Seychelles
Inner Islands

Here you’ll find travel reports about Inner Islands. Discover travel destinations on the Seychelles of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

27 travelers at this place:

  • Day38

    Tauchen bei der Insel Ave Maria

    November 8 on the Seychelles

    Nachmittags waren wir tauchen und haben Haie, eine große schlafende Schildkröte, Tintenfische, Muränen, riesige Papageienfische, Steinfische, einen Löwenfisch und vieles mehr gesehen. War total genial und hat echt Spaß gemacht. 😂

  • Day6

    Ein Tag auf La Digue

    November 2, 2017 on the Seychelles

    Heute ging es nach La Digue, um 06.00 Uhr mit dem Bus von Cote D' Or zum Jetty und von dort um 07.00 Uhr mit der Fähre in 15 min nach La Digue.
    So früüüüüühhhhhh.....aber wir wollten vor dem Touristenstrom da sein. :-)
    http://www.seyferry.com/de/cat-rose-inter-island-ferry-praslin-la-digue

    Mit dem Fahrrad fü ca. 10 Euro ging es um die Insel, vorbei an Kokosnusspalmen, Vanilleplantagen, kleinen Gärtnereien zu den fantastischen Stränden....zum Anse Source d" Argent, einer der schönsten Stränd er Welt.....
    Was für eine schöne Insel. :-)

    https://lustfaktor.de/seychellen-la-digue-die-schoensten-straende-der-welt/

    Wir haben nur noch fotografiert bis der Regen kam. Aber mit Regenschauern muss man auf den Seychellen immer mal wieder rechnen, sonst wären sie wohl auch nicht so schön üppig grün.

    Und dann ging es weiter mit dem Fahrrad, Berg hoch und Berg ab...zu den verschiedenen anderen Traumstränden. Immer wieder haben wir Zwischenstops eingelegt, um die Aussichten zu geniessen, Riesenschildkröten zu füttern, Kolibris und sich auf Steinen sonnende Krabben zu beobachten...
    Es war ein perfekter Tag. :-)))

    Und gut, dass man sich vorher im Netz informieren kann....
    www.seyvillas.com/guide/islands/ladigue/general

    https://wolkenweit.de/la-digue-sehenswuerdigkeiten-highlights/
    Read more

  • Day34

    Südosten der Insel

    November 4 on the Seychelles

    Vor unserem Trip Richtung Anse Marron wurden wir von Einheimischen gewarnt das dort schon viele Wanderer verschwunden sind, da sie Flut und Ebbe nicht richtig eingeschätzt haben.

    Wir haben uns dann nach etwas Recherche auf den Weg gemacht. Dachten wir gehen dann einfach ganz entspannt so lange es geht. Ganz nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" 😄

    Der Weg ist traumhaft schön und führt durch Wälder, durch einen Fluss und an einsamen Stränden vorbei. Wir sind 3/4 des Weges gegangen. Weiter ging es nicht, da wir sonst wegen der kommenden Flut nicht mehr zurück gekommen wären.

    Den Trip können wir auch ohne den Anse Marron der am Ende liegt absolut empfehlen, einfach super schön.

    Haben dort ein sehr liebes österreichisches Pärchen kennen gelernt. Sie haben eine Drohne und uns direkt Fotos von heute geschickt. 😀👍
    Read more

  • Day11

    Segeln im Indischen Ozean

    September 4 on the Seychelles

    Haben wir schon erwähnt, das wir auf unserem Katamaran Vollpension haben? Das geht mit einem superleckeren Vollwertfrühstück los. Zum Lunch und Dinner gibts kreolische Kost und auch auf die Tea Time mit Kaffee/Tee und Gebäck müssen wir nicht verzichten. Immer wenn die Schiffsglocke läutet, ist der Tisch gedeckt, es riecht lecker, sieht gut aus und schmeckt hervorragend! Dafür sorgt unser Koch Terrence zusammen mit Vanessa, der Service Dame, Alex (Matrose oder so) und unserem Skipper Kevin. Hier macht irgendwie jeder alles und das sehr entspannt - wir fühlen uns sehr wohl!
    Also frühstücken wir lecker und dann gehts los mit ⛵️- der Wind ist super, die Welle auch nicht schlecht 😉. Segel raus und so segeln wir vier Stunden bei schönstem Wetter bis zur Insel Félicité. Hier machen wir eine lange Lunch-Schnorchel-Bade-Relax-Tea Time-Pause. Danach gehts unter Motor in wenigen Minuten zu unserem Schlafplatz vor dem Hafen von La Digue. Und schon gehts wieder los mit Urlaub machen 🤪!
    Read more

  • Day29

    Ein seltenes Naturwunder am Anse Severe

    October 30 on the Seychelles

    Heute wollten wir schon früh morgens zum schnorcheln an den Strand. Morgens ist die Flut da, was besser geeignet ist als Ebbe. Strandtuch ausgelegt, schön auf der Hängematte am Baum ausgebreitet... und dann... sehen wir eine brütende Schildkröte nicht weit von uns. Atemberaubend. Wir freuen uns wie Kinder. 😉

    Vorsichtig sind wir mit unseren Sachen umgezogen um die Schildkröte nicht zu stören. Was für ein Erlebnis. Wir sind überglücklich.

    Die Schildkröten kommen wohl immer an den gleichen Platz zurück und legen ihre Eier. Die Einheimischen sind gleich in hoher Freude und sprechen sehr viel mit uns. Wir passen gemeinsam auf, das Touristen sie nicht stören, was schon mal vorkommt. Das ist den Einheimischen sehr wichtig. Man darf sie beim brüten nicht stören.

    Wir unterhalten uns länger mit einem Rastafari der super nett und total naturverbunden ist. Er färbt eigene Tücher und Taschen und verkauft sie am Strand.

    Er hat soetwas vor 15 Jahren das letzte Mal bei Beau Vallon auf Mahé gesehen, also sehr selten. Er, einige andere Einheimische und auch wir sind ganz aus dem Häuschen was für ein Glück wir alle haben.
    Read more

  • Day32

    Heute gibt's lecker Fisch

    November 2 on the Seychelles

    Gerade frisch aus dem Meer. Für nicht Mal 5 Euro kommen heute Abend sieben Makrelen in den Ofen. Lecker Salat dazu - fertig. 😊 Treffen uns dazu abends zum Kochen mit einen netten Pärchen, was wir gestern kennengelernt haben. Das wird mal wieder lustig. Wir freuen uns drauf.

  • Day31

    Entspannen am Anse Cocos

    November 1 on the Seychelles

    Wenn man ganz nach links geht hat man quasi einen Pool, wo man entspannt baden und schnorcheln kann.

    Wir hatten Glück und haben einen Schattenplatz ergattert. Ein bisschen rumgetüftelt, gefegt und voilà - fertig ist das Schattenplätzchen. 😄 Schön kuschelig hier. ❤️

  • Day31

    Der Weg zum Anse Cocos

    November 1 on the Seychelles

    Vorbei am Anse Grande und Petit Anse geht's zum bekannten Anse Cocos. Echt ein schöner Weg. 😃

    Erst mit dem Rad und dann zu Fuß geht's zu den Stränden. Macht mega fun.

    Sind direkt nach nem gemütlichen Frühstück los. So war es noch nicht so heiß und die Strände sind noch menschenleer. Super schön.

  • Day34

    Nach der Wanderung...

    November 4 on the Seychelles

    Wir hatten Glück. Erst als wir von der Wanderung zurück waren hat es direkt angefangen Stunden lang in Strömen zu regnen. 😅

    Abends wurden wir alle von Ahmed auf einen Drink eingeladen. 😄 Dazu gab's selbstgemachte Bananenchips. War ein sehr witziger Abend.

  • Day12

    La Digue - Anse Servere

    September 5 on the Seychelles

    Heute haben wir den ganzen Tag „frei“ und der ist für die Insel La Digue (drittgrößte Insel mit ca. 2500 Einwohnern) reserviert. Unser Skipper fährt an die Pier ran und so können wir ganz bequem aussteigen.
    La Digue wird gerne als die schönste Insel der Seychellen bezeichnet. Ihre vielen kleinen versteckten Buchten und traumhaften Strände vor einer gigantischen Granitfelsenkulisse sind durch Werbung und Reiseführer in der ganzen Welt bekannt. Dazu kommt der tropische Pflanzenreichtum im Inselinnern - klingt alles fantastisch! Zudem läuft hier alles noch entspannter und ruhiger ab als auf den anderen Inseln, und da war schon alles relaxt. Hektik kennt man nicht auf den Seychellen 🤪!
    Am Hafen nehmen wir ein Fahrrad, denn das machen hier alle so. Autos gibts so gut wie keine, ein paar Gasthäuser holen ihre Gäste mit dem Golfcart vom Hafen ab und es gibt einige Sammelshuttles zum Strand, ansonsten wird hier geradelt.
    Auch bei uns läuft heute alles sehr geruhsam ab, denn Dirk schwächelt. Also schalten wir auf den kleinsten Gang und trödeln los. Am Anse Servere lass ich den Mann am tollen Superstrand schlafen und schmeiß mich in das kristallklare Wasser!
    Mit Zwieback aufgepäppelt hat Dirk wieder Kraft und wir erkunden das Inselchen linksrum, und zwar immer schön Berg und Tal: Anse Patata und Anse Gaulettes sind wunderschön, zum Baden aber wegen starker Strömungen nicht geeignet. Da die Straße eh bald endet, drehen wir hier um.
    Am Wegesrand gibt es immer wieder liebevoll aufgebaute und dekorierte Fruchtbars, an denen man sich mit leckeren Shakes stärken kann. Wir lassen das heute lieber und bleiben bei Wasser!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Inner Islands

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now