pietromobil

Hobbies: Fußball, Fahrrad, Motorrad, Wohnmobil, Eishockey, Skifahren, Computer
Living in: Augsburg, Deutschland

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day1

    So, endlich ist der Tag gekommen, es geht wieder los.. diesmal für eine Woche an den Gardasee mit Kati und Jürgen, den Kids und Lucy und danach noch für Moni, Lana und ich eine Woche an den Iseo See..

    Wohnmobil ist gepackt. Lana auch eingefangen und verstsut. Jetzt muss nur noch Moni fertig werden, dann geht's los..

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day1

    Die Idee war nicht verkehrt. Wir fahren schon am Freitag los und übernachten dann unterwegs am frühen Abend. Also noch schnell nach Kaufbeuren, Jürgens Fahrrad aufgeladen und dann gings im Zweier Konvoi los. Über Füssen / Reutte / Fernpass und Reschenpass erreichten wir kurz vor Acht unseren Übernachtungsplatz in Saas. Am Parkplatz am Schwimmbad kann man fuer eine Nacht stehen, die Einkehr in der direkt am Platz liegenden Pizzeria ist dann schon fast obligatorisch.

    Aber das ist auf keinen Fall zu bereuen, denn die Pizzen sind absolut grandios. Genauso wie die Aussicht durch die Panoramafenster der Pizzeria oder dann auch direkt aus dem WoMo auf die nahen Berge. Perfekt.. Lediglich die Jugendlichen am Treff Können dann in der Nacht schon ganz schön laut werden.. Aber das WoMo ist schon ganz gut isoliert, dann geht das schon.. fast..
    Read more

  • Day9

    Leider hat sich alles verändert. Wir wollten ja heute weiter an den Iseosee fahren. Doch unsere Lana hat es sich anderst überlegt, und ist gestern Abend aus dem WoMo abgehauen. Wir haben die halbe Nacht und am Morgen gesucht, ohne Erfolg. Sie hat uns einen toten Vogel gebracht, aber bleibt selber unsichtbar..

    Jetzt haben wir Lana bei Tasso gemeldet und auch eine Verlustmeldung bei den örtlichen Carabinieri abgegeben. Wir bleiben jetzt hier in Lazise, glücklicherweise konnten wir unseren Platz bis kommenden Freitag reservieren. Jetzt hoffen wir halt Mal, daß unsere Lana den Weg zurück zu uns findet. Wir sind alle völlig durch den Wind :-(Read more

  • Day10

    Wir haben gesucht und gerufen, aber die Lana bleibt verschwunden. Kati und Jürgen mussten dann mit den Kids und Lucy los, ihr Urlaub war zu Ende. Auch die folgende Nacht brachte keine Lana zurück.

    Am Sonntagvormittag gingen wir dann in den neben dem Zeltplatz liegenden Park. Es gibt dort ein Schloß mit einem riesigen Anwesen, mit Wald, Olivenbäumen, Wein, Gemüse, Pferden usw. Die Besitzer waren total freundlich und haben uns alles anschauen lassen. Sie haben selber 6 oder 7 Katzen und stellen Fressen für die Lana raus, falls sie auftauchen sollte. Doch wir haben leider nichts gefunden.Read more

  • Day10

    Am Nachmittag sind wir dann geradelt. Nach Cavaion Veronese. Es ging wieder über ganz kleine Sträßchen und auch einen Radweg durch die wundervolle Landschaft des Gardasee Hinterlandes. Im tollen Garten des "Corte Torcolo" fand eine Ölverkostung des DOP Garda Olivenöl statt. Es war richtig interessant, die verschiedenen Öle aus den unterschiedlichen Regionen zu testen. Es gab auch einen Chiaretto Rose zum trinken, Glas für 1,50€.
    Info: http://www.gardaconcierge.com/cavaion-veronese-wardagarda-2017/

    Dann gingen wir in die Trattoria und ließen uns prima Crostini schmecken. Eine tolle Vorspeise, die wir an Chis Geburtstagsfeier testen werden.

    Nachdem der Verkauf des Olivenlös leider von 13 bis 17 Uhr eingestellt war, und es um 17 Uhr eine Kochshow geben sollte, radelten wir noch schnell ins nahe Affi und dann ein Stück weiter auf dem radweg Richtung Norden. Dann gings zurück nach Affi, wo wir in der "Bici Bar" neben einer alten Dampflok Einkehr machten.

    Kurz vor 5 waren wir zurück in Cavaion Veronese. An der Kirche hat man einen tollen Ausblick auf das Tal von Affi und auf den Gardasee. Am Ölfest kauften wir noch ein wenig von dem tollen Olivenöl. Nachdem die Kochshow wegen der großen Hitze erst später stattfinden sollte, fuhren wir bald wieder zurück nach Lazise.
    Read more

  • Day11

    Wir haben ein Suchplakat von Tasso bekommen und die freundlichen Mitarbeiter des CP haben uns die Plakate ausgedruckt. Jetzt hängen überall am CP die Plakate. Auch im Nachbar CP Quercia und im Schloß haben wir noch Plakate aufgehängt bzw. abgegeben. Auch die Comtessa war genauso nett wie ihr Bruder und wollen alles tun um uns zu helfen.

    Dann hatten wir noch die Idee, dass die Katze in ein leeres Mobilhome gegangen ist und dort nach dem Wechsel am Samstag eingesperrt ist. Die wirklich tollen Leute vom CP haben und den Schlüssel zum einzigen leeren Mobilhome gegeben, aber auch da war die Lana leider nicht.
    Jetzt hilft halt nur noch warten..

    Am Strand ist es richtig leer geworden. Die meisten Boote sind weg und auch kaum noch Leute da. Sind jetzt halt viele Paare mit kleineren Kindern da und die gehen lieber in den Pool.
    Read more

  • Day12

    Heute radelten wir bei strahlendem Sonnenschein auf unseren kleinen Sträßchen, entlang des Gardasee und dann am Mincio Radweg nach Borghetto, einem sehr hübschen Dorf am Mincio, etwa 20 Km vor Mantua.

    Das Dorf war schnell besichtigt, ist schon sehr hübsch, mit dem romantischen Mincio Fluss, kleinen Brücken, Restaurants am Fluß, den alten Festungsanlagen und einer schönen, alten Kirche.

    Dann gings zurück, gleich in die neu eröffnete Radfahrer Bar und Restaurant am Mincio Radweg. Es gab einen lecker Burger und für Moni Grillgemüse (für 5€ - bei uns würde sowas wohl 12€ kosten..). Danach zurück nach Peschiera, wo wir einen schönen Badeplatz fanden. Dann noch in "unsere" kleine Bar in Pacengo, zum Metzger und kurz vor Lazise zum Weinstand an der Straße, wo der geniale Gardasee Chiaretto 2,50€ die Flasche kostet..
    Read more

  • Day14

    Mittwoch besuchten wir den Wochenmarkt in Lazise, wir mussten ja diverse Sachen mit nach Hause bringen. Nach dem Markt gings noch in den tollen Olivenöl Laden in Lazise, hier kann man jedes Öl probieren und auch viele andere Sachen wie Pesto, Scharföl usw. können vor dem Kauf verkostet werden.

    Auch der Donnerstag begann mit einem kurzen Marktbesuch, diesmal in Bardolino. Dann gings weiter mit dem Radl nach Garda und anschließend ließen wir den Tag mit dem Besuch "unseres" Restaurants am See zwischen Garda und Bardolino ausklingen.Read more

  • Day15

    Schweren Herzens mussten wir heute den Heimweg antreten. Moni hat die Nacht im Freien verbracht, aber es half nichts, unsere Lana ist nicht wieder aufgetaucht. Wir verabschiedeten uns von unseren netten Campingplatz Nachbarn, die uns Bescheid geben, sollte unsere Fellnase doch noch auftauchen.

    Dann gings wieder über den Reschen- und Fernpass zurück nach Hause. Eine völlig entspannte Fahrt bei wenig Verkehr, mit Einkehr in der gleichen Pizzeria wie auf dem Hinweg.

    Km-Stand bei der Rückkehr: 48.197
    Gefahren Km: 1.015
    Read more