Panama
Bastimentos

Here you’ll find travel reports about Bastimentos. Discover travel destinations in Panama of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day16

    Isla Bastimentos

    March 24 in Panama

    Die letzte Nacht war nicht wirklich erholsam. Zwischen 2 und 4 Uhr fiepte Etwas in der Art eines Feuermelders mit schwachen Batterien - ununterbrochen 😑. Danny machte das nicht so viel aus wie mir und so schlief er durch, ich nicht, was sich in einer etwas muffligen Stimmung vormittags bemerkbar machte. Nach dem Frühstück wollten wir eigentlich zur Isla Bastimentos aufmachen, aber es schüttete wie aus Kübeln. So machten wir nochmal ein kleines Nickerchen und gegen 12 hatte der Regen aufgehört und wir schipperten in einem Wassertaxi in einem wirklich rasanten Tempo rüber zur anderen Insel. Dort angenommen machten wir uns bergauf zu "up in the hill" (der Name ist wirklich Programm) durch den Dschungel und konnten endlich nach 2 Wochen mitschleppen unsere Wamderschuhe einsetzen, denn durch den Regen war es ziemlich rutschig. Up in the hill ist ein kleines bezauberndes Kaffee mitten im Dschungel- wir gönnten uns einen Kaffee und leckeres Toast mit einem Veggie-Bratling und Rührei, bevor wir noch im Shop stöberten- dort gibt es selbstgemachtes Kokosöl in allen möglichen Variationen (Kosmetik), Kaffees und Kakao - alles 100% Bio und aus dem Dschungel. Nach diesem idyllischen Besuch ging es weiter zum Wizard Beach. Ein Strand, an dem Robinson Cruso gestrandet sein könnte. Eine Landzunge komplett mit Dschungel bedeckt und wilde, tosende Wellen. Eigentlich wollten wir dann noch zum Red Frog Beach,dem bekanntesten Strand der Isla Bastimentos. Dieser kostet allerdings Eintritt und die beiden Polizisten am Wizard Beach schauten sehr genau wo man hinlief. Ärger mit der Polizei wollten wir uns ersparen und so entschieden wir, den Red Frog Beach auszulassen und zurück zu laufen. Auf dem Weg gab es in einer "Bar" (es war ein Familienhaus, das nebenher halt ein paar Getränke verkauft) noch ein Wegbier und dann ging es wieder rasant mit dem Boot zur Isla Colón zurück. Dort angekommen fing es sofort wieder mit regnen an. Wir holten auf dem Heimweg zum Hostel einen Beutel voll frisch duftender Wäsche von der Wäscherei ab (traumhaft 😍) und trafen Maria im Hostel. Nach einem weiteren heftigen Schauer machten wir uns nochmal in die Stadt für Abendessen und aßen das obligatorische Eis auf dem Heimweg (wie die letzten beiden Tage 😉). Jetzt sitzen wir auf der Veranda, planen die nächsten Tage und quatschen ein wenig.Read more

  • Day343

    7. - 9. Mai 2018

    Wir haben mal kurz recherchiert, die wievielte Insel das ist, auf der wir übernachten :) - Insel Nummer 8. Tagesausflüge miteingerechnet ist es gar die 12. Insel.

    Auf der Insel Bastimentos gibt es noch viele Ureinwohner, die Ngöbe. Sie stammen ursprünglich mehrheitlich aus Jamaika und Tobago und sprechen eine eigene Sprache, die mit Englisch und Spanisch kombiniert wird.
    Die Insel besticht durch den Regenwald und die schönen Sandstrände. Wir wandern 20 Minuten zum Up in the Hill-Café (höchster Punkt der Insel), wo es leckeren Kaffee, feine Desserts und Kakao aus biologischer Permakultur gibt. Zu entdecken gibt es zudem schwarz gepunktete rote und weisse Pfeilgiftfrösche.

    Memories: Im Café metallene Trinkhalme gekauft -> die wollen wir zukünftig in den Restaurants anstelle von Plastikröhrchen verwenden; zum einsamen und wunderschönen Playa Wizard gelaufen (Kokosnuss kann man auch mit einem Schweizer Sackmesser öffnen, es geht einfach sehr, sehr lange).
    Read more

  • Day7

    Ankunft in Bocas El Toro

    April 11 in Panama

    Für die Einreise nach Panama braucht man einen Rückflugticket, wir gehen das Risiko ein und versuchen es ohne. Ich wurde an der Grenze nicht danach gefragt, Lenzy schon und er musste dann vor Ort noch schnell ein Ticket kaufen. Ging aber problemlos und kurze Zeit später checken wir in der kleine Unterkunft El Jaguar, die komplett auf Stelzen über dem Meer gebaut ist, auf der Isla Bastimento ein.

  • Day8

    Wizard Beach

    April 12 in Panama

    Seit der Ankunft hier in Bastimentos hat es meistens geregnet und zwischendurch sah es auch nicht viel freundlicher aus. Wir sind froh bei diesem Wetter keine teure Bootstour durch die Gegend gebucht zu haben. Stattdessen laufen wir zusammen mit drei Reisenden aus Erlangen😄 in ca. 30min zu dem wenigstens kostenfreien Wizard Beach. Auf dem Weg fängt es wieder das regnen an und der kleine Pfad wird sehr matschig und folglich rutschig. Aber wir kriegen unterwegs Verstärkung von 'Buddy', der dicke Hund folgt uns bis zum Strand und sogar wie der zurück bis ins Hostel, da muss er allerdings vor der Tür warten. 😏Read more

  • Day8

    Festival Bastimentos

    April 12 in Panama

    Schön den ganzen Tag ist das Kleine Dorf am werkeln, es wird fleißig auf gebaut für ein vier-tägiges Fest. Wir schauen uns das Spektakel auch mal an, immerhin regnet es grad nicht und wir wohnen eh mittendrin. Zuerst gibt es einen Hahnenkampf, der dann wird die diesjährige Festkönigin vorgestellt und dabei die ganzen Zeit Calypso, Dancehall und auch ein bisschen Soca aufgelegt😁. Die einzigen, die richtig abfeiern und winen bleiben jedoch die Kids. 😅Wir feiern ein bisschen mit, gehen aber früh schlafen, da wir beschlossen haben morgens wieder zurück nach Puerto Viejo zu fahren. Uns gefällt es hier nicht so gut wie erwartet. Liegt wahrscheinlich auch am Wetter und es ist einfach ein verdrecktes Fischerkaff. Um die schönen umliegenden Strände zu sehen muss man tief in die Tasche greifen. Lieber back to the roots ins Oasis Hostel😜.Read more

  • Day81

    Bocas del toro

    April 25 in Panama

    Sind gut angekommen auf der schönen Inselgruppe im Atlantik. Unsere letzten gemeinsamen Tage brechen an und wir verbringen die Zeit mal wieder mit tauchen und am Meer sitzen und philosophieren. Zum Abschluss gab es noch ein ordentliche Feier zum "filthy friday", die schon um 12 Uhr anfängt, sodass wir um 22 Uhr im Bett lagen und ausgeschlafen die lange Fahrt nach Panama City wagen konnten.

  • Day25

    Wizzard Beach

    May 30, 2017 in Panama

    Mit Chris und Lorenz wollen wir heute einen gemeinsamen Ausflug machen. Die beiden Jungs kommen gerade frisch aus der Schule und sind nun ein bisschen am Herumreisen, bevor es in die Uni geht. Witzigerweise waren die beiden jetzt 6 Wochen in Kuba, da wo wir noch hin wollen. Sie sind total begeistert von dem Land und machen uns im Gegensatz zu anderen, die uns bisher sehr viel schlechtes von Kuba erzählt haben, wieder etwas Hoffnung. Nun es bleibt uns letztlich nur, unseren eigenen Eindruck vom Land zu bekommen und uns darauf einzulassen.

    Wir kommen mit den beiden Jungs gut aus und sie wohnen seit gestern nun auch mit in unserem Hostel. Heute wollen wir mal einen gemeinsamen Ausflug machen. Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns auf dem Weg in die Stadt zum Wassertaxi.

    Mit dem Boot setzen wir über zu der Nachbarinsel Bastimentos und wollen da ein bisschen am Strand chillen und noch ein bisschen wandern gehen.

    Die Strecke von unserer zur Nachbarinsel ist schnell hinter uns gebracht. Von hier aus geht es schnurstraks durch ein kleines Dorf bergauf, bis wir dann auf einem Schlammtrampelpfad landen, der uns in einer kleinen Schlitterpartie wieder hinab zum Strand führt.

    Aus dem Dorf ist uns ein treuer Wegbegleiter zugelaufen, der uns bis zum Strand folgt. Ein toller Hund mit einem richtig karibischen Gemüt. Den bringt nix aus der Ruhe.

    Am Strand machen wir uns erstmal breit und die Jungs haben ihren Spass am Bodysurfen. Die Wellen hier eignen sich hervorragend dafür. Nicht zu hoch und sie rollen schön lange, bevor sie brechen.

    Fabi vergnügt sich am Strand mit der Sonne und entspannt ein bisschen. Hier ist es herrlich ruhig und nichts los. Ein kleines Paradies.
    Read more

  • Day125

    Bastimentos: chocolate up in the hill

    September 8, 2015 in Panama

    More pancakes for breakfast (plus apples to make it a tad healthier). We checked out and went over to the docks to get a 10 min boat ride for $5 each to Isla Bastimentos. As soon as we stepped foot onto the dock it started pouring and despite having raincoats and ponchos we were drenched by the time we checked into our next hostel: Bubba's House ($40). BH is a lovely big wooden house built on stilts over the water. There are hammocks on the balconies and the back opens out onto it's own dock.

    We waited a while for the rain to die down...ate my left-over pizza...then got ready... then waited some more as it started to rain some more. The lady in our last hostel said September was usually nice but maybe El Nino was messing with the usual weather patterns.

    Finally it looked safe and we set off up the hill for a supposed 15 min walk through the rainforest - it took us a bit longer as the whole path was a muddy mess! Anna whinged the whole way as she was wearing flip flops (despite me telling her it'd be slippery) - from the girl who does mud runs! She agreed our destination was worth the effort though.

    We arrived covered in mud at 'Up in the hill' and were hit by the most wonderful smell of cacao. It is a small house surrounded by a jungle garden that makes and sells 100% organic cocoa, organic beauty products and various other hippy things. Anna had her coffee fix (sadly burnt) and we shared some vegan truffles and a brownie, which had a lovely, rich taste ($9). We bought some coconut oil, natural bug repellent and cocoa face cream ($19). We also saw a teeny red poison-dart frog in the garden which is only found on this island.

    On the slippery walk back down the hill we saw some more red frogs, dragonflies, and a hummingbird. We walked along the concrete path that goes through the town, Old Bank, to either end (no roads but many houses).

    We went back to Bubba's and sat at the back overlooking the water and played some chess (from the many boardgames here). As we walked to a small place, Marco's, that we'd found earlier, we could hear really loud animal calls - unsure if they are the frogs?? along with some cicadas. We sat out on the deck over the water and were the only customers, likely because the hostels seem to try and monopolise dinners - BH offers a set meal each night, which nearly everyone seemed to have, but we thought it was overpriced. We shared some good, spicy nachos and enchiladas ($15), watched some lightning and got a little damp on the walk back. We lay in the hammocks, watching the lightning, and I wrote my blog as Anna serenaded me with her guitar.
    Read more

  • Day14

    isla bastimentos panama

    November 27, 2014 in Panama

    Auf dem Rückweg, machten wir noch einen Stop bei einer beliebten Stelle zum schnorcheln. Ein Sprung vom Boot und schon waren wir mitten in einem Fischschwarm. Nach einer Stunde im Nass fuhren wir dann wieder nach Bocas zurück mit starkem Wellengang.

You might also know this place by the following names:

Bastimentos

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now