New Zealand
Whangioterangi (Echo Lake)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
350 travelers at this place
  • Day7

    Der Champagner Pool

    December 10, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Weiter ging es richig Süden zum Champagner Pool👍🥴🥂🥂😡. Leider ohne Alkohol😁🤪😁
    Nun habe ich langsam genügen faule Eier gerochen,aber war sehr beeindruckend.
    Auch nahe ich den ersten Sonnenbrand im Gesicht😊😊Read more

  • Day9

    Wai-O-Tapu, Geothermal Park

    December 29, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    As Rotorua is so well known for the volcanic activity there, we didn’t want to leave without seeing some of the geothermal parks there. Rotorua is actually a super volcano, the crater is 22km (Rotorua Lake). Last time it erupted was 250,000 years ago, so it’s pretty safe, but there’s a lot of activity there. It was really interesting to experience! 🌋

    Da Rotorua für seine vulkanischen Aktivitäten bekannt ist, wollten wir nicht weiterreisen, ohne einen der Parks im Geothermalgebiet besucht zu haben. Rotorua ist eigentlich ein sogenannter Supervulkan - der Krater ist 22 km lang (Rotorua Lake). Der letzte Ausbruch war vor ca. 250.000 Jahren, somit wohl recht ungefährlich. Ein wirklich sehr interessantes Erlebnis! 🌋
    Read more

    Marian Pope

    Wow what a trip. A lot of planning there. Xxxx

    12/29/19Reply
     
  • Day16

    Thermal Wonderland

    January 6, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Als nächstes steht der gehothermale Lehrpfad kurz vor Rotorua an. Soo schöne Farben die einzelnen Becken und man kann sich garnicht vorstellen, wie die Mineralien so unterschiedliche Farben entstehen lassen können. Noch cooler als im Chemieunterricht. Aber der Schwefelgeruch ist sehr penetrant und es ist definitiv empfehlenswert mehr durch den Mund als durch die Nase zu atmen.
    Der Champanger Pool, der Ausgangspunkt aller heißen Quellen rund um den Lehrpfad sieht megaa einladend aus. Da würde man doch am liebsten reinspringen. Was allerdings nicht zu empfehlen wäre, da er an der Oberfläche konstant 70°C hat was dann soch etwaaass heiß wäre und in 200m tiefe sogar schon 150°C. Sehr sehr heiß. Wärme vom Erdkern.
    Aufjedenfall eine sehr coole Erfahrung was man nicht überall zu sehen bekommt
    Unser nächster Stop Rotorua:
    Beim Aussteigen aus unserem Camper riechen wir direkt den beißenden Geruch von Schwefel denn wir heute definitiv schon sehr oft gerochen haben. Dank des nicht sehr angenehmen Geruchs hat die Stadt auch ihren Namen. Roturua bedeutet in der Maori-Sprache "übel riechender Ort". Allerdings riecht es dann im Central von Rotorua wieder normal. Entweder es ist nur ein Gerücht, dass es in ganz Rototua stinkt, wie uns einige im Vorraus gesagt haben, oder wir hatten einfach Glück mit der Windrichtung. So oder so sind wir froh den Geruch von Schwefel wieder aus unseren Nasen zu bekommen.
    Nach kruzem anschauen der Stadt bekommen wir alle Hunger und wir landen im Burgerladen "Fat Dog". Megaa leckere aber auch sehr große und schwer zu essende Burger. Für jeden der mal nach Rotoruq kommt. Hier bekommt man sehr leckere Burger. Wie eigentlich bisher immer hier in Neuseeland sind die Bedienungen sehr nett. Wir haben hier bisher noch keine unfreundlichen Menschen getroffen...
    Gestärkt bewältigen wir noch 2h Fahrt, um morgen eine kürzere Strecke bis Laras Zuhause in Whangarei zu haben. Wir halten an einem Stellplatz für Overnightcamping neben einem Rugbyfeld.
    Jetzt heißt es nurnoch Bettfertigmachen und schlafen.
    ~Leni
    Read more

  • Day74

    Steak, wine, art

    December 12, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Had a slightly later start, as the party around our camper continued until the early hours of the morning. With rain forecast and no clear plan, we drove to Te Mata viewpoint, which gives panoramic views over Hawkes bay. On the way up we stopped at a Honey farm, to top up the breakfast with a few varieties of Honey.
    On to the tourist office to see if they had any art galleries to view. One called crab farm was both a winery and art studio, so we headed for that. Very nice 3 mini wines tasted, a steak sandwich shared, and art gallery visited we headed north towards Taupo and Rotorua. We stopped at campsite on a lake. Gloriously warm, but quite a few insects. Hannah has been on a non stop ichathon with over 40 bites on her legs. So was not keen to stay outside for long.
    Read more

  • Day16

    Lady Knox Geyser

    February 5, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Da ich unbedingt mal einen Geyser sehen wollte sind wir heute zum Lady Knox Geyser gefahren. Leider eine halbe Stunde zu spät um ihn aktiv zu sehen, da er nur ein Mal am Tag künstlich zum Ausbruch gebracht wird 😬Read more

  • Day14

    Kerosene Creek und Wairere Falls

    January 10, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach einem wiederum gemeinsamen Frühstück mit allen Nelson-Freunden sind wir alle zusammen zum Kerosene Creek gefahren, das ist ein Fluss mit ca. 37 Grad Wassertemperatur. Thermalbad mal anders und in seiner natürlichsten Form. Das war echt ein Erlebnis dort zu baden. Nachdem wir alle tiefenentspannt waren und der Kreislauf am Boden, haben sich unsere Wege dann allerdings leider getrennt. Nur Maja ist noch mit uns zum Wasserfall gekommen. Hier haben wir nochmal eine wunderschöne Wanderung durch einen Wald/Flusslauf gemacht und wurden mit einem grandiosen Blick auf den höchsten Wasserfall der Nordinsel von Neuseeland belohnt.
    In der Nähe vom Wasserfall haben wir dann unseren Campingplatz bezogen und ein abschließendes Bad im Thermalpool der Anlage genossen😊
    Read more

  • Day16

    Wai-O-Tapu

    February 5, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Ja hier sieht es wirklich so aus 🤗 Das Problem ist nur, dass die Farben durch Mineralien entstehen und überall Schwefel austritt, weshalb es extrem stinkt 😬
    Aber für die Bilder hat es sich im Nachhinein echt gelohnt 😂Read more

    Hans-Michael Solbach

    Wie auf unsrer Island Reise, sehr schön

    2/8/20Reply
     
  • Day77

    Schwimmen in heißen Quellen

    February 18, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 22 °C

    Auf dem Weg zu unserer nächsten Station hielten wir kurz im Wald an um im Fluß einer heißen Quelle zu relaxen.
    Das Wasser war so warm wie sehr warmes Badewasser!
    Es war soo schön entspannend dort einfach nur im Wasser zu sitzen oder sich von dem kleinen Wasserfall den Rücken "massieren" zu lassen.

    Nachdem wir uns mithilfe von unseren Handtüchern direkt vor Ort umgezogen hatten, ging es auch schon wieder weiter.

    So könnte jeder Tag beginnen ☺️👍

    Leider war das Wasser ein wenig braun und nun ist meine weiße Bikinihose leicht braun 😂🤷🙈
    Read more

  • Day78

    Tauranga > Wai-O-Tapu > Rotorua

    March 13, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Kaum ist der Motor warm gelaufen, steht auch schon Taku aus Japan am Straßenrand und hält den Daumen raus. Also nichts wie rein in die gute Stube und ab geht's nach Wai-O-Tapu. Dort haben wir uns die geothermalen Aktivitäten angeschaut. Überall zischt, faucht und blubbert es aus der Erde. Eisen, Schwefel, Mangan und Phosphor landen in farbenfrohen Seen. Es riecht nach verfaulten Eiern, aber nach einiger Zeit merkt man das nicht mehr.
    In Rotorua besuchten wir das wofür die Stadt bekannt ist... das Katzencafé. :-) Hier haben wir jede Menge vierbeinige Freunde gefunden. Jedoch mussten wir alleine den Weg in die Unterkunft nehmen. :-(
    Read more

    Gabi Wohlgefahrt

    Übrigens... habe neulich auch in KA ein Katzencafe gesehen... kennt ihr das?

    3/13/20Reply
    Eva van Happy

    Ja klar. Was meinst du, wo wir Sonntags immer sind. :-D

    3/13/20Reply
     
  • Day16

    Wai-O-Tapu und Thermalbad

    January 31, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute waren wir zuerst im Wai-O-Tapu Wonderland und anschließend noch in einem Thermalbad. Im Wai-O-Tapu haben wir spektakuläre Naturschauspiele beobachten können, was sehr interessant war, aber auch super doll nach Schwefel stank. Mit der Zeit hat man sich aber an den Geruch gewöhnt.
    Das anschließende Thermalbad hätten wir uns jedoch sparen können. Die Thermen hatten alle um die 40 Grad, was bei einer Außentemperatur von um die 25 Grad weniger angenehm war. Jetzt denkt man bestimmt: "Hätte man auch vorher wissen können." Das stimmt, haben wir aber nicht. Jeden Abend ein Somersby tötet irgendwo auch Gehirnzellen ab. Das ist ein Schaden, den wir gern in Kauf nehmen. 🤓
    Beim Abendessen-Kochen ist unser lieber Guido beinahe in die Luft geflogen. Nein, ganz so tragisch war es nicht, aber der Gaskocher stand auf einmal in Flammen. Ich als Brandschutzbeauftragte in der Firma wusste natürlich ganz genau, wie man reagieren muss, und bin in Panik ausgebrochen. Ein Glück habe ich ja Joana 2.0 bei mir, die sofort zum Feuerlöscher gegriffen hat und Guido somit retten konnte. Das Abendessen gab es dann kalt (Spinat und Grünkohlblätter kann man natürlich auch roh essen ... medium lecker).
    Read more

    Margret Tiedemann

    Hallo, ihr Beiden Bodo Jenny und ich sind nur von euren Abenteuer begeistert. Ich bin jeden Tag gespannt was ihr wieder schönes erlebt und gesehen habt. Passt gut auf euch auf

    2/1/20Reply
    Joana-Sophia B.

    Oh wie schön, dass ihr die Reise verfolgt. Es macht auch ehrlich so Spaß und jeder Tag ist wieder neu aufregend. 🥰 Hoffentlich geht es Euch auch gut. ☺️ Bis bald. 😘

    2/1/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Whangioterangi (Echo Lake)