Norway
Finnmark

Here you’ll find travel reports about Finnmark. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

103 travelers at this place:

  • Day8

    Das Nordkap

    June 22 in Norway

    Und wie hat es uns gefallen? Teuer, neblig, kalt, ok, gut, unspektakulär, gute aber komplett überteuerte Sandwiches. Das sind die unzensierten Kommentare von uns.

    Wir hatten auch noch eine Aufgabe von liebenswerten Hamburger Sponsoren zu erfüllen. Sie haben uns einen kleinen Thymian-Topf mitgegeben, mit der Bitte, die Pflanze am Nordkap einzupflanzen. Die Mission haben wir erfüllt, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Liebe Sponsoren, ums gießen müsst ihr euch aber selber kümmern!

    Und jetzt machen wir uns ganz schnell auf den Weg nach Süden, Richtung Sonne und Wärme.🏖
    Read more

  • Day8

    Abstecher nach Hammerfest

    June 22 in Norway

    Am frühen Morgen sind wir in Hammerfest eingelaufen und sofort in den Schlafsack gefallen.

    Die Stadt ist nach einem alten Schiffsanlegeplatz benannt. Der erste Teil des Wortes, „hammer“, bezieht sich auf die Anlegemöglichkeiten für Boote und Schiffe am „Berghammer“; der zweite steht für das „Festmachen“ der Boote.

    Zu sehen gibt es wirklich nicht viel, einen kleinen Hafen und eine stillose Architektur.

    Und nun gehts direkt zum Nordkap, um Nachmittags die Mitternachtssonne anzuschauen.😎
    Read more

  • Day9

    Nach dem Besuch des Nordkaps sind wir nicht mehr solange gefahren und haben uns einen Campingplatz gesucht. Abends haben wir mit anderen Teams im Servicehaus gekocht und Erfahrungen ausgetauscht.

    Die Nacht war leider für die, die im Zelt geschlafen haben nicht so toll, da es die ganze Zeit geregnet hat und jetzt alles klamm und feucht ist und das bei 9 Grad Aussentemperatur. Da schätzt man die Standheizung zum Aufwärmen.Read more

  • Day7

    Nordkap voraus...

    July 22 in Norway

    Nachdem es gestern bei Kari etwas später wurde haben wir sehr, sehr gut geschlafen. Als wir heute morgen wach wurden - Regen. Erst mal duschen und Kaffee trinken, pünktlich zur Abfahrt hörte es auf 😍. Wir sind dann weiter nach oben gefahren, Richtung Inarisee, Finnlands größtem See. Zwischendurch regnete es immer wieder mal leicht, was aber bei Temperaturen um die 22 ° in keinster Weise störte. Man weiß ja vorher wo man hinfährt und jammert dann nicht rum 😜 Im Laufe des Tages wurde es immer trockener, wir kamen in Norwegen an. Hier sah es plötzlich aus, als würde sich vor uns der Schlund der Hölle öffnen 😱... eine schwarze Wand vor uns... schnellstens weg hier... nochmal Glück gehabt 😂🤗😃🤣. Der Himmel sieht klasse aus, Wolken aus denen es nicht regnet, und die Sonne drückt leicht durch. Wir sind jetzt in unserer Unterkunft angekommen. Schauen uns dann noch Trollholmsund am Porsangerfjord an. Danach werden wir uns in den Jacuzzi begeben und uns am Ar...le...lassen. 👍
    Wir sind nur noch 198 km vom Nordkap entfernt, morgen werden wir es erreichen - und wenn Scheiße vom Himmel fällt 😂😂😂
    Read more

  • Day8

    So, wir sind nun am Nordkap angekommen. Bei der Ankunft war es noch etwas diesig, die Sonne kam immer mehr durch. Nun sticht der Planet vom blauen Himmel, durchzogen von Wolkenfetzen. Man kann nicht viel dazu sagen, die Bilder reichen aus...😍❤️😍❤️😍

  • Day11

    Honningsvåg is the Northernmost city in Europe. Located in the Arctic Circle this area was entirely in ice 10,000 years ago. The glaciers carved out spectacular cliffs and beautiful fjords.
    Though inhabited for thousands of years it only became a city in 1996 and is just 1300 miles from the North Pole. Due to its wind swept location in the Arctic Circle trees rarely grow here.
    Our tour began with a 50 minute bus ride to Nordkapp. Along the way we stopped at an outpost of the indigenous Sami people. North Cape is the point where the Norwegian Sea meets the Barents Sea.
    North Cape Hall, located on top of North Cape Cliffs (which are 1000 feet tall) gave us amazing views of the Arctic Ocean. A 180 degree panoramic film about the ever changing North Cape seasons depicted how much snow they receive in winter and how they live with it. We saw children bundled up in snow bound playgrounds and people commuting on their snow mobiles.
    It takes a hearty person to live in this rugged remote part of the world.
    Read more

  • Day31

    Nordkapp

    August 6, 2017 in Norway

    Am Donnerstag gings nach Hammerfest. 🔨 Die nördlichst bewohnte Stadt der Welt! 🌃 🌎
    Das Wetter war arktisch kalt mit viel Wind. 💨
    Deshalb haben wir nur einen Abstecher ins Eisbärenmuseum gemacht und dann beim Italiener vorbeigeschaut! 🍕
    Am Freitag kamen wir in Honningsvåg an und konnten endlich wieder tanken. ⛽️
    Olaf hatte seit der letzten Tankfüllung schon über Tausend Kilometer gemacht und war schon im roten Bereich. 😳🚨
    In der Zwischenzeit verabschiedeten sich die doch erstaunlicherweise vielen Dörfer und machten der kargen Schönheit der Natur Platz!
    In Honningsvåg übernachteten wir am Camping, da die Wetterprognosen für Samstag besser waren. ☀️ Für einen guten Start in den Tag haben wir uns am Samstagmorgen Pfannkuchen gemacht. 🥞
    Die letzten Kilometer bis zum Nordkapp gingen dann an unzähligen Rentieren vorbei. 🦌
    Am Nordkapp besuchten wir die Ausstellungshalle und natürlich die Meridiankugel als Fotomotiv.
    Die Mitternachtssonne konnten wir teilweise sehen. Wolken versperrten die Sicht auf den Moment als die Sonne den Horizont küsste und wieder nach oben ging. ☀️ ☁️
    Das Nordkapp, ein wunderbares Erlebnis! Hier sollte man mal gewesen sein, auch wenns nicht der nördlichste Punkt des europäischen Festlandes ist...
    Unser nächstes Ziel ist Oulu in Nordfinnland. 🇫🇮
    Read more

  • Day13

    3.9.2016 71°10'21"

    September 3, 2016 in Norway

    Kilometer: 4.466

    Wir haben es geschafft: Das Nordkapp ist erreicht! Nicht zu fassen!
    Während 4466,7 Kilometer hinter uns liegen, befindet sich der berühmte Globus des Nordkapps direkt vor dem Heckfenster unseres Wohnwagens!
    Kurz nach ein Uhr fuhren wir auf den Parkplatz am Nordkapp und stürzten uns ins Getümmel, um uns kurz danach erst einmal wieder im Wohnwagen zu verstecken. Auch wenn in Norwegen überall "end of season" ist - am Nordkapp ist sicherlich ganzjährig Betrieb...
    In der nördlichsten Sektbar Europas gab es schließlich den teuersten Sekt, den wir je genossen haben. Gut, dass wir keinen Champagner bestellten! Anschließend war - bei perfektem Wetter - genug Platz für das Foto am Globus.
    Im kuscheligen Fendt gab es abends Nudeln mit Pesto, zu denen wir auch Albin, den Schweizer, einluden, der mit seinem Fahrrad da war (aus der Schweiz!) und bei 3 Grad und mächtig viel Wind sein Wurfzelt vor unserem Wohnwagen aufgebaut hatte. Sein Appetit war unterhaltsam...
    Die Nacht war sternenklar und stürmisch. Die Jalousien klapperten die ganze Nacht und zwischenzeitlich hatte ich, Rainer, Angst, dass der Wohnwagen kippt. Daniel schlief entspannt. Der Sonnenaufgang war - wie der vorhergegangene Sonnenuntergang - atemberaubend.
    Die letzten Bilder zeigen unseren Weg zum Nordkapp. Wir übernachteten in Alta, wo 2013 eine Kirche eröffnet wurde, welche dem Nordlicht nachempfunden ist. In Alta besuchten wir auch zum ersten (und letzten) Mal einen Vinmonopolet - das Geschäft, in dem ausschließlich Alkohol verkauft werden darf. Die Preise sind so, wie auf der Tafel darüber beschrieben... (Für Euro müsst ihr den Preis durch 9 teilen.)
    Nicht alle Hauptstraßen in Lappland sind mehr asphaltiert. Teilweise waren wir mit 30km/h unterwegs, damit uns nicht eines der Fahrräder vom Dach fällt. Dafür trifft man ständig Rentiere - sehr zu Daniels Begeisterung.
    Read more

  • Day51

    Nordkapp

    August 22, 2017 in Norway

    Tag 51 und ich bin endlich am Ziel!

    "Hier stehe ich am Nordkap - am äußersten Rand der Zivilisation - und kann sagen, dass mein Wissensdurst befriedigt ist. Jetzt reise ich zufrieden nach hause - so Gott will."

    Naja, ganz so pathetisch würde ich es wohl nicht ausdrücken. Aber eine gewisse Freude hat sich heute durchaus eingestellt. Zunächst aber wurde unsere Geduld auf die Probe gestellt, als wir eine geschlagene Stunde auf eine Tunneldurchfahrt warten mussten. Dann aber erreichten wir endlich die Nordkappinsel, stellten schnell unseren Wohnwagen auf dem Campingplatz ab, aßen eine Kleinigkeit und fuhren die restlichen 13 km nur mit dem Auto hoch. Gegen 18 Uhr war es dann endlich soweit. Nach mehr als 5000 Kilometern stehe ich am Nordkapp. 5 Grad, mäßiger Wind, stark bewölkt aber trocken. Könnte schlechter sein. Natürlich waren wir nicht alleine, aber ab und an gab es doch Momente, an denen die Weltkugel menschenlos war. Nach ca. drei Stunden und ettlichen Fotos waren wir für heute fertig und fuhren zurück zum Campingplatz, wo wir noch bis spät in der Nacht in den Himmel starrten. Es wurde erhöhte Sonnenaktivität vorausgesagt und der Nachthimmel war einigermaßen wolkenfrei. Eigentlich gute Bedingungen für Nordlichter. Aber leider tat sich in der Richtung nichts. Das wäre aber auch der Oberhammer gewesen: Nordlichter am Nordkapp im August!

    Tageskilometer: 198 km
    Gesamtkilometer: 5061 km
    Read more

  • Day52

    Weil's so schön war...

    August 23, 2017 in Norway

    ...gleich noch einmal. Der Tag fing wegen der Nachtschicht heute etwas später an. Dafür war das Wetter heute traumhaft. Nach einem gemütlichen Frühstück ging's erstmal in das Fischerdorf Skarsvåg, bisschen Hafen und bunte Häuschen gucken. Danach nutzten wir unser 24-Stunden-Ticket für einen weiteren Besuch des Nordkapps. Bei sonnigem Wetter gab es so noch ein paar neue Motive und Eindrücke. Zurück auf dem angeblich nördlichsten Campingplatz der Welt unternahmen wir noch einen kleinen Spaziergang mit Klettereinlage (bisschen ungeschickt gewesen...) zur Kirkeporten, von der aus man gut das Nordkapphorn sehen kann. Abends besuchten uns ein paar Rentiere und in der Campingplatzküche wurde es mit den anderen Gästen noch ganz gesellig.Read more

You might also know this place by the following names:

Finnmark Fylke, Finnmark, Finnmárku

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now