Iceland
Skeiða- og Gnúpverjahreppur

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 6

      Day 6 - Walking our socks off.

      May 16, 2022 in Iceland ⋅ ⛅ 13 °C

      We got up at 8am & got ready in our very basic, but so far most expensive room. We went to breakfast 45 minutes later timing it just right to avoid the Adventures including our American chum who was just leaving. We did our best to get our money’s worth of the buffet breakfast which was adequate, but not exceptional.

      Our 1st stop of the day was just up the road, Fjaðrárgljúfur Canyon, described as a darkly picturesque canyon, carved out by the Fjaðrá river. It is particularly popular, thanks to it being the location for Justin Bieber’s video for his song, ‘I’ll Show You’. It was a kilometre walk along a trail on the southern side of the 100 metre deep canyon & then a kilometre back with plenty of excellent viewpoints. It was definitely one of the highlights of the trip so far.

      Our next stop was a viewpoint in a Moss Heath. Basically Route 1 had taken us through the middle of a massive rock field that was covered in green moss that gave it a strange furry look & feel.

      We continued to Vik, the most southerly & rainiest town in Iceland. It lived up to it’s reputation & the wind was quite frankly violent. It took all our might to hang on to Duster’s doors when we got out. We found an Ice Wear Superstore & went for a browse. Jackie took fancy to a black puffa jacket, that looked too similar to her blue Rab & walking boots, costing over £200. I fancied an Icelandic wool jumper, but the cost of £154 eventually persuaded me not to get it. We left with nothing other than a couple of postcards.

      Before leaving Vik, we had a coffee, then located the Voyagers Friendship Statue, a monument wishing safe return of the people who work at sea. It is situated on the black sand beach & looks out at the jagged dramatic rock formations of Reynisdrangar.

      The Voyagers Friendship Statue apparently had a sister monument in Hull, UK, but it was stolen for scrap metal. You couldn’t make it up!

      We drove a further 6 miles down the road & to Reynisfjara Beach, notorious for it’s ‘Sneaker Waves’ making it the most deadliest beach in Iceland. Waves regularly drag people into the water often with fatal consequences, the last being the drowning of a Chinese woman in November 2021. Despite being battered by the wind, we braved it on to the dangerous black beach to examine close up the basalt column rock formations.

      Thinking we had done our exercise for the day, we continued west along Route 1 until we came to Sólheimasandur, where we saw 30 plus cars parked up. It was the car park for the walk to US Navy Douglas DC-3 that crash landed on the beach. We had dismissed visiting it, because guidebooks estimated it to be a 3-4 hour round trip to the plane wreck.

      Due to large number of cars we stopped to investigate & read that it was only just over 4 miles to walk there and back. We uhmmed & aahed, before I made the decision we would walk it. We set off on our wind swept glacial outwash plain to the fuselage carcass. It did look like something out of a sci-fi movie. After the obligatory photos, we route marched back, into the battering side & now slight head wind, with Jackie drafting behind me. We returned to the car having completed the 4.52 mile round trip in just 85 minutes!

      Further along the Ring Road, we found Skógafoss waterfall, which is 62 metres high & 32 metres wide. The beauty of Skógafoss was that you could walk up the valley to the base of the falls or as close as you wanted before you were saturated. Jackie chose to admire the falls from afar, while I took the walk for a few obligatory photos. There was an opportunity to climb up a path to look down on the falls, but I just couldn’t face it.

      Next stop was Seljalandsfoss waterfall, which was probably the most impressive to date, helped by the fact that the sun had come out for the day & temperatures had risen to a positively balmy 17 degrees. Seljalandsfoss is also 62 metres high, but has the added advantage of you being able to walk behind it. I courageously did, whilst Jackie watched in awe!

      After another memorable day, we headed for our night’s accommodation, but with a detour to pick up some provisions. We stopped at Hella, where we found a Vínbúðin, the state controlled liquor store, which are the only places to buy takeout booze in Iceland. We picked up a bottle of Captain Morgan’s Rum & discovered it was £54 a bottle. Instead we settled on 6 cans of Icelandic beer at just £2-3 per can. We also bought a microwaveable lasagna & Spag Bol together with garlic bread for our evening dinner.

      We arrived at South Central Guesthouse just after 6pm & discovered that we were the sole guests in the 8 bedroomed chalet. We are very pleased because for the 1st time on this trip, we had a shared bathroom. This was quite a surprise, because the closer we have got to the southwest corner of Iceland it has got noticeably busier with damn tourists.

      Song of the Day: I’ll Show You by Justin Bieber.
      (Contrary to my better judgment).
      Read more

    • Day 3

      Tag 3 Der Wasserfall der keiner war

      May 4 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

      Auf dem Weg raus aus dem Hochland wollten wir Abstecher machen zu Wasserfall Nr 4 ...Fossbrekkur
      Aber als wir dort ankamen fanden wir trotz Hinweisschild keinen Wasserfall weit u breit....
      Also fuhren wir weiter zum nächsten Wasserfall....Read more

    • Day 3

      Tag 3 Wasserfall Nr 3 Hjalparfoss

      May 4 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

      Weiter ging es ein wenig ins Hochland hinein...Traumhaft anzusehen...und sehr sehr einsam.......zum Wasserfall Hjalparfoss. Der Name heißt aus dem isländischen übersetzt „Hilfewasserfall“. Dies leitet sich vom Namen der Gegend Hjálp ab. Dieser wiederum rührt daher, dass in früheren Zeiten Leute nach Überquerung der gefährlichen, wüstenhaften Inlandsstrecke hier endlich wieder Wasser und Futter für die Pferde vorfanden. Er stürzt zwischen Basaltsäulen in zwei Arme gespalten etwa 9 m in die Tiefe. Klein aber fein....Read more

    • Day 3

      Hekla

      May 23, 2022 in Iceland ⋅ ⛅ 7 °C

      Am Morgen fuhren wir so nah wir konnten an das Landmannalaugar und den Vulkan Hekla heran. Der Hekla ist einer der aktivsten Vulkane in Island, welcher ohne grosse Vorwarnung ausbrechen kann. Aus diesm Grund werden wenn man das Gefahrengebiet betritt Info-SMS versendet. Bei drohendem Ausbruch würden Anweisungen folgen. Viel zusehen gab es jedoch nicht, da der Vulkan von Eis bedeckt ist und von Wolken verhüllt war.Read more

    • Day 5

      Haifoss

      May 26, 2022 in Iceland ⋅ 🌧 8 °C

      Danach sind wir noch weiter rauf in das Gebirge, wir wollten noch einen weiteren Vertreter der Gattung „Foss“ – auf deutsch Wasserfall – anschauen, den Haifoss. Also weiter über die Schotterstraße…. Durch weitere Furten, immer höher hinauf.
      Bis zum Haifoss. Das ist dann schon wieder ein recht imposanter Anblick – mit Regenbogen und allen Schikanen - und die Anreise absolut wert.
      Leider war der Wind so stark und böig, dass ich mich nicht bis ganz nach vorne an die Klippe getraut habe.
      Der Blick Flussabwärts war aber auch nicht schlecht.
      Read more

    • Day 2

      Geysir

      May 22, 2022 in Iceland ⋅ ☀️ 11 °C

      Von Thingvellir Park ging es weiter Richtung der Geysire. Auf dem Weg setzten wir unsere Tramper in ab, da sie eine andere Abzweigung nahm. Bei den Geysiren genossen wir die Eruptionen und den Geruch nach Schwefel. Der grösste Geysir war leider am schlafen. Von diesem kommt auch der Name Geysir.Read more

    • Day 2

      Gullfoss

      May 22, 2022 in Iceland ⋅ ☀️ 9 °C

      Als letzes vor unserem Guesthouse für die Nacht ging es nach Gullfoss. Riesige Wassermassen welche sich in Form eines Wasserfalles in die Tiefen stürtzten. Es war extrem windig und wir wurden durch die die Gischt geduschtRead more

    • Day 25

      Panoramatour Golden Circle

      April 22 in Iceland ⋅ ☀️ 5 °C

      Heute war nun unsere etwa achtstündige Bustour zu vier der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands, dem Goldenen Kreis.
      Bei wunderbaren sonnigen Wetter mit klarem blauem Himmel ging es zu folgenden Stationen:
      - Thingvellir Nationalpark
      - Geysire bei Stokkur
      - Gulfoss Wasserfall
      - Kerid Krater
      Und immer wieder durch die schöne Landschaft mit Steppen, schneebedeckten Bergen, Flüssen und Lavagestein.
      Kein Wunder, dass Islands Hauptindustrie inzwischen der Tourismus ist.
      Read more

    • Day 292

      Erster Angelversuch

      November 25, 2022 in Iceland ⋅ ☀️ 2 °C

      Nach einer ungestörten Nacht, geht es am nächsten Morgen erst einmal an den See Eystra Gíslholtsvatn, an dem man laut des netten Verkäufers im Angelgeschäft noch angeln darf. Man benötigt in Island eine Angelkarte für die jeweiligen Gewässer, ausgenommen ist das Meer, dort darf man immer angeln.
      Solche Genehmigungen kann man sich wohl in der Regel an einigen Tankstellen kaufen, allerdings haben sie heute keine für Manu - die Angelsaison ist hier im Grunde vorbei. Es besteht aber auch die Möglichkeit, direkt vor Ort beim „Eigentümer“ des Gewässers eine Erlaubnis zu besorgen.
      Heute ist strahlend blauer Himmel und am See angekommen, taucht soeben die Sonne hinter dem
      Hügel auf und lässt die ganze Umgebung Golden leuchten. Manu geht zu dem Hof am See und spricht mit einem älteren Herrn und darf für 1000 Kronen (ca. 7 €) den Tag über an dem See angeln.
      Der Wind bläst auch hier ganz schön, aber die Sonne macht es deutlich erträglicher. Während Manu schon auf dem Weg zum Ufer ist, frühstücke ich erst mal mit den süßen Schafen und mache mich dann auch auf den Weg und spaziere am See entlang. Das Licht ist einfach so schön heute. Als ich bei Manu eintreffe, ist er nicht so glücklich, da der See am Ufer leider viel zu flach und somit kein guter Angelspot ist 😢.
      Aber noch gibt er nicht auf und während er noch weitere Uferpunkte ausprobiert, planerisch ein wenig die nächsten Stops und unsere heutige Übernachtungsmöglichkeit.
      Und dann kommt Manu auch schon zurück und leider ist es nicht besser geworden. So schön es hier auch ist, zum Angeln vom Ufer taugt der See nicht.

      Wir entscheiden daher, an den kleinen Fährhafen Landeyjahöfn ans Meer zu fahren. Dort können wir zum einen die Nacht über stehen und Manu kann von den Wellenbrechern noch einmal die Angel werfen. Der Strand hier ist wie an vielen Orten Islands durch die Erosion von vulkanischem Gestein pechschwarz und sieht in der untergehenden Sonne total krass aus. Und so haben wir trotz fehlendem Fisch (auch hier hat Manu kein Glück), einen wunderschönen Tag gehabt 😍.
      Read more

    • Day 5

      Sonne und (k)ein Lachs

      October 21, 2023 in Iceland ⋅ ⛅ 7 °C

      Tataaa! Und so sieht unser Häuschen bei Sonne aus! Chris juckt es gleich die Angel auszuwerfen. Der Fluss hat keinen Namen, ist wohl eher einer der zahlreichen Gletscher-Abflüsse. Und ziemlich flach mit ordentlich Strömung. Als Köder muss ein Stück Matjes aus'm Glas herhalten. Erstmal passiert ewig gar nix, dann ein Biss und gleich danach wieder. Diesmal hängt das Biest dran und wir sind elektrisiert. Der ist nicht klein! Ein Lachs! Aber er entkommt in letzter Sekunde, Schnur gerissen oder durchgebissen. Chris fassungslos und kurz vorm heulen. So ein Shit. Nun will er's wissen und verbringt den ganzen Nachmittag am Fluss. Die Jungs tollen draußen umher und ich fahre mit dem Auto ein bissel die Gegend erkunden, 200 Jahre alte Torfhäuser gibt's in der Nähe (Keldur) und natürlich überall Islandpferde.
      In der Ferne liegt die Hekla schneebedeckt, eine der beiden "bösen Schwestern" Hekla und Katla, zwei Vulkane, die schon viel Unheil gebracht haben und denen das Böse in Person nachgesagt wird. Ich mag diese Geschichten auf Island 🤗. Wahrscheinlich treffe ich noch Elfen und Trolle😅...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Skeiða- og Gnúpverjahreppur, Skeida- og Gnupverjahreppur

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android