Italy
Naples

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day98

      Semaine d’intervention à Naples (Pt.1)

      June 13, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

      On commence notre semaine par l’adorable classe de CP de Mme Darcq, en charge du jardin potager de l’école.
      ♻️🪴 Du fait que les enfants soient encore jeunes pour la fresque du climat, sous les bons conseils de Pascale, nous faisons des petits ateliers en lien avec le jardinage responsable ainsi que le tri des déchets.
      Les petits CP nous ont même demandé de signer leur dessins, on était comme des stars ici 🤩

      On continue notre première journée avec la classe de CM2 de Mme Navarro ; encore une présentation qui se passe pour le mieux avec des élèves attentifs et motivés.
      ⛺️ Nous ajoutons à nos interventions une partie dédiée à la démonstration de notre matériel pour les 4 mois. Et devinez quoi, c’est la partie que les élèves ont tous préférée à l’unanimité : ils voulaient tout essayer (porter nos sacs, s’allonger sur nos matelas, etc) ; un bon coup de publicité pour décathlon !

      On termine la journée avec la classe de 6ème de Mme Piel, jeune enseignante qui nous loge gentiment tous les 5 à 2 pas de l’école, quelle chance !
      Read more

      Traveler

      Excellent vous pouvez vous convertir en vendeurs chez décathlon 🤪

      6/25/22Reply
      Traveler

      on hésite encore 😂

      7/3/22Reply
       
    • Day3

      bummeln durchs Centro Storico

      August 22, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute sind wir durch das Altstadt-Viertel von Neapel gebummelt.
      Mit seinen unzähligen Kathedralen und Palazzi gehört diese nämlich zum Weltkulturerbe.
      Praktischerweise beginnt der Rundgang direkt an unserer Unterkunft.
      Am Duomo angekommen sind wir natürlich direkt in den Gottesdienst geplatzt und haben uns für andere Touristen fremdgeschämt, die ihre Hände fürs Selfie ins Taufbecken halten mussten.

      Durch Zufall haben wir ein wunderschönes kleines Nonnenkloster mit traumhaft schönem Innenhof entdeckt, das Monastero San Gregorio Armeno. Ein kleines Einod inmitten des ganzen Troubels.

      Genau wie unser neuer Lieblingsort Palazzo Venecia mit verstecktem Garten, der ein idyllisches Künstlercafé beherbergt.

      Ziel des Rundgangs war für uns eigentlich die Capella Sansevere. Dank Corona braucht man dafür aber jetzt auch einen Zeitslot, den wir natürlich nicht hatten😱 Ich war natürlich schon todunglücklich aber der nette Herr am Ticketschalter meinte wir sollen am nächsten Morgen ganz früh kommen, da gäbe es noch Last- Minute Tickets.

      Wir sind dann also weiter in die Catacombe San Gennaro spaziert mit kleinem Zwischenstopp im Bosco di Capodimonte. Bei 34 Grad ging es stetig bergauf🤪

      Die Katakomben (unterirdische Friedhöfe) waren sehr beeindruckend. Bis 2006 war das noch mitten im Camorra Gebiet (Mafia). Dank mittlerweile vielen Vereinen und Organisationen, welche sich gegen die Schutzgelder stark machen, können Touristen mittlerweile ganz unbehelligt auch dort entlang laufen🙈

      Eine leckere und vor allem ausgesprochen günstige Pizza hat den Tag dann abgerundet😋
      Read more

      Traveler

      Na,die 34 Grad erinnern mich an den Aufstieg zur Bastei....😅

      8/27/21Reply
       
    • Day2

      St. Elmos Fire

      March 20, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

      Nach einer kurzen Pause habe ich mich auf den Weg zum Botanischen Garten gemacht, um etwas Ruhe und Natur zu genießen. Pustekuchen, der hatte leider zu und so bin ich zur nächstgelegenen Bahnstation gelaufen, nach Montesanto gefahren und habe dort den Funicular in den Stadtteil Vomero genommen. Dort oben steht das Castell Sant'Elmo, das ansich schon sehr eindrucksvoll ist, der Ausblick hat aber alles übertroffen. Und das für 2,50 Euro, kaum zu glauben. Die Stadt lag mir zu Füßen und ich konnte den Vesuv, die Halbinsel von Sorrent und Capri sehen. Die untergehende Sonne hat ganz wunderbare Farben in den Himmel gemalt und ich habe die Zeit genossen, bis der Wind mich ausgekühlt und fast weg geweht hat. Ein perfekter Abschluss des Tages. Morgen geht es weiter nach Sorrent.Read more

      Traveler

      Die Aussicht ist grandios! Gute Weiterreise nach Sorrent!

      3/21/22Reply
      Traveler

      Tolle Aussicht. Beeindruckende Fotos.

      3/21/22Reply
      Traveler

      Herrlich. Einfach herrlich.

      3/21/22Reply
      Traveler

      Ein Traum Blick

      3/23/22Reply
       
    • Day66

      Spellbound - eine Dali - Hitchcock Ausst

      May 21, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Zufällig kommen wir an einer Kirche vorbei in der es eine Dali - Hitchcock Ausstellung gibt.

      Es gibt viele Objekte und einige Bilder von Dali, Hitchcock hat 1945 von Dali Traumsequenzen für einen Film anfertigen lassen.

      Tolle Atmosphäre in der Kirche und die Ausstellung gefällt uns.

      Danach geht es mit dem Bus zurück zum Stellplatz. Dort gehen wir noch bei unserer Lieblings Pizzeria etwas essen.

      Und so geht ein Tag zu Ende, der eigentlich ganz anders geplant war, aber super schön.
      Read more

      Traveler

      WOW was für eine tolle Ausstellung

      5/22/22Reply
      Traveler

      sehr beeindruckend !

      5/22/22Reply
       
    • Day2

      Castel S. Elmo und Certosa di San Martin

      August 21, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute ging es in das Castel S. Elmo, welches hoch über der Stadt thront und von welchem man einen spektakulären Ausblick über den Golf von Neapel hat...

      Tagesticket gekauft und ab ging es mit der Funicolare bergauf.

      Wir haben den wunderschönen Ausblick ausgiebig bestaunt und das Kloster durchwandert.

      Mein negativ-Highlight heute war, von einem ca. 70 jährigen angequatscht und nach meiner Telefonnummer gefragt zu werden😱

      Als wir genug vom Ausblick hatten, ging es runter in den Hafen. Dort haben wir dann schon mal unsere Fährtickets gebucht und den Abend nach einem ausgiebigen Spaziergang am Wasser vor dem Castel dell' Ovo ausklingen lassen.
      Read more

      Traveler

      Was ein 70jähriger du Ärmste. 😰 aber die hammermäßige Aussicht hat dich hoffentlich wieder etwas beruhigen können. Echt schön in Neapel. Wahnsinnig historisch hätte ich nicht gedacht. Da gibt es ja echt viel zu entdecken. Sehr schöne Bilder. Viel Spaß euch weiterhin

      8/23/21Reply
       
    • Day26

      Cinque Fotografie-Napoli Day 1

      May 9, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

      We said good-bye to Sorrento this morning. Our accommodations there were really first-rate. I don't recall feeling so pampered in a lodging in quite some time. Initially our plan was to take a commuter ferry back to Napoli later in the afternoon and sample wines in Sorrento, but our innkeeper suggested that we instead consider hiring a car and going wine tasting near Mt. Vesuvius.

      We chose the latter, and it was a really wonderful way to spend the afternoon. Our driver, Fabio, picked us up in a Mercedes van, and he told us about the adjacent towns, including, Castellammare di Stabia, the one he grew up in. He shared with us that he was engaged to be married next year, and that his fiancé was in a post-doctoral program in Napoli. He shared that it is Italian custom to move to the town where the wife is so the would be relocating to Napoli when he married.

      On the way to the winery, we passed the entry to Pompeii and we arrived at Cantina Del Vesuvio, a winery run by the Russo family since 1930.
      The grounds were quite beautiful, and overlooked the Bay of Naples.

      We were escorted by our tour guide who was quite lively and funny. Her speaking cadence did remind me a bit of Gilda Radner's SNL character Roseann Roseannadanna. We learned that the vineyards required no irrigation due to the porous nature of the lava field that maintained the perfect humidity for the grapes.

      In our tour group, we chatted with a retired couple from Michigan who were touring Italy. They were from the Detroit area and had been postal workers. They talked about their previous visit to Portland and how much they liked it there.

      After the tour we enjoyed wine pairings with a nice meal of breads, meat, cheeses and spaghetti. The red wine reminded us a lot of Washington's Red Mountain area wines as they were rich and complex. We concluded our visit and reconnected to Fabio who took us to the neighborhood where we are staying.

      Since we arrived before our host had finished work, we drank cappuccinos and watched the neighborhood people greet each other and interact with hugs and kisses. I think that of the things that I like best about our travels is just watching the people, particularly the interactions with the children.

      Finally, we arrived at Francesco's home, a beautiful remodeled apartment that is well appointed and comfortable. "Ance" was quite welcoming and he oriented us to the space and he made several restaurant recommendations.

      After a long nap, we ventured out for a city walk and to sample Napoli's culinary contribution to the world: pizza. Napoli is known for thin-crusted pizza swimming in red sauce and olive oil and topped with less cheese than we're used to in the U.S. An online acquaintance suggested that we also try the fried macaroni appetizer. Picture macaroni and cheese with peas and meat rolled into a breaded deep-fried ball. I liked them, but Jim C wasn't a fan. It tasted a bit like a country fare offering.

      We laughed at the notion of trying an exotic beer to accompany our pizza. Among the offerings was Nastro Azzurro, better known to us as PBR. We both chose a Dutch beer, and we enjoyed our pizzas.

      I should report that we've had several people tell us to be on high alert about pickpockets and other targeting of tourists. While we're striving to approach our travels in the city with eyes wide open, we both enjoyed the gritty medieval feel of the streets and alleys that are peppered with cathedrals and monuments every few blocks. Like Catania, the drivers, cyclists and scooters race through the narrow streets, but we found it to be part of the charm of the city.

      We're calling it a night, and we're looking forward to telling you about Pompeii and the Herculaneum tomorrow. Ciao!
      Read more

      Traveler

      Your comment about the gritty feel of Naples brought back a memory. When I went to Italy in 86 with my college girlfriend we had flown from St Louis to New York to Rome, quickly hopped a train to Naples where our trip would begin. We got to the train station quite late and quite exhausted. A man basically attached himself to us and took at least two of our bags into his hands and said he would get us to our hotel. he wasn't a cab driver but what we would now consider to be an Uber driver. My girlfriend was freaking out that I let a stranger put us in his private car with our luggage and then proceeded to drive us through some very ominous and sketchy parts of the city. I was so tired and burnt out by that time I didn't care if he kidnapped us as long as he'd let me sleep. As it turned out he took us to our hotel and we were safe and he tried to smooth over her anger but she just wouldn't have it. The next day we woke up to the city bustling with activity and had a great couple days exploring the wild city of Naples that a European friend of mine in St Louis had told me was like the playground of Italy.

      5/9/22Reply
      Traveler

      Hope you enjoy Napoli. Haven't been but have really enjoyed seeing it and hearing the dialect over three seasons of "My Brilliant Friend," adapted from the book.

      5/9/22Reply
      Traveler

      sooo lovely

      5/10/22Reply
       
    • Day66

      Catacombe di San Gennaro, Neapel

      May 21, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

      Eigentlich wollten wir noch das Herculaneum zwischen Pompeji und Neapel uns ansehen. Dann haben wir uns kurzfristig anders Entschieden und sind nach Neapel.

      Direkt unterhalb des Stellplatz sind die Catacombe
      di San Gennaro.

      Die Katakomben sind aus dem 3 - 4 Jahrhundert und befinden sich auf 2 Ebenen. Die Führung war zwar auf Englisch, aber man konnte die junge Dame mit ihrem italienischen Akzent nur sehr schlecht verstehen.

      Es war aber trotzdem sehr beeindruckend, da noch viele Verkleidungen und Wandbilder erhalten sind.

      Und man durfte auch fotografieren.
      Read more

    • Day66

      Zu Fuß durch Neapel

      May 21, 2022 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

      Der Ausgang lag auf der unteren Seite, weiter weg vom Stellplatz und so mussten wir erstmal weiter in die Stadt laufen.

      Bis zum Dom waren es noch ca. 1,2 km und wir entschließen uns dorthin zu laufen.

      Die Häuser sind schon sehr runtergekommen, haben aber irgendwie Flair.
      Read more

      Traveler

      Das sind Maulbeeren

      5/22/22Reply
      Traveler

      immer noch Maskenpflicht in Neapel? 😂

      5/22/22Reply
      Traveler

      Klamottenmenü zum Nachtisch 😋

      5/22/22Reply
       
    • Day15

      Suche nach einem Stellplatz und …

      March 31, 2022 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

      Die Gegend um Palestrina, wo wir übernachteten, ist schon sehr interessant, wir hatten nicht weit von dem Heiligtum der Fortuna Primigenia, einer Orakelstätte, wo selbst die römischen Kaiser um göttlichen Rat nachfragten.

      Die Nacht war erstaunlich ruhig.
      Ann hatte auch eine gute Nacht und wir entscheiden uns weiter in den Süden zu fahren. (Vielen lieben Dank für die vielen Genesungswünsche)

      Gegen morgen füllte sich der Parkplatz und wir machen uns zuerst auf den Weg zu einem Baumarkt, oder was ähnliches.

      Direkt am Ausgang der Stadt entdeckten wir ein Laden mit Gartenzeug draußen. Drinnen gab es alles, von Unterwäsche, über Töpfe und Schmuck, bis hin zu Heimwerker und Autozubehör. Hier entdeckte ich Hitzebeständiges Silikon. Das muss erstmal reichen.

      Auf der nächsten Raststätte wird repariert. Das alte Dichtmaterial hatte es irgendwie hinter sich.

      Wir hatten uns einen Stellplatz am Meer 25 km westlich von Neapel ausgesucht. Mann merkt das man sich Neapel nähert, es wird immer dreckiger. Ann geht es immer schlechter und wir hoffen uns da etwas auszuruhen.

      Am Meer angekommen, alles zu hier, sämtliche Hotels und auch der Stellplatz. Also den nächsten Stellplatz in 21 km nördlich von Neapel angefahren, aber da es Ann noch schlechter ging, zuerst ein Krankenhaus gesucht.
      Das nächste liegt entgegengesetzt ca. 8 km in Neapel.

      Was soll’s, der Verkehr hier ist wegen der engen und zugeparkten Straßen schon eine Herausforderung.

      Am Krankenhaus angekommen, sagt man uns die Ambulanz wäre weg COVID geschlossen.
      Zum Glück war da eine nette Rettungssanitäterin, die uns Antibiotika genannt hat, das wir in der nächsten Apotheke bekommen haben. Lustiger Weise vom BAYER.

      Wieder den Weg zurück Richtung Stellplatz Nr.2. Der liegt oberhalb der Stadt und ist auch zu. Öffnet am 15.4.

      Der 3te Stellplatz liegt 6 km weiter östlich und ist ein großer bewachter Parkplatz. Aber wir werden nett empfangen und es gibt einen abgesperrt Bereich, extra für Wohnmobile. Gar nicht so schlecht.

      Und Ann geht es nach der Medizin auch besser.

      Leider gibt es noch keine Fotos von Neapel, der Verkehr und die Straßenführung ließen es leider nicht zu.
      Read more

      LeuchtturmTravel

      Gute Besserung weiterhin 🙋‍♀️

      3/31/22Reply
      Traveler

      Danke ….hoffe das es mit dem Antibiotikum jetzt geht !

      3/31/22Reply
      Happy-Womo

      Kleiner Tipp, wir stehen gerade am Camping la Playa in der Nähe von Palermo, ruhig und sehr nett, Palermo ist einfach und preiswert mit dem Airportzug zu erreichen, eignet sich zum erholen 😉 Auf jeden Fall alles Gute👍

      3/31/22Reply
      5 more comments
       
    • Day16

      Neapel, Park Capodimonte

      April 1, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

      Wir stehen hier im Stadtteil „San Carlo all’ Arena“

      Ann geht es langsam etwas besser und wir haben uns entschlossen noch einen Tag hier stehen zu bleiben. Die Nacht war hier erstaunlich ruhig.

      Ich mache zum Nachmittag, es regnet gerade nicht, auf die Umgebung zu erkunden.

      Ganz in der Nähe gibt es einen großen Park, mit Palmen aus México und einer tollen Aussicht über die Stadt.
      Man sieht direkt auf Capri.

      Ein Stück weiter sieht man auf die andere Seite von Neapel und den Vesuv.

      Der Rückweg durch die kleinen Straßen mit viel Verkehr ist interessant, hier wird noch typisch italienisch gefahren. Wer nicht drängelt hat keine Chance. Die Häuser hier sind schon ziemlich runtergekommen aber es finden sich immer wieder kleine nette Geschäfte.

      Als Medizin hab ich was leckeres mitgebracht.
      Read more

      Traveler

      Dann kann es ja nur aufwärts gehen 👍👍

      4/1/22Reply
      Traveler

      eine sehr schöne Insel 🤗🌞

      4/1/22Reply
      Traveler

      Weil ihr so nahe seid, kann ich nur einen Besuch von Herculaneum und auch der Villa Poppaea empfehlen. Pompeji ist natürlich ebenfalls sehenswert. Herculaneum hat mich persönlich jedoch noch mehr beeindruckt.

      4/1/22Reply
      Traveler

      Habe ich mir angeschaut …steht auf dem Programm…danke für den Hinweis 😘

      4/1/22Reply
      5 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Napoli, Neapel, Naples, Napels, ናፖሊ, Nápols, نابولي, نابولى, Nápoles, Neapol, Горад Неапаль, Неапол, নেপলস, Napulj, Nàpols, Неаполь, Napoles, ناپۆلی, Νάπολη, Napolo, Nápoli, ناپل, Nâ-put-le̍t-sṳ̂, נאפולי, नापोलि, Nápoly, Նեապոլ, Neapole, Napólí, ナポリ, ნეაპოლი, 나폴리, Neapolis, Nappoli, Napul, नापोली, Napule, नेपल्स, Napols, Nàpoli, نیپلز, Nàpuli, Neapuolės, Neapelj, Напуљ, நாபொலி, เนเปิลส์, Naplés, ناپولی, Nàpułi, Napol, Noapels, נאפאלי, 拿坡利, 那不勒斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android