India
Vypīn

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Vypīn

Show all

33 travelers at this place

  • Day3

    Fort Kochi, Kerala

    June 9, 2015 in India ⋅ ⛅ 31 °C

    Jain Temple & Oldest Synagogue in British Commonwealth (1583). For my Jewish friends back home: locals would ask if I had yet visited the area known as "Old Jew Town" in Fort Kochi and seen some of the few Jewish individuals (60-70 total in the state of Kerala) that remain in a once highly Jewish district. It is as if that was likely to be my only chance to see a Jewish person. Obviously, they had never heard of Chesterfield, Missouri.

    https://www.youtube.com/watch?v=8SiPpFSswZA&list=PL_F7_2vajD46CoQn9zsI_WO57jVQEVRaQ
    Read more

  • Day109

    Viking Spirit

    April 2, 2018 in India ⋅ ☀️ 31 °C

    People ask us why we love Viking. This morning luggage had to be offloaded for the folks going on an overland excursion. The general officers worked alongside the room stewards to haul luggage off of the ship. Love Viking’s team spirit.

  • Day5

    Off to the seagull......

    February 29 in India ⋅ ⛅ 32 °C

    Lovely fresh grilled fish........interesting electrics at restaurant. Quiz 10/20. Found 2 pairs of undies for 40 rupee each.....nude colour (.Brown we are in India after all )

    Tonic water refuel again.....Linda says she needs to keep her quinine levels up to protect her against Malaria.

  • Day265

    Die Reise geht weiter

    September 23, 2017 in India ⋅ ⛅ 28 °C

    Seit gestern bin ich nun in Kochi, Kerala. Mit dem Flugzeug ging es ganz schnell und super easy. Ich lernte eine Inderin kennen, die mich noch in den richtigen Bus (welcher gleichzeitig auch ihrer war) verfrachtete und sogar mein Busticket bezahlte. Total süß.
    Seit meiner Ankunft bin ich einfach ein bisschen durch die Gegend gelaufen und habe mich etwas umgeschaut. Es gefällt mir sooo gut. Die Leute sind wirklich freundlich und gar nicht aufdringlich, sodass ich mich, auch alleine, sehr wohlfühle. Morgen kommen dann schon die beiden Sophies, mit denen ich die nächsten 7 Tage verbringen werde.

    Gute Naaacht
    Read more

  • Day32

    Kochi, Indien

    November 19, 2019 in India ⋅ ⛅ 27 °C

    Kochi ist die größte Stadt im südwestlichen Bundesstaat Kerala mit 680.000 Einwohnern, im gesamten Ballungsraum Kochi mit über 2 Millionen Einwohnern. Es liegt an der Malabar Küste mit einem seit 1341 bestehenden großen Hafenbecken, das die Stadt interessant machte für Händler aus Arabien, China und Europa.
    Die Bevölkerung ist überwiegend hinduistisch, aber auch Christen und Muslime leben hier friedlich zusammen. Die Sprache ist Malayalam, eine der vielen Sprachen, die hier in Indien gesprochen werden und Englisch.
    Bei unserem heute gebuchten Ausflug in die "Backwaters" besteigen wir zu sechst einen Minibus und unser Führer heute namens Gopan erklärt uns viel über die wirtschaftliche Situation dieser Region. Textil-Industrie, Schiffbau und Fischfang und zunehmend auch Tourismus spielen die wichtigste Rolle. Um diese frühe Uhrzeit (9 Uhr), ist sehr viel los auf den Straßen rund um Kochi, denn es beginnt die reguläre Arbeitszeit um 10 Uhr. (P.s. : es ist immer viel los auf Indiens Straßen 😄)
    Read more

  • Day266

    Interessantes Theaterstück

    September 24, 2017 in India ⋅ ⛅ 30 °C

    Bevor die zwei Sophies kamen, war ich noch mit einer Engländerin aus dem Hostel bei einem sehr traditionellen, für Kerala typischen Theaterstück. Es war insgesamt ziemlich komisch. Als wir ankamen, waren die drei "Schauspieler" noch dabei sich zu schminken. Aber die haben nicht mal nur ein paar Akzente gesetzt, sondern ihr Gesicht komplett angemalt. Die Typen konnten besser Eyeliner auftragen als viele Mädchen glaub ich. Mit den Kostümen sah es dann noch komischer aus als eh schon. Aber seht selbst auf den Bildern.
    Es wurde auch nicht wirklich geschauspielert, vielmehr stand die Mimik und Gestik im Vordergrund. Der Typ, der sich als Frau verkleidet hatte, konnte seine Augen in alle möglichen Richtungen zur Musik bewegen. Das sah so lustig aus. Auch hat er verschiedene Gesichtspartien, also die Stirn, die Wangen und das Kinn unabhängig voneinander im Takt zur Musik zum Wackeln gebracht, was wiederum unglaublich lustig war.
    War auf jeden Fall mal eine interessante Erfahrung. Im Endeffekt wurde uns eine hinduistische Geschichte gezeigt, in der der Affengott von einem König verärgert wurde. Am Ende gab aber eine Happy End so weit ich das verstanden habe.
    Read more

  • Day23

    Fort Kochi 3

    February 27 in India ⋅ ☁️ 32 °C

    Südlicher kommt die Jew Town Rd. Ein kurzes Stück von 500 m wo die Touristen einfallen. Viele Geschäfte und einige exklusive Hotels und Restaurants gibt es hier. Auch zwei Künstler die abstrakte Bilder malen habe ich entdeckt. Fort Kochi ist auch als die Künstlerstadt bekannt, insb. für Moderne Kunst. Überall sieht man Reste einer Biennale, die alle 2 Jahre stattfindet. Auch gelegentlich mal Videoinstallationen im Pepper House.Read more

  • Day11

    ביה"כ בקוצ'ין

    January 25, 2016 in India ⋅ ⛅ 33 °C

    הרבה היסטוריה ועושה טוב בלב שאנחנו בכל מקום.
    אסור לצלם בפנים אבל צילמתי את האזור, שהפך לחנות מזכרות ענקית

  • Jan18

    Tag 31 - Kochi

    January 18 in India ⋅ ☀️ 31 °C

    Ich hatte eine lange sehr erholsame Nacht und fühle mich viel besser. Yoga lass ich trotzdem erstmal noch sein und zum Frühstück gibt’s Banane und Haferflocken... alt bewährt.
    Heut will ich ans Ostufer von Fort Kochi, wo sich der Holländische Palast und die Jüdische Synagoge befindet. Dort hat unser Gastgeber auch allen Gästen ein tolles lokales Restaurant empfohlen - bekannt für seine Masala Dosas. Bis dahin sind es ca. 2km, über den Mittag ist mir das zu weit zu laufen. Leider bekommende ich über Uber auch kein TukTuk gebucht und so entscheide ich kurzerhand mir ein Fahrrad auszuleihen. Offrj hat mir einen Verleih empfohlen und mit etwas rumfragen, finde ich den Shop auch wieder und bekomme in 5min. ein schickes Damenrad. Auf der Hälfte der Strecke lande ich tatsächlich in einem Stau und komme sogar mit dem Bike nicht weiter. Ein Reisebus versucht durch eine der kleinsten Straßen von Fort Kochi zu kommen. Dafür müssen Mopes am Straßenrand bewegt und Elektrokabel angehoben werden und der Gegenverkehr hat auch keine Chance. Irgendwann hat das Spektakel ein Ende und ich komme doch noch am Sri Krishna Café an, einfach aber sauber und die Hälfte meines Homestays ist da. ;-)
    Das Essen ist super, lecker und mega billig!
    Danach mache ich mich mit einem anderen Israeli aus dem Restaurant auf zum Dutch Palace, zu Fuss und wir laufen erstmal in die falsche Richtung. Es schien so einfach, dass ich diesmal nicht Google Maps zu Rat gezogen hab. Als wir es feststellen sind wir schon ein paar Meter in der Hitze unterwegs und beschließen den Rückweg zusammen auf meinem Rad zurückzulegen - ich auf dem Gepäckträger und der Israeli (hab seinen Namen vergessen) tritt in die Pedale.
    Am Palast angekommen, bin ich etwas überrascht eine Art Bauernhaus zu sehen, aber die Schilder weisen deutlich daraufhin das wir richtig sind. Im Garten findet sich zumindest noch ein Elefant, der zum benachbarten Tempel gehört, leider angekettet. Bis zur Synagoge ist es nicht weit, so begleitet mich der Israeli noch ein Stück, verabschiedet sich dann aber. Er war heute morgen schon zum Gebet, Samstag ist der jüdische Sonntag. Der Weg zur Synagoge ist mit Shops bestückt, man merkt das man in einem jüdischen Viertel ist. ;-) Ich bekomme heute zum ersten Mal ein traditionelles jüdisches Gotteshaus zu Gesicht (wenn ich mich richtig erinnern kann). Auch recht unspektakulär, aber wir sind ja schließlich in Indien.
    Danach radele ich entlang des Hafenufers zurück, Hamburg Hafencity in Alt & Mini, beobachte die Fährankunft und Abfahrt zum naheliegenden Festland und gönne mir noch eine Ingwer-Limetten-Limo zur Erfrischung bevor ich mein Rad wieder abgebe.
    Am Nachmittag entspanne ich noch ein bisschen daheim mit Yoga und probierenden Abendessen ein neues Café aus, an dem ich heut vorbeigekommen bin. Sehr liebe Inhaber und es gibt Dal, zwar als Suppe aber trotzdem gut - endlich mal wieder Linsen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Vypīn, Vypin

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now