India
Kozhikode

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day27

    Kozhikode, Kerala

    July 3, 2015 in India ⋅ ⛅ 26 °C

    *As Ash pops pills*

    Though having not yet fully recuperated from our illnesses, the hospital visit yesterday put wind in our sails and with that energy we intended to make it to the Calicut (Kozhikode) Train Station in time to catch our pre-booked northbound coach. We awoke at 4:00 this morning for a 2.5 hour drive to Calicut, our last with Kumar, our fearless chauffeur, DJ, and interpreter for the last 3.5 weeks. We wished him a safe drive home to Cochin and he wished us a religious routine of medication and sleep.Read more

  • Day102

    Nandi Bazar

    August 3, 2019 in India ⋅ ☁️ 27 °C

    Mit dem Nachtbus geht es von Pondicherry nach Kozhikode/Calicut. Da der Bus Verspätung hat bringt uns ein Ersatzbus zu einer anderen Haltestelle in der Nähe von Chennai, wo wir dann in unseren Bus einsteigen. Die Fahrt ist unkompliziert und recht angenehm- man kann die Sitze echt weit nach unten klappen, sodass man fast liegt.
    Morgens erreichen wir dann Kozhikode- und ich fühle mich direkt wohl und heimisch. Es sieht alles fast noch genauso aus wie vor 4 Jahren. Den Busbahnhof finde ich auch direkt und wir steigen in den Bus nach Nandi Bazar.
    Auch Nandi erkenne ich direkt wieder- es gibt zwar ein paar neue Shops aber an sich hat sich nicht viel verändert.
    Den Weg zur Community/Arche weiß ich auch noch!
    Schon beim Passieren des Tors wird mir bewusst: ich bin zuhause! Und das nicht in Deutschland sondern in Asien 9000km von meinen Freunden und meiner Familie entfernt- krass dass dieses Gefühl immer noch bzw. wieder da ist :)
    Auch die Core-Member und Assistenten erkennen mich direkt wieder, obwohl ich mich, laut einigen Assistenen, sehr verändert habe (bin dick geworden).
    Fast alles ist noch genauso, wie ich es kennengelernt habe.
    Neu ist die gepflasterte Straße, der kleine Spielplatz und das neue Küchengebäude. Auch sind natürlich neue Assistenten da und zwei Core-Members, die zu meiner Zeit noch nicht in der Community leben. Komisch ist auf jeden Fall auch Vrinda nicht begrüßen zu können...
    Zum Mittagessen gibts dann direkt mal mein indisches Lieblingsessen: Chicken Biriyani! Immer noch unglaublich lecker :)
    Nachmittags gehts dann zum heimischen Strand- den Weg kannte ich sogar auch noch! Verändert hat sich hier absolut gar nichts- der Strand sieht immer noch so aus wie damals.
    Nach dem Nachmittags- Chai gehen wir dann nochmal zum Strand- diesmal mit zwei Core-Membern (Malik und Ajun) und Robert,einem Betreuer aus Polen. Auf dem Weg werden wir vom Elektriker der Arche auf einen Drink eingeladen- willkommen in Indien :).
    Abendessen gibts für uns dann noch in der Community bevor wir uns auf den Weg in unser Hotel in Koyilandy machen (Es gab eine Gesetzänderung weshalb man in der Arche nur noch mit einem Volunteer-Visum über Nacht bleiben darf).

    Da am Sonntag nicht viel los ist in der Arche, legen wir einen Entspannungstag ein. Lediglich nach Calicut zum Shoppen fahren wir, den Rest des Tages verbringen wir im Hotel.

    Am Montag morgen fahren wir schon früh los um beim gemeinsamen Frühstück in der Community dabei zu sein.
    Anschließend geht es in den Workshop, wo heute Putzen und Dekorieren ansteht. Die “Day Worker“ sind heute auch da und begrüßen mich herzlich. Auch von ihnen kennen mich noch fast alle- und das sogar mit Namen! Einfach unfassbar, damit hätte ich nie gerechnet! Ich habe doch mehr Fußstapfen hinterlassen als gedacht :)
    Ein Teil meines Herzens wird immer der Arche gehören!

    Der 6.August ist der Gründungstag der Community in Nandi Bazar und wird groß gefeiert. Dieses Jahr ist es der 42ste “Geburtsag“.
    Die Feier beginnt mit einem Gebet, bei dem wieder viele Kerzen angezündet werden. Erst Kerzen für den verstorbenen Gründer Jean Vanier, dann die große Öllampe und dann die 42 Kerzen für die Community.
    Aus den drei wichtigen Büchern (Koran, Bibel und dem Buch der Hindus) wird vorgelesen.
    Als weitere Tradition darf dann jeder Core-Member mit einem Assistent eine eigene Kerze anmachen, aufstellen und danach den Segen empfangen.
    Zum Schluss wird natürlich noch der Frieden durch das Feuer geschenkt.
    Es war wieder super schön das mitzuerleben. Ich wurde auch richtig miteingebunden und durfte auch mit einem Core-Member nach vorne eine Kerze anzünden- als wäre ich nie weggewese. Soo ein schönes Gefühl :)

    Nach dem Prayer kommt dann der Party-Teil. Es wird viel gesungen (wir mussten natürlich auch einen Song zum Besten geben), getanzt und gelacht. Zwischendurch gabs dann noch eine Modeschau von den Core-Membern:Soldat, Polizist, Verkäufer... alles dabei und soo lustig :)
    Der ganze Party-Teil war nur etwas in die Länge gezogen- jeder sollte singen, dann noch Tänze... die Konzentration war eigentlich bei allen am Ende trotzdem gings weiter und weiter....

    Trotzdem war es ein unglaublich schönes Gefühl wieder Teil dieser Community und dieses Festes zu sein.
    -feels like coming home-
    Read more

  • Day12

    קוליקאט

    January 26, 2016 in India ⋅ ⛅ 29 °C

    אחרי מקלחת עם מים חמים וחדר עם מזגן אני כאדם חדש, הפורייאה והבקר בצ'ילי גם עזר לעניינים, מחר בבוקר אהיה בדרך לבאייפור לראות איך בונים דאוו - סירות משא - באותה הדרך מזה מאות שנים.

  • Day13

    עוזב את קוליקוט לוואינאנד

    January 27, 2016 in India ⋅ ☀️ 32 °C

    אחרי שראיתי את הספינה נבנית בבאיפור אני בדרך לוואינאנד, אזור הררי עם מטעי תה ואקלים פחות חם, קוליקוט מאוד נחמד מבחינת הטמפרטורה אבל אין מה לעשות או לראות מעבר לכך.

  • Day39

    Train from Ferok to Kannur

    March 4, 2017 in India ⋅ ⛅ 34 °C

    Again I met a nice guy at Calicut airport. He offered me to drop me at the train station from where I could take a train to Kannur. My instinct had a good feeling, so without hesitation I said yes. And offcourse one second later my mind started to question if it was safe. Then Muneer told me he was unsure how I would think if he was offering me a ride. Really cute. That felt like a confirmation of my instinct. I had a safe drive for about 15 minutes and am now safe at the train station of Ferok, to take a train to Kannur.

    Inmiddels zit ik in de trein. Jemig wat een belevenis weer. Haha ik heb maar 50 roepies betaald, en dat is te merken. Lekker volgepropt in de hitte. Wow even omschakelen. Compleet ander klimaat hier. Super vochtig en warm. Ik ben benieuwd hoe lang deze rit gaat duren. De afstand is geloof ik 90 km, en volgens Google maps duurt het 3 uur, maar ik vrees dat het het dubbele gaat worden als we op dit tempo doorgaan. Tjoeke - tjoeke - tjoeke. Ik verlang enorm naar een douche, maar weet nog niet eens waar ik vanavond slaap... oepsie. Niet helemaal goed voorbereid haha. Ik hoop dat ik desnoods bij martin en Nora kan crashen. Opnieuw een goed moment om mijn meditatie technieken in te zetten... vrij lastig om mijn verlangens naar water en een koude douche te observeren en laten voor wat het is. Ik doe mijn best en meer kan ik niet doen!
    Read more

  • Day2

    calicut

    December 30, 2015 in India ⋅ ☀️ 32 °C

    and from palghat. we got confused with the routes.. one say this direction n other say this.. hehe.. we couldn't reach on time for the marriage ..fun part is .we directly went to marriage had food. n then nly got fresh up .. damn it we were very hunger....

You might also know this place by the following names:

Kozhikode

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now