwingt nennen 😉😉😉 ), starten wir am Kurhaus von Dobel die 12 Kilometer lange Rundwanderung.

    Die, stellt sicherlich keine sportliche Herausforderung dar, bietet aber neben den bereits erwähnten Aussichten, ordentlich Black Forest Feeling durch viel Nadelwald und, passend zur Jahreszeit, Pilze im Überfluß!

    Die heutige Strecke, ist Teil des Westwegs, der auf knapp 300 Kilometer durch den Schwarzwald von Pforzheim nach Basel führt und somit, sind auch Fernwanderer mit ihren vollgepackten 75 Liter Rucksäcken, on Tour.

    Wir jedoch, erreichen schon nach vier Stunden laufen und plappern wieder unseren Startpunkt - besagtes Kurhaus!

    Fazit des Tages: Richtig schön war's und kurzweilig obendrein, mit interessanten Gesprächen, unterhaltsamen Reise Anekdoten und jede Menge Updates!

    Vielen Dank für eure Gesellschaft und, die Einladung zum Risotto - bis zum nächsten Mal 😋😋🙋‍♂️!
    Read more

    Ev on Tour

    Das sind keine 🍄 🍄 🍄, sondern Cladonia pyxidata(Becherflechte).😉Schön aber nicht essbar 🙋🏼‍♀️

    9/12/21Reply
    D.O.T

    Vielen Dank für die Info - 👍👉👨‍🎓!

    9/12/21Reply
    Daniel H

    Schön war’s ☺️☺️

    9/13/21Reply
    D.O.T

    Stimmt wohl..... und, wir waren beschwingt ☝️☺️😎!

    9/13/21Reply
     
  • Day210

    Late summer hike

    September 7, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach drei Monaten Laufpause, wird heute wieder gewandert. Zur Abwechslung einmal nicht in der Pfalz, sondern auf der gegenüber liegenden Rheinseite, im nahen Schwarzwald - auf geht's, in's 60 Fahrminuten entfernte Ottenhöfen.

    Das Mühlendorf, erfüllt so manches Schwarzwald Klischee und bietet Wandermöglichkeiten gefühlt ohne Ende - wir, entscheiden uns für den "Karlsruher Grat".

    In Baden-Württemberg, neigen sich die Sommerferien dem Ende und das, ist auf der Wanderung deutlich zu merken - es ist wieder ruhig geworden unter den riesigen Tannen!

    Der mittelschwere Trail, ist auf der ersten Hälfte etwas fordernd - es geht an den Edelfrauengrab Wasserfällen vorbei, bis hin zum "Karlsruher Grat", über fünf Kilometer nur in eine Richtung..... bergauf!

    Dann, wieder bergab durch den für diese Gegend so typischen Tannenwald zurück nach Ottenhöfen. Für uns, direkt zur ersten Bäckerei im hübschen Ort - Latte Matschado und Apfelkuchen müssen heute sein!

    Schön war's, Wetter & Temperaturen zeigten sich hochsommerlich und während der Wanderung, hatten wir die Natur oft für uns alleine - gut so ☺️☺️☺️!
    Read more

    D.O.T

    Vielen Dank für die Klassifizierung - wollte gerade nach dem Namen googeln 😁😁😅!

    9/7/21Reply
    Happy-Womo

    Ein perfektes Bild um den eventuell anstehenden Herbstblues zu mildern 👍😂

    9/7/21Reply
    D.O.T

    Stimmt ja..... der steht ja schon in den Startlöchern 🙄🙄😅!

    9/7/21Reply
    8 more comments
     
  • Day1

    Heading south east

    January 7 in Germany ⋅ ☁️ 0 °C

    Der deutsche Winter, ist so gar nicht meine Jahreszeit und genau deshalb, werde ich heute am frühen Abend in Marsa Alam / Ägypten landen - İnşallah natürlich 🧿🧿🧿!

    Eine Woche Auszeit im Frühling - reichlich Sonne, angenehme Temperaturen & orientalische Farben, habe ich gleich dazu gebucht und ganz bestimmt, gibt's auch wieder unterhaltsame Geschichten aus "meinem" nubischen Dorf an der El Quadim Bucht zu erzählen - dem bezaubernden Mövenpick Resort El Quseir.

    Gemessen an den bisherigen Reisen, ist der nordafrikanische Wüstenstaat tatsächlich meine zweite Heimat.

    Seit Mai 2000 tauche ich regelmäßig im Roten Meer, habe Kairo besucht, bin mehrfach über den Nil geschippert und so sind über die Jahre, mittlerweile fast 40 ägyptische Einreisevisas zusammen gekommen - fast nicht zu glauben!

    Ich freue mich sehr - auf den gefühlt dauerblauen Wüstenhimmel, das wunderbare Hotel mit seiner genießenswerten Kulinarik und selbstverständlich, nach über zwei Jahren Pandemie bedingter Abwesenheit, auch wieder auf tolle Tauchgänge über tropische Korallenriffe.

    "Der perfekte Zeitpunkt für eine Winterflucht" denke ich mir, bei Schneefall, 0 Grad und Depri Wetter vom Feinsten am Frankfurter Flughafen - schwer vorzustellen, daß ich morgen wieder in Badehose am Strand liege.

    🌈🐠🐟🐙🐬🐡🦀🌵🌺🍹🏊‍♂️🌞🌴😊!
    Read more

    Bucher Coni

    Dann wünsche ich dir ne wunderschöne Zeit 👍und tanke ein bisschen Sonne für mich mit😎😎 lg Coni

    1/7/22Reply
    D.O.T

    Lieb von dir - das mit der Sonne müsste klappen 🌞🤗🙋‍♂️!

    1/7/22Reply
    Jürgen kommt mit...

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub 🌴😎🌞 gute Erholung 🏖️ und tolle Erlebnisse. 🐟🐠🐡🐙 Mir wünsche ich wieder interessante Berichte und viele tolle Fotos. 😊 Gute Reise... ✈️

    1/7/22Reply
    D.O.T

    Herzlichen Dank Jürgen - selbstverständlich gibt's wieder hübsche Geschichten und Fotos, Tradition verpflichtet ☺️😁🙋‍♂️!

    1/7/22Reply
    Jürgen kommt mit...

    👍🏼

    1/7/22Reply
    22 more comments
     
  • Day192

    The last summer weeks

    August 20, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    Im Landkreis Karlsruhe, braucht es keinen Kalender um zu wissen, daß bald der Herbst Einzug hält - die Störche sammeln sich zum Abflug!

    Mitte / Ende August ist es immer soweit - es geht über die westliche Route in Richtung Afrika. Doch die meisten der hiesigen Weißstörche, überfliegen die Meerenge von Gibraltar nicht mehr und überwintern stattdessen auf der iberischen Halbinsel.

    Es ist schon ein sehenswertes Naturspektakel, wenn sich eine große Gruppe der eleganten Segler gemeinsam in die Lüfte erhebt und, so scheint es zumindest, mühelos die Thermik nutzt, um an Höhe zu gewinnen.

    Heute, waren es ca. 50 Störche, die ihre gemeinsame Abreise geprobt haben - nächste Woche geht's dann sicherlich los und mir, wird das morgendliche Klappern aus dem Nest wenige Meter die Straße runter, fehlen!

    Ein weiteres Zeichen für den Spätsommer, sind bei uns die blühenden Teichrosen, die vielerorts oft großflächig die Baggerseen bedecken.

    Für mich als Taucher immer ganz besonders schön anzusehen - nämlich von unten!

    Das dichte Dickicht aus Stengel und Blätter, ist kaum zu durchtauchen. Sonnenstrahlen und Schwärme von kleinen Flußbarschen, tanzen durch's Unterwassergrün und manchmal sind auch kapitale Hechte und Zander zu entdecken, die im UW-Dschungel ganz hervorragend getarnt, auf Beute warten - heute leider nicht!

    Egal, schön war der Tauchgang im 23 Grad warmen Baggersee Staffort trotzdem und wieder einmal, hatte ich die Natur für mich alleine - azyklischer Aktionismus ist wie immer das Geheimnis 😁😁😁!
    Read more

    Beate K.

    🤗 Ist das schön!

    8/20/21Reply
    D.O.T

    🤗🤗🙋‍♂️!

    8/20/21Reply
    Reisefan

    Klasse Fotos und tolles Wetter, hätten wir auch gerne

    8/20/21Reply
    D.O.T

    Ostsee vs. Baggersee 😅🌞🤷‍♂️!

    8/20/21Reply
    4 more comments
     
  • Day221

    Hiking with the spirit of anarchy

    September 18, 2021 in Germany ⋅ 🌙 17 °C

    Liebes Reisetagebuch, obwohl ich heute nur bei mir durch die Gegend gelaufen bin, schreibe ich dir!

    Immerhin war ich acht Stunden auf den Beinen - also, zumindest war's ja eine kleine Reise, stimmt's?!

    Leider, bewege ich mich derzeit ganz offensichtlich, großräumig an einer innovativen, umweltbewußten und vergeistigten Lebenseinstellung vorbei und, noch viel schlimmer....., es umgibt mich, passend zur Jahreszeit, ein Nebelhauch von Anarchie der alternative Lebensansätze verschleiert und dazu führt, die Realität nicht zu ignorieren.

    Und so, "wandern" beispielsweise aktuell auch keine isotonischen Durstlöscher in meinen alten Rucksack, sondern nur zwei Plastikflaschen mit Leitungswasser.

    Ja, ich schäme mich ein wenig, das ich nicht diese schicken, hochwertigen Trinkflaschen von ZIGG besitze - auf denen, spiegelt sich doch immer so schön die Sonne.

    Einer drohenden Unterzuckerung auf der bevorstehenden Tageswanderung trotze ich und packe, anstatt völlig überteuerten Bio Müsliriegeln aus dem Reformhaus, einfach NIX zum Essen ein. Irgendwas, wird sich unterwegs schon finden - so mein kühner Gedanke.

    Als ich um 10.30 Uhr mit nüchternem Magen das Haus verlasse, ist der Profi Wanderer, der bereits vor Sonnenaufgang mit dem "Morgengruß" Körper, Geist und Seele belebt und längst auf Vorrat gefrühstückt hat, natürlich schon seit Stunden unterwegs - Anarchie auf ganzer Strecke!

    Sorry schon mal, das ich nicht vergeistigt im Wald bade, sondern einfach ganz profan hindurch latsche - auch wenn's wenig instagramable ist. Aber dafür, bade ich nach zwei Stunden on Tour im Baggersee Staffort - nackt natürlich, besagte Anarchie!

    Der riesige Mammutbaum wenig später, wird nicht umarmt - ich, finde Tree hugging richtig doof, auch wenn's gerade hip ist.

    Abgesehen davon, wenn jeder Naturbursche der vorbei kommt, den stattlichen Baum umarmen würde um von seiner Energie zu "tanken", wäre selbst so ein Riese bald auf Reserve - wenn man denn an solchen Mumpitz glaubt!

    An den geschwungenen Wellness Holzliegen im Wald, laufe ich mit strafendem Blick vorbei und setze mich alternativ, so wie früher, lieber zu den Zecken in's Gras. Selbige, sind definitiv verträglicher, als die Schar "fröhlicher" Kinder, die das Waldmöbel annektiert haben.

    Auch vermute ich nicht gleich hinter jedem Busch am Wegesrand, ein neues, strahlendes Universum. Genauso wenig, wie ich die "kraftvolle" Aura derjenigen wahrnehme, die mit ihren 3000 € E-Bikes an mir vorbei brettern - perfekt gekleidet, in sündhaft teurem Outdoor Zwirn von Vaude, oder Jack Wolfskin, oder was weiß ich?!

    Ja schon klar, Podcasts über die anzustrebende Balance des Wurzelchakras, oder mein individuelles Prakriti wären hilfreiche Wegbegleiter, aber aus den alten 20 € Blue Tooth Ohrhörer von Boltune, scheppert seit Stunden nur meine Reggae-Playlist.

    Bevor es durch's Weingartner Moor geht, ignoriere ich beim Bäcker ganz bewußt die Mehrkorn Vitalbrötchen, entscheide mich für drei ungesunde Laugenweck und spüle diese, mit einem Liter Milch runter.

    Nein, nicht diese vegane Haferplörre, sondern richtige, fette Kuhmilch von Landliebe. Mir ist es dabei völlig Banane, ob Stallhaltung oder nicht, die Kühe CO2 gebrieft sind, oder der Feng Shui Stall aus nachhaltigen Materialien gebaut ist - die Milch, schmeckt!

    Das die Flasche nicht kompostierbar ist, wird schnell zweitrangig - mir kommt da so ein frecher Gedanke, daß ich sie ja trotzdem in der Bio Mülltonne entsorgen könnte. Heimlich natürlich - bloß nicht zuviel Anarchie!

    Kurz vor Sonnenuntergang, bin ich wieder zu Hause - nach einer, so finde ich, ganz wunderbaren Wanderung durch den Landkreis Karlsruhe 😁🤙✌️😎!

    Da ich so gar nicht "entrückt" bin, stellt sich vielleicht die Frage..... bin ich trotzdem ein guter & zeitgemäßer Mensch?

    Ganz bestimmt, könnte das die Gottesanbeterin ( Bild No. 3 ) beantworten, der ich über den Feldweg geholfen habe - gegen lautlose, innovative Zweiradtechnik, hat selbst ein so hoch entwickeltes Insekt, keine Chance.
    Read more

    Ev on Tour

    Einzig was zählt was du für dich im Museum "Natur" entdeckt hast. Denn das kann nicht jeder sehen .Das ist 🍀🍀🍀

    9/18/21Reply
    D.O.T

    Gestern waren es leider zu viele E-Biker und, die stetig wachsende E-Roller Community 😅🤭!

    9/19/21Reply
    Reisefan

    hast du super geschrieben 👍 Und so viel Wahres!

    9/19/21Reply
    D.O.T

    Stark überzogen dargestellt, ist es oft einfacher zu verstehen - Sarkasmus eben ☺️🙋‍♂️!

    9/19/21Reply
    7 more comments
     
  • Day228

    30 seconds of peace

    September 25, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Wandern? Tauchen? Schwimmen?

    Bei traumhaftem Herbstwetter und 25 Grad ( Wasser 22 Grad ), sind bei uns im Badischen dieses Jahr alle drei Optionen möglich - selbst Ende September!

    Nach einem faulen Vormittag, folgt ein entspannter Nachmittag am Baggersee meines Vertrauens und selbigen, habe ich fast für mich alleine - nur eine Ringelnatter im Uferbereich und der einsame Kanufahrer weit draußen, ziehen ihre Bahnen.

    Und so, verwandelt sich die für heute angedachte Wanderung im Pfälzerwald, in eine wohltuende Tinnitusprophylaxe an "meinem Privatsee". Schließlich, gilt es Stress zu vermeiden und die Bräune zu pflegen - bald geht's wieder on Tour ☺️☺️☺️!

    Anbei für euch 30 Sekunden Frieden ( Video ) und, ein sonniges Wochenende 🌞🌞🌞!
    Read more

    TARK Travel

    😍

    9/25/21Reply
    Jürgen kommt mit...

    😴😴😴

    9/25/21Reply
    D.O.T

    🧘‍♂️🧘‍♂️🧘‍♂️!

    9/25/21Reply
    8 more comments
     
  • Day112

    Travel planning at the gravel pond

    June 1, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Für dieses Reisejahr habe ich mir einiges vorgenommen - zumindest von der Pandemie, so mein höchst motivierter Plan, will ich mich nicht mehr ausbremsen lassen!

    Zeit ist vorhanden, Flexibilität beim Reiseziel auch - hoffentlich spielen Gesundheit und Bonität mit 🧿🧿🧿!

    Madeira war letzten Monat - nächste Woche geht's nach Teneriffa! PCR-Test buchen, Einreise App runterladen, auf ein negatives Ergebnis und die rechtzeitige Übermittlung des QR-Codes hoffen, online neue FlipFlops bestellen - so geht's eben jetzt..... bis auf Weiteres!

    Bleibt noch die Frage, wohin führt die Reise von Juli bis Dezember? Ideen sind genügend da, Juli und August bereits verplant - über die restlichen Monate, habe ich mir heute ausgiebig am Baggersee um's Eck Gedanken gemacht.

    Was für ein schönes Plätzchen, vor allem am späten Vormittag. Um diese Tageszeit, habe ich den See für mich allein und heute, schimmert das klare Wasser verlockend türkis. Bis zum Bauch wage ich mich hinein, mehr geht nicht - die aktuell 15 Grad sind einfach zu kalt zum schwimmen, ich bin eben noch den "warmen" Atlantik gewöhnt!

    Ab Mitte Juni aber, heißt es dann bei Sonnenschein wieder täglich Schwimmen oder Tauchen im Büchenauer See - wie schön!

    Ich bin gespannt, ob mir dieses Jahr der große Waller wieder mal begegnet 🤿🐟🏊🌞😊!

    Nachtrag:

    War ja fast klar, daß ich bei diesem Traumwetter nicht länger warte! Ein Tag später um die Mittagszeit, bin ich zurück in Büchenau und tauche erstmals dieses Jahr im gleichnamigen Baggersee - schön war's, mit unglaublicher Sicht von +10 Meter, aber nur 16 Grad Wassertemperatur 🥶🥶😄!
    Read more

    Reisefan

    da bin ich gespannt, was für Reisen du so planst? Ich habe auch diverse Sachen auf dem Schirm!

    6/1/21Reply
    D.O.T

    Dann drück ich uns mal allen feste die Daumen 😀😀😀!

    6/1/21Reply
    Heiner Blekker

    Komm nach Menorca, da sind wir zur Zeit. Ein Traum 🤩

    6/1/21Reply
    D.O.T

    Gehst du dort auch tauchen? Habt ne prima Zeit 🌞😊🙋‍♂️!

    6/1/21Reply
    Heiner Blekker

    Jep, hab schon 4 Tauchgänge hinter mir... Sehr schön hier.

    6/1/21Reply
    6 more comments
     
  • Day4

    Snow hike in the Palatinate Forest

    February 13, 2021 in Germany ⋅ 🌙 -5 °C

    Seit gefühlt einer halben Ewigkeit, scheint dieses Wochenende endlich wieder nonstop die Sonne. "Wer so ein herrliches Wetter nicht nutzt, bestraft sich selbst" denke ich mir und genau deshalb, steht heute Kardiotraining im Pfälzerwald auf dem Plan.

    Jessi ist mit dabei - prima! Endlich wieder ambitioniertes Laufen - nach viel zu vielen inaktiven Wochen, wird es allerhöchste Zeit dafür.

    Auf dem "Hauensteiner Schusterpfad", war ich schon einmal vor einem halben Jahr unterwegs. Heute allerdings, ist die Wanderung ein völlig anderes Erlebnis - natürlich hat sich aktuell auch der Pfälzerwald in ein spektakuläres Winter Wunderland verwandelt.

    Der zeitweise böige Wind bläßt feinsten Schneestaub von den Nadelbäumen, den die Sonne zum glitzern bringt. Riesige, bunte Eiszapfen an den Sandsteinfelsen, aber auch die zahlreichen roten Felsen selbst, harmonieren farblich ganz wunderbar mit dem stahlblauen Himmel und dem verschneiten Wald - so, macht eine Schneewanderung richtig Spaß! Balsam für unser durch Corona strapaziertes Gemüt!

    Nach rund 4,5 Stunden ist das Ziel, der Penny Parkplatz in Hauenstein, wieder erreicht. Schön war's den 16 Kilometer langen Trail im Winter zu wandern, aber auch etwas anstrengend - egal, das Lauftraining für dieses Jahr, hat ja erst begonnen 😅😅😅!
    Read more

    Bucher Coni

    Hey, was für schöne tolle Bilder ich wünsche Euch noch ganz viel Spass genießt es😎🤗

    2/13/21Reply
    D.O.T

    Vielen Dank für die lieben Worte 🤗😊!

    2/14/21Reply
    Ev on Tour

    Wir scheinen den selben den selben Naturgeist zu haben..... Natur ist doch das wertvollste Museum, wenn man die Augen für die richtige Perspektiven hat. Weiter so!

    2/14/21Reply
    D.O.T

    😊😊😊!

    2/14/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Karlsdorf-Neuthard, Карлсдорф-Нойтард, Карлсдорф-Нојтард, 卡尔斯多夫-诺伊塔德