Wandern ist mein liebstes Hobby. Auf meiner Liste steht der Traumpfad nach Venedig und der Jakobsweg mit Start von Bonn aus. Beruf und Familie vereiteln aber bislang solche Strecken.
  • Day1

    Frohes neues Jahr

    January 1 in Germany ⋅ ☁️ 13 °C

    Ein frohes neues Jahr!

    Heute nochmal tief Luft holen, bevor wieder der Alltag beginnt. Ich habe mich für das Siebengebirge entschieden, es muss ja nicht immer weit weg sein und genieße den Blick von der Löwenburg. Mal schauen, wo ich noch hinlaufen werde. Auf jedenfall Zeit die Gedanken schweifen zu lassen und die nächsten Touren gedanklich zuplanen - vor allem die Via Coloniensis steht auf der Wunschliste von Bonn nach Trier.Read more

    LeuchtturmTravel

    Ebenso ein gutes und friedvolles neues Jahr 🍀 mit vielen schönen Wanderungen 🙋‍♀️🙋‍♂️🚐

    1/1/23Reply
    Traveler

    Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wanderjahr.

    1/1/23Reply
    Sommersprosse

    Alles Gute Dir und Deiner Familie für 2023!

    1/1/23Reply
    Traveler

    Wünsche ich auch und viele neue Eindrücke auf deinen Wegen.

    1/1/23Reply
    Sommersprosse

    Vielen Dank!

    1/1/23Reply
    2 more comments
     
  • Day1

    Haus Schlesien

    October 3, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Nur wenige Wanderer haben sich auf den Asberg und Leyberg verirrt. Der Blick von beiden Bergen war einfach wieder atemberaubend - anders kann man es nicht beschreiben 😀

    Vorbei am Pferdsgalgenkreuz von 1631 ging es zum Stellweg/Kölnerweg in Richtung zur Margaretenhöhe, auch um Ab- und Aufstieg durch das untere Schmelzbachtal zu meiden.
    Je weiter man zur Margaretenhöhe kommt, desto voller wird es! Viele Wandergruppen und Biker sind unterwegs, die Biker teilweise mit einem Affenzahn. Das neue Ampel- und Schildersystem tut leider sein übriges dazu, sodass die Gruppen alle über die großen Wege geleitet werden. So meide ich an der Wehr-Hütte den Weg zur Löwenburg und laufe zur Margaretenhöhe weiter und umwandere den Ölberg.

    Schließlich habe mich für Heisterbacherrott als Ziel entschieden, auch um einen Blick in die neue Ausstellung von "Haus Schlesien" zu werfen. Die Ausstellung ist sehr schön geworden und ich kann sie nur empfehlen, wer sich für Schlesien interessiert 🙂
    Read more

    Schönwetterwanderer

    Das kommt mir bekannt vor 🙂

    10/3/22Reply
    Traveler

    Das sieht aber nach viel Wanderautobahn aus.

    10/4/22Reply
    Traveler

    Das Siebengebirge ist insgesamt ein recht kleines Naturschutzgebiet, aber mit mittlerweile strengen Auflagen wie im Harz oder Elbsandsteingebirge - der Nationalpark Siebengebirge ist damals gescheitert, trotzdem hat man ein neues Wegekonzept umgesetzt und viele Wege geschlossen. Insofern werden die Tageswanderer und Biker größtenteils über breite Forstwege geleitet. Auch Berge wie die Wolkenburg oder Lohrberg sind mittlerweile gesperrt. An der Wolkenburg gibt es überall Verbotsschilder und die Zuwege sind mit Holzzäunen abgesperrt. Trotzdem bleibt das Siebengebirge einmalig, auch wenn das Wegekonzept eben Murks ist.

    10/4/22Reply
    Traveler

    Gut, das muss man akzeptieren, die Natur ist ja schützenswert 👍

    10/4/22Reply
     
  • Day1

    Start in Kalenborn

    October 3, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

    Meine letzte größere Wanderung liegt etwas zurück, aber familiär und beruflich war einiges zutun. So freue ich mich auf den heutigen Tag, vor allem da die Sonne (etwas) rausgekommen ist. Monreal und das Elzbachtal waren geplant, aber die Bahnapp macht mich stutzig und irgendwie will man sich längere Bahnfahrten mit Verspätungen heute mal nicht antun.

    Also gibt es eine schöne Herbstrunde im heimischen Siebengebirge - quasi eine Lokalrunde, wobei mit einem schönen Zusatz 🙂 Mit dem Zug geht von Beuel nach Linz und ich besteige die Kasbachtalbahn. Rheinsteigfans dürfte das Kasbachtal ein Begriff sein und so bringt mich die kleine Bahn hoch nach Kalenborn. So stehe ich hier in Kalenborn und die Tour kann starten - mein 1. Ziel der Asberg mit seinen schönen Steinbruchseen 🙂
    Read more

    WildWortWechsel

    Viel Spaß!

    10/3/22Reply
    Monarch falter

    Da kann ich mich nur anschließen, den wünsche ich dir auch

    10/3/22Reply
    Sommersprosse

    Mit der Kasbachtalbahn sind wir auch schon mal zu einer Wanderung angereist. Ich bin gespannt, wie Deine Toour verläuft.

    10/3/22Reply
    2 more comments
     
  • Day1

    Ostroher Moor

    July 23, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Filmische Eindrücke aus dem Ostroher Moor und vom Klaus-Groth-Wanderweg - vor allem die vielen kleinen Seen im Moor waren zauberhaft.

    Traveler

    Schaut mir nach idealem Wanderwetter aus.

    7/24/22Reply
    Traveler

    War schöner als angekündigt, nicht zu warm und nicht zu kalt.

    7/24/22Reply
    Traveler

    Die Landschaft sieht herrlich aus. 👍🏻

    7/25/22Reply
    Traveler

    Ja, kann die Landschaft empfehlen!

    7/25/22Reply
     
  • Day1

    Tellingstedt

    July 23, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Was kann man über diesen Weg berichten?

    Vom Marktplatz in Heide geht der Weg zunächst (leider) an der Straßen entlang - bis man den schönen Stadtpark erreicht. Erst ab hier findet man die ersten Hinweisschilder zum Weg, die aber eher seltener Natur sind - also muss ich öfters mit Komoot den Weg prüfen. Der Weg über die Wiesen und Felder in Richtung Ostroher Moor ist wunderschön und erinnert mich an die heimischen Siegauen. Das Ostroher Moor mit seinen vielen kleinen Seen ist einfach zauberhaft. Da ich der einzige Wanderer bin, hat man die Seen für sich allein. Immer wieder gibt es kleine Dörfer am Wegesrand und zwei schöne Waldstücke säumen meinen Weg - leider oft Schotter- und Betonwege. Aber immer wieder genieße ich die weiten Blicke über die Dithmarscher Landschaft.

    Am Ende ist Tellingstedt erreicht. Ich habe Glück und kann mir die wunderschöne Dorfkirche anschauen, da eine Hochzeit vorbereitet wird - der Pfarrer hat mich trotzdem mal reinschauen lassen. Schließlich bringt mich der Bus von Tellingstedt nach Heide zurück. Insgesamt haben sich die etwa 19 Kilometer gelohnt - eine schöne Alternative zu Deich und Strand. Allerdings muss der Weg besser ausgeschildert werden, will man mehr Touristen für diesen Weg gewinnen.
    Read more

    Traveler

    Herrlich, dieses Grün… Balsam für Augen und Seele.

    7/23/22Reply
    Traveler

    Eine schöne Landschaft, die ich gerne empfehle...

    7/23/22Reply
    Sommersprosse

    Obwohl ich als Jugendliche für wenige Jahre in Heide gewohnt habe, ist mir die Gegend Deiner Tour völlig unbekannt. Waren gar keine Radfahrer unterwegs?

    7/24/22Reply
    Traveler

    Bin auch erst durch einen Flyer aufmerksam geworden. Keine Wanderer und Radfahrer waren unterwegs, so hatte ich das Moor für mich allein.

    7/24/22Reply
     
  • Day1

    Start in Heide

    July 23, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Urlaub in Dithmarschen ist immer schön. Während die Familie Deich und Strand in Friedrichskoog aufsucht, heute ist wieder typisches Nordseewetter, habe ich mir den Klaus-Groth-Wanderweg rausgesucht -  benannt nach dem Mundartdichter, der oft von Heide nach Tellingstedt gelaufen sein soll. Ich bin durch einen Flyer auf den Weg aufmerksam geworden. Der Weg geht auch durch das Ostroher Moor. Also starte ich am Marktplatz in Heide, vorbei am Heimatmuseum, wo ich mir früher mehrmals die Heimatstube Naugard angeschaut habe, und laufe durch den Stadtpark in Richtung Ostroher Moor.Read more

    Traveler

    Schön, dass Deine Familie Dir den Freiraum für ein kleines Wanderprojekt gibt.

    7/23/22Reply
    Traveler

    Dafür passe ich auf die Kinder auf, wenn es zum Shoppinggang nach Büsum geht :)

    7/23/22Reply
    Traveler

    Das muss auch so 😁👍

    7/23/22Reply
     
  • Day2

    Schmidtburg nach Ellerspring - Abbruch

    May 19, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Tag 2: Waldeinsamkeit - Schmidtburg nach Ellersspring

    Die Nacht war angenehm und ich stehe um 6.00 Uhr auf und packe die Sachen. Ein letzter Blick auf die Schmidtburg und ich laufe durch das schöne Hahnenbachtal und genieße das Tal. Der Weg führt immer weiter bis zur Teufelshütte hoch. Eine wirklich tolle Hütte und was noch schöner ist, es gibt ausreichend Wasser gegen einen Obolus. Der Weg über das Felsenmeer ist zwar schön, aber man muss aufpassen nicht umzuklicken. Danach führt der Weg steil zum Kellenbach, der zwar sehr schön ist, aber umso steiler führt der Weg zur Koppenstein. Der Blick vom Bergfried ist fantastisch und ich verweile auf der Burg Koppenstein. Der Weg bis zur Alteburg ist sehr idyllisch über Wald und Wiesen und ich lege eine längere Pause ein. Immer mehr zieht es sich zu und ich laufe eilig bis Ellerspring - rechtzeitig, da Petrus kräftig die Schleuse öffnet. Ich und ein weiteres Wanderpärchen suchen Schutz in der Hütte am Wanderparkplatz von Ellerspring. Ein anderer Wanderer vom Trekkingplatz kommt vorbei, der die Tour abbrechen will. Da die Gewitterwahnung für die Nacht hoch ist und auch morgen komplett, breche ich den Soonwaldsteig lieber auch ab. Wir teilen uns ein Taxi nach Simmern, wo es weiter nach Koblenz und Bonn geht. Der Soonwaldsteig läuft mir ja nicht weg :-)Read more

    Traveler

    Hach, Deine Bilder machen mir Lust, den Weg nochmal zu laufen. Vernünftig, im Angesicht des Unwetters zu pausieren.

    5/19/22Reply
    Traveler

    Der andere Wanderer hat es mir letztlich ausgeredet, wollte erst in der Schutzhütte Ellerspring übernachten, aber er meinte morgen sei für die Ecke schwere Unwetterwahnung. Irgendwann hole ich den Weg einfach nach.

    5/19/22Reply
    Sommersprosse

    Das ist zwar sehr traurig, aber absolut vernünftig. Deine Familie braucht Dich noch sehr lange!

    5/19/22Reply
    Traveler

    Ich bin nie leichtsinnig beim wandern, aber ich denke, der andere Wanderer hat schon recht und die staubige Hütte ist es nicht wert, zumal die Prognosen für morgen mies sind.

    5/19/22Reply
    8 more comments
     
  • Day1

    #Tag 1: Kirn zur Schmidtburg

    May 18, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    Wie lässt sich der Tag zusammenfassen? Wettertechnisch kann ich mich nicht klagen, wobei die Hitze eine Herausforderung war. Von der Kyrburg geht der Weg runter in die Innenstadt und ich überquere den Hahnenbach. Aus der Stadt raus, gelange ich nach Kallenfels mit seinen markanten Burgruinen, die man leider nur von unten betrachten kann. Vermutlich wird die Ruine irgendwann abstürzen oder man wird den Berg, wie am Drachenfels im Siebengebirge, mit einem Betongürtel sichern - Stahlnetze sichern bereits die Hänge.

    Hinter Kallenfels folgt ein schönes Seitental, nur um nach guter Rheinsteig-Manier auf der anderen Talseite wieder zurückzulaufen.
    So gelangt man nach Wartenstein, eine Mischung aus Schloss und Ruine. Ich mache eine kleine Pause und genieße den Blick auf das Hahnenbachtal und zurück auf die Kyrburg und die Kallenfelser Burgen. Vorteil an der Wartenstein ist, die Toiletten waren offen und man konnte Trinkwasser auffüllen. Danach geht es nach Hahnenbach runter. Man muss komplett den Ort Hahnenbach umrunden und danach verläuft der Weg auf der anderen Talseite. Die Wiesenwege sind sehr schön.

    Weiter geht er an der Reinhardsmühle vorbei, dahinter kommen die Felsentunnel, Reste einer alten Zinkerzgrube. Erstmals sieht man die Schmidtburg - mein Ziel und Nachtlager - ein toller Blick! Ich gehe langsam und genieße diesen Waldweg. Das Besucherbergwerk ist geschlossen - es gab wohl einen Steinschlag. Ich mache noch einen Umweg zur Keltensiedlung. Danach geht der Weg zur Schmidtburg, die ich um 18.30 Uhr erreiche. Mein Quartier ist der Nordturm. Ich baue mein Zelt auf und erkunde die Schmidtburg, eine wirklich sehr beeindruckende Anlage. Wichtig jedoch ist, es gibt Trinkwasser, auch wenn man erst mal filtern muss. Jetzt kann die erste Zeltnacht in 2022 beginnen.

    Fazit: Ein schöner Tag, noch fehlt die vielbeschworene Waldeinsamkeit, dafür gab es viele Sehenswürdigkeiten. Anderseits gab es heute kaum Wanderer und außer mir zeltet heute keiner auf der Schmidtburg! 🙂
    Read more

    Traveler

    Ab morgen hast du Wald und wunderbare Trekkingcamps (wobei die Schmidtburg natürlich was besonderes ist…)

    5/18/22Reply
    Traveler

    Ich bin morgen auf die Koppenstein und das Trekkingcamp Ellerspring gespannt. Jetzt genieße ich es, die Schmidtburg alleine zu haben 😉

    5/18/22Reply
    Sommersprosse

    Dann wirst du hoffentlich eine erholsame Nacht verbringen. Die Beschreibung des Tages hört sich nach Sehenswürdigkeiten für zwei Tage an.

    5/18/22Reply
    9 more comments
     
  • Day1

    #Start in Kirn - raus in die Natur!

    May 18, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Es geht wieder los, den Alltag mal wieder hinter sich lassen! Der Soonwaldsteig steht schon lange auf meiner Liste. Mit dem Zug geht es nach Koblenz, Mainz und Kirn. Eine Zugfahrt durchs Mittelrheintal hat immer seinen besonderen Reiz und ich ertappe mich dabei, wie ich mit den Gedanken über die Hänge des Rheinsteigs laufe :-) In Kirn startet der bekannte Soonwaldsteig. Ich plane Ihn zu 80 Prozent zu erwandern und auf der Höhe der Burg Rheinstein auf dem Rheinburgenweg abzuzweigen - Ziel mal schauen! Soweit mein Plan, was auch abhängig davon ist, wie das Wetter sich entwickeln wird. Ab und an ist mit Gewittern und Regen zu rechnen.

    Ich komme um 11.00 Uhr in Kirn an und schaue mir das kleine Städtischen an. Meine Leidenschaft für Geschichte kommt hoch. Überraschend alte Bausubstanz findet man in der Stadt, einst die Residenz der Wildgrafen, die sich später in die Linien Wildgrafen, Raugrafen und Grafen von Veldenz geteilt haben. An der Stadtkirche vorbei, die sehr sehenswert ist, überquere ich den Hahnenbach. Der Blick fällt auf den hübschen Marktplatz und das schlossartige Rathaus. Ein Stand mit Erdbeeren lacht mich an :) Ich gönne mir den Umweg und laufe zur Kyrburg hoch. Die Ruine ist beeindruckend und der Weg lohnt allein durch den Blick auf das Nahetal und auf die Stadt runter. Auf der anderen Festungsseite blicke ich auf das Hahnenbachtal, welches ich ja heute erwandern werde – dann wollen wir mal starten!
    Read more

    Sommersprosse

    Viel Spaß auf dem Weg! Das nette Kirn hast Du ja schon erkundet.

    5/18/22Reply
    WildWortWechsel

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Zeit auf dem Trail!

    5/18/22Reply
    Traveler

    Viel Spaß auf einem Lieblingswanderweg. 🙋🏼‍♀️

    5/18/22Reply
    6 more comments
     
  • Vater-Sohn-Tag

    March 6, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 4 °C

    Heute bringe ich meinem Sohn mal wieder das Mittelrheintal näher und besuchen u.a. Burg Rheinfels.

    WildWortWechsel

    Schöne Idee! Tolle Aufnahmen!

    3/6/22Reply
    Traveler

    O, das ist doch die, wo man Eintritt zahlen muss, um ins Café zu können? 🤔 Als wir den RheinBurgenWeg 2018 gegangen sind, war es jedenfalls so, und wir hatten Durst. Leider mussten wir dann feststellen, dass das Schweizerhaus kurz dahinter (wegen Bauarbeiten?) geschlossen war. 😵‍💫 Sieht aber aus, als hättet ihr einen schönen Tag gehabt. 😃👍🏼

    3/6/22Reply
    Traveler

    Vielleicht eine andere Burg, zumal das Schweizerhaus bei Bingen liegt. Insgesamt fand mein Sohn die Burg toll, leider waren die unterirdischen Gänge/Kasematten noch zu. Im Mai schaue ich mir die Anlage nochmal an, wenn ich am Soonwaldsteig & Rheinburgenweg laufe.

    3/6/22Reply
    Traveler

    Ah, hab gerade geschaut: War Burg Rheinstein. 🤷‍♀️

    3/6/22Reply
    5 more comments
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android