Panama
Canal Eden

Here you’ll find travel reports about Canal Eden. Discover travel destinations in Panama of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day80

    San Blas Inseln (Guna Yala)

    December 14, 2017 in Panama

    Zum Abschluss von Panama haben wir uns einen Abstecher auf die San Blas Inseln gegönnt.
    Die Inseln werden von dem indigenen Volk, den Kuna, verwaltet. Es sind 365 lnseln, also genug "Abwechslung" um sich ein Jahr dort aufzuhalten ;-)
    Nach einer kurvenreichen Fahrt durch den Regenwald, ging es mit dem Kuna-Sea-Express zur Isla Diablo. Wobei ich mich gefragt habe, ob dieses (Glasfaser-)Boot auch durchbrechen kann. Unbeirrt klatschte das kleine Boot auf die Wellen (leider ohne Stoßdämpfer)...
    Endlich angekommen auf der Inseln, hatten wir nun drei Tage Karibik pur vor uns!
    Read more

  • Day82

    San Blas Inseln (Guna Yala)

    December 16, 2017 in Panama

    Es ist wie im Paradies nur ohne Komfort ;-)
    Schwitzen, kleben, Salz und Sand war allgegenwärtig, aber auch Traumstrände, kristallklares Wasser, frische Kokosnüsse und Sternenhimmel...

  • Day39

    San Blas

    December 13, 2017 in Panama

    Schon um 5:30 werden wir von unserem Hostel in Panama City abgeholt. Mit dem Auto geht es in das Gebiet der Kuna. Ein eigenständiges Volk in Panama mit eigener Sprache, eigenen Gesetzen. Nach 2 Std Fahrt kommen wir am Pier an und werden von dort mit dem Boot zur Insel Diablo gebracht. Unser Bungalow, eine Hütte ohne Boden mit einem Bett darin, steht direkt am Wasser. Naja, die Inseln hier sind so klein, da ist alles direkt am Wasser. Die größten Inseln umrundet man in 20-30 Minuten. Insgesamt gehören 365 Inseln zum Gebiet der Kuna.

    Am Nachmittag gings zum Piscina natural, eine Unterwasser-Sandbank mitten am Meer (keine Ahnung wie man das nennt, oder beschreiben soll). Danach noch zu Chichime Island.
    Read more

  • Day62

    San Blas - Isla Diablo

    August 31, 2017 in Panama

    Wir werden also früh um 5 abgeholt. Dann gehts ca 3h mit den Auto zur Küste, die Autofahrt ist auch schon spannend. Wunderschöne Gegend hier und die Straße ähnelt eher einer Achterbahn. Mit gefällt's natürlich :) danach geht's mit einem Boot ca 40 Minuten auf eine der Inseln auf der wir uns Lager aufschlagen. Leider sind außer uns nur 2 Pärchen noch da, die sind zwar lustig,nett und entspannt, aber gehn um 7 schon ins Bett. Um 8 gehn die einzigen 2 Lichter der Insel auch noch aus und wir beschließen ein bisschen Rum zu trinken. Damit wird der Abend dann noch ganz lustig, wir spielen Spiele, gehen nachts nochmal in Meer baden und entspannen einfach.Read more

  • Day444

    Isla Diablo, San Blas Islands, Guna Yala

    September 23, 2016 in Panama

    Hier finden wir, was man nicht glaubt dass es noch existiert.
    Das Volk der Kunas hat hier ein Autonomie-Gebiet erkämpft und betreibt - seit die Regierung eine Strasse zu ihrem Gebiet gebaut hat - ein bisschen Tourismus, von welchem wir profitieren können.

    Auf einer abgelegenen Insel beziehen wir ein grosses Zelt und lassen während 24h die Seele baumeln. Aber so richtig.

    Auch hier sprechen die Bilder mehr als 1000 Worte...

    Einige Inseln verbieten Tourismus. Auf diesen gehts noch sehr altertümlich zu und her. Er soll ein Stamm geben, bei welchem man offiziell um die Hand einer verheirateten Frau anhalten kann, indem man ihren Mann zum Faustkampf herausfordert.
    Gemäss Angaben eines Einheimischen waren nach dem Tsunami 1880 nur noch 60 Leute am Leben. Dies und die Verschlossenheit gegenüber anderer Kulturen und sogar Familien des gleichen Stammes gührte zu so einigem an Inzucht, was an vielen deformierten Schädeln und einer hohen Anzahl Kleinwügsiger zu sehen ist.
    Die Frauen tragen traditionell farbige Stoffe, ein goldenes Nasenpiercing und Chrälleli Armbänder. Den Kleidungsstil wollte man ihnen verbieten. Darum haben die Kunas, ausgerüstet mit ein paar Hacken und Macheten, eine Revolution gestartet und ein Autonomiegebiet errichtet, welches bis heite seine eigene "Verwaltung" und "Polizei" hat. So ist der Strafenkatalog etwas eigenwillig. Häufigste Strafe wurde gegen das Stehlen von Kokosnüssen ausgesprochen, welche ursprünglich die Haupteinnahme- oder Tauschquelle waren für viele Inselbewohner.

    Falls ihr etwas mehr zu den Kunas wissen wollt: google -> Kuna Volk -> Wikipedia.
    Read more

  • Day63

    Entspannen im Paradies

    September 1, 2017 in Panama

    Bilder sagen hier mehr als 1000 Worte

You might also know this place by the following names:

Canal Eden

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now