Greece
Sfakia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 300

      6 Monate in Griechenland 🇬🇷🇬🇷🇬🇷

      Yesterday in Greece ⋅ 🌧 14 °C

      300 Tage auf Tour
      6 Monate in Griechenland
      Was ein Tag!

      Zweifach spontan heute:

      1. Stopp zu mini Wanderung entlang des E4 an der Südküste zu einem verdammt türkisenen Strand mit brutal hohen Wellen. Das erste Mal war relativ abenteuerlich, aber problemlos für mich zum schnellen rein und raus Gelangen in die Monsterwellenparty. Mit Livi beim zweiten Mal wars so... naja ... sagen wir mal , wir sind noch da. 🙈😂
      Der Stacheldraht und der Felsen hat ihrem Körper noch zusätzlich anschließend eine verpasst.

      Beim Zurücklaufen stand ich da und hab wohl geguckt wie ein Auto: Da hüpfen hinterm Felsen mitten hier im Nix Toni und Ernst mit einem "Buh" hervor! Mannomann die Insel ist riesig (260km lang)... wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bitte? Das letzte Mal habe ich die beiden schließlich Mitte Januar gesehen:) Jedenfalls wunderschönes kleines Wiedersehen:)

      2. Taverne im Bergdorf Askifou: Mit griechischen Fetzen mal wieder kommuniziere ich notdürftig mit der herzlichen Bedienung und habe eigentlich keine Ahnung was wir aufgetischt bekommen. Es wird: frisch gepresster Orangensaft, eine Art Burekpie mit Gemüse, Bohnensuppe, Wein aufs Haus und das feine gesunde grüne Bergblattgemüse, das hier alle älteren Leute so fleißig immer am Wegesrand sammeln. Ich möchte mal mit Jemandem mit gehen zum Sammeln, weil so ganz sicher bin ich mir da noch immer nicht, was hier eigentlich so spinatartig zubereitet und in Olivenöl serviert wird. Nährstoffmäßig ist dieses grüne Wunder namens "Σταμναγκάθι/ Stamnagathi ,oder auch "spiny chicoree" auf englisch, jedenfalls höchst gesund und wertvoll. Kleiner Glückstreffer, dass hier am Rande der Weißen Berge diese kleine Taverne mit offenem Kamin und fast "Schwarzwaldhof -Charm" offen hatte.
      Read more

    • Day 69–70

      Viewpoint Samaria Gorge

      January 5 in Greece ⋅ ☁️ 13 °C

      Schade, dass die Samaria Schlucht jetzt im Winter geschlossen ist. Jetzt hätten wir sie ganz für uns alleine. Es sind kaum Wanderer unterwegs. Im Sommer ist sie so stark frequentiert, dass wir wahrscheinlich von den Tourimassen genervt wären. Der Eingang ist dennoch gut bewacht, dass jaaaaaa niemand über den mit Stacheldraht gesicherten Zaun klettern kann. Schade. So werden wir morgen zur Kallergis Hütte aufsteigen, von der wir uns eine gute Sicht in die Schlucht versprechen.Read more

    • Day 70

      Kallergi Mountain Refuge - Omalos

      January 6 in Greece ⋅ ☀️ 11 °C

      Heute machten wir uns bei starkem Wind auf den Weg zur Kallergi Shelter. Irgendwie schon bitter, zu wissen, dass es im Tal heute 20°C bekommen würde, doch wir wollten unbedingt einen Blick in die Samaria Schlucht erhaschen. Eingepackt wie bei einer Arktis Expedition machten wir uns auf den Weg. Je weiter wir nach oben kamen, umso mehr wehte der Wind. Gnädigerweise von hinten. Das machte es uns leichter, den Aufstieg von etwa 600 hm zu bewältigen. Die Wolken fegten in einer Riesengeschwindigkeit über uns hinweg. Oben angekommen, erhaschten wir hin und wieder Blicke hinunter in die Schlucht. Da der Wind gnadenlos rüttelte, machten wir uns schnell wieder auf den Rückweg. Als wir danach noch Richtung Meer weiterfuhren, bekamen wir dann doch noch die 20 °C. Allerdings pfiff uns auch an unserem Stellplatz am Meer der Wind um die Ohren. Doch morgen ist ein anderer Tag.Read more

    • Day 72

      Stellplatz "PARALIA RODAKINO"

      February 28, 2023 in Greece ⋅ 🌙 17 °C

      An "Beaches" mangelt es wahrlich nicht auf KRETA. Und so ist es wohl kein Wunder, dass unser nächster Stellplatz schon wieder an einem einsamen Strand liegt ....

      Die Anfahrt war dabei etwas "interessant" - für einen kurzen Moment blieben wir im Kiesstrand stecken. Aber Reifenluftdruck reduzieren, Reifen freischaufeln und 4WD halfen in 5 min aus der Situation heraus.

      Heute mittag waren wir erst einmal quer über die Insel gefahren um einzukaufen - der nächste LIDL war in RETHYMNO.
      Und von da wieder zurück an die Südküste ....🙈🙈🙈🙈

      Von hier planen wir unsere nächsten Unternehmungen.

      Die Bilder sind einerseits der Stellplatz hier - die anderen Bilder sind unterwegs entstanden.
      Read more

    • Day 47

      Auf der Coastel Road of Agios Vasilios

      December 28, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 15 °C

      Tür auf. Das Wetter zeigt was es kann! Schwarze Wolken, Regenbogen 🌈, Sonne vom Osten und Vollmond, der gleich hinter den Lefka Ori untergeht. Wow!
      Wir fahren nach dem Frühstück ostwärts, immer der Küste entlang. Erster Stop am Frangocastello. Wird gerade renoviert.... Ähnliches haben wir ja schon zur Genüge gesehen. Da gibt es angeblich 1 mal im Jahr für 10 Minuten eine gruselige Fata Morgana (bei passendem Wetter). Die Geschichte führt hier zu weit, also bitte googeln😉.
      Die dem Gebirge vorgelagerte Ebene (erinnert ein wenig an die Ostküste Korsikas, wo auch die Berge plötzlich steil aufsteigen) hört bald auf und die abenteuerliche alte Küstenstraße schlängelt sich durch die steil abfallenden Berghänge. Wir landen in Plakias. Früher Geheimtipp, heute wie Malle, aber zur Zeit relativ tot.
      Wir arbeiten uns weiter vor. Der Ranger muss teilweise ganz schön arbeiten. Steil, steiler, am steilsten - sind manchmal nur kurze Abschnitte. Die Spitzkehren gehen teilweise nur im 1. Gang.
      Nächste Station: die Venezianische Brücke über den Megalopotamos. Die sieht nur nach venezianisch aus, ist aber ein Fake aus 1850. Idyllischer Ort, leider hat die Taverne zu.
      Ein Abstecher zu den Preveli Klöstern. Das Erste, Kato Preveli, wurde in den 70ern und 80ern von den Hippies okkupiert und wohl ziemlich verwohnt😂. Nach Renovierung in den 90ern kann man es heute in der Saison besichtigen. Auf dem Weg zum Hauptkloster, welches heute noch von 2 Mönchen bewirtschaftet wird, passieren wir ein bemerkenswertes Denkmal, welches an die Rolle des Klosters beim Widerstand gegen deutsche Besatzer erinnert. 60 Jahre nach der Schlacht um Kreta wurde es errichtet. Und zeigt einen Bischof und einen Soldaten, beide bewaffnet. Von hier aus wurden etliche alliierte Soldaten nach Ägypten evakuiert. Bei Interesse bitte googeln. Führt hier wieder zu weit.
      Das Hauptkloster ist sehr gepflegt, aber auch augenscheinlich gerade geschlossen. Ist halt keine Saison. Wieder zurück zur Venez. Brücke und weiter geht unsere Fahrt Richtung Osten. Der Reiseführer empfiehlt einen Abstecher zum Preveli Beach. Der Strand ist zur Schlucht hin durch einen Palmenwald begrenzt. Ein touristisches Ziel der 1. Kat. Mit dem Auto kommen wir nicht dorthin. Eine kleine Wanderung muss sein. Fortsetzung folgt
      Read more

    • Day 11

      Marmara Beach🇬🇷🌞

      October 17, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

      Nach dem Wandern über die Klippen in der Marmara Beach getaucht mit schwimmen, danach den Ausläufer der Aradena Schlucht besucht mit fotografieren und Drohnenflug. Übrigens ich fliege immer so das ich die Tiere und die Menschen nicht gross störe. Also immer Abseits der grossen Menschenansammlung oder Tiergebiete! Respekt sollte für jeden Drohnenflieger selbstverständlich sein.Read more

    • Day 4

      Wanderung nach Loutros

      April 17, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

      Obwohl es gar nicht so windig war, gab es heute tolle Wellen und eine spektakuläre Brandung. Wir sind heute auf einem schönen Küstenweg nach Loutro gewandert. Der Ort ist nur zu Fuß oder per Schiff erreichbar. Wegen des hohen Wellengangs konnte der Ort seit Tagen nicht angefahren werden.
      Drum gab es den Holiatiki ohne Gurken und Feta. Es war trotzdem ein tolles Erlebnis, zumal wir ab und zu die Füße hochheben mussten, wenn eine Welle über die Terrasse schwappte.
      Read more

    • Day 4

      Loutro

      May 10, 2022 in Greece ⋅ 🌙 11 °C

      Nach der Klippenwanderung wurden mit einem unserer Lieblingsplätze auf Kreta belohnt. Das beschauliche Fischerdörfchen Loutro. Nach einem Erfrischungsradler schwammen zur Abkühlung im Meer, bevor es dann mit der Fähre zurück nach Cheras Sfakion ging und wir noch 2 Stunden bis zur nächsten Unterkunft in den Berge fahren mussten.
      Dort erwarteten uns 9 Grad Celsius und ein Willkommensraki mit Ziegenkäse-Honig-Snacks
      Read more

    • Day 6

      Chora Sfakion- Loutro

      September 18, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

      Wanderung von Chora Sfakion nach Loutro.Etwas anstrengend aber wunderschön.Wir kraxeln in die Berg wie die Ziegen.Zwischenstopp zum schwimmen in der Sweet water bay.Weiter gehts noch 1,5 Std nach Loutro dem Dorf ohne Strassen. Nur Boote und Wanderer kommen dorthin.Einfach wunderschön‼😍Mit dem Boot gehts wieder retour nach Chora Sfakion.Rück und Hinfahrt mit Auto extrem spannend kurvenreich und eng Lesachtal hoch 10.Soviele Schafe und Ziegen auch auf der Strasse da ist das Leben wirklich noch andersRead more

    • Day 4

      Imbros Schlucht

      April 19, 2022 in Greece ⋅ ⛅ 16 °C

      5:45 Uhr , der Wecker klingelt. Um 6 Uhr geht es zum Frühstück und um 6:45Uhr geht es zum Pickup Punkt. Dann beginnt das grosse Sammeln. 3 Stunden später kommen wir an der Imbros Schlucht an und unsere abenteuerliche Wanderung beginnt. Aber Zuerst bekommen wir , Ziegenkäse gefüllte Pfannkuchen mit Honig Topping. Von jetzt an sehen wir vor uns nur noch Geröll. Um sich umzusehen sollte man stehenbleiben, da sonst die Gefahr besteht zu stolpern. Wenn man das dann tut ist es sehr schön. Ab und zu hört man Ziegen , Vogelgezwitscher gibt es den ganzen Weg. Bergauf- Bergab arbeiten wir uns Stück für Stück vor. Teilweise muss mann erstmal überlegen wo der nächste Schritt hingesetzt werden sollte. Aber nach 3 Stunden haben wir es geschafft. Jetzt geht es noch zu einer Venizianischen Festung aber weil uns die Waden Schmerzen verzichten wir auf weitere Fussarbeit und ziehen uns in ein Café zurück.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Dimos Sfakia, Sfakia, Σφακίων

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android