Seychelles
Anse Volbert Village

Here you’ll find travel reports about Anse Volbert Village. Discover travel destinations on the Seychelles of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Anse Volbert Village:

All Top Places in Anse Volbert Village

26 travelers at this place:

  • Day46

    BBQ auf Curieuse

    November 13, 2018 on the Seychelles ⋅ ☀️ 29 °C

    Was ein riesen Aufwand, aber wunderschön geworden.

    Es wurde für unsere 350 Gäste ein riesen BBQ organisiert, all die Sachen wurden ab morgens mit den zodiacs an Land gebracht.

    Ein BBQ auf einer einsamen Insel 😃

    Wir hatten noch Westendienst und haben den betrunkenen Gästen ihre westen angezogen, sie torkelten nur so durch den tiefen Sand. Manche kamen trocken ins zodiak aber nicht alle 😄

    Aber es waren alle glücklich und dankbar 😊
    Read more

  • Day46

    Auf den Spuren der Schildkröten

    November 13, 2018 on the Seychelles ⋅ ☀️ 30 °C

    Ging es quer durch die Mangroven - unbeschreibliches Gefühl. Von Strand ging es durch ubwegsames Gelände, bei heißen 30 grad. Doch mühsame weg hat sich gelohnt, es warteten Schildkröten auf uns, sowie ein schöner Strand 😍

    Zurück wurden wir in 2 Minuten mit einem Boot zum Schiff gefahren, wie schön das die Menschen so spontan und nett sind.

    Es war ein traumhafter Tag 😊
    Read more

  • Day9

    Curieuse und St.Pierre

    November 5, 2017 on the Seychelles ⋅

    Juhu....heute geht es mit dem Boot mit 500 Pferdestärken( unser Skipper ist ein Rastaman...) auf die Insel Curieuse zu den Riesenschildkröten. Auf dem Weg dahin kommen wir an einer sehr kleinen Insel mit einem Resort vorbei.....paradiesisch....
    Nach knapp 10 Minuten sind wir da und sehen Sie schon grasen....
    Freilaufende Riesenschildkröten sind einfach magisch....sie zu füttern und zu streicheln...
    Zu Fuss ging es dann weiter durch die Mangroven über den Berg auf die andere Seite der Insel....und das bei diesen Temperaturen...Schwitz...🤥😓
    Dort erwartete uns wieder ein supertoller Strand und das glasklare Meer....Abkühlung...
    Und wir bekamen ein superleckeres Barbecue mit frisch gefangenen und gegrillten Fisch, Hühnchen, Reis und Mangosalat als Gemüsesalat mit roten Zwiebeln....mmmmmhhh...so lecker...
    Auf dem Rückweg erzählte uns unser Skipper von seinen Angelfahrten, bei denen sie riesige Blue Marlin und Tunfische fangen....
    Read more

  • Day5

    Valle de Mai und Anse Lazio

    November 1, 2017 on the Seychelles ⋅

    Valle de Mai stand heute auf dem Plan, wandern durch den Coco de Mer Palmen Dschungel.
    Diese Palme mit ihrer berühmten Kokosnuss Coco de mer gibt es weltweit nur hier auf Praslin. Es war einfach nur beeindruckend. Wir haben nie vorher so große Palmenblätter gesehen und natürlich auch nicht solche Kokosnüsse. ;-)
    Und unter
    www.seyvillas.com/guide/islands/praslin/vallee-de-mai?keyword=&gclid=Cj0KCQjw4eXPBRCtARIsADvOjY1h-BXUrQRNbov73VOFJ8XbYElkLFZax72T3HLZxV_fRqY__6MZcLYaAnJAEALw_wcB

    gibt es alle Informationen zu Valle de Mai.

    Im Dschungel haben wir Fabrizio und Giorgia aus Genua kennengelernt. Gemeinsam fuhren wir noch an den Anse Lazio und abends gingen wir gemeinsam Fisch essen. Super lecker.
    Read more

  • Day2

    Ankunft Mahè

    January 3 on the Seychelles ⋅ ⛅ 24 °C

    Ankunft um 9:18, Ortszeit. Zuhause in Österreich ist es 6:18- drei Stunden Zeitverschiebung. Es verzögert sich der Ausstieg, weil eine Passagierin die Treppe hinunter fällt und der Arzt kommen muss. Dann geht alles reibungslos am Flughafen. Wir fahren mit dem Taxi unserer Reisegesellschaft Creole nach Victoria zum Hafen, wo wir auf die Überfahrt warten. Doch die Fähre soll uns erst um 16:30 von Mahè nach Praslin bringen. Mehrere Stunden Wartezeit- kein Vergnügen mit Gebäck und müde vom Flug. Sehr pünktlich abgelegt, gelangt dann endlich die Fähre nach ca. einstündiger Fahrt an ihr Ziel: der Hafen in St. Baie Anne. Von hier noch einmal über Land mit dem Bus der Reisegesellschaft nach Anse Volbert an die Cote d'Or. Schon dämmrig um 18:30 erreichen wir dann über eine kurvige und teilweise enge Straße unser Appartement.Read more

  • Day7

    Ein Urlaubstag am Strand

    August 31, 2018 on the Seychelles ⋅ ⛅ 27 °C

    Ja - genau das machen wir heute 🏖!
    Wir schlendern zum Café des Arts und leisten uns zwei gemütliche Strandliegen für je fünf Euro, die wir dann auch den ganzen Tag behalten dürfen. Dafür wird uns noch der Strand vom Seegras befreit und fertig ist die traumhafte Kulisse! Kitschig oder nicht, uns gefällts und wir genießen den Tag am Anse Volbert! Kaum ein anderer Urlauber gesellt sich zu uns und auch das große Meer haben wir so gut wie für uns alleine.
    Das Wasser ist herrlich warm und wir schwimmen, plantschen und aalen uns darin wie in einer großen Badewanne, bis mich am Nachmittag ein fieser mieser Stachelrochen in den Zeh beißt, sticht oder was auch immer und dort sein Gift hinterlässt 😱! Das tut wirklich richtig weh und mir vergeht spontan die Lust am Baden 😢! Die Damen vom Café retten mich mit Zitrone und viel Salz und meinen, da hätte ich noch Glück gehabt (war wohl nur ein Babyrochen?!). Wenn der Fuß nicht taub wird, ist alles gut, ansonsten gäbe es in Baie Ste. Anne einen guten Doktor, der die Sache mit Spritzen wieder in Ordnung bringen kann. Na toll, ich will das alles nicht 😬! Aber das Blut fließt nicht in Strömen (gutes Zeichen!) und der Schmerz vergeht auch irgendwann, so dass wir erstmal entspannt einen leckeren Fruchtcocktail schlürfen. Der Fuß wird wohl nicht abfallen 😉!
    Am Abend fahren wir zu unserer urigen Pausenstelle von gestern und essen unser Gegrilltes gleich vor Ort.
    Read more

  • Day3

    Praslin

    August 27, 2018 on the Seychelles ⋅ 🌙 24 °C

    Mit einem kleinen Flugzeugchen (DeHaviland DHC 6 Twin Otter, nur 18 Sitze) fliegen wir in 15 Minuten übers große Wasser nach Praslin - hätte dir gefallen, Marcus. Leider ist es fast schon ganz dunkel, so dass wir die Schönheiten der Natur nicht mehr genießen können. Aber der Flug ist toll, wenn auch kurz!
    Der Flughafen auf Praslin (gesprochen Prallah, mit hartem, rollenden R) ist klein und niedlich. Wir haben uns ein Auto bestellt, was uns prompt dorthin geliefert wird. Und nun beginnt die Herausforderung des Tages: finde den Weg zum Guesthouse in tiefster Dunkelheit, über die Berge und natürlich im Linksverkehr! Und denk immer daran: die Straßen sind sehr schmal und am Straßenrand ist IMMER sogleich ein mindestens ein Meter tiefer Graben. Sollte mal kein Graben da sein, gibt es einen hohen Bordstein! Natürlich spielt auch unser Navi nicht mit und schickt uns mal wieder über Wanderwege in die Wildnis 🙁! Mit vereinten Kräften, höchster Konzentration und dank Maps.me meistern wir diese mittelschwere Abendbeschäftigung und gelangen wohlbehalten nach Anse Volbert. Hier werden wir freundlich empfangen und gleich wieder ins Auto geschickt, denn in wenigen Minuten schließt der Laden, der uns noch Wasser und auch ein Weinchen verkauft! Für uns nun kein Problem mehr - wir verfahren uns nur einmal und schaffen den kleinen Einkauf spielend 😜. Hinter uns wird schnell alles dicht gemacht.
    Wir sind noch voller Elan, stellen unser Auto ab und schlendern durch die nähere Umgebung. Im Dunkeln bewundern wir den Strand und sind rundum zufrieden. Jetzt belohnen wir uns mit einem Gläschen Wein 🍷, Prost und Gute Nacht 😄!
    Read more

  • Day15

    St. Pierre & Curieuse

    September 8, 2018 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute Nacht war es sehr unruhig. Nicht wegen Wind und Wellen, sondern wegen des Regens 🌧 Es regnet wie aus Kübeln und der Wind treibt den Regen quer. Unsere Dachluke haben wir zweimal auf und zu gemacht, dann haben wir sie einfach geschlossen. Der starke Regen hätte sonst unser Bett geflutet. Dann war es zwar sehr warm, aber trocken 🙃. Am Morgen ging es leider so weiter - Regen während des wieder sehr guten Frühstücks. Damit ist die Entscheidung auch gefallen, zuerst nach St. Pierre zum Schnorcheln und dann nach Curieuse zum Wandern zu segeln. Das ist eine gute Entscheidung, denn im Wasser kann man nicht noch nasser werden. St. Pierre ist ein niedliches Eiland aus Granitfelsen und ein paar Palmen. Der Schnorchelspot ist nicht besonders beeindruckend. Das haben wir gestern besser gesehen. Aber immerhin kriege ich zwei kleine Haie vor die Maske.
    Nach dem Mittagessen fahren wir nach Curieuse und werden mit dem Dinghi übergesetzt. Die Insel ist bekannt für ihre Vielzahl an Riesenschildkröten (160 sollen hier frei leben), die Seychellenpalme (Coco de Mer) und die ehemalige Leprastation. Wir wollen das alles sehen und machen uns auf den Weg. Die Schildkröten sind schnell gefunden, die sind hier überall und lassen sich gern am Hals kraulen oder mit Grünzeug füttern. Wir sehen auch die Aufzuchstation, mit 6 Monate alten Jungtieren. Die werden hier solange in einem Gehege geschützt, bis ihr Panzer richtig ausgehärtet ist. Sonst würden sie von den allgegenwärtigen Krabben gefressen werden. Später können sie sich dann frei auf der Insel bewegen.
    Nachdem wir genügend Hälse gekrault haben, machen wir uns auf die Wanderung zur anderen Seite der Insel, zur alten Leprastation. Es gab sie hier im 19. Jahrhundert, doch heute zeugt davon nur noch das Doctor‘s House (heute Besucherzentrum) und ein paar Ruinenreste. Der Weg allerdings ist genial schön, mitten durch Mangroven und über Boardwalks, sehen wir Krabben, Trichterschnecken, Echsen und als wir einen Berg abseits des Weges erklimmen, auch einige wenige Coco de Mer. Es gibt schöne Ausblicke und am anderen Strand eine tolle Abkühlung in herrlichem Wasser.
    Für die Nacht setzen wir wieder zum Anse Lazio über und essen die gestern frisch gefangenen Kalamare zum Abendbrot. Super lecker 😋.
    Read more

  • Day16

    "Mann" freut sich über Schattenplatz

    October 17, 2018 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

    Aber Vorsicht die reife Kokosnuss kann auch auf den Kopf fallen. Das hatten wir schon mal. Zum Glück war der Einschlag ein paar Meter entfernt.

    Hier sind wir an der Cote d'Or. An der Cote d’Or in Praslin ist der Sand so fein, dass es sich anfühlt wie Puderzucker. Da es aber dort sehr touristisch ist waren wir nicht so lange dort.

    Es gibt eine kleine Eisdiele in der Nähe vom Strand - sehr lecker. Die Besitzerin hat sich sehr über das Kompliment gefreut. :D
    Read more

  • Day9

    Praslin - die zweitgrößte Insel

    October 10, 2018 on the Seychelles ⋅ 🌧 22 °C

    Auf der zweitgrößten Insel Praslin haben wir neun Tage verbracht. Sieben davon in einer Unterkunft am Wasser mit einem phantastischen Blick von unserer Terrasse auf das Meer.

    Das göttlichste Take Away gab es in Praslin in der Nähe unserer zweiten Unterkunft namens Kot Mimi. Günstig und sowas von lecker und immer tagsüber geöffnet. Dort gibt es auch eine Stunde Free Wifi, so dass Sven mal mit Sascha telefonieren konnte. :-) Nicht zu verachten, da es sonst immer was kostet.Read more

You might also know this place by the following names:

Anse Volbert Village

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now