Norway
Fossneset

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
42 travelers at this place
  • Day6

    Weiter gehts

    June 20, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

    Unsere heutiges Etappenziel ist das Nordkap und es liegen ca. 500 km vor uns. Bisher halten die Autos und wenn man sieht mit welchen Schwierigkeiten hier viele der Teams zu kämpfen haben sind wir darüber echt dankbar. ( Hoffen wir dass es so bleibt) . Die Landschaft hier oben ist grandios und man würde am liebsten an jeder Ecke anhalten um zu fotografieren. Die weissen Nächte sind der Hammer. Haben gestern Abend um 23 Uhr bei strahlendem Sonnenschein Steaks gegrillt. (die waren so riesig dass ein Steak fast zum satt werden für uns alle 4 gereicht hat 😂) Unser Fazit bisher ist überwiegend positiv auch wenn es sehr anstrengend ist.Read more

    Da habt ihr aber mal ein Riesen Steak 🥩😂

    6/21/19Reply
    Claudia Koch

    Wahnsinn, ihr seid schon dort, weiter nördlich gehts nimmer.

    6/21/19Reply
    Claudia Koch

    Armin und ich haben gerade Bier aufgemacht und prosten euch zu ... Kreizgelenkverreisser !!!

    6/21/19Reply
    Kreizgelenk-Verreisser

    Uns war nicht nach Bier. Eher Glühwein 😀

    6/22/19Reply
     
  • Day8

    Einde van de wereld

    June 13, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

    Na de Lofoten kan alles wat nu komt eigenlijk alleen maar tegenvallen. Op de Lofoten ervaar je iedere keer weer een geluksmomentje als je even de tijd neemt om om je heen te kijken. De meest prachtige baaien met helder blauw/groen water, de bergen die direct vanuit het water hoog boven het eiland uitsteken, de idyllische rode huisjes, pittoreske havens en nog veel meer moois om je ogen uit te kijken. Zoiets laat zich niet in woorden uitdrukken, de foto's geven een indruk maar eigenlijk moet je er gewoon naartoe.

    Na een gezellig feestje op een unieke locatie wordt het tijd om richting de Noordkaap te gaan. We zijn een week onderweg en vanaf de Noordkaap gaan we de neus van de Jeep maar eens in een andere richting sturen dan het noorden. Het voelt een beetje alsof we dan weer richting huis rijden. Vandaag hopen we op de Noordkaap aan te komen.

    Hele dagen zitten we comfortabel in ons Jeepie, hij heeft ons al helemaal tot hier gebracht en het rijden ervaren we totaal niet als een uitdaging. Kim navigeert en slaapt en ik rijd. Af en toe wisselen we even van plek als m'n ogen dicht vallen.
    Gisteren aangekomen op de camping bleek de automaat een beetje olie te lekken. Vandaag moeten we maar even goed in de gaten houden hoe ernstig dat is en of het ook erger wordt. Ik heb eerlijk gezegd niet zo'n zin om met problemen in Rusland te komen staan dus hopelijk is het niet zo ernstig.

    Vandaag moeten we nog 5 of 6 uur rijden naar de Noordkaap, rustig dagje dus ;-)
    Read more

    Mooie wereld daar

    6/13/19Reply
    nancy vermeer

    wat een mooie teksten schrijven jullie telkens. het is net of ik erbij ben!! lekker genieten samen is geen probleem zo te zien.

    6/14/19Reply
     
  • Day7

    150 km vor Alta

    June 21, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Wir unterstützen "Menschen helfen Menschen" - Spenden Sie für die Aktion "Menschen helfen Menschen" der Aachener Zeitung im Rahmen der Baltic Sea Circle Ralley des "Team Afrin" - mehr infos unterhttp://www.teamafrin.de #teamafrin2019 #aachen #menschenhelfenmenschen #balticseacircle2019 #roadtrip #scandinavia #balticsea #travel #reise #charity #nature #superlativeadventureclub #fotografie #ralley #spendenaktion #midsummer #mittsommerRead more

    Dagmar Ahmad

    Wow, sehr schön bei euch!

    6/21/19Reply

    Tolle Bilder,tolle Eindrücke und bestimmt für Euch ein tolles unvergessliches Erlebnis 🙏 weiter so Sabine

    6/22/19Reply
     
  • Day10

    Nordkapp 1. Teil

    July 18, 2016 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    So, jetzt kommt der Tag der Tage. Sonntag Anreise zum Nordkapp. Ich finde kaum Worte, soviel Glück hatten wir mit dem Wetter. Und eine gute Fahrt, ohne Zwischenfälle. Wir haben am Nordkapp übernachtet und die Mitternachtssonne erlebt. Ein großer Traum, so haben wir uns das alles nicht vorgestellt, vielleicht erhofft.Read more

    Rüdiger Baege

    Unglaublich schön was Ihr da erleben konntet - und dabei sollen wir schon Glück mit unserem Wetter am Nordkapp gehabt haben! Inzwischen geht's mir wie Hiltrud - ich verfolge Euch in Erinnerung an unseren tollen Urlaub aus immer noch über 13000 km Entfernung. Am Donnerstag/Freitag nach der Konferenz geht's dann auch wieder heimwärts für mich.

    7/18/16Reply
    Rüdiger Baege

    und Hiltrud schreibt: Kinder, Kinder- das ist ja nicht zu toppen!!!

    7/18/16Reply
    Rüdiger Baege

    Fortsetzung(zu zeitig auf "Senden" gedrückt) : Ich freue mich so riesig für Euch, daß Ihr diesen großartigen Ort , das "Ende der Welt", bei strahlender Sonne erlebt habt! Das ist nur Glückskindern wie Euch vorbehalten!!! Genießt es weiter und seid innig umarmt!

    7/18/16Reply
     
  • Day6

    Dokumentation Tag 6: Unstad-Storslett

    June 20, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

    Zusammenfassung Tag 6:
    Start in Unstad um 09:00 Uhr,
    Ankunft in Storslett um 19:30 Uhr nach 578 km.
    Heute übernachten wir auf dem Sandnes Camping. Die Campingplatz-Wartin empfiehlt uns, heute Nacht die Mitternachtssonne anzuschauen.Read more

  • Day7

    Last stop

    February 27, 2020 in Norway ⋅ ☁️ -2 °C

    Very nice camping tonight. Tomorrow the last 500 km to the north cape. We had an moose on the road. Almost unpossible to see in the dark, just managed to stop in time. They are VERY big so close.

  • Day10

    Auf geht's in Richtung Lofoten

    July 18, 2016 in Norway ⋅ ⛅ 14 °C

    9.30 Uhr Abfahrt vom Nordkapp. Sonne, ja klar. Weiter über Alta bis nach Storslett. Dort haben wir Halt gemacht auf dem Fosselev Camping. Wenn das Wetter mitspielt werden wir morgen von hier aus zum Fosselec-Wasserfall unternehmen und dann darüber berichten. Liebe Grüße an alle Interessierte. Uns geht es gut. Alles wunderbar.Read more

  • Day10

    Camping-Overkill & Hangover

    May 19, 2018 in Norway ⋅ ☀️ 12 °C

    Was soll man sagen? Bis zum Nordkap verlief unsere Reise einfach nur perfekt. Für die Jahreszeit hatten wir überwiegend bestes Wetter, die geplante Route passte stets und die gebuchten Plätze bzw. die kostenfreien zwischendurch ebenfalls. Wir haben schöne Städte und Orte gesehen und vor allem viel Landschaft genossen. Die Krönung dann heute Nacht: Die Mitternachtssonne am Nordkap!

    Klingt wie im Märchen...aber in jedem Märchen gibt es auch eine unheimliche, gruselige, böse oder traurige Geschichte. Diese ereilte uns unverhofft heute.

    Nach dem sensationellen Frühstück am Kap fuhren wir um kurz nach 9 los - die Rückreise beginnt. Wir wollen nun durch Norwegen fahren, kein Platz ist mehr vorgebucht, wir entscheiden spontan, wie weit wir fahren und wo wir halten. Ich habe Respekt vor der nun längeren Strecke und etwas Angst, dass wir uns verzetteln, aber heute früh bin ich guten Mutes.

    Erster Halt: Der Supermarkt Rema 1000 noch auf der Nordkapinsel. Vorräte auffüllen und dann den Weg, den wir vor 2 Tagen gekommen sind, zurück bis Alta. Knapp 10 km vor Alta machen wir unser Mittagspicknick - sogar draußen am Fjord, hier sind nun schon wieder 13 Grad anstatt 3 heute Morgen am Nordkap.

    Dann wechseln wir den Fahrer und ich düse los. Wir begegnen heute vielen Rentieren, aber leider sehen wir wieder keinen Elch. Bis hier hin trotzdem alles gut. Während der Fahrt schaut Sebastian nach einem geeigneten Campingplatz für heute Nacht. Er wird schnell fündig und wir sind guter Dinge bis 16:30 Uhr dort anzukommen. Mein Rücken freut sich schon sehr auf etwas Bewegung.

    Dann, ca. 25 km vor dem Ziel mein absoluter Albtraum: Eine Gebirgstrasse führt uns kilometerlang steil nach oben und dann ebenso steil und kurvig am Abgang wieder hinunter. Das Wetter dazu gibt mir den Rest, bedrohliche dunkelgraue Wolken, Sturm, immer wieder Regen. Doch ich will es schaffen und selbst fahren. Als Beifahrer wäre meine Höhenangst auch nicht geringer, versuche ich mich zu beruhigen. Sehr langsam und ziemlich verkrampft steuere ich uns also hindurch. Dieses Gefühl dabei, lässt sich Menschen ohne Höhenangst schlecht beschreiben. Die Tage habe ich mal gesagt, es ist wie weiche Knie, nur im Sitzen und der ganze Körper ist betroffen. Als wir tatsächlich kurz nach halb fünf auf dem Campingplatz ankommen, bin ich fix und fertig. Mein Rücken schmerzt bombastisch und meine Laune geht gegen null. Die Rezeption ist nicht besetzt und die Sanitäranlagen sind die bisher dürftigsten...da ist er: Mein persönlicher Camping-Overkill! Zum ersten Mal auf dieser Reise wünsche ich mir ein warmes, gemütliches Hotelzimmer mit Bad ensuite. Tja, das wird natürlich nichts, also einparken weitermachen. Ich entschließe mich für eine Runde Gymnastik im Sturm und turne um die 45 Min. dick eingepackt mit Blick auf den Fjord. Heute ist auch das irgendwie nicht die Erfüllung. Die Schmerzen bleiben und dann kränkelt plötzlich Sebastian.
    Der Supergau!

    Der Rest des Abends sieht dann so aus: Ich koche das für heute geplante Risotto mit Gemüse in der Küche des Platzes, esse allein und wasche alles ab. Dann belade ich abwechselnd Waschmaschine und Trockner und sehe zu, dass unsere zu neige gehende Frischwäsche aufgefüllt wird. Nebenbei mache ich mir große Sorgen um Sebastian, der offenbar wie aus dem Nichts eine Magenverstimmung bekommen hat und von Minute zu Minute leichenblasser aussieht. Nichts bleibt mehr drin und wir haben natürlich nichts gegen Übelkeit dabei.

    Schicksal, was willst du uns damit sagen? Haben wir erstmal genug Glück gehabt?
    Read more

  • Day6

    Tag 6: Der Norden kommt näher!

    June 20, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

    Enge und schlecht ausgebaute Straßen stellten sich heute unserem Van aus den Staaten. Die Fahrt war lang und der Chevy war in einem deutlich besseren Zustand als die leicht durchhängenden Mitfahrer. Wir kommen unserem Ziel allerdings immer näher! Das Nordkap ist in greifbarer Nähe. Morgen werden wir die letzte Etappe Richtung Norden auf uns nehmen!Read more

You might also know this place by the following names:

Fossneset