Russia
Khuzhir

Here you’ll find travel reports about Khuzhir. Discover travel destinations in Russia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day44

    Um 9.00 Uhr wurden wir von 6 Geländebusse abgeholt um die Insel Olchon zu erkunden. Der erste Stopp auf der 130 km langen Insel war das beliebteste Fotomotive: Der Schamanenfelsen.

    Hier ist der Schamanismus noch sehr verbreitet.

    Danach ging es zu einem schönen Aussichtspunkt.

  • Day9

    Siberia: Off the rails

    August 16, 2017 in Russia

    From Irkutsk train station we somehow find our way through the cirrilic labyrinth to the central bus station. There we take a 6-hours bus to Khuzir on the island Olchon which is situated at lake Baikal, the largest and deepest fresh water lake on earth. People say the water is clean enough to drink it straight away. The village itself is a fascinating mix of an 80 years old fishermen settlement and a rapidly expanding tourism sector since the last 5 years. Streets are not paved but newly build holiday apartments frame the dusty streets. Old Soviet UAZ trucks share the road with brand new SUVs. No tap water, but a fully equipped supermarket. Cows and quads. We find accommodation in a wooden shack in someone's backyard. Let's see what this island is all about.Read more

  • Day17

    05.-08.09.2016 - Die Olchon-Insel

    September 9, 2016 in Russia

    Per Marschrutka (russischer Minibus) gehts von Listwjanka zurück nach Irkutsk (geprägt von ständigen Wartezeiten in 8 Stunden) auf die Insel Olchon, das Herz des Baikalsee's. Mit der Fähre gehts vom Festland auf die Insel.. mit unserer Wartezeit von lediglich ca. 40 Minuten beim Fähranleger, sind wir ziemlich gut weggekommen ;-) fährt die Fähre doch nach einem willkürlichen Fahrplan.. zudem haben darauf nur ca. 10 Fahrzeuge platzt und die Einheimischen werden dann jeweils noch bevorzugt in einer separaten Warteschlange.

    Olchon ist mit einer Länge von 72km und 14km Breite die grösste von 22 Inseln im Baikal. Steppen, Sanddünen, warme Quellen und Wälder bilden eine abwechslungsreiche Landschaft. Der Baikalsee ist 1’637 Meter tief und somit der tiefste See auf der Erde! Doch die Tiefe ist nicht das einzige gewaltige am Baikal. Seine Länge misst 636 km und die Breite bis 80 km. Er ist der grösste Süsswassersee und fasst 1/5 des gesamten Süsswassers der Erde! Alle Flüsse der Erde bräuchten ein Jahr, um ihn zu füllen.

    Der Baikal und insbesondere die Insel Olchon bergen viele mystische und spirituelle Orte. Wie zum Beispiel der Schamanenfelsen bei Chuschir. Er wird häufig als Symbol des Baikal bezeichnet und wurde bereits schon vor Jahrhunderten als Heiligtum und Sitz der Götter verehrt und gefürchtet.

    Kurzgefasst:
    Wohnen bei Tatjanas Family in einem wunderschönen heimeligen Holzhaus - Back to the roots - Erstmaliges Antreffen von Backpackern aus aller Welt - Sonne tanken und geniessen am schönen Sand-Strand (Mutige gingen bei 17 Grad Wassertemparatur baden;)) - Erste grosse Magenverstimmung - Tagestour auf den holprigen Strassen der Insel, Schotterpisten hoch 15 :) - mit Schweizern on Tour - 2 kaputte Pneus auf der Rückreise ;)
    Read more

  • Day78

    Die Ukraine ist selbst in so abgelegenen Gegenden wie auf Olchon ein Thema. Inzwischen versuchen wir jedoch politische Diskussionen zu vermeiden, uns gehen leider immer sehr schnell die Argumente aus. Die Russen haben eine komplett andere und deutlich kontroversere Sicht auf das Thema als wir.
    Inzwischen sind wir aber auch nicht mehr so sicher, dass nur die westliche Sicht die Wahrheit ist.

  • Day79

    Hier ist das Leben noch in Ordnung, Mensch und Tier sind Freunde. Kühe laufen durch die Straßen auf der Suche nach was Essbarem. Hunde sind Haustiere und können frei laufen. Katzen sind dagegen frei und finden trotzdem genug zu Essen.
    Der Mann mit der blauen Mütze auf einem der Bilder ist übrigens Stanislav, ein Sibirier aus dem Schwarzwald. Er hat uns viel über Khuzir und Olchon erzählt.

  • Day78

    Wer kennt das Cafe am Baikal aus dem TV? Dies war eine zweiteilige Doku-Serie vom ZDF und handelt von vier deutschen Köchen, die im Februar auf Olchon ein Cafe eröffneten. Nach dem Anschauen dieser Serie viel bei uns der Entschluss, von der Transsib aus einen Abstecher nach Olchon zu machen.
    Die Insel und der Ort sind toll, wir bereuen es keinen Augenblick hierher gekommen zu sein. Jedoch hat dies hier gar nichts mit dem zu tun, was im TV gezeigt wurde. Dank den Geldern der Fernsehgebührenzahler hat das ZDF hier eine Geschichte konstruiert (erlogen), die einen erblassen lässt.Read more

  • Day78

    Nikita ist einer der bekanntesten Männer auf Olchon. Er hat vor zehn Jahren angefangen, Touristen nach Olchon zu locken. Inzwischen leben fast alle Einwohner der Insel (ca 1600 auf einer Insel, die so gross wie der Bodensee ist) von den Touristen. Und jedes Jahr kommen mehr, in guten Zeiten sind 10000 Touristen auf der Insel.
    Nikita hat inzwischen 50 Zimmer in zahlreichen Hütten, ein Restaurant und Angebote von Ausflügen und Führungen, Massagen, Tischtennis und Fussballspiele bis hin zu Musik und Bastelnachmittagen.
    Er hat durch das ganze Jahr 20 Festangestellten und bis zu 150 weiteren Mitarbeitern, die in einer "matrixorientierten Anarchie" (Zitat eines Angestellten) rund um die Uhr für die Gäste da sind). Und die Gäste reisen von weit her an, der grösste Teil sind Russen, dann Chinesen, dann Franzosen und ein paar hundert deutschsprachige Gäste gibt es auch im Jahr.
    Read more

  • Day78

    Die Stimmung am Abend auf Olchon ist einfach grossartig. Kein Wunder, dass so viele gut verdienende Russen (wir haben Ärzte, Physiker etc. kennengelernt) mit ihren Kindern und Familien hier Urlaub machen. Wer braucht da noch Spanien oder Italien?

  • Day78

    Boah. Sandstrand in Sibiren begeistert uns immer wieder. Dazu sommerliche Temperaturen um 28 Grad und klares Süsswasser. Alles perfekt, nur die Wassertemperatur stimmt nicht. Diese liegt selbst im Hochsommer nur bei maximal 16 Grad.

  • Day80

    Dieser Fels gilt als besonderer Ort der Buryaten (einer Teilregion in Russland, deren Ur-Einwohner aus der Mongolei stammen). Hier leben die Geister der alten Schamanen und hierher kommen die aktuellen Schamanen. Es gibt viele Sagen um diese Felsen und nicht alle gehen gut aus. Man spürt jedoch eine besondere Atmosphäre in seiner Nähe.
    Das dies nicht nur alter Aberglaube ist zeigten uns diese vier Mädchen.Read more

You might also know this place by the following names:

Khuzhir, Khoujir, Мал.Хужир

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now