Romania
Comuna Arefu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Comuna Arefu

Show all

37 travelers at this place

  • Day66

    The legendary Transfăgărășan

    August 3, 2020 in Romania ⋅ ☀️ 21 °C

    Our strategy to leave early to avoid the traffic worked out nicely! At 5:45am, we were on the road and for the first 2 hours, we saw almost no car. It was still cold though, but as we had to climb continuously, we got warm soon. After half of the climb, we stopped for a coffee and our second breakfast before cycling the most interesting and mountainous part of the famous Transfăgărășan: 15 turns of 180 degrees winding up to an elevation of 2000m. As we started at about 500m, we had an elevation gain of 1500m which we managed in under 4 hours, mainly with strong headwinds.
    It was really cold at the top and very touristy, too. By now, the car drivers had woken up as well, so we had to share the place with quite some people when we had our third breakfast at the lake.
    Our plan was to stay at a hostel and go hiking tomorrow. However, when we ask for a room, they told us they were closed because of current "conditions". That's actually the first time on this trip, that we are affected by the Corona measures.
    We could have stayed at a hotel or one of the campspots further down, but as it was too touristy and as we are spoilt by hiking options in the Alps, we decided to descend. The 30km downhill was very scenic and we enjoyed it a lot. The only downside was the rising amount of cars, but at least the vast majority was still coming uphill at this time.
    We arrived at a lake where we could turn into a nice and quiet dirt road. Good to be away from the traffic again! The lake ends with an enormous dam, looking down was impressive. From here, we only had to cycle another 5km in order to get to a campground. Not that nice, but it had a (cold) shower and an electric fence to keep the bears outside.
    We also passed some milestones. Since starting our trip in September last year, we've cycled 20.000km and climbed 200km 💪
    Read more

  • Day23

    Not driving the Transfagarasan Road

    June 8, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 18 °C

    With a shuffle to our itinerary, had a free morning today, so Gabriel suggested a drive to Lake Balea, and a chance to see the famous Tranfagarasan Road, rated by Top Gear as the best road in the world.

    The road is only open a few months a year from July to October (weather dependent), so if you can't drive the road, the next best thing is to see it!

    We drove from Sibiu to the base station of the cable car to take us to Lake Balea, arriving just after it opened at 9am. This was a good move, as queues later in the day were huge.

    The cable car travels up the valley, over the closed section of the Transfagarasan Road, and it was easy to see why it is still closed. When we reached the top, there was still enough snow to ski on (and it had a number of hardy takers, given there are no ski lifts operating), and Lake Balea was still largely frozen over.
    Read more

  • Day5

    Transfagarasan TOP

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute sind wir als Straßenziel eine der schönsten Straßen die wir je gesehen haben gefahren. Absoluter Härtetest für Mensch und Maschine.
    Fazit: Alle Leben noch. Von eingestürzten Hängen, Gewitter, Hagel und Wassermassen war alles dabei ! Aber gerade deswegen ein unvergessliches Erlebnis 😃Read more

  • Day5

    Top Gear Road, Transfăgărăşan

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 19 °C

    According to Top Gear this is the best paved road in the world. Amazing turns through a huge mountain pass in beautiful settings. We had sun and dry conditions all the way to the top, but as we went through the tunnel the sky fell down for the decent, and it rained like crazy! We totally agree with topgear. This was an amazing ride!! 🏎🐮Read more

  • Day5

    Transfagarasan Pass

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 19 °C

    Der Pass verbindet Transylvanien mit der Wallchei und bietet spektakuläre Aussichten. Auf der Passhöhe geraten wir in ein Gewitter und machen die Abfahrt in strömendem Regen. Unser Zielort Ramnicu Valcea ist eher unspektakulär.Read more

  • Day5

    Hinter dem Pass

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 20 °C

    ...geht es wieder runter, wer hätte das gedacht! Der Ausblick war erstmal nicht so spektakulär wie auf der anderen Seite, dafür gab es Schafherden mit Hirten, und weiter unten im Tal führt die Straße über den Vidraru-Staudamm - wow!
    Dummerweise war uns erst auf dem Weg nach oben aufgefallen, dass jetzt bestimmt erst mal eine Weile keine Tankstelle kommt, wir aber eigentlich bald tanken sollten, um unserem Benzinpumpen-Problem vorzubeugen. Prompt hatte Liese am Fuße der Berge dann auch gestottert, sich zum Glück aber schnell wieder von allein eingekriegt.
    Auf der anderen Seite ging es ja zum Glück erstmal spritgünstig bergab, allerdings dauerte es eine ganz schöne Weile, ehe die Zivilisation wieder begann. Und als wir jubelnd zur ersten Tankstelle einbogen, erwartete uns dort an der einzigen Zapfsäule ein Schild: "No avem Benzina".
    Liese hielt allerdings tapfer durch, und bald kam die nächste Tankstelle in Sicht, wo wir dann auch wirklich auftanken konnten. Da es so langsam dunkel wurde und wir genug für heute geschafft hatten, suchten wir uns danach eine Pension am Wegesrand - und duschten endlich mal wieder!
    Read more

  • Day140

    Transalpina - Transfăgărăşan

    September 15, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 18 °C

    Reisekilometer 16.042 km
    Tageskilometer 200 km

    Wir hatten dann doch eine ruhige, kalte und windige Nacht auf dem Berg. Keiner hat uns geweckt oder verjagt und auch Dirk ging es wieder besser.
    Das zweite Stück der Transalpina bis in die Walachei war auch noch sehr schön. Auch die Fahrt durch die Walachei ging durch sehr schöne Landschaft. Die Dörfer waren aufgelockerter als in Siebenbürgen. Anscheinend waren diese Dörfer keine Wehrdörfer.
    Heute wollten wir noch bis zur Schlossruine von Fürst Vlad III. Drăculea an der Transfăgărăşan, um diese sehr touristische Straße dann doch lieber erst am Montag zu befahren.
    Wir sind dann doch weiter gefahren, als wir wollten, weil uns kein Stellplatz gefallen hat.
    Nachdem wir dann doch einen Platz gefunden hatten, hielt neben uns noch ein junges Pärchen aus Bukarest. Dirk hat den Jungen angequatscht, ob sie Internet haben, weil, wir nicht. Wir haben uns dann noch etwas unterhalten und Tina hat gefragt ob sie bereits Bären gesehen hätten. Da haben die Augen von dem Jungen geleuchtet und er hat uns stolz seine Handyaufnahme von seinem ersten Bären gezeigt. Als Dirk fragte wo das war, sagte er wenige 100 Meter von hier. Tina meinte der Bär ist sowieso weg, aber Dirk hat darauf bestanden, nachzuschauen. Also sind wir mit dem Auto noch zwei Kurven weiter gefahren und tatsächlich war der Bär noch da.
    😁😁😁😁😁
    Sehr geiles Erlebnis, anscheinend auch für die meisten der Rumänen.
    Wenn auch einige wenige den Schuss nicht gehört haben und den Bären mit schreien und lauten Geräuschen verjagen oder erschrecken wollten. Idioten gibt es einfach überall.
    Nach diesem tollen Erlebnis sind wir zurück auf den Stellplatz gefahren. Mit dem Wissen, dass hier wirklich Bären rumlaufen und auch keine Angst vor der Straße haben, ist es dann in der Dämmerung oder im Dunkeln schon unheimlich. Da lauscht man nachts noch etwas aufmerksamer.
    Read more

  • Day5

    Transfagarasan road

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 9 °C

    Trotz Regen unglaubliche Eindrücke

  • Day5

    Gute und schlechte Nachricht

    August 26, 2019 in Romania ⋅ ⛅ 23 °C

    Die schlechte Nachricht: es tropft im Beifahrer Fußraum
    Die gute Nachricht: nur wenn es draußen regnet

    Ach ja, die ABS Lampe hat auch schon lange sich nicht gemeldet

You might also know this place by the following names:

Comuna Arefu