New Zealand
Whangioterangi (Echo Lake)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

227 travelers at this place

  • Day16

    Thermal Wonderland

    January 6 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Als nächstes steht der gehothermale Lehrpfad kurz vor Rotorua an. Soo schöne Farben die einzelnen Becken und man kann sich garnicht vorstellen, wie die Mineralien so unterschiedliche Farben entstehen lassen können. Noch cooler als im Chemieunterricht. Aber der Schwefelgeruch ist sehr penetrant und es ist definitiv empfehlenswert mehr durch den Mund als durch die Nase zu atmen.
    Der Champanger Pool, der Ausgangspunkt aller heißen Quellen rund um den Lehrpfad sieht megaa einladend aus. Da würde man doch am liebsten reinspringen. Was allerdings nicht zu empfehlen wäre, da er an der Oberfläche konstant 70°C hat was dann soch etwaaass heiß wäre und in 200m tiefe sogar schon 150°C. Sehr sehr heiß. Wärme vom Erdkern.
    Aufjedenfall eine sehr coole Erfahrung was man nicht überall zu sehen bekommt
    Unser nächster Stop Rotorua:
    Beim Aussteigen aus unserem Camper riechen wir direkt den beißenden Geruch von Schwefel denn wir heute definitiv schon sehr oft gerochen haben. Dank des nicht sehr angenehmen Geruchs hat die Stadt auch ihren Namen. Roturua bedeutet in der Maori-Sprache "übel riechender Ort". Allerdings riecht es dann im Central von Rotorua wieder normal. Entweder es ist nur ein Gerücht, dass es in ganz Rototua stinkt, wie uns einige im Vorraus gesagt haben, oder wir hatten einfach Glück mit der Windrichtung. So oder so sind wir froh den Geruch von Schwefel wieder aus unseren Nasen zu bekommen.
    Nach kruzem anschauen der Stadt bekommen wir alle Hunger und wir landen im Burgerladen "Fat Dog". Megaa leckere aber auch sehr große und schwer zu essende Burger. Für jeden der mal nach Rotoruq kommt. Hier bekommt man sehr leckere Burger. Wie eigentlich bisher immer hier in Neuseeland sind die Bedienungen sehr nett. Wir haben hier bisher noch keine unfreundlichen Menschen getroffen...
    Gestärkt bewältigen wir noch 2h Fahrt, um morgen eine kürzere Strecke bis Laras Zuhause in Whangarei zu haben. Wir halten an einem Stellplatz für Overnightcamping neben einem Rugbyfeld.
    Jetzt heißt es nurnoch Bettfertigmachen und schlafen.
    ~Leni
    Read more

  • Day16

    Wai-O-Tapu

    February 5 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Ja hier sieht es wirklich so aus 🤗 Das Problem ist nur, dass die Farben durch Mineralien entstehen und überall Schwefel austritt, weshalb es extrem stinkt 😬
    Aber für die Bilder hat es sich im Nachhinein echt gelohnt 😂Read more

  • Day4

    Wai-O-Tapu, Neuseeland

    October 31, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    We have the best day ever 😍 The Wai-O-Tapo Thermal Wonderland in Rotorua was just amazing. It's an unique and diverse volcanic area with craters, geysers and colourful lakes. The pictures speak for themselves.Read more

  • Day33

    Thermale Quellen und ein Zufall

    February 6, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute früh stand zuerst der Aufstieg auf den 740 m hohen Rainbow Mountain an. Obwohl etwa gleich hoch wie der letzte, und von der Wegstrecke sogar kürzer, war er viel einfacher zu laufen. Fast schon gemütlich im Vergleich. Der Ausblick auf die Seen der Umgebung war toll.

    Im Anschluss entschied ich mich spontan das Thermal Wonderland von Waiotapu zu besuchen. Der Eintritt war günstiger als erwartet, und auch wenn es einen komischen Beigeschmack hat für eine einzelne „Attraktion“ zu zahlen, welche die Natur schuf, muss ich sagen, es wars wert. Ein tolles Farbenspiel was man hier zu sehen bekommt, alles verursacht durch die vulkanischen Aktivitäten unter der Erde. Es gäbe noch viel mehr solcher Thermalquellen zu sehen. Doch am Ende etwa 100€ für alle Eintritte ist doch zu viel, schade.

    Beim Besuch im Taupo Visitor Center traf ich zufällig Jan und Familie. Gemeinsam verbrachten wir noch den Nachmittag am Lake Taupo.
    Read more

  • Day76

    Wai-O-Tapu

    November 17, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Nach einer weiteren lustigen Nacht, weil Maria immer so witziges Zeug im Schlaf redet (heute zum ersten Mal Englisch statt Deutsch - ihr erster Reisemonat scheint langsam Eindruck zu machen 😁🤭), waren wir heute im "Wai-O-Tapu", einem der größten Geothermalgebiete Neuseelands.

    Hier brodelt es mal richtig 😯🌋 Überall heiße Schlammlöcher, Krater ehemaliger Vulkane, Geysire die regelmäßig ihr heißes Wasser in die Höhe spritzen, Gesteinsschichten jeglicher Regenbogenfarben, Seen in giftgrün und schimmerndem Türkis... Sehr sehr faszinierend und auch ein wenig gruselig 👽 Und, das will ich nicht unter den Tisch kehren: Eine sehr stinkige Angelegenheit! Im gesamten Park riecht es sehr stark nach vergammelten Eiern 😝

    Tatsächlich war uns der Geruch auch schon innerhalb der Stadt aufgefallen - Rotorua wurde auf dem "North Island Volcanic Plateau" gebaut und hier brodelt und dampft es tatsächlich auch mal einfach neben der Straße aus einem kleinen Krater oder einer Felsspalte. Da wird einem erstmal wieder richtig klar, was unter unseren Füßen so los ist im Erdkern! 🤯

    Wie nahmen uns richtig schön viel Zeit für die Erkundungstour des Parks und entdeckten viele coole Stellen... und deutsche Touristen 🤣👌

    Nach einem kleinen Powernap in der WG und leckerem selbstgemachten Kartoffelauflauf wollten wir noch zum "Blue & Green Lake" fahren, 2 Seen die nebeneinander liegen aber dennoch komplett unterschiedliche Farbgebungen haben. Online hatten wir ein Foto gesehen, was sehr sehr cool aussah - das wollten wir auch 🤩🤭 Wir fanden zwar auch den Blue Lake und den Green Lake - aber den Fotopunkt fanden wir leider nicht 🙁 und bei dämmrigen Licht wirkten die Farben beider Seen irgendwie ziemlich gleich 🙈

    Nach einer längeren Suchaktion und dem Entschluss, jetzt aufzugeben, standen wir gerade auf einem Parkplatz am Blue Lake und neben uns hörten wir es brutzeln - ein ausgebauter Sprinter stand neben uns, in dem ein Typ gerade Abendbrot machte. Maria fackelte nicht lange:
    "Do you have some food left over there?“ - "Are you hungry? " - Maria und ich: "Yes!!! " - Typ: "Yeah sure, I can cook some more !" 😁👌 So schnell geht's - Free Dinner 😃😃 und gleichzeitig noch ein paar sehr coole neue Gespräche übers Weltreisen.

    Es stellte sich heraus, dass der Typ Tobi heißt und selbstverständlich aus Deutschland kommt - also switchten wir mal ins Deutsche (bzw Denglische) 😂 Wir genossen gemeinsam leckere Nudeln mit frischem grünen Spargel, Möhren und Avocado - und da Tobi gerade ein Jahr alleine durch Neuseeland tourt, war er total happy über die Gemeinschaft beim Abendbrot - WinWin! 😊👏
    Read more

  • Day12

    Wai-O-Tapu

    March 29, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute (Freitag ) ging es von Rotorua nach Taupo , auf dem Weg dort hin waren wir zuerst in einem Maori Parkt, dort befindet sich der größte aktive Geysir der südlichen Hemisphäre. Danach besuchten wir WaiOTapu. Das ist ein Nationalpark mit einem Schwefelsee und ganz vielen Quellen, das Farbenspektakel, dass die Natur einem dort bietet ist wahnsinnig eindrucksvoll und atemberaubend.
    Alles einfach nur zum Genießen :)
    Read more

  • Jan11

    Wai-O-Tapu

    January 11 in New Zealand ⋅ ☁️ 21 °C

    Wai-O-Tapu is one of Rototura's geothermal areas. It was formed by thousands of years of volcanic activity. We got to see Lady Knox Geyser go off, bubbling mud pools, the Artist's Palette, the steaming Champagne Pool (74°C on the surface), the Oyster Pool and the Devil's Bath (acidity of 2).
    It was a pretty special and unique experience and we had a great time.
    Read more

  • Day16

    Wai-O-Tapu und Thermalbad

    January 31 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute waren wir zuerst im Wai-O-Tapu Wonderland und anschließend noch in einem Thermalbad. Im Wai-O-Tapu haben wir spektakuläre Naturschauspiele beobachten können, was sehr interessant war, aber auch super doll nach Schwefel stank. Mit der Zeit hat man sich aber an den Geruch gewöhnt.
    Das anschließende Thermalbad hätten wir uns jedoch sparen können. Die Thermen hatten alle um die 40 Grad, was bei einer Außentemperatur von um die 25 Grad weniger angenehm war. Jetzt denkt man bestimmt: "Hätte man auch vorher wissen können." Das stimmt, haben wir aber nicht. Jeden Abend ein Somersby tötet irgendwo auch Gehirnzellen ab. Das ist ein Schaden, den wir gern in Kauf nehmen. 🤓
    Beim Abendessen-Kochen ist unser lieber Guido beinahe in die Luft geflogen. Nein, ganz so tragisch war es nicht, aber der Gaskocher stand auf einmal in Flammen. Ich als Brandschutzbeauftragte in der Firma wusste natürlich ganz genau, wie man reagieren muss, und bin in Panik ausgebrochen. Ein Glück habe ich ja Joana 2.0 bei mir, die sofort zum Feuerlöscher gegriffen hat und Guido somit retten konnte. Das Abendessen gab es dann kalt (Spinat und Grünkohlblätter kann man natürlich auch roh essen ... medium lecker).
    Read more

  • Day31

    Wai-O-Tapu Thermal Wonderland

    October 1, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    4 Tage Dauerregen bedeuteten für uns, das wir kaum etwas unternehmen konnten. 😑
    Nachdem wir von der Farm wieder losgefahren sind, begaben wir uns zum nächst größerem Ort "Napier". Dort, mit Blick auf den Strand, blieben wir 3 Nächte. In dieser Zeit bekundschafteten wir die Stadt, machten unseren Van gemütlicher und unterhielten uns mit anderen Backpackern. 👍🏼
    Danach ging es zum Lake Taupo für eine Nacht und am nächsten Tag (heute) zum Wai-O-Tapo Thermal Wonderland. Pünktlich um 10:15 waren wir am Geysir "Lady Knox", der jeden Tag um die gleiche Zeit ausbricht.
    Das Thermalbad zeigt die Wirkung unterschiedlichster natürlicher Stoffe auf die Natur. Das grün und orange im Champagnerpool zum Beispiel kommt von Antimonsulfide und Arsensulfide. 🍾
    Ein wirklich schönes Naturspektakel mit einem einprägsamen Duft, der durch Schwefel entsteht und nach verfaulten Eiern stinkt. 😖😷
    Read more

You might also know this place by the following names:

Whangioterangi (Echo Lake)

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now