New Zealand
Raglan

Here you’ll find travel reports about Raglan. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

70 travelers at this place:

  • Day38

    Day 38/72: Raglan

    December 4, 2018 in New Zealand ⋅ 🌧 18 °C

    Our day started with thunder and lightening over the campsite! Tom decided to go for a beach run in the rain, and when he got back we both went for a swim in the sea, approximately 10m from our campervan. The water was cold, and the rain didn't do much to warm us, but the black sand beach and the hills surrounding the water was spectacular.

    We had breakfast in our campervan, and headed to the village of Raglan to wander around the shops and contemplate how we could get either surfboards or skateboards back on the plane to the UK.

    We got pulled pork sandwiches for lunch and then headed to one of the world famous surfing beaches and sat in our camper van and watched the surfers while eating. The waves were consistently big and incredible to watch.

    After a walk down onto the beach to play some tictactoe on the sand, we sat in our campervan and played a few games of cards while we waited for our surfing lesson. The lesson was great! The waves were big, and we are both improving a lot, and eager to get back in the water. It hurts a lot less to fall off a surf board than a wakeboard (at least on small waves anyway)! The instructor was absolutely great, but bizarre: very much a surfer dude.

    We drove to a pub and had a ridiculous amount of food for dinner, our eyes were somewhat bigger than our stomachs, and we got an early night.
    Read more

  • Day88

    Raglan

    December 28, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Frühstück mit Meerblick und allem was das Herz begehrt. Mit der Flut geht es aufs Wasser und das mit dem eigenen Boot :) wakeboarden, Luftkissen fahren, schwimmen und entspannen und das alles für umsonst. Wir sind im Himmel und genießen das „einfache“ Backpacker leben.

  • Day132

    Raglan - Julie's Home

    May 12, 2017 in New Zealand ⋅

    Morgens aufgewacht - und es regnet immer noch. Das ruft doch nach einem gemütlichen Tag und Bücher lesen. So dachte Julia sich das. David hat mal wieder Hummeln im Arsch und fährt erstmal die Surfshops und Wellen angucken. Wellen sind hier super, also David ab aufs Wasser. Wasser ist ja auch nass, also ist es auch Wurst ob es regnet oder nicht... War ein top Tag für beide, alle glücklich.

    Abends wurden lecker Wraps gerollt und der Film "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück" geschaut. Etwas verrückt zu Beginn, aber guter Film. Auch etwas traurig. Kann man sich mal antun. Und da wir dann noch nicht genug hatten, wurde noch eine Dokumentation über minimalistischen Lebensstil hinten ran gehängt. Interessant. Wir beide merken auf der Reise auch, was man eigentlich wirklich braucht und wovon man sich verabschieden sollte, um sein Leben für sich "reicher" zu machen. Klingt wie das Wort zum Sonntag. Dabei ist grad mal Freitag.

    13.05.2017
    Die Sonne scheint, als würde sie versuchen, uns den gestrigen Regentag aus den Gedanken zu brennen. Wettervorhersage: 16 Grad und Sonne bis zum Abwinken. Geil! Ab an Strand! Der Ngarunui Beach um die Ecke ist ein echtes Schmuckstück. Ca. 2 Kilometer lang und die perfekten Wellen zum Surfen. Deswegen waren hier auch eigentlich nur Surfer mit ihren Familien oder Surferdudes mit ihren Surferkumpels.

    Der Surfboardverleiher, wo David sein Board ausgeliehen hat, wollte Julia auch direkt eins geben. Als sie ihm erklärt hat, dass sie noch nie gesurft ist meinte er "dann bist du wohl eher ein Surfer Model". Gebauchpinselt war Julia natürlich am grinsen. Als er Julia dann den Anfängerkurs schmackhaft machen wollte, hat sie trotzdem abgelehnt. Tja, so einfach ist sie wohl doch nicht rumzukriegen. David muss das damals besser angestellt haben...

    Bei strahlend blauem Himmel wurde der Tag am Strand verbracht. Einfach richtig schön. Abends wurde dann wieder lecker gekocht und dann entspannt. Ein bisschen Planung für die kommende Zeit auf der Nordinsel. Viele schöne Ecken liegen noch vor uns.

    14.05.2017
    Heute ging es nach geilem Rührei mit Käse schon um 9 zum Strand. Surfen in Raglan, die Dritte stand auf dem Programm. Wieder Sonne, Bilderbuchwellen, herrlich.

    Danach zurück zu Julie, kurz duschen und ab zum Bridal Veil Wasserfall. Auf dem Weg gab es Futter am Straßenrand mit Blick auf die Bucht. Der Wasserfall war dann sehr cool anzusehen. 55 m hoch. Es gab 3 Aussichtspunkte. Das Wasser zerstäubt durch die Höhe und erzeugt dadurch den Brautschleier Look.
    Read more

  • Day19

    Surfing at Raglan

    November 15, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    After taking a look at a 55 metre waterfall we went to a beach with black volcanic sand . We were thinking of swimming in the sea but we thought we could hire some body boards and wet suits first. Then we got into the sea and did some surfing . It was really fun being dragged into the sand.

  • Day159

    Trip North Island

    April 17, 2017 in New Zealand ⋅

    Ondertussen alweer ruim 2 weken onderweg. Eerst onderweg richting Opotiki, een prachtige weg langs een rivier tussen de bergen (of heuvels zoals ze het hier waarschijnlijk noemen). Opotiki even ingeweest en Sophia weer ontmoet. Vervolgens doorgereden naar een goedkope camping in Ohope, waar we uiteindelijk 3 dagen zijn gebleven. De restanten van cycloon Debbie kwamen over, dus 3 dagen stromende regen gehad. De campingeigenaren hadden heel aardig een hal voor ons geopend zodat we niet alleen maar in onze auto hoefden te zitten..

    Nadat de regen weg was een hike tussen Ohope en Whakatane gemaakt. Er was mij verteld dat dit een 17km lange en prachtige hike was. Wij hebben hier 7km van gedaan kwamen we achteraf achter, het bleek namelijk een loop en wij hebben daar maar een gedeelte van gedaan. Lekkere hike, prachtig weer en mooie uitzichten!

    Hierna geluncht langs een rivier die al begon te overstromen, een uur later met vloed zou de weg helemaal overstroomd zijn. Achteraf blijkt dat die rivier ook de reden te zijn dat Edgecombe geëvacueerd werd. Doorgereden naar Tauranga/Mount Manganui. Camping gevonden en daar 's avonds heerlijk in een hot pool gezeten.. de volgende ochtend Mount Manganui beklommen, wat een geweldig uitzicht!

    Hierna doorgereden en kwamen we in de vrijdagmiddagborrel terecht bij Hannah & Robbie (de zus en zwager van mijn baas). Hier lekker gegeten, gedronken en kregen we een echt bed aangeboden. Zij woonden op een kiwi orchard, dus mooie wijde omgeving.

    Toen doorgereden naar de Coromandel Peninsula, mooie gebied ook, prachtige natuur en super geluk met het weer. Telkens tussen de buien door allerlei hikes kunnen doen. Laatste dag hadden we nog een hike willen doen, maar daar was helaas de weg nog afgesloten vanwege cycloon Debbie. De volgende dag zou Cycloon Cook aan land komen en was er weer heel veel regen voorspeld. Onderweg naar Raglan wilden we Hamilton in, maar het kwam met bakken uit de lucht, dus maar doorgereden. Afgelopen weekend in Raglan verbleven. En waar de rest van Nieuw Zeeland regen en overstromingen had, hadden wij elke dag een paar fikse buien en tussendoor prima weer! Hier bij Raglan Backpackers verbleven met jacuzzi, sauna en hangmatten en de tijd doorgekomen. Afgelopen avond bij een familie die Sophia al eerder ontmoet had gedineerd en konden hier blijven slapen.

    Vanmiddag weer op pad gegaan richting Mount Taranaki en dan door naar het Zuidereiland!

    Hierbij wat foto's van mijn telefoon, van mijn camera volgen later!
    Read more

  • Day645

    Raglan

    February 5, 2017 in New Zealand ⋅

    Together with my German Couchsurfer I went to Raglan for an evening. We relaxed with sitting on the beach, having dinner and listening to music :)

  • Day190

    Raglan

    April 12, 2017 in New Zealand ⋅

    Endlich mal wieder surfen 🏄🏽 😍

    Raglan ist ein super niedlicher, kleiner Ort an der Westküste Neuseelands. Etwas außerhalb liegt Solscape, eine Mischung aus allem, was es nur so an Unterkünften gibt - es gibt einen Campingplatz, es gibt alte Zugwagone (Caboose), Tippis, eigene Häuschen,... Darüber hinaus gibts noch ein super leckeres veganes Restaurant, allerdings mit echt eigenwilligen Öffnungszeiten - es schließt jeden Tag um 14.00 Uhr... sowie ein richtig schöner Yogaraum mit Blick aufs Meer.

    Die ersten beiden Tage surfen sind gar nicht schlecht, gute Wellen, teilweise aber etwas schnell für mich. Leider wird das Wetter und die Wellen schlechter. Neuseeland stellt sich auf den schlimmsten Cyclon seit seit den 60er Jahren ein. Zum Glück wird es aber nicht so schlimm wie befürchtet, wir bekommen in Reglan nur etwas mehr Regen ab.

    Da Solscape etwas außerhalb liegt und es keinen Bus in die Stadt gibt, muss ich irgendwie anders hin kommen. Mir von der Rezeption einfach Autostoppen (hitchhiken) empfohlen - ob ich das wohl kann?!?
    Ich habe aber richtig Glück, sowohl beim Hin- als auch beim Rückweg muss ich nicht lange warten und werde mitgenommen - Neuseeland halt. Auch wenn sie eigentlich keinen Platz im Auto haben, versuchen sie dich irgendwie mitzunehmen, wird halt mal das halbe Auto umgeräumt oder die Matratze im hinteren Teil des Auto ein paar cm auf die Seite geschoben (wie ich da mit meinen Lebensmitteln wieder rausgeklettert bin, weiß ich nicht 😂)

    Die 4 Tage surfen vergehen viel zu schnell, aber das heißt auch, dass es jetzt nach Auckland geht...Besuch von zu Hause - oder mein Paketdienst kommt 😍

    Ach ja, hat zufällig jemand 4 Millionen New Zealand Dollar für mich? Solscape steht zum Verkauf. Yoga, Surfen, gutes Essen...man könnte einfach so viel daraus machen...
    Read more

  • Day183

    Bootstour in Raglan

    February 26, 2017 in New Zealand ⋅

    Nach der Farm Besichtigung, sind wir in Kajaks gestiegen, Bianca und ich teilten uns ein zweier Kajak. Auf der Tour hatten wir eine Menge zu lachen und wurden sogar teilweise von unserem Guide gezogen. 😂 Wir genossen das super Wetter,den Sonnenschein und die tolle Natur.
    Mit den Kajaks kamen wir an einer kleinen Yacht an. Dort gab es leckerer Burger und anschließend Musik und chillen in der Sonne auf dem Bootsdach.Read more

  • Day204

    Raglan - Bridal Veil Falls

    September 1, 2017 in New Zealand ⋅

    Weil Hamilton für uns nichts zu bieten hatte und fast noch hässlicher als Auckland war, sind wir nach einer Übernachtung in den Ort Raglan gefahren. Dort haben wir an dem Ngarunui Beach gestoppt, ein sehr beliebter Surfer-Spot. Der Sand ist aufgrund von Vulkangestein anthrazit-schwarzfarben und mal etwas anderes. Wir haben dort ein bisschen verweilt und den Surfern zugesehen, wie sie ihrem Hobby nachgegangen sind: dem Wellenreiten. Kurze Zeit später haben wir noch einen Abstecher zu dem Bridal Veil Waterfall gemacht. Hach ja, schon wieder ein Wasserfall, diesmal 55 Meter hoch und angeblich einer der schönsten in Neuseeland. Ganze 260 Stufen führten uns den Weg entlang nach unten, die wir dann allerdings auch wieder hochlaufen mussten, weil Freddy schon auf dem Carpark auf seine nächste Spritztour wartete.Read more

You might also know this place by the following names:

Raglan, RAG

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now