Germany
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

30 travelers at this place

  • Day27

    Neuburg

    June 17, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Once again the forecast was hot so we got an early start. The highlight today was Donauwörth, where we arrived by morning tea (coffee & cake) time.
    After Stepperg much of the bike path was closed, and the detours took us on a lot of gravel, up some extra hills, and quite a bit further. We found that if you stopped for a rest in the forest you were instantly set upon by hungry mosquitos.
    Arriving in Neuburg hot and tired we went to the tourist info centre to find accommodation. They directed us to Gasthaus Zur Blauen Traube, basic but cheap and very central. Of course our room was up the flights of steps.
    Read more

  • Day21

    Tag 21 // Wo ist der Sommer hin?

    September 23, 2019 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Schlechter als erhofft aber immer noch besser als befürchtet hat sich das Wetter geändert. Das bedeutet Gegenwind und immer wieder leichter Regen. Im Gegensatz zu unseren Regentagen in Österreich aber kein Dauerregen. Wir fahren dennoch Regen Setup, sicher ist sicher. Und mit den orangenen Brillengläsern sieht es auch nur halb so schlimm aus.
    Highlight des Tages, ein beschrankter Bahnübergang der DB. Auf der anderen Seite der Leitung scheint man an keinem Gespräch interessiert zu sein. Nach kurzem Knacken ging die Schranke auf und wir konnten weiter. Mehr wollten wir ja auch nicht.
    Für unsere Mittagspause haben wir uns in ein Buswartehaus zurückgezogen. Windgeschützt können wir uns stärken für die zweite Hälfte des Tages. An die 60km dürften noch fehlen bis wir ins Warme dürfen.
    Read more

  • Day5

    Mit guten Beinen und Sonne nach Neuburg

    July 12, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    In Dillingen war von 10 bis 12 noch Land unter. Da kam eine Menge Wasser runter. Glücklicherweise hatte ich vor dem ersten Tropfen das Zelt abgebaut und alles verstaut. Ein spätes Frühstück und etwas Handyladen, dann ging es los. Kurzer Abstecher zum Fahrradladen für zwei neue Schläuche und zurück auf den Donauradweg nach Donauwörth.
    Gegen 13 Uhr kam die erhoffte Sonne raus und an der nächstbesten Stelle habe ich alles ausgepackt, die Leine gespannt und erstmal das nasse Zeug getrocknet.
    In Donauwörth flog mir erstmal ein Hubschrauber über den Kopf. Kein Wunder, der Weg ging am Eingang von Airbus/Eurocopter vorbei. Das Städtchen war auch ganz nett, aber ich brauchte nichts und wollte weiterfahren.
    Nach Neuburg ging es wieder die Hügel hoch und runter. Diesmal waren meine Beine fitter, aber die Anstiege deutlich länger. Irgendwo am Straßenrand pausierten die zwei Brasilianerinnen, die mit ihren bepackten Rädern und Flaggen zwei Stunden vor mir am Zeltplatz gestartet waren. Die Radwegplaner hätte ich teilweise auch erwürgen können. Um 19 Uhr musste ich 2 Kilometer durch den Wald den Hügel hoch. Sobald ich den kleinsten Gang erreicht hatte oder gar schieben musste, saßen die Mücken auf mir. Unspektakulär ging es auf der anderen Seite des Hügels kurz hinab in eine Siedlung. Das hat sich ja gelohnt.
    Durch das historische Tor ging es in die Altstadt von Neuburg. Ein paar Meter weiter fand ich in der "Blauen Traube" ein Radler und Würstl mit Kartoffelsalat, sehr lecker.
    Jetzt fehlt noch ein wilder Zeltplatz auf dem Weg nach Ingolstadt und alles ist gut.
    Read more

  • Day4

    Von Neuburg nach Weltenburg 72km

    August 20 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Eine sehr heiße (32 Grad) und langweilige Tour. Kaum Donau, viel Schotterwege, kleine Steigungen. Die größte Stadt war Ingolstadt. Na ja, auch nicht so spannend. Wir sind einige Male vom Donau-Radweg abgewichen und haben dadurch einige Steigungen vermeiden können und ein paar km weniger geradelt. Was auffällt ist, dass wir keine Tiere sehen. Kein Bussard, der in der Luft schwebt und nach Mäusen Ausschau hält. Einen einzigen Reiher haben wir gesehen. Ich nehme an, die Bayern haben ihre Landwirtschaft mit Pestiziden auf Effizienz getrimmt, dass es keine Mäuse etc. mehr gibt. Also, Augen auf beim Gemüsekauf. Sind gegen 15.00 Uhr beim Klostergasthof Schweiger eingetroffen. Zimmer okay, viel Platz, aber 40€ mit Frühstück! Leider sind es bis zum berühmten Kloster Weltenburg noch 1,5 km. So richtig Lust haben wir heute nicht mehr und nochmal aufs Rad zu setzen. Machen wir morgen. Müssen eh dorthin, um mit dem Schiff nach Kehlheim zu fahren. Soll super sein den Donaudurchbruch sehen (was auch immer das ist). Heute Abend gibt es Leberkäse mit Spiegelei.Read more

  • Day3

    Von Höchstädt nach Neuburg 70km

    August 19 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Es gibt Reiseprofis und Reisedeppen. Wir gehören wohl zur 2.Kategorie. Gestern hängen wir gelangweilt im Eiscafé am Marktplatz herum und heute morgen radeln wir an einem schönen Schloss vorbei, das dieser Ort nämlich auch zu bieten hatte. Sehr ärgerlich! Dafür war gegenüber von unserem Hotel ein Netto Laden. Bananen und Wasser waren gesichert.
    Die Tour führt uns quer durch die Walachei, weit entfernt von der Donau nach Donauwörth. Wo für ist der Ort bekannt? Richtig, für das Käte-Kruse-Puppenmuseum. Schöne Stadt mit gut renovierten Häusern, leider ballert der Autoverkehr durch den kleinen Ort. Umgehungsstraße vergessen. Und das in Bayern. Nach Donauwörth kamen ein paar Steigungen, eine ganz fiese. Oben angekommen pumpt man erstmal durch und geht es mit 40 km/h wieder runter! Von Marxheim ging es entlang Donau nach Bertoldsheim, wo wir im Barockschloss zu Mittag gegessen haben, bayrische Brotzeit. Auf dem Weg nach Neuburg hatten wir wieder mit fiesen Steigerungen zu tun und es sollten noch einige kommen. Da, ein Geistesblitz, es gibt auch die Möglichkeit direkt an der Donau zu fahren. Ist wohl neu und in meiner Planung nicht vorgesehen. Eine Abkürzung lies uns im Feld enden, aber der 2.Anlauf führte uns auf den Deich entlang der Donau nach Neuburg. Und Neuburg hat ein Schloss und alles mögliche aus dem 15. Jh. steht da rum. Für eine Schlossbesichtigung waren wir leider etwas zu spät und die Rubens Ausstellung mit nackten dicken Frauen war heute nicht angesagt bei uns. Auf der Suche nach einem Isolierband bin ich beim türkischen Friseur gelandet. Lustige Musik aus Erdogan Land und die jungen Männer hatten alles die gleiche Frisur, Oben Haare und an der Seite kahl?! Aber mich hat er anders behandelt, perfekt. Nur als er meinte, Arbeit macht Spaß, aber für Frauen besser zu Hause, bin ich nicht in die Diskussion eingestiegen. Meine Frisur war noch nicht fertig. Heute Abend essen wir im Biergarten in unserem Gasthof Neuwirt.
    Read more

  • Day3

    Neuburg an der Donau

    July 16 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Nach 68 km im Dauerregen sind wir jetzt in der Lage Neuburg an der Donau. Der Regen ☔ wird mal weniger dann wieder mehr. Jetzt sind wir noch auf der Suche nach einer schönen Gaststätte. Das Hotel ist nicht so toll wie gestern
    Morgen geht es ja wieder weiter dann Richtung Altmühltal.
    Read more

  • Day5

    Hitze, Hitze, Hitze

    August 12 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Insgesamt waren es wohl mehr als 90 km, weil ich in Regensburg Schwierigkeiten hatte, den Donauradweg Richtung Ingolstadt zu finden und auf der Tour immer wieder vom Weg angekommen bin und längere Umwege fahren musste. Und das war bei der Hitze wirklich anstrengend. Gab es Höhepunkte? Sicherlich der Donaudurchbruch, der wie immer gigantisch schön ist, wenn man sich das Schiff gönnt. Und das Bad im freiweiher, gleich neben dem Audiparkplatz, wo der Konzern alle überschüssigen Autos solange lagert, bis man sie getrost verschritten kann.
    Und das Gasthof Paulus in Marching, den ich endlich gefunden habe. In dessen Scheune hatte ich 1982 auf meiner Radtour nach Sardinien genachtigt. Am nächsten Morgen wachte ich auf, weil es neben mir kreischte: mehrere Männer waren gerade dabei, ein Schwein zu schlachten. So etwas vergusst man nicht.
    Ich übernachte gerade bei Christa und Wolfgang. Sie bewohnen eun altes Pfarrhaus, haben einen wunderschönen Gattung und Christa hat eun phantastisches Abendessen gezaubert. Danke!
    Read more

  • Day1

    Neuburg an der Donau

    July 9, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach einem schönen Abschiedsfrühstück mit unseren mexikanischen Gästen und noch 2 Stunden "Intensivpacken" starten wir um 11 Uhr in Adlershof unsere erste Reiseetappe, die uns nach 530 km unspektakulärer Autofahrt (viele Baustellen, aber keine schlimmen Staus) ans Donau-Ufer bringt. In dem hübschen Städtchen Neuburg haben wir auf dem Weg in die Alpen eine Zwischenübernachtung gebucht. Ein Spaziergang durch die Altstadt und entlang des Donau-Ufers bringt uns in angenehme Urlaubsstimmung, wir bewundern die bunten, gut restaurierten Gebäude und lassen den Abend in unserem schönen Hotelrestaurant mit Donaublick ausklingen. Auch von unserem Zimmerfenster aus haben wir einen wundervollen Ausblick auf die Donau und die liebliche Landschaft und hören der Mönchsgrasmücke bei ihrem Abendlied zu.Read more

You might also know this place by the following names:

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now