Germany
Oberdollendorf

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day1

      Tag 1 - länger und schwerer als gedacht

      July 30, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

      Nachdem ich das Auto in Koblenz untergebracht hatte, ging's mit Bus und Bahn nach Bonn. Dort bin ich erst Mal einer falschen Spur gefolgt und brauchte etwas Unterstützung von Tante Google. Am alten Rathaus dann erstmal den Startpunkt gesucht, wobei die Einheimischen es auch nicht besser wussten.. Er war auch etwas kleiner, als vermutet. Kurz vor 11 war ich dann endlich auf der Piste - erst mal flach aber lecker warm ein paar km am Rhein entlang. Dann ging es links ab ins Hinterland, wo das Siebengebirge lauerte. Anfangs waren die Hänge noch zahm und der Wald angenehm kühl. Nach einer Weile jedoch wurden die Steigungen gemeiner und fingen an, an den Beinen zu knabbern. Der Petersberg war dann das erste Mal richtig Heavy Metal bzw. eher Hardrock
      Der war noch heftiger als der Kreuzberg auf dem Hochrhöner. Aber das war erst der Anfang. Den Namen Achterbahn hat sich der Rheinsteig jedenfalls verdient. Ein paar diffuse Pfeile auf den Wegweisern sorgten noch für ein paar Extra Meter. Kurz vor 5 war klar, dass ich nicht vor 6 am Hotel sein kann, obwohl ich den Drachenfels vor Augen hatte, dazwischen allerdings ein paar Höhenmeter. Kein Problem, dachte ich, ruf'ste wie ausgemacht an. Leider war niemand erreichbar und so wusste ich nicht, ob ich Abends ein Zimmer haben werde.
      Also versucht etwas Tempo zu machen, was der Drachenfels aber zu verhindern wusste. Viertel nach 7 war's dann am Hotel - einer schnellen Dusche stand dann aber zum Glück dann doch nicht mehr viel im Weg.
      Am Ende standen dann statt der geplanten knapp 27 bis zum Hotel 32 km auf dem Tacho
      Bin schon gespannt auf morgen...
      Read more

    • Day8

      Etappe 8 Remagen-Leverkusen (74 Km)

      August 18, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

      Ein grosses 🙏 Richtung Petrus: 0 🌧! Bedeckter Himmel und 26*C. Wieder mal sehr abwechslungsreich Heute.
      Vor Bonn sehr schöne, alte und vor allem grosse Villa‘s. Die ganze Route ein sehr schön angelegter Rheinradweg. Lange KM das Gefühl alleine auf der Welt zu sein (de eenzame fietser) und dann wieder das Grossstadtfeeling in Köln mit sehr interessante Gebäuden und noch interessantere und vielfältige Menschen die sich in Massen am Rheinufer bewegen. Jetzt angekommen im nicht so schönen Leverkusen wo es anscheinend sehr viele ausländische Menschen gibt (wie auch in Köln) 💁.
      Habe Gestern gehört dass die holländische Bahn (nederlandse spoorwegen) nächste Woche streiken wird und sie werden genau am Tag meiner Rückreise aus Rotterdam im Westen des Landes streiken. Muss mein Reiseplan am Schluss vielleicht darum etwas ändern, aber wie es jetzt aussieht kann ich die 2 Strandtage in Strand en Duin (Hoek van Holland) wahrnehmen.
      Read more

    • Day2

      Geh den Rheinsteig haben sie gesagt...

      April 3, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 3 °C

      "Das ist ganz lustig" haben sie gesagt...
      Und sie hatten damit weitestgehend Recht.

      Wie konnte ich mich nach meinen vorherigen Touren nicht mehr daran erinnern wie anstrengend die Anstiege sein können? Wahrscheinlich weil die überwiegend guten Erinnerungen an fantastische Singletrails, tolle Begegnung und insgesamt eine wunderschöne Mittelgebirgswelt einfach überwogen haben. Aber wer zum Geier hat eigentlich beschlossen dass zum einen Höhenburgen auf Berge gebaut werden und zum anderen dass rund tausend Jahre später Wanderwege grundsätzlich zu den Dingern hochführen? Egal, niemand hat gesagt dass es leicht wird - aber auch niemand hat gesagt dass es schwer wird.

      Nachdem ich gestern aufgrund der Frostwarnung lieber nochmal zu meinen lieben Freund geshuttelt bin, saß ich heute morgen wieder in der Bahn zurück nach Oberdollendorf. Gestern Abend hatten der gute BonnGiorno, Pura Vida und ich abgemacht dass wir uns am Kloster Heisterbach treffen und ich wurde herzlich eingeladen an der Erkundungstour für das Pfingsttreffen teilzunehmen. Als dann mit Düsselsieg ein weiterer Pinguin mit am Start war hat es mich sehr gefreut diese drei tollen Menschen kennenlernen zu können. Also rauf auf den Petersberg. Anfangs waren wir noch so ziemlich alleine auf dem Plateau aber innerhalb kürzester Zeit trudelte eine Gruppe nach der nächsten ein. Also ob da oben irgendwo eine Bushaltestelle wäre. Wir haben uns jedenfalls wieder auf die socken gemacht und schön gemütlich ne Pause in einer Schutzhütte gemacht. Dort beschloss ich für mich ein klein wenig von meiner Tour abzuweichen um mit den Pinguinen zusammen den Nonnenstromberg zu erklimmen. Und was soll ich sagen, ich hab's nicht bereut. Allein schon weil ich so viele Infos über das Siebengebirge bekommen habe die ich anders nie erfahren hätte, es sei denn ich hätte mir nen Sachbuch besorgt. Am Einkehrhaus hab ich mich von den dreien verabschiedet um wieder zum Rheinsteig zurück zu gehen. Schließlich wollte ich ja heute noch zum Drachenfels und zur Löwenburg.

      Den Aufstieg zum Drachenfels habe ich zwischenzeitlich verflucht. Ich war anfangs ganz kurz verleitet mit der Bahn da hoch zu fahren aber dann hat mich mein Ehrgeiz doch da hoch getrieben. Und was soll ich sagen: die alten Burgherren wussten schon warum die da oben gebaut haben. Was für ein schönes Panorama. Und zwischendrin kam sogar Mal Klara vorbei. Aber wenn ich ehrlich bin, die haben bestimmt nicht nur wegen der Aussicht da oben gebaut...

      Das nächste Ziel für heute war wie erwähnt die Löwenburg. Dies habe ich allerdings nicht ganz geschafft. Eigentlich wollte ich dort oben pennen, jetzt gibt's halt morgen Frühstück nach Burgherrenart dort oben. Ok, zugegebenermaßen eher verarmter Landadel.

      Jetzt sitze ich hier in der Breiberghütte und richte hier mein Nachtlager ein. Der Grund dafür ist relativ simpel: ich konnte einfach nicht mehr weiter ohne meinen Körper zu überfordern. Und bevor ich mich heute so kaputt mache dass ich evtl morgen nur noch mit Schmerzen weiter komme, leg ich lieber hier ne Pause ein. Heißer Kakao ist in dieser Situation übrigens der (Achtung) heisse Scheiss. Es gibt nach solchen Tagen nichts besseres. Ich habe den Tag, insbesondere den Vormittag, genossen und bin so Happy wieder auf Tour zu sein. Mal schauen was der Tag morgen noch so bringt.

      PS: Liveticker ist nicht mehr. Das hält nur auf und irgendwie hab ich das Gefühl dass zu viele Footprints auch nerven können....
      Read more

      Traveler

      Sehr schöner, ehrlicher und ausführlicher Footprint!🙂👍 Zur Belohnung für deine Anstrengungen dieser tolle Übernachtungsort! Morgenfrüh viel Spaß auf der Löwenburg!

      4/3/22Reply
      Traveler

      In der Breiberghütte hatte ich letztes Jahr BonnGiorno getroffen. Da gibt es auch ein Hüttenbuch. Wünsche dir eine angenehme Nacht.

      4/3/22Reply
      Pura-Vida

      Der Rheinsteig hat ein etwas anderes Profil als SH. Wünsche dir in der Hütte eine ruhige Nacht und Morgen auf der Löwenburg ein königliches Frühstück. War toll das wir heute zusammen ein Stück durchs Siebengebirge streifen konnten👍

      4/3/22Reply
      3 more comments
       
    • Day20

      Richtung Bad Honnef

      May 20, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute Morgen wurde ich von einer Nacktschnecke in meinem Schuh begrüßt 🐌 (Ja ich hatte den Schuh schon an😅). Der Rheinsteig ist jetzt schon atemberaubend. Eine wunderschöne Aussicht jagt die nächste und zwischendurch geht es durch märchenhafte Wälder🧚‍♂️🌳 Allerdings ist das Auf und Ab durch das Siebengebirge bereits so anstrengend, dass ich wünschte ich könnte ein paar Sachen abwerfen und gegen ein paar Trekkingstöcke eintauschen🤔 Im Vergleich zum Heidschnuckenweg sehe ich hier deutlich mehr Menschen auf den Wegen und es kommt mir etwas abwechslungsreicher vor. Ich bin gespannt wie sich die nächsten Tage entwickeln😊Read more

      Traveler

      Schöne Impressionen. Momentan, scheinst Du einkaufen zu sein. Das Wetter ist ja auch nicht so schlecht. Weiter viel Spaß und nicht so glitschige Besucher.😘

      5/21/21Reply
      Traveler

      Das ist ein schönes Foto mit dir und der Landschaft.

      5/21/21Reply
       
    • Day19

      Erste Schritte auf dem Rheinsteig

      May 19, 2021 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

      Nachdem ich mich Gestern noch ein wenig in Köln umsehen konnte (Bild 1-3), wurden Abends zum Abschied noch ein paar Bierchen genossen🍺 Leicht verkatert habe ich mich heute Vormittag auf zum Kölner Hbf gemacht, um noch einmal den Dom und den Rhein einen Blick zuzuwerfen (Bild 4 und Video 1). Dann ging es mit dem Zug weiter nach Bonn. Auf dem Marktplatz wurde sich zur Vorbereitung auf die anstehenden Kilometer nochmal etwas "ordentliches" Zuessen gegönnt (Bild 5-7). Vom Marktplatz Bonn geht es zunächst immer am weiter den Rhein entlang (Bild 8-9 und Video 2). Danach geht es den Zustieg zum Rheinsteig weiter hinauf, von diesem liegen nun 253 km vor mir. An die Anstiege muss ich mich scheinbar erst gewöhnen 😅 Endlich bin ich oben angekommen und genieße die Aussicht, während auch die Sonne sich immer wieder mal zeigt🌞Read more

      Traveler

      so, so küchenstimmung mit Licht und Luftballon😃

      5/19/21Reply
      Traveler

      mexikanisch?

      5/20/21Reply
      Traveler

      Ein Falafelwrap😚

      5/21/21Reply
      2 more comments
       
    • Day6

      Der Wind macht einen Fehler

      May 24, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

      Von Bingen aus gings los dem Rhein entlang immer schön nach Norden. Der Wind wollte aber unbedingt in den Süden‼️🙄
      So passierte dies auf den ersten 120 km!😟 zusätzlich hatte ich Probleme mit dem Zusatzakku für mein Navigationsgerät , so entschloss ich mich, ab km 116 den Radwegzeichen zu folgen.
      Ab km 120 drehte plötzlich der Wind! 👍👍 Ich fühlte mich im Radfahrerhimmel! Bei km 125 kamen die ersten Bedenken. Ich schaltete mein Navi wieder ein UND - Oh Schreck, Schock, Schande usw.! FALSCHE RIchtung😢😴‼️ = 5 km zurück 😝😝😝
      Na ja, kann das jedem passieren oder nur mir?
      Trotzdem war es ein weiterer toller Tag mit total 152 km und davon, man rechne, 147 km Gegenwind 🤣‼️
      Read more

      Kurt Stocker

      Hallo Roman Heute kann ich fast mit Dir mithalten. 120km und knapp 1000hm bei einem Schnitt von 25.10kmh. Nicht so leid für einen alten Mann, oder. Blib dra ond gniessed, Gruess Kurt

      5/24/17Reply
       
    • Day10

      … wenn nicht Schlamm die Strasse …

      August 6, 2021 in Germany ⋅ 🌧 20 °C

      … blockiert …

      TomB64

      Tja, irgendwas ist immer 🙄🤨

      8/6/21Reply
      Traveler

      Hesch verstande um was es goht?😉

      8/6/21Reply
      Traveler

      … nö, aifach by Refrain mit grölle … 😜

      8/6/21Reply
       
    • Day27

      Land unter

      June 1, 2016 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

      Heute ist es wieder regnerisch. Und schon nach kurzer Fahrt merke ich dass die „Hochwasser“-Stimmung weitergeht. In jedem kleinen Dörfchen sind mobile Hochwasserschutz-Mauern aufgebaut und der Radweg am Fluss entlang meist umgeleitet. Etwas später ist der Radweg komplett überschwemmt, sodass ich gezwungen bin einen grössern Umweg auf dichter befahrenen Strassen zu machen. Einige Kilometer weiter versuche ich wieder an den Rhein zu gelangen, ein entgegenkommender Radreisender hält mich aber davon ab. Er hat nasse Socken und sagt, er sei soeben durch knietiefes Wasser gewatet.

      Also weiter den Umwegen entlang. Eigentlich wollte ich in Adernach den Geysir besuchen. Es handelt sich dabei um den „höchsten Kaltwassergeysir der Welt“. Dieser ist aber nur per Schiff zu erreichen und der Schiffsbetrieb ist wegen Hochwasser eingestellt. In Remagen überquerte ich den Rhein mit der Fähre. Die ehemalige Brücke von Remagen, ein 2. Weltkriegsrelikt kann man von beiden Seiten betrachten. Das Museum (auf der linken Rheinseite) lasse ich aber aus.

      Die Fahrt durch Bad Honnef und Königswinter ist nicht sonderlich spektakulär, wobei ich auch hier meist auf Umleitungen hinter dem Rheinradweg fahren. Dafür will es der Regen nochmals Wissen: Kurz vor Bonn schüttet es wie aus Giesskannen. Tropfend nass komme ich in meiner heutigen AirBnb-Unterkunft an. Wetterbedingt muss ich auch heute auf Camping verzichten. Umso schöner ist es, wie herzlich ich von der Gastgeberin Petra begrüsst wurde (Link zu ihrem Airbnb). Sie und ihr Mann sind ein Künstler-/Schauspielerehepaar und sie erzählt mir zugleich von einer Filmvorführung im Kulturzentrum Brotfabrik in Bonn. Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und besuche die Filmvorstellung. Am späteren Abend werde ich zu Hause noch zu einem Glas Wein eingeladen und zusammen mit dem Ehepaar und einem anderen Gast (ein professioneller Puppenspieler) sinnieren wir über Gott und die Welt.

      Tag 16: Koblenz bis Bonn | Highlights dieses Routenabschnitts der EuroVelo 15

      > Wohl der Geysir von Adernach (war aber geschlossen wegen Hochwasser)
      > Kulturzentrum Brotfabrik in Bonn
      Read more

    • Day5

      Schloss Drachenburg (Villa)

      August 12, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 31 °C

      Vor den Toren Bonns zog es uns nun zur Villa Drachenburg in Königswinter. Ein sehr beachtliches Anwesen, was aber auch wie unsere Marienburg, nicht lang vom Besitzer bewohnt wurde. Man mag sich gar nicht vorstellen was der Spaß gekostet hat.

      https://schloss-drachenburg.de/

      Von hier fuhren wir dann in unsere heutige Pension. Sehr schöne Lokation mit gefülltem Kühlschrank für den gemütlichen Abend aber vorher erstmal zum Jugoslawen essen fassen. War wieder sehr lecker und lustiger Abend.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Oberdollendorf, Обердоллендорф

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android