Nepal
Swayambhunāth

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

51 travelers at this place

  • Day60

    A kathmandu.. vacci tu

    March 4 in Nepal ⋅ ☀️ 19 °C

    Nepal, il terzo paese più povero dell’Asia.. e si vede! Come ogni città asiatica la capitale è discutibile! Case che stanno in piedi per grazia divina, traffico di motorini allucinante... semafori o attraversamenti pedonali inesistenti! Boh
    Non potete capire i cavi elettrici, ovunque che penzolano per la strada. Ecco questa città non mi piace per niente.
    La notte siamo state svegliate da un bellissimo topolino in camera, per non parlare dei materassi, dormire sulle assi di legno è nettamente più comodo.
    Ribadisco che saranno due lunghe settimane, e pensare che qua siamo nella capitale. Non voglio immaginare nel villaggio.
    Oggi la mattina ci hanno fatto “orientation” praticante non ci hanno detto assolutamente NIENTE, e poi siamo andati a fare un giro per la città. Prima nel centro, dove si vede che è una zona un po’ più turistica.
    Poi siamo andati al tempio delle scimmie e al Buddha park. Molto bella la vista sopra la città e molto carine le scimmie che girano libere per la città. Il tempio niente di che, ma posizione bella. La giornata era limpida quindi si riuscivano a vedere anche le colline dietro.
    Domani partiremo per il progetto in macchina, sarà lunga!
    Ah dimenticavo di dirvi della cosa più disgustosa che ho bevuto: the burro latte e sale. Abominevole
    Read more

  • Day58

    Zwischenstopp - Kathmandu

    November 19, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach unserer geglückten Rückreise aus den Bergen haben wir uns erstmal eine Verschnaufpause gegönnt.
    Einen kompletten Footprint könnten wir darüber schreiben, wie lange es gedauert hat, uns und unser Material wieder ordentlich sauber zu bekommen 😂

    Als aber alles zufriedenstellend erledigt war, haben wir uns um die Weiterreise gekümmert - und einen Flug gebucht:

    Am 28.11 geht es über Nacht mit Zwischenstopp in Kuala Lumpur nach: Kambodscha!

    Zur Feier der Entscheidung und als Nachmittags-Programm machen wir uns auf den Weg zum Unesco Weltkulturerbe „Monkey Temple“ (Swayambhu Stupa) im Westen von Kathmandu. Wir gehen die 45 min zu Fuß und es wird uns wieder bewusst, wie arm dieses Land und seine Leute sind.
    Außerhalb des Touri-Viertels „Thamel“ zeigt die Stadt ihr unverfälschtes Gesicht: unfassbar viel Müll im Flussbett, Autos die bei uns schon 10 Jahre keinen tüv mehr bekommen hätten, Kinder die im Dreck zwischen Mopeds und toten Hühnern spielen.

    Wir dürfen für sehr vieles in unserem Leben dankbar sein - je mehr wir von der Welt um uns herum sehen, desto weiter rückt dieser Gedanke in unser Bewusstsein.

    An Freundlichkeit sind die Nepalesen aber kaum zu überbieten - tolle Menschen.
    Selbst der Friseur bleibt nett, als er erneut nachschneiden muss, weil die Haare noch nicht kurz genug sind 🙃
    Bester 2€ Haarschnitt ever - und das auch noch in Rekordgeschwindigkeit!

    Abends heißt es packen und fertig machen für: Rafting und Safari Abenteuer im Süden Nepals.
    Read more

  • Day4

    Swayambhunath-Stupa

    October 8, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Affentempel war auch eine sehr schöne Sehenswürdigkeit. Nach dem anstrengenden Treppenaufstieg, der an den Kung Fu Panda erinnert, haben wir die Swayambhunath-Stupa erreicht. Sie ist wunderschön. Zum Glück wurden wir nicht von Affen beklaut😂 (andere Touristen hatten weniger Glück)...Read more

  • Day4

    Swayambunath-Stupa

    October 8, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 24 °C

    Frisch beglückwünscht ging's weiter zur Swayambunath-Stupa. Der buddhistische Tempel, den wir erst nach sehr vielen Treppenstufen (365 - hört sich weniger an, als es ist) erreichen konnten, wird auch Affentempel genannt. Diese Bezeichnung trägt er nicht zu Unrecht: überall sind die Affen und stehlen unvorsichtigen Touristen wichtige Gegenstände 😅
    Natürlich stark vertreten waren wieder die Touristen mit Deppenzepter, die ständig irgendwelche Wege blockierten. :D
    Vom Hügel aus, auf dem die Stupa steht, hat man einen fantastischen Blick auf Kathmandu 😍 - die Stadt ist in den letzten Jahren rasant gewachsen.
    Read more

  • Day2

    Swayambunath Stupa

    May 2, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 24 °C

    Well our day started a little different than our itinerary, we planned on a get to know walk around Thamel but the tour company suggested we do the city tour today rather than later in the week.

    So after a very quick breakfast we were off on our first of many sightseeing trips.

    First cab of the rank was Swayambunath Stupa which is perched on top of a hill on the western edge of the Kathmandu Valley. The ancient Swayambunath Stupa is also known to tourists as Monkey Temple due to the 100's of monkeys. The Stupa is Kathmandu's most important Buddhist shrine. The sleepy, all-seeing Buddha eyes that stare out from the top have become the quintessential symbol of Nepal.

    Once up the many steps you look down over Kathmandu which I think would be lovely if not for the smog.
    Read more

  • Day267

    Alleine unterwegs in Kathmandu

    February 17 in Nepal ⋅ ⛅ 20 °C

    Während ich mir gerade einen wunderschönes nepalesisches Wickelkleid im Schaufenster angucken will kommen 2 vermutlich Pseudo-Religiöse vorbei, werfen mir Blumen über den Kopf und drücken mir einen Daumen mit roter Farbe auf die Stirn. Danach wollen sie ne Spende. Moment. Hä? Das Ganze ging so schnell, ich möchte dieses Ding gar nicht zwischen den Augen haben! 😂 Die Spende bleibt daher aus, und da ich nur ein paar Meter vom Hotel entfernt bin gehe ich wieder zurück, um mir den roten Fleck von der Stirn zu waschen. Auf dem Weg komplimentiert mir ein Verkäufer „Heeey, nice tika!“ zu meinem neuen Souvenir. Als ich 5 Min. später mit frisch gewaschener Stirn wieder an ihm vorbeigehe fällt ihm sofort auf, dass hier was Essentielles fehlt: „Heeey, where is your tika?“ „Gone!“ entgegne ich lachend und starte meinen Erkundungstag in Kathmandu. Micha ist heute im Hotel geblieben, er hat Magenschmerzen und Lust, sich in sein neues Lieblingsthema „Wie sichern sich Micha und Caro zur Rente ab? ETFs und andere Finanzierungen“ weiter einzulesen. Während Micha also damit beschäftigt ist unser Geld zu vermehren, werde ich mir alle Mühe geben, es heute mit beiden Händen rauszuhauen. Jeder was er kann! 🥳😋

    In den vergangenen 9 Monaten unserer Reise ist es nicht oft vorgekommen, richtig krass eigentlich, dass wir etwas getrennt gemacht haben. So selten, dass ich mir sicher bin, die Male an einer Hand aufzählen zu können. Und so kommt es, dass der heutige Tag in Kathmandu so ganz anders ist, als die Erfahrungen, die ich bislang zusammen mit Micha gemacht hab. An meinem Ziel, der „Swayambhunath Stupa“ angekommen (einem buddhistischen Tempel), werde ich andauernd angesprochen, ob ich nicht ein Foto mit diesem und jenem machen kann, Kinder rennen mir hinterher, um mich dann mit einem strahlenden „Hiiiii!!!“ zu grüßen, und jeder zweite Verkäufer sagt mir beim weggehen, wie wunderschön meine Augen sind. Total krass. Micha ist total der Kompliment-Filter! 😂 Schade, dass die Leute nicht so zutraulich sind, wenn man zu zweit ist, denn zu zweit reisen ist viel schöner, aber alleine reisen definitiv intensiver bzw. näher an den Menschen dran.

    Traditionelle Gebetsfahnen schmücken den Platz hier in allen Ecken. Ich liebe diese Dinger. Ich kauf mir ganz viel Klimbim, so wunderschöne Ohrringe und Ketten, die ich mir sonst nicht kaufen kann, da Micha verständlicherweise wenig Lust hat an jedem dritten Laden anzuhalten, und eine mega coole Türklinke in der Form des Ganesha, sprich eines Elefantenkopfs. Toooooll! 😂 Die Türklinke hatte ich in unserem Hotel in Pokhara gesehen und fand die so mega cool, dass sie mir einfach nicht aus dem Kopf gegangen ist. Und da Micha sich ne kleine Ganesha-Figur kaufen wollte, da das ja der Problemlöser-Gott im Hinduismus ist, ich aber nicht so auf Staubfänger stehe, dachte ich, ich kauf lieber ne Türklinke mit der Figur. 😅 Und jetzt hab in gefühlt ne 1kg schwere Elefantenkopf-Türklinke im Rucksack, aber leider noch kein eigenes Haus, wo ich diese Türklinke anbringen könnte. Bis auf die mega beliebten Klangschalen haben wir dann jetzt so ziemlich jedes nepalesische Souvenir gekauft, das man haben „muss“. (Als ich in Argentinien gesagt hab, dass wir uns wahrscheinlich noch son Mate-Becher kaufen müssen, weil das halt meeega für Argentinien steht, sagte Micha sowas wie: „Caro, das ist hier kein Souvenir-Wettbewerb. Du musst am Ende unserer Reise vor keinem beweisen, dass du alle essentiellen Souvenirs gekauft hast“ 😂) An diesem Nepalesisches-Souvenir-kaufen-müssen-Drang stelle ich auf jeden Fall fest: Es gefällt mir hier. 🤗

    Als ich abends ins Hotel zu Micha komme ist der ebenfalls quickvergnügt, reibt sich tausend Mal die Hände und lächelt zufrieden. Hätte voll den schönen Tag gehabt, gaaanz viele Finanzblogs und -videos gestöbert, und sich weiter in unser nächstes Ziel Südafrika eingelesen. Und dann, O-Ton, Frechheit: Er habe voll viel geschafft, denn keiner war da, der ihn alle 5 Minuten unterbrochen habe, um ihm was wirklich Cooles zu zeigen, oder irgendwo mit ihm hingehen wollte, obwohl er eigentlich gerade am liebsten lesen wollte. Päh 😜
    Read more

  • Day3

    Swayambhunath

    February 21, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 19 °C

    Das beherrschende Element der Tempelanlage ist der buddhistische Stupa mit den aufgemalten Augen, der von Kathmandu aus betrachtet gut sichtbar von zwei hinduistischen Türmen flankiert wird. Wie an vielen anderen Orten in Kathmandu sind auch in Swayambhunath buddhistische wie hinduistische Heiligenstätten eng verzahnt.
    Am Fuße der Hügel befindet sich eine Steinplatte mit den Fußabdrücken Buddhas. Von dort führt eine Treppe mit 365 Stufen, flankiert von bunten Figuren und Manisteinen, zur Tempelanlage.
    Aufgrund der großen dort lebenden Affenpopulation wird Swayambhunath auch „Tempel der Affen“ genannt.
    Read more

  • Day22

    Monkey temple Swayambhunath

    September 20, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 26 °C

    Swayambhunath ist ein Tempelkomplex, der in Westen von Kathmandu auf einem Hügel gebaut ist. Wir wollen zu Fuß hin und müssen uns erst mal durch Kathmandu durchschlagen. Durchschlagen ist wirklich ernst gemeint, denn die Straßen sind völlig verstopft von Autos, Motorrädern, Menschen und ab und zu ner Kuh. Man kann vor lauter Abgasen kaum noch atmen und ständig muss man aufpassen nicht überfahren zu werden. Einen Bürgersteig gibt's hier nicht. Selbst als Fußgänger kommt man nicht mehr durch, so eng ist es. Richtung Tempelberg wird es dann etwas besser, jetzt nur noch 365 sehr steile Stufen rauf und man kann die wunderbare Aussicht über Katmandu genießen. Der Tag ist wolkenlos und ganz klar, so daß man bis weit in die Berge schauen kann.Read more

  • Day3

    Swayambhunath, Kathmandu

    February 21, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 17 °C

    Swayambhunath gilt neben Borobudur auf Java in Indonesien als eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen der Welt. Die inneren Bauten werden auf ca. 2500 Jahre geschätzt, die weiteren Umbauungen erfolgten später. Der Sage nach ist Swayambhunath eng mit der Entstehung des Kathmandu-Tals verknüpft.
    Im April 2015 wurde die Tempelanlage bei einem Erdbeben schwer beschädigt. Der zentrale Stupa blieb zwar stehen, aber viele der ihn umgebenden Gebäude stürzten ein.
    Read more

  • Day22

    Zeremonie an der Swayambhunath Stupa

    April 19, 2019 in Nepal ⋅ ☀️ 25 °C

    Eigentlich wollten wir die ersten Strecke in Kathmandu mit dem Taxi zurück legen. Doch im Hotel wurde uns empfehlen, zu laufen. Da die Entfernung nicht so gross ist und wir in 20 Minuten dort seien. Dies war die richtige Entscheidung, denn so sind wir in eine bunte Zeremonie geraten. Vor allem Frauen sassen um viele Priester herum und haben gemeinsam gebetet.
    Eine friedliche Stimmung, obwohl viele Menschen dort waren. Nicht mal die Affen haben sich vertreiben lassen. Im Gegenteil, in dem Müll der vielen Menschen, gab es genug für sie zu entdecken und zu essen. Uns hat der Müllberg (Plastik) aber erschreckt.

    So war es vor fünf Jahren hier:
    https://findpenguins.com/juergen/footprint/541c313c58df27-69828917
    Read more

You might also know this place by the following names:

Swayambhunāth, Swayambhunath

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now