Russia
Kreml’

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Kreml’

Show all

19 travelers at this place

  • Day13

    Stopover in Kasan

    September 13, 2019 in Russia ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach unserer ersten mehr oder weniger schlaflosen Nacht im Zug (eher mehr 😁) haben wir einen Zwischenstopp in Kasan eingelegt.
    Im Zug haben wir in unserem Abteil noch eine nette Russin kennen gelernt, welche zum Glück auch ein bisschen Englisch konnte. Sie wohnt in Kasan und hat uns einige sehenswerte Orte beschrieben, die wir anschauen sollen. Also sind wir um 6 Uhr morgens, nachdem wir unser Gepäck am Bahnhof eingelagert haben, losgezogen die Stadt zu erkunden.
    Kasan ist die Hauptstadt der Region Tartastan und da hier auch vom Süden her der Islam Einfluss hat, sind in der Stadt einige Moscheen zu finden. Die größte steht im Kasaner Kreml, welcher zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. So früh morgens war auch noch sehr wenig los...
    Nach dem Stadtrundgang haben wir uns mittags mit leckerem regionalem fast food (Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen) belohnt.

    Abends ging es dann wieder zurück zum Bahnhof und dann im Zug bis nach Jekaterinburg. Diesmal in einem bisschen älteren Zug im Sovjet-Style im Gegensatz zum ersten Zug, der als Premium-Zug super modern war.
    Read more

  • Day22

    Kazan

    September 7, 2019 in Russia ⋅ 🌙 11 °C

    Our first overnight train was an easy one - Moscow to Kazan, leaving at 11 PM and arriving just under 12 hours later. It was comfortable and we enjoyed the included breakfast - a hard, dark bun of some kind that even after tasting we weren’t sure if it was chocolate or dark bread, some juice and an entire family-sized block of dark chocolate each.

    We chose Kazan because as the capital of Tatarstan it has a lot of Islamic influence and we thought if we were going to look at a whole lot more churches on the trip we might as well look at some mosques as well.

    We went to the Kazan Kremlin, built on top of the highest point around and with high walls all around its 1.8 kilometre perimeter. It contained an interesting mix of museums (not that we visited any of them), the magnificent Kul Sharif Mosque and the Orthodox Cathedral of the Annunciation.

    Next to the cathedral was the Soyembika Tower - 58 metres tall and looking rather Pisa-ish with a pronounced lean.

    One museum we did visit was the quirky Soviet Lifestyle Museum. Its small collection contained patriotic toys and clothing and some appliances as well as a lot of pop memorabilia. There was a constant stream of fascinating pop clips playing - wooden performers, wooden audience looking scared to stop smiling and Eurovision circa 1960’s music.

    The lively and exciting Bauman Street runs from the Kremlin down to the scenic Kaban Lake and is full of bars and restaurants, buskers and other street performers. Think lots of people dressed up as horses and the like in a style best called early Hanna Barbera.

    We took a taxi out to the Temple of All Religions, an architectural mashup incorporating elements from all the major religions of the world - including, inside the building, retail. Conceived by a local artist of some repute, its construction is ongoing and it is an appropriate addition to a place where Moslems and Orthodox Christians live quite happily side by side.

    We caught bus number 45 for our return to the city, which was a pity as we should have caught bus number 2. Bus 45 began well, heading directly back to town but turned off and set out for the outer suburbs before we knew what was going on.

    Luckily, with the help of an old lady out to do her shopping, the young, friendly conductor (one lady even paid him her fare in apples) figured out enough of our gibberish to show us a stop near a metro station that would take us back to the city. To think that we may well have been the first Australians ever to catch the 45 bus!

    We finished off our very enjoyable two days with a walk around the Volga River foreshore, enjoying the views of the attractive Palace of Agriculture, before boarding the rather spartan train 378 for Yekaterinburg.
    Read more

  • Day2

    Kasan...

    October 19, 2019 in Russia ⋅ ☁️ 3 °C

    ... Hauptstadt der autonomen Republik Tatarstan, wo Russen und Tataren mehrheitlich friedlich zusammenleben, der Islam liberal ist und Moscheen und Kirchen nebeneinander stehen.

    (... und wo im Oktober scho Winter isch. Brrrr, chamer bitte de Wind abstellen?... )

  • Day122

    Novosibirsk - Kazan

    June 14, 2018 in Russia ⋅ ☁️ 13 °C

    In Novosibirsk verabredeten wir uns mit Elena & Igor (Unseren Retter aus der Mongolei) zum Abendessen.
    - Ein schöner ruhiger Abend bei Pizza und Bier.

    Kenny bekam seinen Auspuff wieder und so brachen wir am Montag in Richtung Moskau auf.
    In den ersten 3 Tagen hatten wir bereits 2500km hinter uns gebracht. Wir beschlossen für 2 Nächte in Kazan zu bleiben, um uns dort das Fifa Eröffnungsspiel anzuschauen.
    Wir waren begeistert von Kazan - eine schöne, saubere Stadt mit tollen Gebäuden und Bars, die eine schöne Größe hat um sie zu Fuß zu erkunden.

    Am Freitag Mittag ging es weiter nach Moskau, nochmal eine Nacht in den russischen Birkenwäldern nochmal eine Nacht im Kampf gegen die Millionen von aggressiven Moskitos.
    Ehe wir dann in der Hauptstadt ankommen werden…
    Read more

  • Day5

    Australia vs France

    June 15, 2018 in Russia ⋅ 🌙 8 °C

    Early up 6am and the sun is already at 40'.
    A beautiful walk through a peaceful city.
    Then to meet the foe.
    But mostly thinking of you at home.
    After a quick chat with the Australian Ambassador to Russia we're off.
    Young volunteers in red and blue, greetings and high five, Slouch my little kangaroo had a wonderful time.
    Russian supporters there in force barracking for us and constantly asking 'do we like Russia' we say of course it is very beautiful and friendly.
    I spoke with many French supporters who were in awe of the enthusiasm we brought the game.
    After the game more Russians engage us for a talk or even a piva (beer).
    Read more

  • Day5

    Slumming it in Kazan

    June 15, 2018 in Russia ⋅ ⛅ 14 °C

    A long day. 1am taxi for a 03:40 flight to Moscow and transit to Kazan to arrive at 8:30.
    A train to Kazan Central and taxi drivers who had no idea the hotel's location. Hotel Otrada was a dump so back to the Ramada and a bit more than we expected to pay.
    5 Russian military police at the hotel entrance.
    We soon discover why, the Australian Ambassador to Russia introduced himself to in the foyer.
    Looks like wa are in the safest place in town.
    A very comfortable and relaxed city the capital of Tartarsan now filling with Australians anf French.
    PS Did I mention that there was only one room left in the motel and yes you guessed it.
    Read more

  • Day5

    Kazan

    May 18, 2018 in Russia ⋅ ⛅ 20 °C

    13:00h:
    Wir besichtigen die „Peter und Paul Kathedrale“. Sie liegt nur wenige Hundert Meter von der Fußgängerzone und sieht kaum Touristen - ist aber trotzdem einen Abstecher wert. In der Fußgängerzone sind viele Aktivitäten festzustellen, den Bereich in eine Fanzone für die in ca. 4 Wochen beginnende Fußballweltmeisterschaft zu verwandeln. Den Nachmittag und Abend werden wir im „Alten Tatarischen Viertel“ verbringen. Das Abendessen, dass wir gestern in einem Tatarischen Restaurant hatten, war das Beste was wir bisher in Russland hatten. Das wollen wir noch einmal. Das Alte Tataren-Viertel - Staro-Tatarskaja Sloboda - ist die Seele des historischen Teils von Kasan. Die Gassen sind aus dem Mittelalter erhalten geblieben und gelten als die wichtigsten Zeugen der tatarischen Stadtkultur. Dutzende von architektonischen Denkmälern fanden im Herzen der Hauptstadt von Tatarstan, an den Ufern des Sees Kaban und des Flußarmes Bulak ihren Platz.

    18:00h:
    Leider ist kaum noch alte Bausubstanz von der tatarischen Stadtkultur vorhanden. Wir sind dann in ein Tatarisches Restaurant gegangen. Die hatten nur eine Speisekarte auf Russisch. Offensichtlich verirren sich hierhin nur wenig Touristen. Aber es gibt im bisherigen Verlauf unserer Reise immer junge Kellner, die auch Englisch sprechen. Das kann dann lustig werden. Heidi spricht den Kellner auf Russisch an. Und wenn die Englisch können, testen die natürlich auch mal gerne ihr Englisch an uns. Für Heidi ist die Auswahl an Essen leider begrenzt: Pferdefleisch, Lamm und Gans sind bei ihr ein NO GO. Das kann heiter werden im Verlauf der Reise, wo es zu Lamm sicher kaum Alternativen für meine Heidi geben wird. Mein „horse“ wäre gut als Schuhsohle durchgegangen. Das Bier war ok.

    Text von Wolfgang
    Editiert am 03.11.2018
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day5

    Kreml in Kazan

    May 18, 2018 in Russia ⋅ ⛅ 26 °C

    Distanz Moskau - Kazan: 800 km
    Shalyapin Palace Hotel, Шаляпин Палас Отель, Ulitsa Universitetskay 7, Kazan, 420111, Russland - Университетская Улица 7 (Казань, 420111)

    Kasan ist eine Stadt im Südwesten Russlands, die am Ufer der Flüsse Wolga und Kasanka liegt. Die Hauptstadt der halbautonomen Republik Tatarstan ist bekannt für den jahrhundertealten Kreml von Kasan, eine befestigte Zitadelle mit Museen und heiligen Stätten. Zu den Wahrzeichen des Kremls gehören der aus mehreren Stockwerken bestehende Sujumbike-Turm, die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale mit blau-goldener Kuppel und die riesige, farbenfrohe Kul-Scharif-Moschee.

    17.05.2018
    08:30h:
    Wir sind im Hotel angekommen; können aber erst um 12:00 einchecken. Hier wirkt alles viel russischer als in Moskau. Der Anteil der muslimischen Bevölkerung in Kazan ist fast 50 %. Auch hier haben wir tolles Sommerwetter. Der Taxifahrer erzählte uns gestenreich, dass wir uns glücklich schätzen können so ein Wetter zu haben. Die Stadt wirkt auch sehr aufgeräumt. Ich muss gestehen, dass ich ein anderes Bild von Russland hatte. Beispielsweise mehr marode sozialistische Infrastruktur. Davon haben wir bisher nichts gesehen. Russland wirkt hier europäisch, modern und aufgeschlossen. In Russland gibt es auch das schnellste Internet, was wir je auf Reisen erlebt haben. 10 Minuten Videos nach YouTube hochladen dauern hier ca. 15 Minuten. Das ist genial. Und das Internet ist stabil. Echt cool ....

    15:30h:
    Bei schönstem Wetter machen wir jetzt eine Hop-on, Hop-off Runde durch Kazan. Der Ort ist modern, sauber und offensichtlich auch weltoffen. Hier ist auch ein Austragungsort für die Fußballweltmeisterschaft. Überall spürt man, dass sich die Stadt fein macht für diesen Event.

    18:00h:
    Wir sind jetzt im besten traditionellen Tartarischen Restaurant „дом татарской кулинарии» am Ort und testen uns durch die lokalen Spezialitäten. Hier gefällt es mir spontan deutlich besser als in dem Oligarchen Restaurant „Pushkin“ in Moskau. Hier kann man auch schlicht ein Bier trinken ohne aufzufallen. Und am Ende ist es hier auch bezahlbar.

    18.05.2018
    Heute ist wieder Kaiserwetter und wir werden uns als Erstes den Kreml von Kazan vornehmen. Der Kasaner Kreml (russisch Казанский кремль; tatarisch Казан кирмәне) ist eine historische Zitadelle in Kasan, der Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan. Er wurde nach der Einnahme Kasans durch die russischen Truppen Iwans IV. 1552 auf den Ruinen der ehemaligen Residenz des Khans von Kasan errichtet. Der Kasaner Kreml kombiniert heute Elemente der christlich-orthodoxen und der moslemischen Architektur und gehört seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Kasaner Kreml befindet sich an der Kasanka, einem Nebenfluss der Wolga. Er dient heute als Sitz der Regierung von Tatarstan, die im von Konstantin Thon erbauten Gouverneurspalast aus dem 18. Jahrhundert residiert. Die 2005 errichtete Kul-Scharif-Moschee gilt als die zweitgrößte Moschee Europas. Zahlreiche architektonische Denkmäler, wie die Kathedrale des Hl. Nikolaus (1560er Jahre), die Preobraschenski-Kathedrale (1590er Jahre) oder der Glockenturm der Mariä-Verkündigungs-Kathedrale, wurden in den dreißiger Jahren von den Bolschewiki zerstört.

    11:40h:
    Der Kasaner Kreml hat mir besser gefallen als der Moskauer Kreml. In Kazan gefällt mir die offensichtliche Toleranz der Menschen. Im Kazaner Kreml gibt es eine Mosche mit viel Frauenhistory und es gibt eine Orthodoxe Kirche innerhalb der Mauern. Für mich eine neue Erkenntnis über orthodoxe Kirchen: Frauen (und Männer?) dürfen im Sitzen nicht die Beine überkreuzen.

    Text von Wolfgang
    Editiert am 03.11.2018
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day22

    Kul-Scharif Moschee

    May 28, 2018 in Russia ⋅ ⛅ 11 °C

    Wir starten wieder mit einer Stadtrundfahrt, das Wetter heute nur 12 Grad, durch den starken Wind aber gefühlt 5 Grad und bewölkt. Der Kremel in Kazan ist größer als in Moskau, allerdings ist unsere heutige Reiseleiterin etwas schwierig, viele Zahlen und Sie erzählt und erzählt, da kann man ihr nicht lange folgen. Der Kremel ist aber sehr schön, die Moschee ist erst vor 5 Jahren eingeweiht worden. Hinter der russischen Kirche hat man einen wunderschönen Blick über die Bucht und man sieht das WM Stadion. Die Stadt putzt sich gerade für die Fussball WM heraus und überall ist Polizei. Die waren sogar auf unserem Stellplatz und wollten alle Pässe sehen.Read more

  • Day67

    Nationalmuseum, Kazan

    July 11, 2014 in Russia ⋅ ☀️ 20 °C

    Ein Besuch im Museum von Kazan zur Geschichte von Tatarstan ist Pflicht. Gut, dass ein kleiner Teil auf Englisch beschrieben ist. So erfahren wir viel über die abwechslungsreiche Geschichte der Bewohner und der Gegend. Auch wenn zwischendurch immer mal wieder ein paar Jahrhunderte fehlen.
    Was allerdings der Affe mit Tatarstan zu tun hat bleibt für uns ein Rätsel.Read more

You might also know this place by the following names:

Kreml’, Kreml', Кремль

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now