Norway
Vågen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 196

      Trondheim - Oslo - Bergen

      July 13 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

      Mit großen schritten geht es gen Süden.
      Der Nachtzug von Bodø verließ pünktlich den Bahnhof. Und auch pünktlich kam er morgens um 7.15h in Trondheim an.
      Check-In im airbnb ist erst um 16h. Also Sachen ins Schließfach und ab die Stadt erkunden. Die Stadt wurde bereits 997 n. Chr. gegründet und trug bis ins Mittelalter den Namen Nidaros. Es war die Hauptstadt von Norwegen zwischen 1030 - 1217.

      Um 17h war der einkauf erledigt, die Wäsche lief und um 18h gab es abendessen. Endlich eine schöne, warme, selbstzubereitete Mahlzeit.

      Nach Trondheim ging es über Oslo nach Bergen. Die Zugverbindungen sind mäßig, da lange im voraus ausgebucht. Ich wählte somit die Reise am Tag nach Oslo und dann ab 22.53h direkt weiter über Nacht nach Bergen. So konnte ich wieder eine Nacht sparen.

      In Bergen konnte ich das Gepäck ins Hotel bringen, check-in ist um 15h. Frühstücken wäre fein. Das Wetter ist hervorragend, also ab ans wasser und mit nem brötchen und Cappuccino in der Sonne gemütlich machen.

      Während ich den heutigen post schreibe, sitze ich quasi schon fast an bord der 2024 ausgelieferten "Iris Blue". 55m heesen yacht. Die Jungs an bord reinigen gerade das teak. Ich wäre bereit für eine kleine ausfahrt. :)
      Es zieht mich immer ans wasser, auch auf dieser langen reise.

      Am Montag geht es weiter nach Stavanger. Langsam aber sicher dem Ende der Skandinavien-Reise entgegen.

      Macht euch allen ein schönes Wochenende!
      Read more

    • Day 14

      Aus dem Bergen nach Bergen

      July 18 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

      Nach den ganzen Naturerlebnissen gibt es zum Abschluss noch ein wenig (Welt-)Kultur.
      Bergen ist die zweitgrößte Stadt in Norwegen und hat eigentlich immer viel Regen zu bieten.

      Das war heute nicht der Fall und so konnten wir einen abendlichen Bummel durch die Hafen- und Altstadt unternehmen.

      Und auch hier merkt man, dass es an Geld in Norwegen nicht fehlt.
      Schön herausgeputzte Gassen, gepflegte Häuser.

      Die berühmten Bergener Häuser am Hafen sind ein echter Hingucker.
      Aber auch sonst sollte man einen Abstecher hier hin machen.

      Mit hat Bergen gut gefallen.
      Read more

    • Day 29

      Bergen Vintage Festival

      August 5, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      We accidentally arrived to a city during a big event again 🥳
      After rain all morning, (and days before and since) it suddenly cleared up after lunch just in time for our arrival.
      There were vintage vehicles on display, live music and even an air show with an old plane doing amazing tricks. The old emergency services drove through the city every couple of hours with the sirens blaring. It was brilliant!Read more

    • Day 29

      Bergen

      August 5, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

      We changed our mind about driving to Oslo the morning we were supposed to go, and instead decided to save our city day for Bergen (City days are not my cup of tea anyway, but now with the baby wanting to be free and the dog being left in the van they are just not the ideal way to spend our time so we so fewer big city visits)

      We think we made the right choice, Bergen was beautiful. Very unusual and traditional, it probably helped there was good weather and a big event on, but it was a fantastic city, one of our favourites during the van trips.
      We at a Moose burger, a reindeer kebab, and our tradition of a beer, an ice cream and a coffee was completed (if you count coffee ice-cream)

      It only cost around 3 million pounds too, so if you fancy a cheap weekend away... 😄

      At one point I noticed a few people had been waving at Lennon on the street, then I realised it was actually because he was waving at everyone 😄🥰 seems now he's figured it out he waves at anyone and everyone 🤣
      Read more

    • Day 7

      Bergen

      December 2, 2022 in Norway ⋅ ☀️ 0 °C

      Heute in Bergen haben wir die alte Festung Bergenhus besucht und ein Ort gleich in der nähe namens Tyske Brygge.

      Als wir vorort ein paar Fotos machen wollten, merkten wir das die Eingangstüren schräg waren.
      Mit der Sonne im hintergrund war es auch lustig lange Beine zuhaben und da ich es nicht lassen konnte einbischen rumzublödeln, musste ich ein Bein anheben.

      Nach dieser kleinen Fotoeinlage sind wir zu einer alten Kirche (Stabkirche Fantoft) die im 1150 erbaut wurde. Einfach erstaundlich diese Handwerkskunst.

      Da wir jetzt genug Zeit haben für andere dinge haben wir gleich noch unsere Reiseroute geändert.

      Bin gespannt wohin und die Reise heute noch führt.
      Read more

    • Day 2

      #03 Winter wonderland Bergen

      January 20, 2023 in Norway ⋅ ☀️ 0 °C

      Unser erster und einziger voller Tag in Bergen war geprägt von einem leckeren Frühstück, Sonnenschein, einem traumhafter Blick auf die Stadt und einem Spaziergang durch den Schnee auf dem Hausberg Floyen 🤩

      Der Aufstieg Bergens (von Bjørgvin - Bergwiese) begann im 11. Jahrhundert durch die günstige Lage am Byfjord und vor allem durch die hanseatischen Kaufleute, die hier ihre ,Tyske Kontor’ betrieben und den gesamten Lofotenfischfang umschlugen. Riesige Mengen Stockfisch und Tran wurden in den Kontoren gelagert und mit den Koggen der Hanse in die ganze Welt exportiert, Salz und Getreide wurden dafür importiert. Bis 1830 wurde Bergen so zur größten Stadt Norwegens und heute mit ihren 280.000 Einwohner:innen nach Oslo die zweitgrößte des Landes.
      Vor allem die bunten Holzhäuser von Bryggen, in denen die Kontore lagen, bleiben uns im Gedächtnis, die 1702 nach einem verheerenden Stadtbrand originalgetreu, ganz verwinkelt und mit Holzbrücken verbunden, wiederaufgebaut wurden. Die Mariakirken, die Hauptkirche der deutschen Kaufleute, in der bis ins 19. Jhd. die Gottesdienste auf Deutsch gehalten wurden, sahen wir leider nur von außen.
      Auf dem Hausberg Fløyen, den wir mit der 1925 eröffneten Fløyenbahn bequem erreichten, spazierten wir mit den vielen outdooraffinen Norweger:innen herum. Die hungrigen Kaschmierziegen, die auf dem Fløyen leben, futterten dann, ganz frech, Felix Banane 😁
      Read more

    • Day 6

      Bergen 🇳🇴

      June 14, 2023 in Norway ⋅ ☀️ 22 °C

      Den heutigen Tag haben wir in Bergen verbracht. Wieder einmal hatten wir bestes Wetter. Sonnenschein und keine Wolke am Himmel, obwohl die Region rund um Bergen zu den regenreichsten Norwegens gehört. So regnet es (statistisch gesehen) selbst im Juni an 11/30 Tagen und das ist dann schon der schönste Monat im Jahr.

      Dennoch sind die Bergenser stolz auf ihre Stadt. Und das merkt man. Eine schöne kleine Stadt (zweitgrößte Norwegens) die zum verweilen einlädt und sich, zumindest heute, von ihrer besten Seite zeigte ☀️😎
      Read more

    • Day 31

      Bergen

      June 27, 2023 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

      Après une bonne grasse matinée, direction Bergen.
      2ème ville de Norvège, elle est située sur le rivage de la mer du Nord. Enclavée entre 7 montagnes, elle s'ouvrent sur la mer. C'est aussi le 2ème port de Norvège. Le quartier le plus emblématique est d'ailleurs Bryggen qui veut dire "quai". On y trouve des hautes maisons en bois de couleurs serrées les une contre les autres. Le quartier à brûler plusieurs fois mais elles ont été restaurées après le dernier incendie de 1955. Elles étaient les entrepots et les habitations des marchands de la Hanse.
      On passe également par le marché aux poissons qui regroupent des petits étales et restaurants maintenant à destinations des touristes. On mange tout de même un sandwich au crevettes et une "Bergen soupe".
      On roule ensuite encore pas mal pour revenir vers l'Est. On passe à Voss, une ville au bord d'un lac qui est aussi une station de ski l'hiver. C'est là que se tenait l'intrigue du polar "la fille de l'air" que je viens de finir.
      On bifurque ensuite vers les hauteurs dans un paysage magique. La route longe de magnifiques cascades et on s'arrête au milieu d'une esplanade enneigée.
      Read more

    • Day 2

      Bergen, Norway. Luggage. Found.

      November 4, 2023 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

      Arrival 1730 Norway time after a lovely, short, 80 minute flight on KLM. I was beyond shattered. I'd just ran 2km through the Amsterdam airport and knew after this, my third and final flight, I'd be in Norway.

      I devoured the delicious cheese, mashed egg and rye sandwich I'd been offered during the flight. I'd long given up trying to work out what meal I should be eating at what time and transitioned to a "Whatevs. Try everything on offer. If you don't like it or don't want it. Don't eat it." Eggs on aerial travel though. A story for another day.

      I wondered briefly if the baggage handlers were as adept as I was at moving their arses to ensure my suitcase made the connecting. After 45 sad minutes watching the bag drop. I knew in my gut. They were not at all adept. Their sense of urgency was not to prioritise Melissa's connecting luggage to next flight. Nor did they care I was to leave on a cruise the very next day. In fact, I realised, they didn't care about me at all🤣.

      I'm not going to colour this up. I cried. Uncontrolled tears. I was lost without a map. I needed clean undies. I needed my clothes. I needed my Dad. Eventually, in the empty baggage terminal, I found another human and sobbed to the customs official. I'm sure they thought I was crying through fear of being caught with contriband. Not this trip. Please and thank you.

      Missing luggage report lodged. The KLM officer, eyeing my damp face and sniffles from my tears, jokes. "I thought Australians were meant to be tough?" I was embarrassed. But also. Bitch. I'm made of concrete. I just need sleep. Food. And a hug.

      Heart sunken and anxious over the looming prospect of the balance of my trip in one pair of jocks, I head in a taxi to my hotel. I checked in. Then I checked out. 7.30pm. Proper bedtime for the ageing and, apparently, tired, hungry and emotionally broken folk.

      A broken but adequate sleep, I rose at 4.15am (Norwegian time), and put my plans in place. Run. Food. Food first. Run. Then finish up work. Watch The Block finale! Luggage. Find. Clean undies.

      I was caffeinated and fed at 5am, thanks to the incredibly kind concierge at the Radisson Blu, Bergen, Norway. He made me a double cappuccino. Retrieved 4 pieces of fruit. And extended my checkout time to all day, free of charge. Australians are so kind and friendly, he tells me. So are Norwegians, mate. Thank you.

      I ran. It was exactly what my body needed after so many hours in economy on the plane. I smiled during my run at the irony of my new self 😄. Who'd have ever thought this would be my priority?

      I dined. I expressed gratitude and knew things would work out.

      And they did. Luggage delivered to hotel around 1300. Checking in 1530 to Havila Capella. Cruise to see the Aurora Borealias.

      Norwegians and Norway. Beautiful.

      Reunited and it feels so good 😍. I missed you suitcase and contents of my life for the next month. I missed you.
      Read more

    • Day 1

      Bergen

      November 27, 2023 in Norway ⋅ ☀️ -1 °C

      Hallo zusammen,
      nachdem verregneten Start von Frankfurt wurden wir beim Landeanflug mit schönstem Wetter erwartet 👍
      Wir konnten den ganzen Nachmittag noch bei bestem Wetter genießen und herrlichem Ausblick über Bergen vom Berg FloienRead more

    You might also know this place by the following names:

    Vågen, Vagen

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android