Mauritius
Port Louis District

Here you’ll find travel reports about Port Louis District. Discover travel destinations in Mauritius of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

26 travelers at this place:

  • Day53

    Früher als geplant...

    November 20 in Mauritius

    ... und 1 Tag länger in Mauritius. Die Franzosen in La Réunion streiken gerade und wir hätten viel Ärger gehabt. Daher sind wir schon 1 Tag früher nach Port Louis gefahren. Mal sehen was wir hier 3 Tage machen können.

  • Day55

    Der Markt von Port Louis

    November 22 in Mauritius

    Eine Markthalle im alten Stadtviertel von Madagaskar. Bunte Farben und verschieden Gerüche in der kleinen Markthalle 😊 ich hab mir frische Litschies gekauft für 50 Rubies das sind ca 4 euro, mjami so frisch und ohne lange Anreise 😉

  • Day96

    Mauritius

    November 24, 2017 in Mauritius

    Mauritius empfing uns mit strahlendem Sonnenschein, singenden und tanzenden Künstlern 💃 und einer Schildkröte 🐢 im Hafenbecken.

    Mit dem Bus ging es dann in den Süden der Insel, die uns schon nach einigen Kilometern besser gefiel als Reunion.

    Reunion ist schön, aber irgendwie enger, und wo wir dort auf der Inseltour mehr durch Ortschaften fuhren, so ging es hier auf Mauritius regelrecht durch den Dschungel.

    Zuerst besuchten wir eine Werkstatt, in der kleine Kopien von großen Schiffen in Handarbeit gebaut werden. Die sahen schon richtig klasse aus, aber unsere Koffer platzen aus allen Nähten.

    Danach ging es zum Grand Bassin, einem Hindu-Tempel. Das ist im Grunde ein großes Wasserbecken, von dem die Hindu glauben, dass es der Schwestersee des Ganges ist. Dort sieht man Männer und Frauen in farbenfrohen Gewändern, die Opfergaben in Form von Obst bei ihren Heiligen verteilen oder sich in dem heiligen Wasser reinigen.

    Dann fuhren wir zu den sieben Erden. Dort leben auch ein paar Schildkröten.

    Auf den Black River, der vom Urwald in einem weiten tiefen Tal verdeckt wird, konnten wir hinabschauen, und den beeindruckenden Wasserfall haben wir auch gesehen. Diese Punkte hatten wir uns schon im Vorfeld im Internet angesehen und gehofft, dass wir sie sehen würden.

    Der Ausflug war insgesamt sehr schön ... bis auf unseren mit Sicherheit stockschwulen Guide Chou-Chou, der uns ohne Punkt und Komma in näselndem deutsch-französisch über die “Blümen“ und die “Vulkankratärr“ erzählte und ab und zu seufzte “oh oh, eine kleine Palmenbäumschän“.

    Mittagessen gab es in einem tollen Restaurant hoch oben auf einem Berg mit traumhaftem Blick auf die Küste und das Riff. Man konnte sich kaum sattsehen, und überall klickten die Fotoapparate. 📷

    Das Essen war aber auch lecker. 😁

    An der Küste entlang ging es zurück zum Schiff. Dort erfuhren wir, das die Albatros um 23 Uhr verholt, also umgeparkt, werden würde. Dem Kapitän gefiel unser Liegeplatz im Industriehafen nicht. Port Louis hat nämlich eine nette Waterfront, und dort in die Nähe wollte er gern.

    Und so erlebten wir noch ein tolles Manöver, das Drehen unseres Schiffes bei Nacht im Hafen und das neue Anlegen mit Hilfe eines großen Suchscheinwerfers. Das war ein schöner Abschluss unsrer Kreuzfahrt.
    Read more

  • Day21

    Heute haben wir eine Busfahrt in das Inselinnere (Süd-Mauritius) unternommen. Erste Station war die Stadt Curepipe cirka 550 Meter hoch auf einem Hochplateau gelegen. Hier haben wir eine Fabrik für Schiffsmodelle besucht. Werkstatt und Ausstellung waren sehenswert! Den nächsten Fotostopp haben wir dann am Vulkankrater „Trou-aux-Cerfs“ mit einem Durchmesser von 200 m und einer Tiefe von 85 m gemacht. Weiter ging es zum Grand Bassin. Die Hindugemeinde von Mauritius feiert an diesem Kratersee das alljährliche Shivaratri-Fest. Dann pilgern alle Hindus zu Fuß zu dieser heiligen Stätte. Anschließend eine kurvenreiche Fahrt zu den farbigen Erdhügeln von Chamarel. Kurzer Stopp am Wasserfall von Chamarel und Rückfahrt entlang der Westküste nach Port Louis.

    Besonderes Highlight des Ausfluges war die Einkehr in einem sehenswerten Restaurant an der Steilküste gelegen. Es wurden sehr wohlschmeckende kreolische Gerichte gereicht. Teilweise wurde dabei an Chili nicht gespart.
    Read more

  • Day22

    Heute endet unsere Kreuzfahrt mit der MS Amadea. Bevor wir gegen 13:30 Uhr zu unserem Hotel in Flic-en-Flac gebracht werden, wollen wir noch die Hauptstadt Port Louis mit ca. 170.000 Einwohnern näher erkunden. Bei der Stadtrundfahrt haben wir Chinatown, die Jummah-Moschee und den Tempel der Tamilen passiert. Bei einem Fotostopp auf der Britischen Wehranlage La Citadelle haben wir den Blick über die Stadt genossen. Highlight dieses Ausfluges war der Besuch der Villa Eureka, des ältesten kolonialen Gebäudes der Insel. Anschließend noch etwas „Freigang“ an der Waterfront, dem modernen Shoppingcenter am Hafen.Read more

  • Day20

    27.11.2018: Port Louis / Mauritius

    November 27 in Mauritius

    Bei bedecktem Himmel und Regen haben wir soeben Mauritius erreicht. Der Lotse wird wohl gleich an Bord kommen, so dass wir gegen 13:00 Uhr wohl im Hafen von Port Louis angelegt haben werden. Gleich neben uns liegt die AIDAblu. Der Wetterbericht für unseren einwöchigen Badeurlaub auf Mauritius hört sich nicht so gut an. Es werden für den Strandabschnitt Flic-en-Flac, wo auch unser Hilton Hotel liegt, wohl täglich Gewitter erwartet.

    Nach dem Mittagessen sind wir in die Stadt gegangen. Die Markthalle mit dem munteren Treiben und den bunten Ständen haben wir gleich gefunden. Zurück zum Schiff ging es bei heftigem Regen mit einem Taxi.
    Read more

  • Day32

    Port Louis

    May 26, 2017 in Mauritius

    Nachmittags wird geramscht.
    In der Hauptstadt von Mauritius waren wir neben Kaffeetrinken auch am Grand Market unterwegs. In der großen Markthalle konnten wir uns fürs Abendessen mit frischem, lokalen Gemüse und Obst eindecken. Danach ging es zum Ramschen in die chaotische Fußgängerzone. Viel Multi-Kulti, viele Busse die noch in die 70er und 80er gehören und Plagiate soweit das Auge reicht. Bei eben jenen wurde dann auch kräftig zugelangt, alle sind jetzt in Besitz von mehreren originalen RayBan-Sonnenbrillen🙃
    Bei kreolischen Spezialitäten und Bubble-Waffles wurde noch an der Promenade flaniert, ehe der Heimweg Richtung Flic en Flac und Selfmade-Tacos angetreten wurde😋
    Read more

  • Day6

    Port Louis oder die Zeichen stehen auf S

    November 1, 2017 in Mauritius

    Heute stehen alle Wetter Zeichen auf Sturm - das sagt nicht nur die App sondern auch im Hotel merkt man erste Vorbereitungen dafür. Wir machen trotzdem planmäßig unseren Trip in die Hauptstadt Port Louis. Wir parken an der Waterfront und besuchen den großen Markt, der hier täglich stattfindet um ein paar Mitbringsel zu kaufen. Für Michi springt auch ein paar Salomon Schuhe raus - irgendwie war er mit seiner gepackten Schuhwahl nicht so glücklich und wird das eine dreckige Paar vom botanischen Garten wohl gleich hier lassen.
    Irgendwie haben wir das Gefühl, dass auf Mauritius alles geschlossen ist, egal wo und wann wir hin kommen. Ob es später Beginn, Mittagspause oder Frühschluss ist (in der Rumfabrik arbeiten sie zB von 11 Uhr bis 15 Uhr) wissen wir nicht. Oder wir sind einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Sogar die meisten Essens-Standeln haben die Rollläden für uns geschlossen.
    Nach einem (definitiv überteuerten) Snack an der Waterfront sind wir etwas ratlos gewesen, was wir mit dem doch sonnigen und heißen Tag noch anfangen sollen. Wir haben eine 1stündige Wanderung auf den Priest's Peak ins Auge gefasst, aber der Marco Polo Reiseführer war mit seinen Angaben 'der Aufstieg beginnt irgendwo in der Nähe der Kreuzung der soundso Straße und der irgendwas Straße' so ungenau, dass wir nix gefunden haben. Also haben wir ein paar Fotos von den Bergen gemacht und beschlossen wieder ins Hotel zu fahren - heiß und schön wäre es ja. Am Weg zurück is es aber immer mehr grau in grau geworden und hat zu regnen begonnen, mal schauen was der Nachmittag so bringt. Den Servietten-falt-Kurs haben wir jedenfalls verpasst ;) Zur Not gibt's Zimmerstunde bis zum internationalen Abend im Restaurant. Meinem Lieblingsthema Essen widme ich mich nächste Woche, wenn wir das Auto zurück gegeben haben und es sonst weiter nix zu berichten gibt.
    Schönen Feiertag zu Hause!
    Read more

  • Day84

    Port Louis, Mauritius

    March 28, 2014 in Mauritius

    We arrived in Port Louis at 6am. 29C and sunny. From the ship we had a good view of Port Louis with a backdrop of volcanic peaks and ridges. We wanted to spend some time relaxing so we had booked a tour to a resort called Les Iles aux Cerfs, on an island on the east coast of Mauritius called Paradise Island. Our coach journey, lasting about an hour took us right across the country passing fields of sugar cane and numerous Tamil temples. We arrived at Trou D'Eau Douce, a small village where we boarded a speed boat to take us to the resort. It was a fabulous ride with beautiful views of the island and passing through large areas of mangroves. We arrived at the resort and the magnificent beach, protected by the third largest reef in the world. We spent a lot of our time just swimming in the warm sea and wandering along the beach. We had a very good buffet lunch of Mauritian curry. After we had returned to the ship, we took the shuttle bus into Port Louis and wandered around the town and had a beer. A very pleasant town. We enjoyed our day on the island immensely.Read more

You might also know this place by the following names:

Port Louis District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now