Russia
Murmansk

Here you’ll find travel reports about Murmansk. Discover travel destinations in Russia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day22

    Tankstellengrills im int. Vergleich

    August 13, 2016 in Russia

    Heute: Russland

    Verfügbarkeit:
    hervorragend, alles was die Tanke nicht bietet ist die Spießbestückung
    Beratung:
    bei Statoil in Kandalaksha trotz Sprachbarriere hervorragend, sozusagen inklusiv
    Equipment:
    das Einsteigerset bestehend aus: Grill mittlerer Größe, Sack Kohle, Räucherchips (Schaschlik Spieße, Grillanzünder und Streichhölzer wären ebenfalls zu erwerben gewesen)
    Preis:
    unschlagbar, der Grill unter 4,- Euro
    Montage:
    auch für den Laien zu bewältigen, IKEA Stecksystem ohne Imbus
    Einsatzbereitschaft:
    Kohle fängt durch die Löcher in der Konstruktion schnell an zu glühen
    Kapazität:
    abhängig von Menge und Länge der Spieße, völlig ausreichend für zwei Personen, auch wenn noch Gäste kommen
    Geschmack:
    echter Grillgeschmack bildet sich nur über offenem Feuer, alles andere mag ok sein, aber nicht vergleichbar. Die Räucherchips sind nicht nötig, machen das Ganze aber spannender und vertreiben die Mücken besser
    Fazit:
    Preis / Leistungsverhältnis Super, mal schauen, wie demontierbar und somit wie transportabel der Grill bleibt...

    Nachtrag:
    Nach der ersten Benutzung bildet sich auf allen Teilen eine Rostschicht und verleiht dem Modell eine individuelle Note.
    Read more

  • Day20

    Lands-End, aber nicht alleine

    August 11, 2016 in Russia

    Wir stehen an der Barentsee, ca. 100km nordöstlich von Murmansk. Die Vegetation ist extrem reduziert, erinnert an die Nordkap Insel. Ist ja auch ein ähnlicher Breitengrad.
    Nach schlechten Asphalt Straßen und 40 nervigen Kilometern über eine Waschbrettpiste sind wir nach Tieribierka genommen. Eine fast verlassene Stadt mit eigenartiger Atmosphäre. Auf den Weg zur nördlich Küste wurden die Wege immer schlechter, sodass wir überlegt haben umzudrehen. Was hinter uns lag war allerdings noch weniger einladend. Plötzlich standen immer wieder Zelte und Autos am Weg auf. Naja, scheint ja alles soweit ok und kein militärisches Sperrgebiet zu sein (das war Tieribierka früher wirklich ).
    Ermutigt einen einsamen und geschützten Platz zu finden fahren wir weiter. Ein hochbeiniger UAZ Geländewagen neueren Baujahrs kommt uns freundlich grüssend entgegen.
    Der Weg wird schlechter, enger und steiler. Egal, wo der hergekommen ist, da kommen wir hin. Kämpfen uns über eine steile und felsige Kuppe und schauen in einen geschützen Kessel mit traumatischen Blick aufs Wasser.
    Weiterhin schauen wir auf eine, für diese entlegene und schwer zugängliche Stelle, ansehnliche Zahl an Zelten und Fahrzeugen.
    Letzlich beschließen wir zu bleiben und fragen höflich ob wir uns dazu stellen dürfen.
    Read more

  • Day21

    der Erste seiner Art

    August 12, 2016 in Russia

    Der Atomeisbrecher "Lenin" war der erste seiner Art weltweit. Er war im Polarmeer und der Barentsee unterwegs, bis er 1989 außer Dienst gestellt wurde und dauerhaft in Murmansk vor Anker ging.
    Seine stählerne Aussenhülle war durch den ständigen Einsatz im Eis dünn geworden.
    Die "Lenin" sollte ein Meilenstein für die friedliche und gefahrlose Nutzung der Atomenergie sein. Die beiden Unfälle 1965 und 1967 werden (zumindest auf der Führung) nicht weiter thematisiert.
    Ein geschmolzener Reaktor der "Lenin" wurde einfach im Meer versenkt.
    Die Reaktoren wurden anlässlich des Umbaus zum Museum aus dem Schiff entfernt.
    Ein Besuch lohnt sich allemal.
    Read more

  • Day22

    Kirche auf dem Wasser

    August 13, 2016 in Russia

    Ähnlich dem Kreuz der Duisburger Binnerschiffergemeinde, prangt die Kombination aus Anker und Kreuz über der "Kirche auf dem Wasser".
    Nicht weit davon ein, nicht als Leuchtfeuer genutzter, aber voll funktionsfähiger Leuchtturm, der den Opfern der Seefahrt gedenkt.
    Die ältere Dame am Eingang schaltet per Fernbedienung Meeresrauschen an, als wir eintreten.
    Draußen steht der original Turm der "Kursk", die am 12.08.2000 nach mehreren Explosionen an Bord in der Barentsee gesunken ist.
    Der Turm stand schon schon bei einem Schrotthändler, bevor er als Erinnerung auf das Gelände kam.
    Read more

  • Day17

    7. Himmel, Arktika Hotel, Murmansk

    February 25, 2017 in Russia

    Arktika, DAS Hotel in Murmansk.Heutzutage von Azimut betrieben und ganz neu renoviert. 2014 war es daher geschlossen, nun bin ich aber in der Bar im obersten, 17., Stockwerk des höchsten Gebäudes jenseits des Polarkreises. Die Aussicht im Sonnenuntergang ist krass, schade dass ich nicht an allen Fenstern gleichzeitig sitzen kann. So versinke ich in einem drehbaren riesigen Kugelsessel und dekoriere die Inneneinrichtung so um, dass ich direkt aus dem Fenster gucken kann. Außer dass ich von hier einen Hausbrand beobachten kann, ist das ein wunderbarer Moment, mal wieder, auf meiner Reise. Vanya ist Feuerwehrmann und ich hoffe dass es ihm und den Bewohnern gut geht. Der Brand ist aber relativ schnell gelöscht die Flammen verschwinden und die Rauchbildung ist zuende. Nun ist es dunkel, die Lichter der Stadt und des Hafens flackern und der Himmel ist noch wolkenfrei. Wer weiß was noch passiert heute Nacht, in einer Stadt dessen Wappen die Polarlichter enthält...
    Dortmund ärgert mich heute auch nicht, also alles bestens hier in Murmansk ;-)
    Read more

  • Day17

    Zuhause bei Nastyas Eltern, Murmansk

    February 25, 2017 in Russia

    Ich habe bei Nastyas Eltern nicht nur ein warmes zuhause für 4 Nächte bekommen, sondern auch einen sehr waren Empfang. Wir haben uns unterhalten, Fotos von Vanyas Hochzeit im September angeschaut und ein bisschen ferngesehen. Ich habe mein eigenes Zimmer, nämlich Vanyas altes Zimmer, und es gibt alles, was ein gemütliches zuhause braucht. Die Wärme macht es neben den Teppichen und warmen Tapeten gemütlich und man vergisst, dass es draußen -10° bis -20° kalt ist. Wie in allen rusichen Wohnungen in denen ich bislang war, ist es so warm, dass man gut in kurzen Hosen und T-Shirt rumlaufen kann.
    Der neue Tag begrüße mich mit Sonnenschein, alles leuchtet weiß und blau und das Wetter ist perfekt zum Skifahren und um die Stadt zu besichtigen. Nach einem russichen Frühstück mit Blini natürlich. Auf geht's!
    Read more

  • Day17

    Skifahren am Süd-Hang, Murmansk

    February 25, 2017 in Russia

    Nicht weit von der Wohnung entfernt gibt es eine der drei Skipisten von Murmansk. Ich bin mit Nastyas Papa unterwegs. Wir leihen Ski, Helm und Schuhe, laden für jeden 10 Liftfahrten auf den elektronischen Skipass und los gehts. Der Hang ist im Verglich zu den Pisten in Südtirl oder Österreich ein Hügel, was aber gar nichts macht. Ich war seit fast drei Jahren nicht mehr Skifahren glaube ich. Das war ebenfalls in Murmansk. Und die Aussicht ist für mich Pottkind natürlich ein Traum. Unbeschreiblich, in diese Skyline zu fahren, mit Blick auf Hafen, die große Statue, all die Plattenbauten, Schornsteine und grauen Straßen. Das ist echt beeindruckend. Die Abfahrt dauert geschätzt 45 Sekunden, die mir aber zeigen, dass ich es vermisst habe Ski zu fahren.
    Nach unseren 10 Abfahrten gibt's Tee und Shashlik, klar. Das ist Après Ski nach meinem Geschmack. Mein rechtes Knie meldet sich, ich sei 25 und so langsam alt. Es gibt aber schnell wieder Ruhe. Weiter geht es zu Aljosha, der großen Statue.
    Read more

  • Day17

    Monument der wartenden Frau, Murmansk

    February 25, 2017 in Russia

    Zuerst aber zu einem Aussichtspunkt auf den einzigen eisfreien Hafen Russlands, in dem reger Betrieb herrscht. Von hier sieht alles sehr langsam und friendlich aus. Hinter uns eine Statue einer Frau, die zum Abschied winkt. Für all die Frauen, die ihre Männen auf die See verabschieden und treu auf sie warten. Dieses Wetter ist krass!

  • Day17

    Aljosha, Murmansk

    February 25, 2017 in Russia

    Aljosha, Aljosha, so werden gefühlt alle Statuen dieser Art genannt, die einen symbolhaften Soldaten abbilden. Von vielen Stellen der Stadt gut zu sehen steht er auf einer Anhöhe, die einen klasse Blick in alle Richtungen bietet. Das Licht, die monumentale Architektur, hier kommt vieles zusammen, was für mich eine kommunistische Atmosphäre, bzw. post-kommunistische, ausmacht. Und genau das ist es hier in Murmansk. Sehr viele flacherer und mittlere Plattenbauten mit unverputzen Fasssaden, im Zentrum bunt bemalte Fassaden und Gebäude mit kommunistischen Charme. Der riesen Hafen mit seinen Kränen, Schiffen, Gleisen und allem was dazu gehört runden diesen Eindruck ab und machen Murmansk zu einer ganz besonderne Stadt, wenn man über die klassische Schönheit hinaus denken kann und diese Art von Attraktivität mag. Ich tue das.Read more

You might also know this place by the following names:

Murmanskaya Oblast’, Murmanskaya Oblast', Oblast Murmansk, Murmansk, Мурманска област, Província de Múrmansk, Murmanská oblast, Murmanska provinco, Murmanski oblast, استان مورمانسک, Murmanskin alue, Oblast de Mourmansk, Oblast de Múrmansk, Murmanska oblast, Oblast' di Murmansk, ムルマンスク州, 무르만스크 주, Oblast Moermansk, Murmanskaja oblast, Obwód murmański, Regiunea Murmansc, Мурманская область, Murmánska, 摩爾曼斯克州

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now