Italy
Castel Sant'Angelo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
51 travelers at this place
  • Day5

    Tag im Namen der Engel

    September 5, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    Dank den ringhörigen Wänden und unseren frühaufstehenden Nachbarn sind auch wir um 08.00 wach. Nach einigem gejammer und rumgerolle stehen wir auf und sind um 10.15 in der Engelsburg. Die ist 10 Minuten von unserem zu Hause weg. 😊
    Dank dem Audioguide erfahren wir, wie die Burg von einem Mausoleum zur Festung für den Papst umgebaut wurde. Auf drm Dach hat man einen Atemberaubenden Blick auf Rom und den Vatikan. Und natürlich den Erzengel Gabriel, der auf der Spitze wacht.
    Nach diesem Besuch eilen wir weiter ins Vatikan Museum. Wir haben eine Führung durch das Museum gebucht. Unser Guide erzählt uns zu erst alles Wichtige und interessante zur Sixtinischen Kapelle. Und auch über die Künstler. Danach lernen wir auf dem Rundgang durch das Museum durch wen die Bildhauer und Maler inspiriert wurden und was Renessauce Kunst ausmacht.
    Unser Guide ist toll und verfügt über viel Sarkasmus. Der Papst (vom Guide Franki genannt) befindet sich übrigens gerade in Afrika. Aber Benedikt der XVI lebt immernoch im Vatikan, halt in Rente.
    Nach der sehr tollen Führung durch das angeblich leere Museum (es kam uns echt voll vor) besuchten wir alleine die Sixtinischr Kapelle. Es gibt nicht viel neues dazu zu sagen. Die Bilder sind so klar und schön, auch wir waren beeindruckt. Als wir die Schlange vor dem Petersdom in der prallen Sonne sahen, entschieden wir uns dagegen. Genug bedeckte Schultern bei 32 Grad für einen Tag.
    Somit schlendern wir noch etwas durch Rom, besuchen den Fontana dei Fiumi und gönnen uns dann ein, zwei Apero.
    Unser Abendessen besteht aus einer der besten Pizzen unseres Lebens im Da Baffetto 2, eine der angeblich bekannten Pizzerias von Rom. In der Nebensaison ist auch hier nicht so viel los. Mit einem Tiramisu to go, beim Nachbarladen, machen wir uns dann auf den Heimweg.
    Read more

  • Day9

    Abreise aus Rom

    September 19 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute Morgen sollte es eigentlich gleich nach dem Frühstück weiter nach Mailand gehen. Leider hat heute in Rom der Marathon stattgefunden ohne das man irgendwas davon hätte lesen können. Somit sind wir nicht aus dem Parkhaus gekommen da alles gesperrt war. Weshalb wir uns dann entschieden haben doch noch die Engelsburg zu Besuchen.Read more

  • Day13

    Engelsburg

    September 26, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Nicht weit vom Vatikan entfernt, liegt am Ufer des Tibers die Engelsburg. Sie wurde als Mausoleum für Kaiser Hadrian errichtet und diente danach als Zufluchtsort vor Besetzern und Plünderern für die Päpste. Ein Geheimgang vom Vatikan erlaubt die Flucht in die sichere Festung.Read more

  • Day5

    Engelsburg Festung und Blick

    August 30, 2020 in Italy ⋅ 🌧 26 °C

    Auch bei der Festung und früherem Mausoleum der Engelsburg, nahmen wir uns natürlich die Zeit für ein paar Bilder. Es war schwer den gewaltigen Eindruck der Anlage auf Bild zu bannen, zumal auch das Wetter und leider nicht mehr so gewogen war, wie in den vergangenen Tagen, dennoch entstanden einige schöne Schnappschüsse in und um die Burg.

    Interessant anzumerken ist auch der Baustil der Anlage, geprägt durch etliche Epochen des stätigen Umbaues und der Neunutzung der Anlage, ist diese ein wahrer Flickenteppich an unterschiedlichen Stilrichtungen und Einflüssen.

    Der etwa 700m Fluchttunnel, durch den ein Pabst aus dem Vatikan entkam und sich dort verschanzte, ist ein interessanter Nebenpart der Geschichte der Festung.

    Die Anlage galt früher als absolut uneinnehmbar.
    Read more

    Sebastian Albien

    Sach ma lächelt der?

    9/13/20Reply
     
  • Day9

    Trüffel schweine unterwegs

    October 4, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 19 °C

    Es geht los zum zweiten Teil vom Städtetrip Rom. Heute haben wir unseren Tag etwas eher gestartet und rasseln mit dem Bus diesmal, in die Stadt rein. Die Sonne haben wir heute auf unserer Seite und schlängeln uns bis zum Trevi
    Brunnen durch. Der verzierte Brunnen ist umragt von Selfie Menschen 😳😳😳😳 wir drängeln uns durch und schauen kurz hinüber. Das ist uns zu voll und gehen lieber in ein total kitschiges Cafe um die Ecke. Ja was gibt es denn da alles süßes. Tja wir kommen nicht darum und nehmen uns ein paar Kleinigkeiten zum verkosten ☕🥧🧁🍦 canaloni ist der absolute Hammer aber auch der Hammer für die Hüfte... 🤷‍♀️
    Lieber wieder in Bewegung bleiben und auf zur spanischen Treppe. Hier ist es genau so überfüllt. Italiener sind aus meiner Sicht sehr egoistisch und achten nicht auf die umher gehenden Menschen und schmeißen ihren Müll herum. Hatte einen schönen Rempler mit einer arroganten Frau. Nun gut das ist ein anderes Thema. Auf geht es in das Pantheon, ein Tempel mit einer Kuppel und in der Kuppel ist ein Loch, wo die Sonne durch strahlt. Noch ganz gut zu wissen ist das Raffaels Grab darunter verborgen ist.
    Ich merke schon in meinen watscheligen Beinen, das es heute ein langer Tag wird 😅
    Den jetzt möchte der Werte Ehemann in die Engelsburg. Eine Runde Burg aus dem 2. Jahrhundert, die erst ein Mausoleum war und später eine Kastellburg, mit den sich die Päpste und Kaiser rühmten. Sehr schöne Ausblicke gibt es von der Burg auf Rom.
    Ein besonderer Wunsch steht für heute noch an, ein Abend Spaziergang am Tiber.
    Zeit ist es noch bis zum Sonnenuntergang, also suchen wir uns was zum Essen. Tolle vegane Auswahl ist in Rom vorhanden und wir lassen es uns gut gehen mit Trüffel Pizza. Ja die Maus im Speckmantel halt 🤭
    Aber nun der Verdauungsspaziergang am Tiber, ganz romantisch 🥰und alles wird angestrahlt.
    Nun ich muss zugeben, das ich keine Lust hatte darauf aber es nicht bereue.
    Jetzt aber bitte ohne Umwege zum Campingplatz, ich bin doch so Knülle..
    Nein, mein Schatz, es muss noch auf eine Rooftopbar gehen und dort trinken wir ein Aperol. 🍹🍸 Schnell Google befragt wo es eins gibt, hmm ein 4 Sterne Hotel. Ähm ja sorry bin ich nicht dafür dementsprechend angezogen und fühle mich nicht wohl dort. Also darf ich doch mit ihm nach Hause schlendern 😬
    Read more

  • Day5

    Engelsburg Museum

    August 30, 2020 in Italy ⋅ 🌧 26 °C

    Tag 5 wurde mit einem Besuch in der Engelsburg eingeläutet.

    Nach unserem Einlass haben wir uns die Wehranlagen und die verschiedenen Modifikationen der Anlage angesehen. Das ursprüngliche Mausolum wurde zu einer Festung und vielem mehr. Die verschiedenen Baustile und Einflüsse verleihen dem Gebäude eine bunte Geschichte.

    Der Blick über die Stadt ist fesselnd von der Dachterasse aus.
    Read more

  • Day2

    Angyalkak vara

    March 18, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Reggeli után irány a Campo di Fiori piac, ahol egy kis kesudion kívül nem sok mindent szereztünk be de a hangulatot hozta a kedvenc tér. Majd irány a Tevere mentén az Angyal vár, amit persze sokszor láttunk, nem úgy, mint a mögötte levő parkot, ami bár egy U alakot írt le így végül kb oda jutottunk ahonnan elindultunk, de a csodálatos égigérő pineak kárpótoltak minket.Read more

  • Day4

    ... in Roma 2. Tag/2. Giorno

    May 10, 2016 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    am zweiten Tag unseres Rom Besuches haben wir es uns auf der Engelsburg gemütlich gemacht und den sonnigen Tag genossen... Von der Bauleistung der damaligen Zeit mehr als beeindruckt schlenderten wir durch die alten Gemäuer und haben es uns nicht nehmen lassen uns ständig mit Mann & Frau anzureden :-)!!!
    Kurzer hand entschlossen wir dass wir in die Burg einziehen würden sobald Internet, Warmes Wasser und Heizungen vorhanden sind... Den Vermieter haben wir so kurzfristig leider nicht angetroffen...

    il secondo giorno della nostra visita a Roma ci siamo fermati al Castel Sant'Angelo e ci siamo goduto la giornata di sole ... dalle opere di quel tempo più che impressionato abbiamo fatto una passeggiata attraverso le antiche mura e non mancava mai che ci siamo detti costantemente ciao marito & ciao moglie :-) !!!
    Spontaneamente abbiamo deciso che vogliamo trasferirci nel castello se Internet, acqua calda e riscaldamento sono disponibili ... il proprietario preavviso purtroppo non abbiamo incontrato quell´giorno ...
    Read more

    Schluri da habt ihr euch mit massig Zeug für das Überlääääben in der Wildnis eingedeckt....wozu warmes Wasser Internet und son Klimatechnik grins....

    5/13/16Reply

    Ahaaahaaa....Klimbatsch....Nix Klimatechnik Autokorrektur 😂😂😂

    5/13/16Reply
     
  • Day8

    Castello St Angelo, Pranzo, Caravaggio

    July 12, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 32 °C

    After breakfast we ventured out on the tram and then bus to the Castel Saint Angelo. This ominous structure has been many things such as a tomb, a papal safe house, and a prison. We have seen it from afar many times during our adventures in Rome, so it was neat to see up close.

    Next, we wanted to go to a church that housed three Caravaggio paintings, but it was closed for a few hours (this happens a lot here) so we decided to go for pranzo (lunch) and then go back to the church afterwards. We had enjoyed our octopus salad at Fish Market so much the other day that we decided to return there.

    This time they gave us the Italian menu, so I used my limited Italian to try and figure the menu out. In the end we ordered fried calamari; a tuna burger (which Evan loved!); a salad of shrimp, burrata and tomato on a toasty bun; a salad of fennel, oranges, olives and raw tuna; and the octopus salad. Everything was so delicious! I'm not a big fennel fan, but the fennel salad was delightful! Needless to say, we were very full!

    Since it was our last day in Rome, and Baladin was halfway between Fish Market and the church, we just had to pop in for a "quick pint." Evan coined this term when we were in London three years ago, although he uses it facetiously because he feels that these stops are never quick!

    After our pints, we made it to the church to see the Caravaggio paintings. You had to pay a machine to see them illuminated (brilliant scheme) but it was worth the few coins.

    We left the church and headed towards home. The boys wanted to get one more gelato at Fatamorgana, so we ducked in there quickly. Evan had straticalla (he says it never disappoints) and strawberry, while Brad had blackberry and pear. We will miss this gelateria when we leave tomorrow!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Castel Sant'Angelo, Engelsburg, قلعة سانت أنجلو, Müqəddəs Mələk qəsri, Сант Анджело, Castell de Sant'Angelo, Andělský hrad, Engelsborg, Kastelo de Sankta Anĝelo, Castillo Sant'Angelo, Sant'Angelo gaztelua, Château Saint-Ange, Anđeoska tvrđava, טירת סנטאנג'לו, Angyalvár, サンタンジェロ城, 산탄젤로 성, Engelenburcht, Castèth deu Sant Anjo, Zamek Świętego Anioła, Castelo de Santo Ângelo, Castelul Sant'Angelo, Замок Святого Ангела, Angelski grad, 聖天使城堡