Singapore
Outram Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Outram Park

Show all

37 travelers at this place

  • Day2

    In Singapore angekommen

    February 9, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Morgens bereits 26 Grad Celsius! Mit Hop on Hop off Bus an Singapores Sehenswürdigkeiten vorbei. Dann um 12 Uhr im Hotel Zimmer bezogen.

  • Day46

    KL - Singapur

    February 20, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich war soo müde, aber aufging es. Die Fahrt war angenehm und die Landschaft wunderschön. Allein deshalb hatte sich die Fahrt schon gelohnt.
    Beim Grenzübertritt mussten wir zweimal aussteigen und alles wurde kontrolliert. Singapur hat sehr strenge Vorschriften, beispielsweise darf kein Kaugummi eingeführt werden.
    Es kamen schliesslich alle gut über die Grenze und bald darauf wurde das Ziel Singapur erreicht. Nur war es schon fast 18:00. Mein kurzer Aufenthalt ist also gerade nochmals etwas kürzer geworden.

    Die Hostelbesitzerin meinte dann zu mir, wenn ich gerade losgehen würde, könnte ich es noch zum Sonnenuntergang auf die Rooftopbar des Marina Bay schaffen. Ich war innerhalb von fünf Minuten geduscht und wieder auf dem Weg.
    Beim Marina Bay angekommen staunte ich nicht schlecht über den Luxus, mit dem man hier konfrontiert wird. Überall Geschäfte, in denen mein gesamtes Reisebudget nicht mal für ein Kleidungsstück reichen würde.
    Ich gesellte mich zu den anderen wartenden Leuten und befand mich schon bald darauf im Lift zur Skybar. Ein Eintritt in dem Sinne gab es nicht. Man kauft sich einen Voucher für einen fixen Betrag von 22 Dollar. Wenn man dann an der Bar oben etwas konsumiert, dann werden diese 22 Dollar wieder von der Endrechnung abgezogen.

    Als ich dann schliesslich oben ankam, war die Sonne nirgends mehr zu sehen. Die Stadt war nun von Lichtern beleuchtet und hatte eine enorme Wirkung. Ich holte mir an der Bar einen Cocktail und traf auf Eyske aus Deutschland. Sie war gleich alt wie ich und beide waren wir froh auf Anhieb jemanden zum Cocktail trinken und plaudern gefunden zu haben. Es ist nämlich schon schöner, wenn man Augenblicke wie diese, welche an einem geselligen Ort sind, mit jemandem teilen kann.
    Eyske reist ebenfallls alleine und hatte es sich zum Ziel gemacht Grossstädte der ganzen Welt zu bereisen. Für die gesamte „Weltreise“, wie sie es nennt, hat sie fünf Monate Zeit.
    Nach den Cocktails, den klassischen Touristenfotos, dem Ergattern von Sitzen direkt am Gelände und einer Lichtershow gingen wir wieder nach unten. Wir spazierten noch durch die Gardens by the Bay, welche ebenfalls wunderschön waren, gingen zusammen Abendessen und verabschiedeten uns schliesslich. Wir hatten einen super Abend unter Mädels!

    P.S Kann man das Leitungswasser in Singapur trinken und die Toiletten sind noch sauberer als in der Schweiz.
    Read more

  • Day103

    Singapore

    March 2, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    De onafhankelijke staat Singapore ligt middenin geografisch Azië, maar verschilt in beleving met de omliggende landen: Het is een soort mengelmoes van Chinese, Indische, Westerse en natuurlijk ook Maleisische cultuur. De staat is pas 50 jaar oud en dus hypermodern, ze zou zo kunnen doorgaan als de set van een science fiction film. Met haar hoge futuristische flatgebouwen, indrukwekkende parken met skywalks en onevenaarbaar stipt openbaar vervoer wint de stad van de toekomst het van elke Europese metropool op vlak van moderne technologie en innovatieve architectuur. De stad is ook bijzonder groen. De perfecte harmonie van een moderne stad en natuur, volgens mij.
    Singapore is ook de stad van de liefde. Vanaf nu althans... Ik zie Jules terug vandaag en dat maakt de ervaring nog zoveel beter. We wandelen naar de Gardens by the bay, een prachtig aangelegd park met imposante overdekte bloementuinen. Verder genieten we van de uitzichten op Marina Bay Sands, het bekende futuristische hotelgebouw en dé signatuur van Singapore. We eten heerlijke Maleisische streetfood, Vietnamees, lekkere burgers én Spaanse tapas - dat kan allemaal dankzij de cultuurcocktail die Singapore is...
    We lopen rond in Little India en Chinatown, waar ook ons hotel zich bevindt. Deze twee wijken zijn zeer levendig en bieden naast heerlijk eten ook een gezellige sfeer en authentieke indruk van de Chinese en Indiase cultuur.
    Op twee halve dagen wandelen we de volledige route van the Southern Ridges en het Labrador Nature Reserve. 15 kilometer over groene paden en skywalks, die ons laten wandelen ter hoogte van de boomtoppen met prachtige uitzichten op de volledige stad: Ideaal voor (wandel)liefhebbers zoals wij...❤️
    Read more

  • Day2

    Weisheiten des Tages

    February 10, 2020 in Singapore ⋅ 🌧 28 °C

    Nach 10'500km berrührt ,,unser" Flugzeug endlich die Landebahn von Singapur.
    Bis auf das mein Sitznachbar (nicht Thierry, Gerüchte gleich im Keim ersticken 😂) etwas unangenehm gerochen hat , war es ein angenehmer Flug.
    Thierry hat sich vier Filme reingezogen. 🤪 Ich hab nur die Neuverfilmung vom Lion King geschafft. Aber die Devise von Timo und Pumba wird gleich zu meinem Motto für die nächste Zeit. Hakuna Matata. Means; No worries.
    Nach 12 Stunden Flug sind wir um 5 uhr morgens endlich gelandet.
    Mental vorbereitet auf den grossen Kulturschock, verlassen wir den Flughafen Richtung Metro.
    Singapur, eine asiatische Grossstadt. Laut und lärmig, viele Leute, eine riesen Hektik. Das haben wir erwartet. Aber was für ein Irrtum.
    Bereits in der Metro herscht eine seelenruhe und es sind wenig Leute unterwegs. Hmmm vielleicht ist die Rush Hour schon durch oder kommt erst noch. Dabei hab ich mir doch schon vorgestellt, dass wir gleich, wie in China vom Zugpersonal in die überfüllten Metros gestossen werden. Neee, Platz zum vergeuden.
    Das Singapur sauber sein soll, habe ich vom hören sagen gewusst. Aber das die Stadt sauberer ist als manch einers Wohnung überascht dann doch sehr.
    Unser Airbnb Zimmer ist leider erst um 3 Uhr zum Check-In bereit. Doch unser Gepäck dürfen wir bereits um 9:30 abgeben.
    Die Unterkunft ist schnell gefunden und so machen wir uns auf die Suche für eine Sitzmöglichkeit in der Nähe, um die Zeit bis dahin zu überbrücken. Ein kleiner Park ist schnell gefunden. Sogar ein kleines Häuschen mit Tischen an welchem Einheimische sitzen und essen gibt es dort. Super denken wir, genau unser Ding. Uns unter die Locals mischen und lokales Frühstück.
    Als wir dann aber den Mönch sehen und all die in weiss gekleideten Leute haben wir uns nicht mehr dafür uns dazu zu setzen. Wahrscheinlich doch kein Restaurant. Meine Aussicht auf ein Frühstück schwindet. Also setzen wir uns auf eine Parkbank neben dem Häuschen und beobachten das ganze treiben. Was machen die den dann dort?🤔 Essen und plaudern. Daneben das Toi Toi welches rege genutzt wird. Neue Leute kommen und gehen. Der Mönch der halb schläft....oder meditiert. 😅
    Vielleicht lags am Schlafentzug oder der aufkommenden Hitze.
    Den trotz intensivem beobachten und diskutieren, wird uns leider erst beim Sargabtransport bewusst, dass wir die ganze Zeit neben einer Beerdigungszeremonie gesessen und noch wie dumm geglotzt haben. 🙈
    Haben wir doch erst gerade vor ein paar Tagen den Film, die Hochzeitscrasher mit Owen Wilson geschaut, so wurden wir gerade selber zu Crashern. Nur blöderweise eben nicht von einer Hochzeit. 🙈 aber hey: Hakuna Matata 😄
    Endlich können wir unser Gepäck abgeben und treffen unsere Vermieterin. Sie erklärt uns einige Dinge und gibt uns Tipps.
    Also nehm ich mal an 😅 denn die Hälfte von ihrem Englisch versteh ich nicht. Ein Blick zu Thierry rüber, sagt mir, dass es ihm gleich geht. 😂 einfach schön lächeln und nicken. Sind ja schliesslich in Asien.
    Und dann mach ich den Fehler des Tages. Ich behalte meine lange Hose an, wegen Aklimatiserung und so....
    Keine 10 Minuten Fussmarsch später sind wir bereits nass und unsere Kleider kleben am Rucksack besser als jeder Sekundenkleber. Der eine oder ander fragt sich jetzt sicher: Warum ist sie nicht einfach zurück und hat was anderes angezogen? Glaub mir, diese Frage hab ich mir heute auch mehrmals gestellt 😉🙉
    Auch mein Haar ist sich die Feuchtigkeit nicht gewöhnt und gleicht nach kurzer Zeit mehr einem Wischmop 😂
    Singapur gefällt uns sehr gut. Viel erinnert uns lustigerweise an London. Überaschenderweise gab es einfach wenig Touristen. Könnte aber vielleicht am Coronavirus liegen.
    Wir essen später noch etwas in einer Garküche bevor wir uns dann müde aber zufrieden Richtung Unterkunft machen.
    Weisheiten des Tages;
    1. Crashe keine Beerdigungen
    2. 25 Grad können sich schnell wie 32 Grad anfühlen (Luftfeuchtigkeit).
    Vorteil kurze Kleidung.
    3. Wenn du keine leuchtende Nase willst, Sonnencreme nicht vergessen.
    4. Auch wenn denkst du weisst die oben genannten Punkte und bist nicht das erste Mal am reisen....sie können trotzdem vergessen gehen. 😂
    Read more

  • Day1

    Almost stayed in the wrong country

    March 6, 2017 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    As we arrive in Manila from El Nido Isabel shifts her focus to Singapore and she checks on google maps how to get from the airport to our Airbnb. At that moment she says "Ek het 'n foutjie gemaak"/ I made a mistake.

    Then she said the Airbnb I booked is 5 minutes across the border in Malaysia. I double check and yes we are about to board a plane to Singapore but we only have a place to stay in Malaysia.

    After overcoming the shock of this I spring into action and try to cancel our Airbnb and get our money back, while Isabel started looking for new accommodation in Singapore.

    Although Airbnb has a very strict cancellation policy (or at least this one) I still try as Isabel did search for Singapore when the listing came up, plus Isabel even said to the host we are looking forward to come to Singapore and she did not tell us that the place is not in Singapore. I am not sure what happened behind the scenes between Airbnb and the host but the host came back and said its fine she will refund us, so thats great.

    Isabel looked at Airbnb and there was nothing available thats cheaper than any hotel she could find and at the end of the day she booked us into the Dorsett Singapore, which cost about the same per night than our whole previous Airbnb booking did. Singapore is just much more expensive than Malaysia. I am glad we caught this in time and was able to book this nice hotel.

    {Roedolf}

    Hierdie foutjie het vir my uitgewerk! 😜

    {Isabel}
    Read more

  • Day16

    Singapore, Singapore

    February 12, 2017 in Singapore ⋅ ⛅ 27 °C

    Singapore was an over night. I was not able to get off the first day however. The new passengers were joining the ship and I was one of the people who had to be there to take their photo. Most of the new passengers however are very nice and a lot of fun. With the world cruise you pick up passengers from all over the world instead of just having all British passengers which makes it a lot of fun. Right now there are a lot of Australians onboard and they love having fun with their photos.
    The photography team went out during the day but came back later in the evening to get ready to go out at night. This time I was able to go with them. We got a taxi to Marina Bay Sands. We took one of the towers up to the very top to a bar. The view was amazing but the prices were not. Two of the photographers bought drinks anyway and spent £24 each on their drinks. After that it suddenly started pouring rain so we just decided to leave. We just went back to the ship and went to sleep so we could get up in the morning to try going out again.
    Read more

  • Day17

    Singapore, Singapore

    February 13, 2017 in Singapore ⋅ ⛅ 28 °C

    The second day in Singapore was better then the first. This time we took the train to Little India first. Which was a lot of fun. We looked around a lot of shops and it was just like being back in India. We then took the train to Raffles Place. We were wishing we had gone there the night before. It was really nice there and we did a bit more shopping and exploring. We then got the train back to the ship to start work.Read more

  • Day37

    Furama Riverfront Hotel Singapore

    July 25, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 25 °C

    3 nights here before heading home. Both quite sick by now ... erk! Hoping well get a look around but first some sleep -Sheila didn't sleep a wink on the flight.

  • Day25

    Singarpur - Tag 1

    January 8, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute haben wir das Abenteuer Singapur gestartet.

    Nach ausschlafen ohne Jetlag 👍 haben wir die erste Tour der Stadtrundfahrt gemacht.

    Erster Stop für uns war das Singapore Flight Riesenrad mit Mega geiler Aussicht auf die Stadt. Eine kurze Wellness Behandlung gab es noch (siehe Foto). 😜

    Anschließend haben wir die Gegend von Marina Bay mit Formel 1 Rennstrecke use. Zu Fuß erkundet.

    Weiter ging es zum Marina Bay Hotel und den Gardens By the Sea. Ein Riesenpark, dem wir bis zum Abend durchstreift haben.

    Nach Dinner in ChinaTown ging’s zurück ins Hotel - Eindrücke verarbeiten😀.

    CU und bis morgen

    08.01.18
    Read more

  • Day17

    Singapur

    October 19, 2016 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach dem ruhigen Norden ging es für uns zwei Tage in die Weltmetropole Singapur. Der totale Kontrast! Aber die Stadt ist auf jeden Fall eine Reise Wert und in Gegensatz zu vielem anderem in Süd-Ost-Asien sehr strukturiert und organisiert. Wir haben und größten Teils einfah die Stadt angeschaut und die Freizeit-Insel Sentosa besucht. Gestern Abend noch das abschließende Highlight mit einem Bier auf dem Marina Bay Sands!
    Jetzt fahren wir mit dem Bus nach Melakka in Malaysia.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Outram Park