Norway
Midtre Gauldal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Midtre Gauldal
Show all
Travelers at this place
    • Day 4

      Elchtal

      July 19, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 10 °C

      Gut ausgeschlafen machten wir uns auf den Weg Richtung Trondheim. Nachdem wir Oslo links liegen gelassen haben, verliessen wir die Autobahn und fuhren auf der Landstrasse weiter.

      In Skandinavien ist es üblich, dass zuerst die Schlittenhunde versorgt werden. Also haben wir vor dem Mittagshalt unseren Bulli zuerst versorgt: Diesel, AdBlue und Wasser auffüllen, Reifendruck kontrollieren, Scheiben reinigen, Grauwasser und Toilette leeren. Danach konnten wir endlich unsere Fajitas zubereiten…😋

      Gemütlich tuckerten wir dem Elchtal entlang vorbei an Wäldern, Flüssen und rot/weissen Häuschen.

      Wir haben schon immer gute Erfahrungen gemacht mit Schlafplätzen neben Kirchen.
      Meist sind sie an einem erhöhten Ort mit Aussicht platziert. So nahmen wir die Einladung eines Wegweisers zur Innset-Kirche dankend an und wurden wieder mit einem wunderschönen Schlafplatz belohnt.

      Es regnet das erste Mal und somit essen wir unser Risotto im warmen Bulli bei 9 Grad Aussentemperatur…❄️
      Read more

    • Day 24

      Trondheim - Kloster Munkeby bei Levanger

      June 4 in Norway ⋅ ☀️ 12 °C

      Heute morgen wurden wir mehrmals von netten Schafen besucht. Am liebsten wären sie wohl zu uns ins Zelt gekommen, aber der Kurt hat uns davor beschützt. Gegen 11.00 sind wir nach Trondheim gefahren. Erst mal haben wir den berühmten gotischen Niderosdom bestaunt, der an Stelle einer ersten Steinkirche von 1090 dann 1152 - 1320 gebaut wurde. Hier steht der Schrein vom heiligen Olav (Olav Haraldson) - zu dem viele Könige und ungekrönte Norweger pilgern, weil er der erste Wikingerkönig war, der sich taufen ließ. Dann sind wir zum Kanalhafen gegangen und über die Skansenbrücke, eine hölzerne Klappbrücke. Auch die Fußgängerzone anschließend direkt am Fjord haben wir gesehen. Anschließend sind wir an Levanger vorbei zu den Ruinen des ehemals nõrdlichsten Zistersienserkloster der Welt gefahren, auf dessen Parkplatz wir heute auch nächtigen werden.Read more

    • Day 17

      Vårvolden Camping

      June 8 in Norway ⋅ ☁️ 9 °C

      Entschuldigung, können wir bei Ihnen übernachten?
      Wir haben einfach mal wieder auf gut Glück eine Hütte gesucht. Im Umkreis von Trondheim war es schwierig einen Campingplatz mit Hütten zu finden. Es hat daher auch 3 Anläufe gebraucht...

      Beim ersten Platz gab es nur eine Hütte, die aber hauptsächlich nur aus einem Kamin bestand. Klingt besser als es war.

      Beim nächsten Platz war nichts mehr frei. Es gab auch nur wenige, kleine Hütten.

      200m Luftlinie weiter, dank Schienen und Fluss 5 Minuten mit dem Auto, war schon der nächste Platz. Und hier hat es gepasst!
      Auch dieser Platz liegt am besten Platz um Lachse zu angeln. Wieder fahren Autos mit Angelruten auf Motorhaube und Dach rum. Am Eingang steht eine Waage und eine Bestenliste für den schwersten Lachs.

      Wir freuen uns auf ein gemütliches Wohnzimmer. Das Schlafzimmer mit 2 Stockbetten ist wieder kompakt, ich überlege auf die Isomatte auszuweichen.

      So, jetzt habe ich 4 Beiträge geschrieben und brauche geistige Nahrung. Der Gin Tonic ruft, ich werde antworten. Gute Nacht! 😃
      Read more

    • Day 36

      Will garnicht in den Süden

      August 31, 2023 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      Ruhige Nacht, entspanntes Frühstück, Sparziergang am Strand mit Stanley. Strahlend blauer Himmel, aber ich muss weiter. Eine sooooo schöne Gegend. Überall wunderbar schillernde Seen und Fjorde, dazwischen teilweise Nebel, der aufsteigt. Komne am Anfang kaum vorwärts. Als ich auf der E6 bin, gibt es , Gott sei Dank, nicht mehr so viel zu sehen. Mittags machen wir weit ab von der E6, an einem schönen See, Mittagspause. Essen, und es gibt sogar einen richtigen Waldweg für Stanley. Ein herrlicher Sparziergang. Dann geht es leider weiter. Komme noch bis unterhalb von Trondheim. Auf einem Waldparkplatz übernachten wir heute. Stanley mag noch mal raus. Tolle Wege hier. Wir laufe 1,5 Std, bis oben zum Berggipfel. Herrlich.Read more

    • Day 15

      Wieder alles anders

      September 23, 2023 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

      Der Tag begann mit einem Geburtstagsständchen für Cosimo (und in Gedanken auch für Pixel). Alles Gute zum 3. Geburtstag!
      Dann sind wir nach dem Frühstück los Richtung Trondheim. Die erste Zeit fuhren wir durch mehr oder weniger dichten Nebel. War man oben, war er mehr und war man unten war er weniger.
      Zwischendurch sind wir durch strahlenden Sonnenschein gefahren, um einige Zeit später wieder im Nebel zu verschwinden.
      Nach nicht mal 3h waren wir dann in Trondheim. Aber Trondheim wollte uns nicht. Und wir es später auch nicht mehr.
      Der erste Stopp war ein Tierbedarf, wir wollten eine neue Schleppleine kaufen. Aber erst haben wir ewig keinen Parkplatz gefunden und dann war auch alles unnütz. Denn von Biothane hat hier noch niemand was gehört. Und die Alternative aus Stoff kostete 50eur. Also doch weiter das Unikat benutzen.
      Dann sind wir weiter. Ich hatte einen "Camper Parkplatz" gefunden. Zentrumsnah. Damit wir gut mal in die Stadt können, wenn die richtigen Campingplätze schon alle zu haben. Tja und dann hat uns Trondheim den nächsten Stein in den Weg gelegt. Toller Platz für Camper...aber nur für Wohnmobile. Alles andere muss Strafe zahlen, wenn es dort parkt. Was ein Schwachsinn. Wir haben erst trotzdem geparkt und sind los, aber nach 10min sind wir umgedreht. Mir war das zu viel Stress und die Strafe nicht wert. Eigentlich hatten wir alle drei auch nicht sooooo Lust auf Stadt. Es wäre nur ein "weil wir in der Nähe sind" und kein "weil wir das alles unbedingt sehen wollen". Also sind wir abgereist. Die Stadt war voll und mit Gespann waren wir einfach zu groß und zu unhandlich und überall waren Parkverbotsschilder. Sogar im Industriegebiet.
      So sind wir noch 1h weiter in den Süden gefahren und haben einen schönen Platz am Fluss bekommen. Nun können wir wieder draußen in der Sonne sitzen und die Natur genießen. Dafür sind wir ja hergekommen.
      Read more

    • Day 10

      Soknedal

      July 8, 2023 in Norway ⋅ ☀️ 19 °C

      Wir sind angekommen, knapp 70 km vor Trondheim, unserem zweiten Etappenziel Norwegens 😍 Wir sind auf einem Campingplatz für Familien. Hier spannen wir aus und bleiben 3 Nächte. Wir haben Pizza aus dem Pizzaofen gegessen- ein echtes Highlight- und waren fast alle im Pool schwimmen. Das Wetter ist wundervoll und warm. Wir werden die nächsten Tage ausspannen, das Erlebte verarbeiten und etwas wandern gehen - so unser Vorhaben und so ähnlich haben wir es auch gemacht 😄 Wir verbrachten die Zeit schwimmend im Fluss und Pool, versuchten unser Anglerglück (ohne Glück, aber mit viel Aufregung und Spannung) und genossen die Zeit mit diversen Spielutensilien und Spielgeräten. Im Grunde genommen richtiges Urlaubsfeeling für Groß und Klein 😊 Unsere geplante Wanderung endete nach wenigen 100Metern bergauf an einer endenden Straße und die Motivation in die andere Richtung zu laufen, hielt sich bei wirklich warmen Temperaturen in Grenzen und so blieben wir eben einfach auf dem Platz mit Eis im puren Sonnenschein 😃 Die Sonne hat hier übrigens eine enorme Kraft, ist sie einmal draußen, bringt sie eine Wucht an Wärme🥰 Pures Glücksgefühl 🫠
      Da es am Montagnachmittag starke Regenfälle geben soll, entscheiden wir, das Wetter zu nutzen und schon verfrüht nach Trondheim aufzubrechen anstatt im Regen im Zelt zu sitzen 🙃
      Read more

    • Day 71

      Étape 50 : Levisk - Berkak

      July 24, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 19 °C

      Distance : 155 km
      Dénivelé : 1 800 m
      Temps de déplacement : 6h08
      Tracé GPS : https://strava.app.link/V0KDy5TPYrb

      On se réveil dans notre cabane bien au chaud, avec Oscar qui a dormi dehors car il faisait trop chaud pour lui. Il s'est réveillé un petit peu avant et file doucement pour prendre le ferry.
      Avec Armand on se met en route un peu plus tard.

      On a tous des plans différents :
      - Oscar a trouvé un hôte pour le soir, il veut se poser un jour ou plus
      - Armand veut faire un jour off
      - Personnellement, je veux rouler pour profiter du soleil et éviter de rouler dans deux jours puisque plus de 20 mm de pluie sont annoncés

      On se pose dans le traditionnel esso pour planifier la suite. J'ai un parcours en tête pour permettre d'aller rouler dans les hautes montagnes norvégiennes tout en arrivant à Oslo début août.
      Je l'envoie à Armand et j'ai fait une boucle au milieu histoire qu'on puisse se retrouver sur le parcours s'il veut se poser plus longtemps. Au début c'est ses plans, puis il a l'air de changer d'avis quand il voit l'appel des montagnes. Il décidera même de prendre la route aujourd'hui quelques heures après moi.

      Pour ma part, je pars à 15h30 afin de rouler une centaine de kilomètres et de profiter du beau temps et du vent de dos qui va tourner les prochains jours.
      L'avancée est bonne puis le temps tourne à l'orage durant la dernière heure, j'arrive donc trempé et je vise une station esso qui me fera faire 90 km.

      Les boissons chaudes me font du bien, je discute avec l'employé pour trouver un bon spot pour le soir, il me dit qu'il n'y a pas grand chose.
      La nouveauté pour moi c'est que je suis parti sans argent vu que ma carte de crédit est expirée. J'aurais pu retirer de l'argent avec celle d'Armand mais ça aurait été moins marrant. Je me dis que vu que je suis solo mais pas un solitaire, c'est le meilleur moyen pour rencontrer les locaux. Et dans tous les cas on devrait se retrouver bientôt avec Armand donc pas de gros risques.

      Heureusement papa Armand m'a donné son reste de pièces qui me permet d'acheter un dentifrice le soir (j'avais oublié qu'on partageait le même).

      En cherchant où dormir le soir, je me dis que c'est le moment d'aller demander aux habitants. Je me lance dans une petite ferme et le gérant me dit que je peux dormir dans une cabane qui lui appartient et je peux faire un feu, parfait pour faire sécher mes affaires. J'avais pas capté mais enfaite le complexe est un hotel, il y avait peu de chance de me faire héberger ici.
      La cabane est confortable et me permet d'envisager une nuit de repos avant une bonne étape demain.
      Read more

    • Day 18

      Auf gehts durch Südnorwegen!

      August 10, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 22 °C

      Nachdem ich das Kapitel Mittelnorwegen mit dem Zug übersprungen haben, beginnt jetzt Südnorwegen. Hier gibt es so viele Wege und Highlights, dass meine Route noch nicht genau feststeht. Der direkte Weg wird es jedenfalls nicht.
      Für heute gehts erstmal weiter nach Süden entlang der E6. Diese ist hier als Autobahn ausgebaut und es gibt einen guten Radweg der meist mit etwas Abstand zur Straße verläuft.
      Die Landschaft ist unspektakulär und dicht besiedelt (für norwegische Verhältnisse).
      Nach ca. 25km kann ich endlich nach Westen abbiegen in die Natur. Hier fahre ich auf schönen Forststraßen und sehe kaum Menschen.
      Es gibt ein paar knackige Anstiege, aber auch schöne Abfahrten. Es ist angenehm warm und es bleibt trocken!
      Read more

    • Day 18

      Vo Innedalen bis Trondheim

      August 18, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

      ide nacht ufde 17. august hemmer eus erst zum zweite mal die ferie entschlosse, statt obe im zelt z schlafe, une im auto dt sitz verstelle und im auto schlafe. S het de ganz abig scho gregnet und gwindet und gemäss wetter app kein ende in sicht bis am 11i am morge, und obwohl s zelt natürlich nöd dure laht, isch eus die sach nöd eso ghüür gsi. Sisch nöd so die erholsamsti nacht vo allne gsi, dt matraze isch obe eifach bequemer und wegem wetter isch sehr luut gsi. hänu🤷🏼‍♀️ uf jede fall simmer denn am nögste morge nachme mini zmörgeli im „bett“ (chocopops mmmmmmh) losgfahre zude bereits erwähnte atlantikroute (jaja james bond). Sehr iidrücklich.
      Denn simmer wiiter gfahre richtig Trondheim und hend unterwegs en abstecher gmacht is „schönste Tal vo Norwege“ in Innerdalen. Das hemmer eus natürlich nöd welle entgah lah, hend eus dt wanderschue gschnappt und sind los marschiert. Nur öppe e stund simmer gloffe, bis mer zu herzige hüüsli mit grasüberwachsene tächer und me sehr schöne see cho sind. De Nebel het leider vill vode Natur wo sicher auno schön gsi wer verdeckz. Eis vo dene hüüser isch enart berghütte gsi mit ere schöne grosse stube, womer eus waffle und en tee gönnt händ. De alain isch no es zitli go fische (und hät wieder mal köder verlore, langsam hani s gfühl er machts extra) und ich bin ide wärmi chli am döse gsi. Womer eus öppe e stund spöter ufde rückweg gmacht hend, simmer no vo es paar geissli es stückli begleitet worde😅. bim auto acho simmer zum nögste camping platz gfahre, womer znacht gässe hend (pasta mit pesto rosso mmmmmm) und sind go schlafe.
      Hütt morge simmer beidi halbe verfrohre im zelt ufgwacht, warum dases plötzlich so chalt gsi isch (sust hemmers i eusne schlafseck immer schön cozy gha) isch eus bis ez nöd klar. S sünneli het defür vom komplett blaue himmel abe gluegt, da isch dt luune schochli besser worde. Mer sind de reschtlich abschnitt richtig trondheim düüset (wüki düüset, end endlich mal meh als 80km/h döfe fahre). Auto abgstellt und mitme elektrotrotti („voi“) id stadt. Trondheim het eus sehr guet gfalle, e schöni stadt mit vill farbige hüser und fründliche lüüt. De alain het ime secondhand shop no e super jeans gfunde (isch zit worde, die ander hani langsam nüme chöne zäme flicke; chum hani gnäht, isches anders loch ufgange🤷🏼‍♀️) und natürlich hätts inere bäckerei au wieder mal öppis süesses gäh. Nach 15‘000 Schritt hämmer nüme so möge ume laufe und mer sind mitem Bus zu eusem Parkplatz zrugg gfahre. Nomal 40 minute spöter wieder richtig süüde gfahre und mer sind ufeme camping acho. Mer hend znacht gmacht (fajitas) und de alain hett jetzt wieder sis rüeteli packt (de fluss bim camping söll wieder mal eine vode „beste lachsflüss in norwege“ sii, das isch hingege scho oft behauptet worde) und ich lise nochli.
      👋🏻👋🏻👋🏻
      Read more

    • Day 14

      Schlafplatz im Nirgendwo

      August 12, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 15 °C

      Nach Trondheim sind wir noch ein paar KM gefahren und sind jetzt in einem schönen, grünen Flusstal. Wir nutzen einmal mehr die Möglichkeit autark zu sein und dank WoMo trotzdem alles dabei zu haben.

    You might also know this place by the following names:

    Midtre Gauldal

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android