Italy
Riva del Garda

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

124 travelers at this place

  • Day8

    Cima Capi

    October 17, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

    Der kleine Ort Biacesa im schönen Val di Ledro war heute Ausgangspunkt unserer Bergtour. Von hier aus ging es gut 2 Stunden hoch bis zum Einstieg des Via ferrata F. Susatti. Dieser folgt immer der Fels-Kante entlang mit herrlichem Blick hinunter zum Gardasee. Mit einer Gruppe Engländerinnen im Nacken, legten wir einen Zahn zu und kamen nach einiger Zeit auf dem 909m hohen Cima Capi an.Read more

  • Day8

    Vom Cima Capi zum Cima Rocca

    October 17, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 10 °C

    Nach einer kurzen Gipfelrast, ging es erst kurz bergab. Dann dann wieder bergauf, immer entlang der ehemaligen Schützengräben bis zu einem Stellungsgang, bei dem wir das erste Mal unsere Stirnlampen auspackten. Über die Via ferrata M. Foletti gelangten wir zum Bivacco Arcione (wo wir für eine Unterhaltung mit dem Hüttenwirt unsere 3 Wörter italienisch hervor holten🤣) bzw. der schönen Chiesa S. Giovanni.Read more

  • Day8

    Cima Rocca

    October 17, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

    Hoch auf den Cima Rocca waren es jetzt nochmal 230 Höhenmeter. Der Weg führte uns über den Sentiero dei Camminamento durch einige Tunnel und Galerien aus dem ersten Weltkrieg. Am Ende standen wir dann auf dem 1058m hohen Cima Rocca und konnten fast senkrecht auf den 1000m tiefer liegenden Gardasee schauen. Bis zum Cappuccino im Villa Alma - Le Grotte waren es dann aber nochmal nicht gerade knieschonende 650 Höhenmeter steiler Abstieg. Alles in allem, war das eine schöne Runde - vermutlich im Sommer hoch frequentiert!Read more

  • Day10

    Shopping, Pizza und Cappuccino

    October 15, 2020 in Italy ⋅ 🌧 9 °C

    Wie schon prognostiziert, gab es nochmal einen "Schlecht-Wetter-Tag", an dem man wichtige Dinge erledigen konnte.
    Shopping in Outdoor-Läden, Pizzaessen, am Campingplatz Duschen und Wäsche waschen....😜

    Und noch dazu haben wir uns mit Josha und Julia aus Heidelberg getroffen, die auch zufälligerweise hier unterwegs sind.
    Read more

  • Day4

    Ruhiger Tag

    October 7, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach der Mammut-Radtour gestern haben wir uns einen chilligen Tag verdient. Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir Torbole erkundet. Leider keine Schuhe für Sabrina.
    Also ab nach Riva mit dem Bus, auch keine Badelatschen (gar nicht so einfach) aber dafür eine sehr sehenswerte StadtRead more

  • Day8

    Last day in Torbole

    October 11, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Beim ausgiebigen und späten Frühstück haben wir entschieden, dem Rückreiseverkehr morgen zu entgehen und noch am Abend die Heimreise anzutreten. Doch bevor es ans zusammenpacken geht, machen wir eine Fahrradtour zu einen schönen Aussichtspunkt nach Riva. Anschließend geht's einige Höhenmeter hoch zum Wasserfallpark Varone. Sehr schöner Park.
    Zurück am Campingplatz fangen wir langsam mit dem aufräumen an.
    Read more

  • Day3

    Riva del Garda und dann nach Tignale

    September 29, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Weiter gings nach Riva del Garda. Bissl rumstromern und dann wieder hoch nach Tignale. Und da gab es dann einen Cannabis Spritz. Ähm ja okay, Alkohol ist drin und weiter 🤷‍♀️🥴😜
    Dachte erst Kiwi, aber ich bin da ja nicht so gut 😜😂
    Abends nach einem kleinen Fussmarsch lecker gegessen im Hotel Elisa.
    Und ja was soll ich sagen, Grande Spagetti hat der Don geordert....

    Und alle Teller waren Grande voll uffff
    Aufessen ging nicht 🙃🙈
    Read more

  • Day18

    Cima Larici

    October 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Beinahe hätten wir schon unseren Plan aufgegeben......Bei wolkenlosem Himmel und spätsommerlichen Temperaturen, war nicht nur die bayerische Bevölkerung, sondern auch halb Italien unterwegs. Das führte im kleinen Ort Pregasina zu akutem Parkplatzmangel, aber zuletzt konnten wir dann doch noch zwei freie Plätze ergattern. Für die Mühe wurden wir anschließend mit einer schönen Wanderung auf den Cima Larici, inkl. traumhafter Aussicht auf den Lago belohnt😍.Read more

  • Day10

    Speedy 1

    September 7, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 18 °C

    So hieß das Boot mit dem wir heute über den Gardasee gefahren sind. Naja, über den Gardasee ist zu viel gesagt, dafür ist er einfach zu groß.
    Wir sind von Riva nach Limone nach Malcesine gefahren. Jeweils 30 Minuten Fahrzeit zwischen den Städten und dann 2 Stunden Aufenthalt.
    Der Name Limone hat eigentlich nichts mit den gelben Früchten zu tun, sondern kommt aus dem Latein (Limes) und heißt eigentlich Grenze (Ja, hier war mal die Grenze zwischen Italien und Österreich). Aber trotzdem wurden und werden hier noch Zitronen angebaut und die ganze Stadt besteht eigentlich nur aus Geschäften, die alles mögliche an Erzeugnisse aus Zitronen verkaufen. Gefühlt liefert ganz Italien seine gelben Früchte dafür in diese Stadt.
    Nach Limone ging es weiter (bei rauen Seegang) nach Malcesine. Das Dorf ist so das typisch Italienische Dörfchen aus dem Bilderbuch. Hier und da ein kleine aber feines Ledergeschäft, dort mal etwas feines Schuhwerk und abgerundet wird das ganze mit kleinen Cappuccino Läden und Eiscafés.

    Alles in allem ein sehr lohnende Tour, gerade mit dem Boot kommt man sehr easy von Stadt zu Stadt.
    Read more

  • Day4

    Limone sul Garda

    October 27, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Die Haarspitzen haben heute morgen nicht geschmerzt 🙈.
    Der gestrige Tag hat sich bei jeder Bewegung wieder in Erinnerung gebracht, Treppen wurden heute zum Haßobjekt.
    Deshalb haben wir es heute etwas ruhiger angehen lassen und am Vormittag ein Bad in der Sonne auf unserer Terrasse genommen. Den Pool habe ich auch getestet.... schei...., war das Wasser kalt 🥶.
    Am Nachmittag sind wir nach Limone runter gefahren. Was für ein süßes Städtchen. Hier dreht sich alles um Limetten und Zitronen. Wobei Limone einst ein kleines Fischerdorf war, die Zitronen kamen erst im 13. Jahrhundert.
    Zitronen begegnen dir hier überall. Sei es in Form von Souvenirs, wie Seife oder Keramik, Zitronenbäumen, als Straßenschilder und den Limoncello natürlich nicht zu vergessen.
    Trotz der schmerzenden Muskeln haben wir einen kleinen Spaziergang von Limones Altstadt über die Ciclopista del Garda gemacht. Nachdem man erst durch die kleinen Gassen von Limones Altstadt gelaufen ist, die auch immer mal wieder den Blick auf den See freigeben, führt der Weg hinter Limone Richtung Riva direkt oberhalb des Sees an den Felswänden, zum Teil frei schwebend über dem See, entlang und man hat eine großartige Aussicht auf den Gardasee.
    Zurück in Limone haben wir das Limonaia del Castel- das Zitronengewächshaus, heute ein Museum, besucht. Die Limonaie wurden früher im Winter durch große Holzfenster abgedeckt, um die Pflanzen vor Frost zu schützen. Die tragenden Balken hierfür wurden im Museum wieder aufgebaut, so dass man einen Eindruck vom früheren Zustand gewinnt. Und es gibt einen tollen Ausblick über die Dächer der Altstadt, den Gardasee bis zu seinem Ostufer. Und natürlich jede Menge Zitrusfrüchte an den Bäumen - Limetten, Zitronen, Orangen, Pampelmusen und Granatäpfel
    Nach der Uhrzeitumstellungen letzte Nacht, ist es nun um 18 Uhr schon dunkel, so das wir uns mit Blick auf die Lichter um den See noch ein Abendessen gegönnt haben, bevor wir wieder auf unseren Berg zurück gefahren sind.
    Morgen werden wir den Ort wechseln... und Richtung Süden fahren.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Riva del Garda

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now