New Zealand
Rotorua District

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Rotorua District
Show all
Travelers at this place
    • Day 356

      Rafting

      April 2 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      English version in the comments
      🇩🇪Rafting
      Wie im letzten Eintrag erwähnt ging es am Freitag raften. Meine Kolleg*innen und ich freuen uns auf eine Stunde voller Wasserspaß auf dem Kaituna River, der mit drei Wasserfällen aufwartet, wobei einer von ihnen sieben Meter hoch ist und somit als der höchste kommerziell befahrbare Wasserfall gilt. Vorne im Boot sitzen zwei Freunde auf Frankreich, sie haben nicht so viel von der Einweisung verstanden, ist vielleicht aber auch gut so. Denn als der Guide uns erzählt hat was alles passieren kann, wenn wir diesen Wasserfall hinuntersausen, da hab ich schon ein bisschen bang bekommen. Im besten Fall sind wir alle im Boot, richtig herum und es geht weiter. Das Raft könnte sich aber auch umdrehen, dann müssen wir uns in der Luftblase, die unter dem Raft entsteht, aufhalten und auf sein Zeichen warten, dass er es umdreht. Es könnte auch sein, dass man herausfliegt und der Strom des Wasserfalls einen Unterwasser wirbelt, wie in einer Waschmaschine. Dann soll man sich zu einer Kugel formen und der Wasserfall spukt einen wieder aus (hoffentlich). Joa, also das klang nicht so spaßig, aber nun gibt es kein Zurück mehr. Oft haben wir unsere Sicherheitspose geübt, aber wie ihr auf den Fotos vielleicht erkennen könnt, hat unsere französische Front das nicht ganz verstanden. Sie sind auch herausgeflogen, aber zum Glück nicht in der Waschmaschine gelandet. Fast wären wir auch umgekippt, aber zu Glück nicht! Nachdem wir die beiden dann eingesammelt haben, ging es entspannter weiter. Jetzt konnten wir die schöne Natur genießen. Es blieb auch viel Zeit für anderen Spaß; an einer Stelle hat unser Guide uns herausgelassen; wer möchte, kann eine Stromschnelle durchschwimmen. Na klar mach ich da mit! Er fuhr voraus, befestigte das Raft und läutete eine Pfeife. Das war unser Startsignal, wir schwimmen in die Schnelle, wurden etwas herumgewirbelt und schwimmen dann zum Raft. Unser Guide war bereit sein Seil hinter uns herzuwerfen, denn die Strömung war nicht ohne. Am Ziel angekommen waren wir dann froh, alle überlebt zu haben. Der Frontmann aus Frankreich hat mit seiner GoPro auch ein Video aufgenommen, wenn er mir die Aufnahmen zusendet, werde ich sie separat nochmal hochladen :)) Freut euch drauf! Bis dahin gibt es Bilder, eure EmilyRead more

    • Day 51

      Kerosene Creek

      March 29 in New Zealand ⋅ ⛅ 13 °C

      I had a run around the Blue Lake this morning. First part was road and then scrambling about to get to the high water path, but then rewarded by winding through redwoods and tree ferns. The light through the leaves of the tree ferns was really beautiful. Once we'd packed up the camper, we headed down to Kerosene Creek, a hot stream and falls about 45mins from the Blue Lake. Rosie and Poppy loved it and Rosie didn't want to get out! Lots of other people there too, and lots of families. Really cool to see people enjoying the geothermal features without having to pay for it.
      We booked a campsite for tonight as it's Easter holidays and there aren't many freedom camping spots near where we want to stop. It was a 2.5hr drive and luckily the girls slept for most of it and were happily playing with each other and chatting to us when they were awake. Passed the huge Lake Taupo and some stunning snowy volcanoes at Tongariro National Park. Nice to see some mountains :) But prior to that, fields and fields of tree stumps and forestry - not so scenic and sad to think how beautiful it would have been before Europeans came along.
      Poppy was very happy to lie on her back on the bed and wiggle about when we arrived at the campsite. I put her on her front for some tummy time but she rolled over straight away!
      Rosie had a ride in the trike when we arrived at the campsite which was fun. When I was driving she said my driving was really funny though - how rude!
      Poppy ate lots at dinner and enjoyed munching through a pepper.
      Then at bedtime whilst reading Mr Bump she said Daddy is Mr Tickle, Mummy is Mr Bump and we decided that she's Mr Nonsense. I think Poppy would be Mr Happy.
      Read more

    • Day 70

      Rotorua🌿

      October 6, 2023 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

      1. Wenn wir rumsitzen und warten leisten die Hunde uns immer wundervolle Gesellschaft.
      2.&3. Sind Bilder von heißen Quellen und köchelnden Schlammgruben in Rotorua. Es ist unfassbar faszinierend, aber stink bodenlos mach Schwefel. Diese Gruben tun sich nicht einfach plötzlich auf und dann bildet die Stadt Umzäunungen. Anscheinend ist darin schon ein Kind von Bekannten hier gestorben, weil er reingeklettert ist.
      4.-6. Sind Ausblicke von einem Berg in Rotorua und der Skyline Seilbahn. Ich hab aktiv an meiner Höhenangst gearbeitet. Ich kann aber nicht von mir behaupten, dass ich nicht ins schwitzen gekommen bin.
      7.-10. Sind die Hot Pools etwas außerhalb von Rotorua. Es ist jedes Mal wieder sehr angenehm darin zu baden, aber ein minimaler Schwefelgeruch war vorhanden.
      11. Dieses Bild zeigt wundervoll den Riss in meiner Hose, weil mir die Kompetenz fehlt auf ein Quad aufzusteigen, dass einen Metallkorb hinten drauf hat. Sue hat es am selben Tag noch für mich genäht und ein paar Stunden später als ich ein Pony weggestellt habe bin ich am Zaun hängen geblieben und habe die Hose nochmal an einer anderen Stelle eingerissen. Das nenne ich Talent. 😁
      12. Wir waren auf einem Treffen der neuseeländischen Lichtschwert-Gilde. Es hat Spaß gemacht und wir haben sogar ein bisschen was gelernt.
      Bild 13 featured Ginny wie sie sich komplett in ihrer Decke verhangen hat. Bis zu dem Punkt, dass sie sich nicht mehr bewegen konnte. Lysi hat aufgepasst, dass sie sich nicht erschreckt und mir ins Gesicht tritt und ich hab die Schnalle um ihr Bein geöffnet. Danach haben wir ihr zusammen die Decke abgenommen und sie konnte die Sonne genießen.
      14. Wir haben neulich unseren Vormittag mit unserer Freundin Maalika in der Stadt verbracht und ich habe das beste Rührei, Käse und Bacon Croissant meines Lebens gegessen.
      15. An einem anderen Tag waren wir zwei mit Valerie, einer Freundin, und Mikey, einem Pferd, spazieren. Ich würde lügen, wenn ich sage ich bin den Berg nicht fast hochgekrochen und hätte mich am liebsten wieder hinunter gerollt.
      16. Nochmal wir in den Hotpools.
      17. Darf ich vorstellen Louis wie er Zuflucht vorm Regen gesucht hat und dann in meinem Bett schlafen durfte. Er erinnert mich an unsere Katze Zuhause deswegen kann ich nicht Nein zu ihm sagen.
      18. Letztes Wochenende haben wir mit Valerie, Anna und ihrem Freund Josh spontan nach unserem Spieleabend eine Kissenburg auf dem Bett in der Garage gebaut. Josh musste neben dem Bett auf Matratzen schlafen und wir vier Mädels haben im Ehebett geschlafen. Gemütlich ist anders, aber die bitter-süße Nostalgie und Kindheitserinnerungen waren es wert.
      19. Wer kann mich finden?
      Heute haben wir 3 Hängerladungen auf-und abgeladen. Das waren insgesamt 112 Heuballen, die auch noch größer und schwerer als unsere Regulären waren. Das war mehr als nur anstrengend und ich habe bestimmt genug Heustaub für 3 Lebzeiten eingeatmet. Ich hab davon leider kein Beweisfoto, aber meine Erschöpfung ist Beweis genug. :)
      Read more

    • Day 109

      Vulkane und Geysire

      April 16 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

      Die Nordinsel unterscheidet sich bzgl der vorhandenen Vulkane und Geysire erheblich von der Südinsel. In Rotorua stinkt die Stadt nach Schwefel ( faulige Eier), im Park blubbert es aus den Teichen, auf den Gehwegen qualmt es und während der Autofahrt sieht man plötzlich eine Fontäne hochschießen.
      Im Nationalpark kann man an und durch einen Vulkan laufen, am Rand entlang wandern und viele Seen, Wasserfälle und Bachläufe in unterschiedlichen Farben, bedingt durch die verschiedenen vorhandenen Mineralien, bestaunen.
      Populär sind einige Spots durch die Drehorte der Filme „Der Hobbit“ sowie „Herr der Ringe“. Hier ist tatsächlich Mittelerde…💍
      Read more

    • Day 18

      Whakarewarewa - lebendiges Maori Dorf

      April 20 in New Zealand ⋅ 🌧 13 °C

      Heute haben wir in Rotorua das lebendige Maori Dorf besucht. Hier leben tatsächlich noch 20 Familien. Das besondere ist wieder die Geothermie. Sie kochen, heizen und baden durch die heißen Thermalquellen. Außerdem gibt es quasi "Smoker" in denen Fleisch, Fisch etc. gegart wird. Durch den verregneten Tag konnte man den Wasserdampf sehr gut sehen. Allerdings ist es uns ein Rätsel, wie man es hier im Sommer aushalten kann. Außerdem ist da dieser Schwefelgeruch.Read more

    • Day 17–18

      Rotorua

      April 19 in New Zealand ⋅ ☁️ 16 °C

      Heute sind wir gar nicht soweit gefahren. Dafür gab es aber wieder viel zu erleben. Heute war Kultur angesagt. Wir waren in Te Puia, ein Erlebnisort in Rotorua.
      Wir durften tatsächlich lebendige Kiwis beobachten - fotografieren war verboten.
      Danach haben wir blasenwerfende Schlammlöcher und einen Geysir erlebt. Hier müsste man den Fotos noch Gerüche hinzufügen können - scheußlich. Außerdem haben wir noch mehr über die Maori Schnitz- und Webkunst erfahren.
      Read more

    • Day 43

      Hot Pools & Waimangu Volcanic Valley 🔥

      April 13 in New Zealand ⋅ ☁️ 15 °C

      Das Thermalbad bei unserem Campingplatz nutzt das natürlich heiße Wasser aus der Umgebung, das reich an Mineralien ist und für seine entspannenden Eigenschaften geschätzt wird. Heute haben wir deshalb bis Mittag noch in den verschiedenen Hot Pools gechillt. 😍🧖🏻 Anschließend waren wir im Thermalgebiet Waimangu Volcanic Valley, welches vor über einem Jahrhundert durch einen gewaltigen Vulkanausbruch entstanden ist. 🌋 Besonders beeindruckend waren hier der Frying Pan Lake und der Inferno Crater Lake. 🏞️Read more

    • Day 16

      Rotorua biking heaven

      April 13 in New Zealand ⋅ ☀️ 10 °C

      Woke up early so took a stroll around the hotel that was quite well centered and next to the hot spring lake. Nice and short walk cause i was focused on maximising my Biking time! Rented a Giant Trance and started the Forest loop at 'Whakarewarewa Forest Park'. I was a bit in a hurry cause rain was supposed to come in later in the day. The 34km loop was said to go through some of the areas interesting forest locations as well as providing a good (grade 3) ride.
      It did not dissapoint. A relatively easy ride but the landscape was amazing! Huge redwood trees, giant ferns, tropical feel and well built tracks that were still moist from the rain the day before.
      Loved it!
      Finished the loop, took a breather and roamed around the rest of the tracks keeping it reltively easy. Did around 60km of trail riding and was certainly ready to hit those warm pools! Nice and relaxing small pools placed outdoors with a view to the lake and both acidic and alcalic waters! Had no cluewhat was what... i just transfered my tired being from one to the other and got primed for some rest!
      Read more

    • Day 42

      Rotorua 🌋

      April 12 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

      Der Bereich um Rotorua ist geprägt von blubberndem Schlamm, dampfenden Erdspalten, zischenden Geysiren und Schwefeldämpfen, die nach faulen Eiern riechen. 😷 🥚 Wir besuchten das Thermalgebiet Waiotapu, das besonders bekannt ist für den leuchtenden Champagne Pool und den Lady Knox Geysir, der täglich durch Zugabe von Seife zur Eruption gebracht wird. 🌋 Zudem waren wir im Kuirau Park, Rotoruas Thermalpark mit Schlammpools, kleinem Kratersee und heißen Quellen. 🌳 Wegen des stürmischen Wetters entschieden wir uns für einen Campingplatz, der uns auch den Zugang zu den Waikite Valley Hot Pools ermöglichte. ⛈️ 🧖🏻Read more

    • Day 51

      Geothermal Mud Spa & Okere Falls

      April 8 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

      This morning we went to the Mud Spa at Hell’s Gate Geothermal Reserve.

      After a walk through the geothermal reserve follows the indulgence in the geothermal mud and sulphur waters, experiencing the healing properties local Māori have been using for centuries.

      On the way back home we stopped at the nearby Okere Falls.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rotorua District

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android