New Zealand
Whakarewarewa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Whakarewarewa
Show all
890 travelers at this place
  • Day42

    Rafting

    March 18, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Wir haben einen weiteren Tag in Taupo verbraucht und dort nochmals die hot Pools und den coolsten McDonald’s der Welt angeguckt. Dort kann man in einem ehemaligen Flugzeug essen- ziemlich lustig!
    Einen Tag danach sind wir in Rotorua die Okere falls runtergeraftet. Für mich war das eindeutig ein Highlight, denn das Team war sehr locker drauf und der Fluss wunderschön. Der höchste Wasserfall den wir runter „gefahren“ sind betrug 7m. Bilder habe ich hiervon leider nicht, wer aber einen Eindruck gewinnen möchte, kann mal auf der Website vorbeischauen. https://www.kaitiaki.co.nz
    Am Abend hatten wir dann noch einen wunderschönen Sonnenuntergang an einem See. Oft machen wir abends und morgens die Klappe unseres Autos auf, um vom Bett aus eine schöne Sicht zu haben.
    Read more

    Michi Völler

    Haha, das sieht ja lustig aus! Schöne Wimpel. Lasst ihr das auch beim Fahren dran? ;-)

    3/21/20Reply

    Tolle Idee mit dem Flugzeug ✈️

    3/22/20Reply

    Was für Wassermassen beeindruckend

    3/22/20Reply
    5 more comments
     
  • Day121

    Neues Abenteuer

    January 14, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

    Die Zeit vergeht so schnell, bereits zwei Wochen seit meinem letzten Beitrag auf dem Weg nach Neuseeland.

    Die Zeit in Auckland war sehr intensiv. Neben Neujahr in welches ich mit 400 Backpackern gerutscht bin, den Barista Kurs den ich (erfolgreich ;)) absolviert habe, habe ich wieder einmal viel Zeit alleine im Airbnb verbracht und die ganzen Eindrücke der letzten Monate setzen lassen. Es gab einige Tage in denen ich sehr im Loch war und es mir schlecht ging.
    Denn auch während dem Reisen, wenn alles so perfekt scheint und man alle Freiheiten der Welt hat, gibt es eben solche Tage und das ist völlig okay. Es tat gut und mittlerweile konnte ich wieder ganz viel neue Energie und Lebensfreude tanken. Danke auch für meine Familie und Freunde die auch am anderen Ende der Welt für mich da sind.

    Ich habe mich für meine Reise von Norden nach Süden gegen einen Camper entschieden und für Busfahrten. Und bis jetzt hat diese Entscheidung alle meine Erwartungen übertroffen. Ich hab bereits so viele Leute kennengelernt, so viel erlebt in nur ein paar Tagen und ich bin erst am Anfang meiner Reise durch dieses unglaubliche Land.

    Für die ersten beiden Nächte habe ich mir das winzige Küstenörtchen Hahei ausgesucht. Hahei hat wunderschöne Strände, teilweise tritt am Strand warmes Thermalwasser aus. Die Tage habe ich mit Wandern, Baden im Meer, Yoga und Kochen verbracht. Die beiden Abende mit stundenlangen Kartenspielen auf der Terrasse, Lagerfeuer und Bier am Strand und Sterne beobachten. Gestern ging's dann weiter Richtung Süden nach Rotorua. Dieser Ort ist bekannt für seine geothermische Aktivität. In der Region Wai-O-Tapu konnten wir Blasen werfende Schlammlöcher und Geysire bestaunen. Dies war etwas völlig Neues für mich und liess mich Staunen.

    Ich könnte noch sooo Vieles erzählen, aber hier ist erstmal Schluss.
    Morgen geht's weiter an den Aniwhenua See. Das einzige Hostel/Lodge an diesem Örtchen liegt direkt am See :).
    Read more

    Marius Hollenstein

    viel spass witerhin und gnüss es 😊😘

    1/14/20Reply
     
  • Day6

    1.Campingplatz bezogen

    December 9, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Nach einer 200 km fahrt quer durch die Insel sind wir in Rotorua eingetroffen. Wir brauchen Strom und langsam neues Wasser.
    Auf der Fahrt haben wir viele schöne Tracks gesehen, welche wie die Irren mit 100 km über die Landstraßen brettern🙈😜Read more

    Emanuele Guarino

    Vulkanausbruch überrascht Touristen auf «White Island»🙈🙈

    12/9/19Reply
     
  • Day74

    Sulfure et chute d'eau

    December 20, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

    Une petite odeur d'oeuf pourri entoure toute cette ville, connue pour ses sources thermiques et ses spa !
    Nous faisons juste un arrêt rapide pour voir le sulfure point, proche du lac, et ses airs de volcan !!
    Le mauvais temps nous pousse à partir plus vite que prévu, pour nous rapprocher du lac Taupo au plus tôt

    On en profite sur le chemin pour voir les chutes de Huka qui sont impressionnantes 🤩

    En bonus: une petite boule de poil qui est venu nous faire des petits calins dans un freecamp 🐱
    Read more

    Elodie Ligney

    C'est vrai que ça pue cette ville ! Mais c'est sympa tous les phénomènes géothermiques qu'il y a !

    12/23/19Reply
     
  • Day9

    7. Neuseeland und 3. Busreise

    January 9, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Zu Besuch in Te Puia wo die Maori vorgestellt werden. Wie deren Lebensstil ist wie sie arbeiten und wie sie versuchen ihre Kultur am Leben zu erhalten.
    Endlich Kiwis 🐤gesehen durfte nur keine Fotos machen 😅🙈Read more

  • Day12

    Redwood Forest und Rotorua

    January 8, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

    Gleich früh am Morgen haben wir zuerst mal den Campingplatz gewechselt über die Straße war nämlich einer mit direkter Seelage und den Stellplatz haben wir uns gleich mal gesichert. Antje und Daniels Freunde aus Nelson haben da auch gecampt, von daher war die Wiedersehensfreude erst mal groß. Ganz, ganz liebe Menschen❤Wir haben dann gleich mal einen Ausflug in den Redwood Forest zusammen gemacht. Wobei ich erst mal alleine durch den Wald spaziert bin, weil der Rest den Baumwipfelpfad gehen wollte. Die Redwood Bäume sind gigantisch hoch und echt atemberaubend schön. Aber nur von unten betrachtet😉
    Danach sind wir alle in die Stadt gestiefelt und haben uns dort im Park nochmal Thermalquellen angeschaut. Es gab dort voll tolle Hotpools für die Beine und Füße. Sehr geil. Von da aus sind wir erst mal alle Pizza essen gegangen und waren danach in den Government Gardens von Rotorua. Eine wunderschöne Parkanlage mitten in der Stadt.
    Zum Abend hin ging es wieder zurück in den Redwood Forest, da dort nachts eine Lichtershow gezeigt wird. Das klang so verlockend, dass diesmal auch ich mich getraut hab mitzugehen. Der untere Weg ging auch halbwegs, bis es dann auf den höheren Weg ging. Als Sandwichpackung bestehend aus Antji, mir und Martha ging es dann in Tippelschritten weiter, Niels vorneweg und Daniels hinter uns den Weg frei haltend🙈 Aber wir haben es geschafft😊😘
    Read more

    Wunderschöne Fotos 😍

    1/10/20Reply
    Kerstin Frey

    Hihi was für ein witziges Kopfkino der Gollubsandwich um eine 🐝 mit Höhenangst

    1/11/20Reply
    Kerstin Frey

    Aber super das du es gepackt hast mein liebes Schwester♥️

    1/11/20Reply
     
  • Day104

    Redwood Forrest

    January 8, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

    Nähe Rotorua gibt es den Wald mit den Redwood Bäumen, das sind riesengroße Bäume mit einer roten Rinde. Diese Mamutbäume können über 100 Meter hoch und bis zu 2000 Jahre alt werden.
    Im Redwood Forrest kann man einen Baumwipfelweg gehen, der übrigens von deutschen Höhenkletterern gebaut wurde.

    Das war unser Plan für heute.
    Unser Campingplatz liegt direkt an der Uferkante vom Lake Rotorua. Richtig schön! Wir haben auf dem selben Platz wie Familie Pietschmann eingecheckt. Die lieben Pietschmanns kennen wir aus Nelson. Aktuell machen sie Zelturlaub und gehen dann für drei weitere Monate zurück nach Nelson. (Ein wenig beneiden wir sie dafür. Beim nächsten Mal machen wir das dann auch so 🙈😜)
    Es ist super, dass wir uns hier alle wiedergetroffen haben und nocheinmal gemeinsam etwas unternehmen.
    Der Baumwipfelweg war super und die großen Bäume sind sehr beeindruckend. Wir haben gleich ein Kombiticket genommen. Damit konnten wir am Abend zurückkommen und den Weg nocheinmal gehen. Nachts wurde der Wald schön beluchtet.
    Tagsüber waren wir dann noch gemeinsam in Rotorua unterwegs, hier roch es recht streng nach Schwefel und an mehreren Stellen blubbert und qualmt die Erde. Im Park gibt es heiße Wasserbecken, in denen man seine Beine wärmen kann. Da sitzen die Leute zusammen und plaudern.
    Read more

    Doris Müller

    Das sind ja wieder tolle Aufnahmen, jeder Bericht ist mit vielen schönen Fotos bereichert, die man so noch nie gesehen hat

    1/14/20Reply
     
  • Day14

    Rotorua stadspark - Kuirau Park

    November 14, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Kuirau Park hade kunnat vara en vanlig stadspark med sina planteringar och gräsmattor, men dammarna här är inte vanliga dammar utan här ångar vattenytorna tack vare varma källor, vissa svavelosande. Det var en mycket speciell känsla att närma sig ”den kokande sjön”!

    Sista bilden visar en vy över vulkansjön som staden ligger vid.
    Read more

    Varm källa?/björn

    11/14/19Reply

    11/14/19Reply
    Agneta Carlsson

    Vackert!

    11/15/19Reply
    4 more comments
     
  • Day13

    Das Auenland

    January 9, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute haben wir es ruhig angehen lassen und ein bisschen am See gechillt. Unsere Führung durchs Auenland startete zu 16 Uhr. Wir wurden mit Hobbitbussen aufs Gelände gefahren. Und haben das Gelände in Gruppen erkundet. Sir Peter Jackson hat es ganz genau genommen und einen komplett unechten Baum mit ca. 10000 einzelnen handgearbeiteten Blättern anfertigen lassen. Vielleicht erkennt ihr ihn ja😊 Da ihm die Farbe der Blätter nicht gefiel musste man diese dann auch nochmal umpinseln lassen...Ein Perfektionist halt.
    Ich könnte mir auch vorstellen dort ein Häuschen zu besitzen. Zum Abschluss der Tour wurden wir alle noch auf ein Getränk im "Green Dragon" eingeladen. Den Abend haben wir dann in großer Runde beim Barbecue ausklingen lassen.
    Ein sehr schöner Tag😍
    Read more

  • Day86

    Redwood Tree Walk

    September 16, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 11 °C

    🇳🇿
    After a nice afternoon with Thomas and his family, we went to do the Redwood Treewalk. As the name says, its walk on bridges and platforms through the Redwoods first Rotorua. At nighttime even more impressive, hence they put up many lights 🤩. Unfortunately it is quite expensive.. but still we loved seeing and doing it 👌🏼😊.

    🇩🇪
    Nach einem tollen Nachmittag mit Thomas und seiner Familie am Lake Okareka, fuhren wir zum Redwood Tree Walk. Wie der Name verrät, handelt es sich um einen Spaziergang auf Brücken und Plattformen zwischen den Bäumen. Also nicht auf dem Boden 😱. Wenn es dunkel ist, soll dieser sogar noch toller sein, da hier ganz viele Lichter scheinen und den Wald romantisch erleuchten 🤩. Auch wenn es leider ziemlich teuer war, genossen wir die Aussicht und den „Art Kletterwald“👌🏼😊.
    Read more

    Rolf-Dieter Lahr

    Das gibt es in kleiner auch bei uns!

    9/16/19Reply
    Antje Konopka

    traumhaft

    9/16/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Whakarewarewa, Te Whakarewarewatanga O Te Ope Taua A Wahiao