Réunion
Saint-Denis

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Saint-Denis

Show all

20 travelers at this place

  • Day23

    Und wieder St. Denis

    September 27, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute war wieder Kofferpacken angesagt. Das ging recht schnell. Nachdem wir uns von Alain und Charles verabschiedet hatten und sie beidhändig winkend hinter uns das Tor schlossen, war uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge klar - jetzt ist der Urlaub zu Ende.
    In St. Pierre schloss sich nun die Inselrunde, zu welcher wir vor genau drei Wochen aufgebrochen waren. Wir fanden einen Parkplatz und bummelten durch die Straßen von St. Denis.
    Read more

    Reinhard Benndorf

    So ist das halt mit dem Urlaub. Irgendwann geht's gen Heimat und andere fahren /fliegen in die geliebte Ferne. Meine Gabi und ich sitzen im ICE nach Nürnberg und dann weiter mit Flieger nach Side. Sagen wir mal gute Heimfahrt und was damit zusammen hängt Grüße Gabi und Reini

    9/27/19Reply
    Reinhard Benndorf

    Ein Baum wie für unseren Garten. Wenn Sonne scheint, gleich auf der ganzen Fläche Schatten - super

    9/27/19Reply
     
  • Day23

    Le Barachois - Boulespielen

    September 27, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 28 °C

    Zum Schluss haben wir noch bei gemütlichen 28 Grad und einer ordentlichen Meeresbrise den „alten“ Männern beim Boule im Park am Meer zugeschaut.
    Danach wurde es Zeit, den Mietwagen abzugeben und gegen 17:30 Uhr saßen wir vor dem Flughafen mit unserem restlichen Proviant, der aus einer interessanten Mischung bestand: Bier, Bananen und Käse. Den Stand mit Bockwurst haben wir nicht gefunden, und die abendliche Ananas mussten wir ausfallen lassen, da das Taschenmesser in den Koffer musste.
    Wir warten auf das Boarding - Gute Nacht und au revoir!
    Read more

  • Day23

    Saint-Denis

    October 24, 2019 in Réunion ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute Morgen sind wir etwas ausserhalb von Saint-Denis auf Réunion angekommen. Die ganze Insel, vor allem Saint-Denis, steht Kopf. Präsident Macron ist auf Besuch! Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, einen Bummel durch die lange Fussgängerzone zu machen. Wobei wegen dem Staatsbesuch war die halbe Stadt abgeriegelt. Eine grosse Demonstration gegen Macron zeigte, dass wir nicht die einzigen waren, die gegen den Besuch etwas einzuwenden hatten, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

    Noch eine Randbemerkung... seit den Seychellen ist das halbe Schiff erkältet oder krank. Das Schiff wird extrem herunter gekühlt! Wo man hinschaut oder hinhört - überall wird gehustet, genossen oder die Nase geschnäuzt. Da das Schiff keine Apotheke oder ähnliches hat, müsste man zum Arzt. Bevor dieser ein Medikament heraus rückt, muss tief in die Tasche gegriffen werden, weil es aus Arztbesuch taxiert wird. Diese Taktik von Costa ist eine Sauerei. Wir haben uns deshalb in der Stadt mit Hustensirup, Lutschtabletten, Dafalgan 1g (ohne Rezept) und Nastücher eingedeckt.

    Als Schlusswort noch dies. Réunion scheint sich nicht fürs baden zu eignen. In den Gewässern rund um die Insel tummeln sich viele Haiarten. Von einem Strand wissen wir, dass er mit Netzen gesichert wird, wobei kleine Haie durch die Maschen schwimmen können. Diese sollen jedoch nicht gefährlich sein.

    Heute Abend legen wir zum letzten Mal die Leinen los. Morgen um 8 Uhr erreichen wir unseren Zielhafen Port Louis auf Mauritius.
    Read more

    Wünsche euch gute Besserung. Geniesst trotzdem die letzten Tage auf Mauritius. LG 🌵🌵

    10/25/19Reply
     
  • Day2

    Ankunft in Saint Denis

    July 22, 2019 in Réunion ⋅ ☁️ 22 °C

    Endlich angekommen! Nach unserem langen Flug haben wir unseren Mietwagen am Flughafen abgeholt und sind direkt nach Saint Denis gefahren. Hier konnten wir an der Promenade entlang des Wassers schon viele erste Eindrücke der Natur sammeln. Dann sind wir mit unserem Mietwagen ein Stück an der Ostküste entlang gefahren, um ins Inland zu unserer ersten Station Hell-Bourg zu kommen.Read more

  • Day23

    Jardin de l'État

    September 27, 2019 in Réunion ⋅ ☀️ 27 °C

    Am schönsten war die Rue de Paris. Dort standen Kolonialgebäude, welche in der Blütezeit der Stadt im 19. Jh. erbaut wurden und die verschiedensten religiöse Bauten, wie Kirche, Pagode, Moschee und Hindutempel. Im Jardin de l‘État saßen wir unter schattigen Bäumen und ließen uns den Wind um die Nase wehen. Plötzlich segelte der seltene Seevogel, der Weißschwanz-Tropikvogel, über unseren Köpfen hinweg. Schön, dass wir den mit seiner langen Schwanzfeder nochmal aus der Nähe gesehen haben.Read more

    Reinhard Benndorf

    Wie, dann zu Hause mahlen oder kann der auch anders verspeist werden

    9/27/19Reply
     
  • Day3

    Bonjour a Réunion

    April 8, 2018 in Réunion ⋅ 🌧 25 °C

    Nach einem Nachtflug mit Air Austral (gar nicht schlecht) sind wir morgens auf La Réunion angekommen und wurden gleich mit einem ordentlichen Regenschauer begrüßt.

    Unseren Mietwagen haben wir bei Ada gebucht und fahren erstmal ins Hotel Central. Optisch nur okay, aber super Lage direkt im Zentrum.

    Da es erst morgens ist, ist das Zimmer noch nicht fertig und wir machen direkt einen kleinen Ausflug mit dem Auto. Schnell merken wir, warum kurze Strecken oft sehr lange dauern...ziemlich schnell beginnt von der Küste aus die Steigung der Berge, so dass man sich meistens in unzähligen Serpentinen nach oben schlängeln muss. Belohnt wird man aber automatisch mit einem großartigen Ausblick!

    Abends gehen wir im „Inde e Chine“ essen. Wir trauen einer Empfehlung von Tripadvisor und werden nicht enttäuscht. Rein optisch auch eher fragwürdig, aber der Besitzer ist großartig, kocht jeden Tag was anderes, eine Karte gibt es daher nicht, und das Essen schmeckt sensationell!

    Guter erster Tag!
    Read more

  • Day2

    St. Denis

    September 20, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 20 °C

    9.45 Uhr St. Denis- die Frisur Sitz ... NICHT.
    Eigentlich sitzt garnichts 😂bin total verorgelt.
    Schlafen im Flieger ist einfach nicht meins.
    Bin neidisch... während Karsten vor sich hin döst, schlage ich mich mit dem luftverlierenden Nackenkissen und meinem halben Sitznachbarn herum. Der nämlich einen Teil meines Sitzes für sich beansprucht. Er hat Glück und hat wohl keine Probleme im Flugzeug zu schlafen. Die Versuche meinen Sitz zurück zu erobern schlagen nämlich fehl 🙈.
    Naja irgendwann hab ich dann eine halbwegs bequeme Stellung gefunden und kann zumindest mal 3 Stunden schlafen. Ob das Karsten auch kann weiß ich allerdings nicht... hab mich angekuschelt 😉 was die nette Umschreibung von Platzklau ist 😂. Aber ich schlafe...
    Und dann sind wir auch schon da 😍 das übliche Koffergerangel am Gepäckband hinter uns gelassen? Wissen wir warum wir dem Weg auf uns genommen haben.
    Warme Luft, der Duft von Meer und Sonne und vor uns das Panorama der von uns bisher im Reiseführer bestaunten Berge.
    Und darf ich vorstellen?! Unser Begleiter für die kommenden zwei Wochen: Autobert Peugeot 208.
    Die Größenverhältnisse des Autos wollen auf den ersten Blick allerdings nicht ganz zu unseren Koffern passen 🤔 also packen wir erstmal das größte Gepäckstück (ja ist mein Koffer- Klischee erfüllt) ein- und gut der Kofferraum lässt sich schließen 👍🏻Koffer 2 ist auch drin... läuft doch und als jetzt noch der Handgepäck Trolley tatsächlich im geschlossen Kofferraum liegt, stößt meine Begeisterung nicht ganz auf Zustimmung. Während ich freudig „perfekt“ rufe meint Karsten trocken: perfekt ist vermutlich was anderes... stimmt schon, denn der Kofferraumdeckel hat schon Mühe in der vorbestimmten Form zu bleiben. Aber zu ist er 🤷🏼‍ was im Hinblick darauf das das Auto jetzt öfter inkl. Gepäck irgendwo steht auch wichtig ist ☝.
    Und dann gehts am indischen Ozean entlang mitten rein ins Zentrum von St. Denis. Jaaaa wir sind mitten drin. Und die französische Kultur ist überall zu spüren. Cafés, Bars Leute die sich auf französisch unterhalten 😃...interessant ist übrigens wenn die merken, dass du kein Französisch sprichst ... sprechen sie einfach weiter. etwas langsamer zwar und ergänzt werden die Wörter dann halt um Gestiken. Funktioniert ganz gut 😂
    Wir bummeln bis wir unser Zimmer beziehen können an der Strandpromenade entlang und genießen das Urlaubsfeeling.
    Zurück im Zimmer und einer ausgiebigen Dusche sind wir top motiviert ... erstmal den Schlaf der vergangenen Nacht nachzuholen 🙈 war die richtige Entscheidung- DEFINITIV!!!
    Jetzt können wir wenigstens den Abend noch genießen. Wir bummeln nochmal runter zum Strand Zen genießen unserem ersten gemeinsamen Sonnenuntergang südlich des Äquators. 😍 ja romantiiiiiiisch ☺️
    Beim inseltypischen Cari lassen wir den Abend ausklingen und fallen danach ins Bett...
    Morgen gehts dann auf zur ersten Wanderung...Bon noir
    Read more

  • Day3

    Silvester in Geisterstadt!

    December 31, 2017 in Réunion ⋅ ☁️ 26 °C

    Nach einem 1 stündigen Run durch die Stadt, bei dem wir feststellten, dass alle Restaurants außer Dönerläden und Chinesische Schnellimbisse geschlossen hatten, fanden wir glücklicherweise einen Foodtruck der uns speiste.
    Strömende Moslems zu Muezzin Gesängen gingen lautlos durch die sonst menschenleere Stadt und an uns vorbei.
    Wie wir später erfuhren, fahren alle Bewohner von St. Denis in den Westen zum Feiern.
    Zusammengefasst war es dennoch eine Erfahrung und wir hätten einen sehr netten Franzosen, der seit 15 Jahren auf Réunion lebt, nicht getroffen, und viele interessante Dinge nicht erfahren...
    Read more

  • Day3

    Tag 3-Teil 2

    September 21, 2018 in Réunion ⋅ ⛅ 21 °C

    Einkaufen auf französisch 🙈
    Wir entscheiden uns nach der anstrengenden Wanderung dazu auf dem Markt Gemüse zu holen,etwas Wurst dazu ein leckeres frisches Baguette 🥖. Keine Lust mehr heut noch das Zimmer zu verlassen.
    Also schlängeln wir uns durch die engen Sträßchen... Korrektur Einbahnsträßchen durch St. Denis und fahren zunächst 3 mal um den gleichen Block um zu der in die richtige Richtung führende Straße zum Markt zu erwischen. Unser Navi hat es aufgegeben auf solche Kleinigkeiten zu achten🙄
    Also am Markt angekommen treffen wir aus überaus freundliche Verkäufer die egal ob wir sie verstehen Idee nicht freundlich mit uns Smalltalk halten... ich köchle höflich und antworte halt auf deutsch 😅 alle sind zufrieden und wir sind mit Tomaten und Gurken weiter auf der Suche nach den restlichen Zutaten für unser Abendmal☺️
    Gerne hätten wir mehr auf dem Markt gekauft...mangels Geschirr und Besteck blieb es bei den beiden Sachen. Auf dem Rückweg kommen wir tatsächlich ohne Hilfe zu einem Bäcker und Metzger... allerdings scheint das ein Feinkostladen zu sein. Ziemlich schick.
    Vache&Cow falls jemand mal Interesse hat 🤓
    Wir fragen höflich ob wir auf Englisch bestellen können. Lachend verweist sie auf den Kollegen der uns dann auch bedient. Gut es gibt trotzdem Verständigungsprobleme... ich bestelle 50g vom teuersten Schinken. Der Verkäufer schneidet und schneidet... bis Karsten realisiert der macht keine 50g sondern 50 Scheiben. Wir schreiten bei Scheibe ca. 40 ein... Gut dass mit dem Englisch lassen wir dann künftig besser 🙈 naja etwas Käse , die 40 Scheiben Schinken und eingelegte Chili 31€.
    Zweite Wurstsorte brauchen wir ja keine mehr ... was die Bestellung vereinfacht. Lassen uns das leckere Menü schmecken 😋 dann erstmal gut Nacht ... morgen steht der erste Umzug an
    Read more

You might also know this place by the following names:

Saint-Denis